Kundenrezensionen


52 Rezensionen
5 Sterne:
 (26)
4 Sterne:
 (14)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsam, abwechslungsreich und spannend
Ich war mehr als einmal versucht, das Buch in die Ecke zu legen und nicht weiter zu lesen. Dies liegt daran, dass im Mittelpunkt der Geschichte ein Bundeswehrdepot steht und der Autor, Jacques Berndorf, die Geschichte dafür verwendet, seine Ressentiments gegenüber der Bundeswehr zum Ausdruck zu bringen. Tja, und da ich selbst einmal für 15 Monate...
Veröffentlicht am 23. Februar 2005 von Harald Meyer

versus
15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig
Der erste Siggi-Baumeister-Krimi aus einer mittlerweile umfangreichen Reihe.

Baumeister ist freier Journalist und ein Naturbursche. Mit seiner Katze und seiner Pfeifensammlung lebt er in einem Eifeldorf und verbringt seine Zeit am liebsten mit Gartenarbeit und Beobachtung der Tiere, die dort ein und aus gehen.

Eines Tages erhält er einen...
Veröffentlicht am 18. September 2007 von Valentine


‹ Zurück | 14 5 6 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Bleibt wohl das einzige Exemplar dieser Reihe in meinem Regal, 19. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi (Taschenbuch)
Einer Empfehlung folgend war ich richtig gespannt auf diesen Krimi. Am Ende überwog leider die Enttäuschung...

In einer Zeit, da Lokalkrimis aus jeder Gegend die Renner sind, kommt der Berndorf-Krimi von 1989 ein wenig als Urgestein daher. Gemessen an vielen vergleichbaren Veröffentlichungen dieses Genres wirkt die Story jedoch an vielen Stellen etwas unrealistisch, die Protagonisten oft hölzern in den Handlungen und Dialogen. Ich habe den Eindruck, als hätte Berndorf sich eine Handvoll Stilmittel überlegt, um seinen Figuren Farbe und Leben mitzugeben, die er jedoch recht regelmäßig und offensichtlich einsetzt. So raucht sein journalistischer Held regelmäßig Pfeife, allerdings geht der Autor mit dieser Tatsache bis an den Rand der Nervgrenze, wenn er zum x-ten Mal den Pfeifenhersteller und das Modell nennt. Auch habe ich noch nie so viele leise gesprochene oder gemurmelte Dialoge gelesen. Ich habe testweise das Buch an 10 beliebigen Stellen aufgeschlagen und auf jeder dieser Zufallsseiten wurde irgendwo gemurmelt. Merkwürdige Häufung, die auf mich nicht "wie im wahren Leben" wirkt.
Ich konnte mich auch wenig in die Person des Journalisten fühlen, der mal als naturverbundener, geerdeter Mensch dargestellt wird, dann aber besonders im Umgang mit seiner Kollegin Elsa auch mal zum Macho mutiert. Ist das der Versuch, der Figur Kanten und Charakter zu geben? Mir fehlen hier subtile Eingängigkeit und Authentizität, die mir die ganze Geschichte näher gebracht und intensiver gemacht hätten. So war es nur unterhaltsam.

Die Preise, mit denen die Werke Berndorfs mittlerweile ausgezeichnet wurden, ließen mich mehr erwarten, aber neben dem Handwerkszeug eines Autors ist und bleibt es auch Geschmacksache des Lesers, ob ihn ein Werk anspricht und berührt oder nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Akzeptabler Einstieg, 13. Juli 2007
Von 
K. Beck-Ewerhardy "kgbeast" (Moers) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi (Taschenbuch)
Was ist nun passiert? Ein Spionagefall um die noch existierende Staatssicherheit der DDR? Ein Eifersuchtsdrama um die Betroffenen? Ein Eifersuchtsdrama um die Ehe des Offiziers? Probleme mit dem Kölner Rotlichtmilieu? Schwarzhandel? Interne Querelen der Bundesdeut-schen Sicherheitsorgane? Und muss der Chef wirklich eigens aus Hamburg kommen um sich einzumengen?

Alles erscheint möglich und Menschliches trifft auf allzu Menschliches und Siggi und Elsa auf Klarinette spielende Schäfer auf der Alm und überhaupt werden hier Menschen in kleiner Zahl in großen motivationalen Zusammenhängen gezeigt. Das war also der erste Band? Respekt!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein spannender Krimi in der romantisch schönen Eifel., 21. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi (Taschenbuch)
Auf einem Waldweg hinter einem Bundeswehrdepot werden drei Leichen gefunden, zwei Frauen und ein Mann. Per Zufall erfährt der in der Eifel beheimatete Journalist Siggi Baumeister von den Todesfällen, daß der Mann Bundeswehrangehöriger war, und daß die Geheimdienste die Geschichte verheimlichen. Direkt zu Beginn seiner Recherche wird Baumeister krankenhausreif geschlagen, bleibt aber mit Hilfe einiger Freunde am Ball. Die Geschichte bleibt verworren: war es nun eine Spionagegeschichte, wie die Geheimdienste vermuten, oder ein Eifersuchtsdrama, wie die offizielle Presseverlautbarung behauptet? Doch erst der kauzige Kriminalrat Rodenstock kann einige entscheidende Punkte aufhellen...
Drei heimliche Leichen, die allgegenwärtige Bundeswehr und die weite, stille Eifel: Jacques Berndorf gelingt es, dies alles zu einem spannenden Krimi zu vereinen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Krimiliebhaber gekauft., 15. Januar 2013
Von 
Peter Haus "pema75" (tiefenort) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi (Taschenbuch)
Grundgedanke nicht schlecht, liest sich aber nicht gut, da die Dinge, die beschrieben werden durch mehrere andere kleine Geschichten umgarnt werden und man bei jedem neuen Mal. wenn man weiter liest, nachdenken muss. in welche Geschichte das gerade hineingehört.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Durchschnitt..., 23. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi (Taschenbuch)
Gut 23 Jahre nach seinem Erscheinen führte ich mir nun meinen allerersten "Eifel-Krimi" zu Gemüte (als echter Eifelaner schon eine kleine Nachlässigkeit).

Die Charaktere und Landschaftsbeschreibungen erkennt man als Einheimischer gleich wieder und das erhöht den Lesespaß. Das Hauptaugenmerk liegt auch auf ebendieser Eifelatmosphäre und den zum Teil skurrilen Charakteren. Dies ist auch gleichzeitig der Schwachpunkt, denn der eigentliche Fall und dessen Lösung ist allenfalls Durchschnitt, auch wenn der Beginn mit drei ermordeten Personen im Bundeswehrumfeld noch recht vielversprechend und atmosphärisch ausfällt. Die weiteren Ermittlungen, sowie die Auflösung gestalten sich jedoch ziemlich sprunghaft und holprig und auch die ungeschliffenen Dialoge, die manche sicherlich als originell empfinden, haben mich ziemlich genervt.

Insgesamt ragt Eifel-Blues wirklich nicht aus der landläufigen Krimi-Standardkost heraus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gewöhnungsbedürftig, 5. Oktober 2010
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi (Taschenbuch)
Dieses Buch beginnt mit einer lustigen Szene, in dem die Katze des Journalisten eine Maus lebendig in seinem Schlafzimmer deponiert. Es folgen dann aber Kapital, die eigentlich ein Krimi sein sollen. Leider macht der Autor für mich nur schwer nachvollziehbare Sprünge in seiner Erzählung und es folgen Dinge (z.B. woher weiß der Arzt den Namen des Agenten???), sorry macht für mich keinen Sinn. Die Sprache des Autors ist für meinen Geschmack etwas holprig.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungener Einstieg in die Eifel-Staffel, 4. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi (Taschenbuch)
Zum Inhalt möchte ich an dieser Stelle nicht auch noch was schreiben, sonder nur das mir das Buch von seiner Art, bzw. den Schreibstiel sehr gut gefallen hat....... reine Lesezeit 7 Stunden ( durchgehend ) ! Ich denke das sagt genug über diese Werk aus ....
Allen weiteren Lesern unterhaltsame Spannung !!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Still Got The Blues, 28. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi (Taschenbuch)
Ein sehr symphatisches Buch für zwischendurch.

Obwohl mir "Eifel Sturm" etwas besser gefallen hat, besitzt auch dieses Buch all das, was die Krimis von Michael Preute so lesenswert macht. Eine kluge Kriminalgeschichte mit politischem Einschlag, vorgetragen mit reichlich lokalem Flair und einem permanenten Augenzwinkern. Macht wirklich Lust auf die Eifel und der nächste Fall kommt ganz bestimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 1. Band, 9. Juli 2009
Von 
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi (Taschenbuch)
Der 1. Band über Baumann und seine Kriminalgeschichten ist ganz gut gelungen. Im Großen und Ganzen ist es ein abwechsulgsreicher Krimi, bei welchem man auch Abseitz des richtigen Pfades geführt wird. Das Ende hätte dann aber doch etwas Fantasievoller gestaltet sein können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eifel-Käse, 9. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi (Taschenbuch)
Siggi Baumeister lebt malerisch in der Eifel, stolpert über einen Kriminalfall, bekommt was auf die Schnauze und lacht aber zuletzt am besten. So sind fast alle seine Fälle aufbereitet, manchmal kommt noch ein Deus ex machina dazu. Scheint aber wohl vielen genau so zu gefallen, mir nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 14 5 6 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi
Eifel-Blues: Der 1. Siggi-Baumeister-Krimi von Jacques Berndorf (Taschenbuch - 1. Januar 2000)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen