Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fussball ist mehr, Fussball ist alles ...
Kuper bereist die ganze Welt, um dem Phaenomen Fussball nahe zu kommen. Dabei geht es ihm nicht um das Spiel im einzelnen, Taktik oder einzelne Spieler, sondern um die gesellschaftliche Bedeutung des Fussballs in der heutigen Welt. Angefangen von den Begegnungen zwischen Deutschland und Holland, denen immer eine politische Komponente beilag (2. Weltkrieg) ueber die...
Veröffentlicht am 5. November 2009 von faustino888

versus
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr interssantes Fussballbuch
Football against the Enemy ist ein umfassendes und recht interessantes Buch das Hintergründe im Internationalen Fussball, egal ob wirtschaftliche oder fanbezogene, darstellt.

Die Übersetzung ins Deutsche ist meine Meinung nach nur schlecht gelungen, weshalb der Text teilweise recht holprig zu lesen ist. Sollte man daran interessiert sein das Buch zu...
Veröffentlicht am 20. Juli 2009 von Nikolaus Wernicke


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fussball ist mehr, Fussball ist alles ..., 5. November 2009
Rezension bezieht sich auf: Football against the enemy Oder: Wie ich lernte, die Deutschen zu lieben (Taschenbuch)
Kuper bereist die ganze Welt, um dem Phaenomen Fussball nahe zu kommen. Dabei geht es ihm nicht um das Spiel im einzelnen, Taktik oder einzelne Spieler, sondern um die gesellschaftliche Bedeutung des Fussballs in der heutigen Welt. Angefangen von den Begegnungen zwischen Deutschland und Holland, denen immer eine politische Komponente beilag (2. Weltkrieg) ueber die Sportclubs der ehemaligen UDSSR und ihre Verpflechtung mit den Staatsorganen, ueber die Unterdrueckung der DDR Fans bis hin zur politischen Dimension des Derbys Celtic - Rangers zeigt Kuper auf, dass Fussball schon lange nicht mehr nur ein Spiel ist. Argentiniens Regierung nutzte die WM 78, die Welt zu blenden und um von Misshandlungen und Mord abzulenken. Der WM Titel beruhigte die Bevoelkerung. Noch heute sehen Regierungen in Afrika den Erfolg im Fussball als notwendig an, um an der Macht zu bleiben. Fussball kann aber auch zur Integration und Befriedung beitragen, wie das Beispiel Suedafrika, wo vorwiegend Schwarze dem Fussball verbunden sind, belegt.
Und noch eine wichtige Aussage: Jede Region der Welt hat die ihr eigene Art, Fussball zu spielen. Unveraenderlich. (Kaiserslautern - Kampf, Bayern - kalt, abgeklaert, Holland - Schoenspielerei, Italien - defensiv theatralisch, etc.)
Kuper befragte fuer seine Reportage 100 von Beteiligten. Seine Reportage ist spannend, authentisch und zeigt, wie facettenreich der Fussball ist und das Fussball schon lange nicht mehr nur ein Spiel ist, sondern benutzt wird, um Politik zu machen, von Misstaenden abzulenken oder eigene Interessen durchzusetzen. Fussball als Instrumentarium. Dennoch hat und wird der Fussball niemals seine Faszination fuer die Massen verlieren. Umbedingt lesenswert, um Fussball einmal aus einem anderen, gesamtgesellschaftlichen Blickwinkel zu betrachten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr interssantes Fussballbuch, 20. Juli 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Football against the enemy Oder: Wie ich lernte, die Deutschen zu lieben (Taschenbuch)
Football against the Enemy ist ein umfassendes und recht interessantes Buch das Hintergründe im Internationalen Fussball, egal ob wirtschaftliche oder fanbezogene, darstellt.

Die Übersetzung ins Deutsche ist meine Meinung nach nur schlecht gelungen, weshalb der Text teilweise recht holprig zu lesen ist. Sollte man daran interessiert sein das Buch zu kaufen und aureichende Englischkenntnisse besitzen unbedingt in der Originalfassung bestellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartig, 9. Oktober 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Football against the enemy Oder: Wie ich lernte, die Deutschen zu lieben (Taschenbuch)
Der Werkstatt-Verlag begeistert mit einem neuen-alten Buch aus seinem Programm: »Football against the enemy« heißt das Wunderwerk, das unser ganz besonderer Lesetipp für den Urlaub ist. Autor Simon Kuper gelang mit seinem Buch ein ganz großer Wurf. Es wurde in mehrere Sprachen übersetzt ' und erscheint in aktualisierter Fassung nun endlich auch auf Deutsch. Kuper bereiste dafür Berlin, Moskau und Brasilien, trifft interessante Fußballzeugen und lässt sich erzählen, was der Fußball fürs menschliche Miteinander so alles aus- und anzurichten vermag. Seine grandios geschriebenen, witzigen Reportagen beginnen in den neunziger Jahren mit der brisanten deutsch-holländischen Fußballrivalität ' und enden 2008 beim gleichen Thema, nun aber deutlich entspannter. Denn inzwischen hat der einst beinharte Holland-Fan gelernt, Deutschland zu lieben. Ganz großer Sport!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS Standardwerk über Fußball-Kultur (für Fans und Sozioligen) nun auch in Deutsch, 15. Juli 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Football against the enemy Oder: Wie ich lernte, die Deutschen zu lieben (Taschenbuch)
Ob dieses Buch das beste ist, das je über Fußball geschrieben wurde, kann ich nicht kontrollieren. Mit Sicherheit ist des das beste Buch über Fußballkultur, dass ich bisher gelesen habe.
Für jeden Fußballverrückten uneingeschränkt u empfehlen, aber auch für alle Soziologie-Interessierten!
Hier geht es nicht um die Schilderung eines Fans in seinem Leiden und Feiern, wie z.B. bei 'Fever Pitch' oder um die gewaltlastigen Schilderungen a la 'Among the Thugs'.
Es geht um die Bedeutung des Fußballs für die Gesellschaft, der über das Spiel hinaus reicht. Anhand von Erlebnisberichten führt einen der Autor an die Schnittpunkte von Gesellschaft, Fußball und deren gegenseitige Beeinflussung; Wie beeinflussen die Traditionen eines Landes die Art Fußball zu spielen?; Wie spiegelt sich im Fußball das Verhältnis von Länder zu einander?; Wie reflektiert der Fußball innergesellschaftliche Gegebenheiten?
Für alle eine Pflichtlektüre, die sich auch über den aktuellen Spieltag hinaus für das Spiel interessieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk - Endlich auf Deutsch, 19. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Football against the enemy Oder: Wie ich lernte, die Deutschen zu lieben (Taschenbuch)
Es ist eigentlich erstaunlich, dass dieses Buch erst jetzt ins Deutsche übersetzt wurde. So stammt die erste Version des Buches aus dem Jahre 1994. Das merkt man dem Buch auch teilweise an, jedoch wurde es für die aktuelle Ausgabe vom Autor und Übersetzer ergänzt und aktualisiert. Was übrig belibt ist vielleicht eines der eindrucksvollsten Werke das je über die gegenseitige Einflussnahme von Fußball und Gesellschaft/Politik geschrieben wurde. Simon Kuper berichtet von seinen verschiedenen Reisen in alle Kontinente immer auf der Spur nach gesellschaftlichen Geschaffenheiten die den Stil eines Landes Fußball zu spieln beeinflussen. Hierzu trifft er sich mit Trainer Legenden, Funktionären, Spielern und Politikern. Herausgekommen ist eine eindrucksvolle Sammlung mal witziger, mal schockierenden Reportagen die zeigen, dass Fußball doch mehr ist als nur ein Spiel. Ein Meisterwerk, dass nciht nur Fußballfans zu empfehlen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Football against the enemy Oder: Wie ich lernte, die Deutschen zu lieben
EUR 16,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen