Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Krimi der den Marlowe Preis 98 wirklich verdient hat.
Rolf Nowak leitet das Kommissariat für Betrugsdelikte und Glücksspiel, Benedikt Engel vom K 1 ermittelt in einem Mordfall, und Engels Kollege Karl Thann bekommt eine neue Aufgabe: die Bekämpfung von Korruptionsfällen in den eigenen Reihen. Drei Polizisten - ein Wettlauf um Karriere und Geld in einem Sumpf aus Drogen, Mord und Korruption. Eckert hat...
Veröffentlicht am 25. März 2001 von dsbins@trefz.de

versus
3.0 von 5 Sternen Spannend, aber auch reichlich unrealistisch
In seinem dritten Buch treibt Horst Eckert ein enormes Verwirrspiel um den Drogenkampf in Düsseldorf und einer größeren Anzahl daraus resultierender Toter.
Für einen "normalen" Krimi gestaltet sich dieses Buch außerordentlich komplex. Das liegt daran, daß Eckert nicht nur eine Hauptfigur hat, sondern gleich drei Kommissare, die an...
Veröffentlicht am 19. Juli 2004 von ccheesy


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Krimi der den Marlowe Preis 98 wirklich verdient hat., 25. März 2001
Rezension bezieht sich auf: Aufgeputscht (Taschenbuch)
Rolf Nowak leitet das Kommissariat für Betrugsdelikte und Glücksspiel, Benedikt Engel vom K 1 ermittelt in einem Mordfall, und Engels Kollege Karl Thann bekommt eine neue Aufgabe: die Bekämpfung von Korruptionsfällen in den eigenen Reihen. Drei Polizisten - ein Wettlauf um Karriere und Geld in einem Sumpf aus Drogen, Mord und Korruption. Eckert hat einen hervorragenden Krimi vorgelegt, der zeigt, dass auch ein deutscher Autor ohne weiteres in der Lage ist, einen Kriminalroman mit interessanten Persönlichkeiten, gutem Plot und packender Handlung ohne Klischees zu schreiben. Er beschreibt eine faszinierende Welt voller Spannung und packendem Realismus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Puscht beim Lesen auf, 28. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Aufgeputscht (Taschenbuch)
Mich hat der Krimi so aufgepuscht, daß ich bis Tief in die Nacht gelesen habe, um das Buch zu Ende zu lesen. Die Figuren werden sehr gut ausgearbeitet und damit wird Spannung erzeugt. Diese Spannung wird dann sehr elegant aufgelöst. Ein klasse Krimi mit einem gewissen Düsseldorf-Einschlag.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Spannend, aber auch reichlich unrealistisch, 19. Juli 2004
Von 
ccheesy "ccheesy" (Erftstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Aufgeputscht (Taschenbuch)
In seinem dritten Buch treibt Horst Eckert ein enormes Verwirrspiel um den Drogenkampf in Düsseldorf und einer größeren Anzahl daraus resultierender Toter.
Für einen "normalen" Krimi gestaltet sich dieses Buch außerordentlich komplex. Das liegt daran, daß Eckert nicht nur eine Hauptfigur hat, sondern gleich drei Kommissare, die an drei verschiedenen Fällen arbeiten, die, wie sich im Laufe des Buches herausstellt, alle eng miteinander verwoben sind. Wie sich die drei Fälle immer mehr einander nähern, ist wirklich prima überlegt und in die Tat umgesetzt.
Die Komplexität des Buches ist aber auch eine der Schwächen, da ich manchmal nicht mehr wußte, wer wen sucht, wer mit wem schläft, wer mit wem verkehrt usw. Das wurde dadurch unterstützt, daß zwei der Hauptfiguren, die beiden Oberkommissare Thann und Engel charakterlich relativ dicht beieinander liegen und so leicht verwechselt werden konnten.
Ein weiteres Defizit war für mich besonders am Anfang des Buches die Sprache, die sich annähernd auf Groschenromanniveau bewegte. Das kann teilweise als lockere Schreibe durchgehen, aber besonders in den Dialogen hätte ich mir gewünscht, daß Eckert hier nicht so viel "gesprochene" Sprache verwendet hätte. Das mag den lokalen Charakter der Personen und des Ortes hervorheben und das soziale Umfeld ein wenig beschreiben. Beim Lesen nervt es aber! Ein wenig mehr realistischer Bezug würde Horst Eckert auch gut tun.
Wie schon in seinen ersten beiden Büchern hat er es in Sachen Leichen ein wenig übertrieben. Besonders die Reihen der Polizisten wurden doch heftig dezimiert. So viele Tote dürfte die Düsseldorfer Polizei in 10 Jahren nicht in den eigenen Reihen haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Sehr solider Krimi, 13. Juli 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Aufgeputscht (Taschenbuch)
Die Mordfälle, die die Beamten zu behandeln haben, erscheinen beinahe alltäglich, obwohl sie das eigentlich in keinster Weise sind. Tatsächlich gibt es einige ziemlich spektakuläre Leichenfunde, die innerhalb der Behörde zu allerlei hektischer Aktivität führen und den Personalstamm ordentlich durchrühren.

Die Charaktere sind farbenfroh, glaubwürdig gezeichnet und sehr zahlreich, so dass – gerade aus letzterem Grund – die Leserinnen und Leser dieses Buch nicht mal eben so nebenher lesen können. Auch die allgemeinen Arbeitsumstände einer großen Landesbehörde werden überaus realistisch dargebracht, so dass jeder Laie einen Eindruck davon bekommt, wie es sein muss, dort unter den Anweisungen ungesehener Herren zu schaffen.

Ein sehr realistisch gezeichneter Roman, der allerdings die Frage aufwirft, ob es in Düsseldorf auch Polizisten gibt, die nicht irgendwelche seelische oder moralische Defizite aufweisen. Rundum positive Identifizierungsfiguren sucht man hier – wie in fast allen Eckert-Romane – eher vergeblich, aber gerade dadurch heben sich diese Romane vom Gros der sonstigen deutschen Krimi-Produkte deutlich – und ja auch positiv – ab.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super spannender Düsseldorfkrimi!, 5. April 2002
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aufgeputscht (Taschenbuch)
"Aufgeputscht" entwickelt seine Handlung mit viel Feinsinn für die Psychologie der Personen langsam wie jeder gute Krimi und versteht es, den Leser mit zunehmender Seitenzahl immer stärker in seinen Bann zu ziehen. Ein super Krimi! Intelligent geschrieben, spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Und das obwohl (vielleicht ja gerade weil !!) er im Düsseldorfer Polizei-Milieu spielt... Ich kann dieses Buch - und das kommt wirklich selten vor - jedem, der echte Spannung sucht, nur wärmstens empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen HOCHSPANNUNG AUS DÜSSELDORF, 22. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Aufgeputscht (Taschenbuch)
Mit "Aufgeputscht" versteht es Horst Eckert ausgezeichnet, den Leser von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann zu ziehen. Der Düsseldorf-Krimi ist im Polizei-Milieu angesiedelt und handelt von drei Ermittlern, die sich nicht nur in einer Welt von Drogen, Korruption und Mord wiederfinden, sondern auch um die nächste Beförderung konkurrieren. Eckert entwirft ein düsteres Szenario mit authentischen Charakteren und einem ausgefeilten Plot. Auch wenn der Roman bereits 1997 erschienen ist, hat er nichts von seiner Aktualität eingebüßt.

Meine Empfehlung: Hard boiled vom Feinsten - unbedingt lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen 70% Langeweile und Nabelschau, 15. Juni 2001
Rezension bezieht sich auf: Aufgeputscht (Taschenbuch)
Die ersten 300 Seiten erfährt der Leser intensiv das langweilige Innenleben, Psyche und Korruptionsgebahren der Düsseldorfer Polizei. Der Fall läuft so nebenher. Nachdem man dann hinreichend weiß, daß die gesamte Kripo halbkriminell ist (gähn), wird es dann auf den letzten hundert Seiten noch relativ spannend. Gepriesen also der Krimileser, der unerschütterlich weiterliest. Dieser Roman mag grundsätzlich als Gesellschaftsstudie nicht schlecht sein - das Ettikett "Krimi" ist jedoch größtenteils unangebracht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Aufgeputscht
Aufgeputscht von Horst Eckert (Taschenbuch - 1. Januar 1997)
EUR 10,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen