Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebensweisheit des alten Meisters, 29. Dezember 2013
Von 
Bijou - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Große Weg hat kein Tor. Nahrung, Anbau, Leben (Taschenbuch)
Wenn ein Mikrobiologe zu dem Schluss kommt, dass der naturwissenschaftliche Ansatz falsch ist, sollte man das schon ernst nehmen. Er hat sich als juger Mann zurückgezogen und mit Landwirtschaft für die Selbstversorgung begonnen. Nach 30 Jahren des Landbaus hat der Mann nicht nur den Bogen raus, wie es mit dem geringst möglichen Aufwand geht, sondern auch tiefe Einsichten in die Natur gewonnen. Seine ganzheitliche Weltsicht schließt auch die Menschen, die Gesellschaft und das kapitalistische Agrarsystem ein und legt den Finger in die offensichtlichen Wunden. Das Buch eignet sich zum entspannten Einstieg in seine Weltsicht und lässt aufhorchen. Nicht jeder möchte Selbstversorger werden, aber offenbar braucht es dazu nicht mehr Fläche und Aufwand als die Pflege eines größeren deutschen Ziergartens. Die Anbaumethoden des Japaners lassen sich nicht 1 zu 1 auf unser Klima übertragen, aber sie sind es wert, auch hier bedacht und ausprobiert zu werden. Als Vorbild für den Ökolandbau und besonders den Umgang mit dem Boden haben seine Einsichten auch nach seinem Tod nichts von ihrer Aktualität eingebüßt.
Dem Verlag gebührt Dank, dass er die Schriften immer wieder auflegt. Sie sind gut ins Deutsche übersetzt und teilweise kommentiert und lassen sich so auch für uns gut lesen. Eine Anregung zum Nachdenken und als Anstoß für Verhaltensänderungen beim Umgang mit dem Boden, Pflanzen, Lebensmitteln und Konsum sind sie allemal. Präzise Anleitungen darf man aber nicht erwarten, sondern muss selbst seinen Weg finden. Auch wenn dieser laut Fukuoka kein "Tor" hat, könnte das Buch ein "Türöffner" dafür sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jeder, der ein Fleckchen Erde hat, sollte es unbedingt lesen., 15. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Große Weg hat kein Tor. Nahrung, Anbau, Leben (Taschenbuch)
Würden doch mehr Menschen so mit der Natur umgehen. Das kleine Buch ist zwar etwas langatmich und auch phylosophisch,
aber die Kernaussagen sind so kurz, prägnant und hilfreich, dass jeder es lesen sollte, bevor er die nächsten Samen kauft. K.St.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Große Weg hat kein Tor. Nahrung, Anbau, Leben
Der Große Weg hat kein Tor. Nahrung, Anbau, Leben von Masanobu Fukuoka (Taschenbuch - April 2007)
EUR 14,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen