Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen4
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2008
Ja, doch, man merkt die Liebe zur Heimat, so kitschig das auch klingen mag!!! Aber das nur mal so am Rande erwähnt.
Als ich das Büchlein in den Händen hielt, war ich erst etwas skeptisch. Vegetarisch ist eigentlich nicht so mein Ding... Aber ich habe flugs einiges nachgekocht, und bin begeistert.
Durch meine Besuche im Libanon konnte ich auch schon in den Genuss einiger Spezialitäten kommen, und finde, die Rezepte im Buch und im Lande an sich stimmen ziemlich überein.
Die Autorin kocht sehr "gesund" auch mit Vollkornmehl. DAS find ich zwar ein bisschen untypisch, aber zum einen schmeckts trotzdem sehr lecker, und zum anderen kann man ohne weiteres auf Weißmehl umsteigen. ;)
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2005
Die libanesische Küche hat eine lange Tradition. Und sie hat eine lange vegane Tradition, da in der orthodoxen Fastenzeit keine tierischen Produkte erlaubt sind. So ist dieses wunderbare Kochbuch - auch wenn der Titel Milch und Eier vermuten lässt - ein rein veganes und es sprüht nur voll leckerer Gerichte, die auf das sofortige Ausprobieren warten.
Wer leckere, einfach zuzubereitende, orientalische Rezepte sucht, ist hier genau richtig. Mit viel Liebe aufgemacht und mit persönlichen Randbemerkungen versehen, kommt dieses Buch daher, dass bei jedem (nicht nur vegetarischen) Liebhaber der orientalischen Küche nicht fehlen darf.
0Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2009
Ein wenig enttäuscht war ich schon beim Lesen dieses Kochbuches und beim Ausprobieren erst recht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die libanesische Küche derart fade ist (an Gewürzen also sehr gespart wird). Manchmal muß auch die Wasserangabe zu hoch sein, denn es wurde sehr wässrig. Sicher sind auch ein paar gute Rezepte dabei, insgesamt war ich aber doch enttäuscht. Und Vollkornmehl mag ich an sich zwar sehr, landestypisch ist es aber wohl sicher nicht.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2008
Pro:
- Anspruch auf Authentizität,
- Einführung (inkl. Landeskunde)
- Viele einfache Rezepte

Kontra:
- kein einziges Foto des Gerichtes
- viele Rezepte sind, meiner Meinung nach, nicht fein genug. Es sind oft einfache kurze Grundrezepte, bei denen mir persönlich einige Zutaten, Gewürze oder Details fehlen.
- Trotzt des Anspruches auf die Authentizität, wird hier oft Vollkornmehl verwendet. Und bei Foul Medammas stehen Bohnen aus der Dose auf der Zutatenliste.

Fazit: nicht schlecht, aber nicht gerade empfehlenswert. Nach meiner subjektiver Meinung, repräsentiert das Buch eher bürgerliche Küche. Ich habe vor kurzem auch dieses indisch-vegetarisches Kochbuch gekauft, und im Vergleich damit würde ich hier leider nicht mehr als 3 Punkte geben. Aber eigentlich mag ich die libanesische Küche und ich kann nicht wirklich sagen ob es bessere vegetarische Kochbücher dafür gibt.
11 Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden