Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen9
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,40 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. April 2002
Düsseldorf als Kulisse für Mord und Totschlag, korrupte Bullen, Drogen, eine vertrackte und völlig kaputte Familienstory mittendrin. Sehr schön erzählt. Und diesesmal wagt sich Eckert auch noch ins Boxermilieu. Das bekommt dem Buch extrem gut und lässt den Leser voll auf seine Kosten kommen. Mehr will ich nicht dazu verraten. Was will man mehr?
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2002
Wieder einmal ein solider Krime aus der Feder von Horst Eckert, der jedoch nicht an seine früheren Werke heranreicht.
Bruno Wegmann zeiht es nach dem Mord an seinem Freund und Kollegen in einen tiefen Sumpf aus Korruption und Drogen und dem die Linie zwischen Freund und Feind immer mehr verwischt. In einer teilweisen recht vorhersehbaren und durchschaubaren Handlung kann man auch ein Wiedersehen mit Kommissar Benedikt Engel und Ela Bach erleben.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2002
Dieses Buch hat mich weggehauen - Horst Eckert hat einen großen Sprung gemacht: von einem Besseren unter den deutschen Krimiautoren zu einem Meister seiner Klasse. Für Deutschland ist er mit diesem Buch das, was Ellroy für die internaionale Krimi-Welt ist. Eckert schafft einen dichten Beeat aus Verbrechen, Verlangen, Abhängigkeiten, Träumen, Wünschen und Fehlern, in dem alle Figuren mitgerissen und letztendlich zu Verlierern werden - jede auf ihre Weise.
Gleichzeitig ist sein Text mit jeder Silbe glaubwürdig - geschickt werden Realität und Fiktion vermischt. Was die Form angeht, so wirkt Ellroy stilbildend - jedenfalls für Deutschland: Er schafft es, daß der Ellroy'sche Beat auch außerhalb von Hollywood richtig "grovet".
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2002
Mit „Ausgezählt" zeigt der Düsseldorfer Schriftsteller Horst Eckert einmal mehr sein Können als Erzähler von komplexen Krimigeschichten. Dient ihm die Figur des Hobby-Boxers Bruno Wegmann als roter Faden für seine Geschichte, so versteht es Eckert, um diesen roten Faden viele kleine, spannende Nebengeschichten zu stricken. Egal ob es um die privaten Rückschläge von Wegmann geht oder um seine düsteren Erinnerungen an den Krieg in Kambodscha - ohne sich zu verzetteln, führt Eckert die vielen Erzählstränge zu einem fesselnden Krimi zusammen.
Dabei ist Eckert in seinem sechsten Krimi seinen Themen treu geblieben: Es geht um Korruption, politische Machenschaften und Neid in der Polizei. Viele realistische Elemente, wie etwa der Fall des Amokläufers, der mehrere Polizisten in Nordrhein-Westfalen tötete, verleihen dem Buch zusätzliche Spannung und einen Wiedererkennungseffekt. Ein guter, deutscher Krimi, mit lebensnahen Figuren und einer dynamischen Handlung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2002
Lichtblick
Kein anderer deutscher Krimiautor schreibt so spannend, klar und realistisch wie Horst Eckert.
Obwohl Kriminalromane, erzählt aus der Ermittlerperspektive, nicht eben meine Favoriten sind,
zieht einen „Ausgezählt" unweigerlich in seinen Bann.
Eckerts Verzicht auf den erhobenen Zeigefinger, hebt ihn über all die Autoren, die Krimis nur dazu
benutzen ihr Weltverbesserungspathos zu verbreiten. Die Welt ist nicht schwarz und weiß,
sondern grau und selten siegt das Gute. Aber das ist spannend und hinreißend erzählt. Nichts wirkt aufgesetzt.
Es bleibt zu hoffen, daß Eckert sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruht, sondern so weitermacht.
Unter den Deutschen Krimiautoren finde ich nichts, was sich mit Eckert vergleichen lässt.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2005
Horst Eckert ist es gelungen, einen harten Polizei-Krimi zu schreiben, der die Unterschiede zwischen Gut und Böse immer wieder verwischt. Spannung pur, beste Krimi-Unterhaltung! Braucht keinen Vergleich mit den amerikanischen tough guys zu scheuen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2002
Horst Eckert ist wieder mal ein Meisterwerk der Spannung gelungen. In gewohnter Düsseldorfer Umgebung entwickelt er in "Ausgezählt" ein feinmaschiges Handlungsgeflecht, das am Schluß des Krimis in ungewöhnlicher Weise fulminant kulminiert. Ein absolutes Muß für Freunde des Suspense und nix für schwache Nerven....
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2005
Ich habe das Buch an einem Abend gelesen und war sehr gut unterhalten, der allerletzte Schliff hat gefehlt. Die Idee ist seht gut, ich finde es schön, wenn ich als gelegentlicher Besucher von Düsseldorf ein paar Orte wiedererkenne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2003
Horst Eckert ist so ein richtiger DD. Typischer "Deutscher Durchschnittsautor". Man kann seinen Büchern nichts vorwerfen, außer eben, dass sie nichts Besonderes sind. Er versucht, "amerikanisch" zu schreiben, und es klingt doch nur wie das Buch von einem Deutschen, der versucht, amerikanisch zu schreiben. Fleißig, aber uninspieriert. Dass er der Ober-Vereinsmeier des deutschen Krimiautoren-Verbandes ist, passt irgendwie in das Gesamtbild.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden