Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop HI_PROJECT Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Juli 2000
Mit diesem Buch hat der Autor wirklich ein Lebenswerk geschaffen. Das I Ging ist zwar schon viele tausend Jahre alt und seit der Übersetzung von Richard Wilhelm auch in unserem Kulturkreis keineswegs mehr neu, die Texte zu den einzelnen Hexagrammen sind jedoch in diesem Buch so zeitgemäß geschrieben, dass es regelrecht Spass macht, nicht nur damit zu arbeiten, sondern auch darin zu lesen. Wer daher Texte und Antworten in unserer heutigen Sprache sucht, dem kann ich dieses Buch nur empfehlen.
Wer sich darüber hinaus auch für numerologische I-Ging-Analysen (Namen-, Wort- oder Satzanalysen etc.) interessiert, für den könnte das Buch "Die Pflaumenblüten Numerologie" von René van Osten eine tiefe Quelle der Inspiration sein. Für mich ist es eine wunderbare Ergänzung zum klassischen I Ging und ich möchte dieses Buch nicht mehr missen.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 10. August 2003
In den letzten Jahren erschienen zahlreiche I-Ging-Übersetzungen bzw. Übersetzungsversuche, die an die Wilhelm-Übersetzung angelehnt sind. Die meisten dieser Bücher berücksichtigen kaum die Symbolik bzw. die Philosophie des I-Gings oder sind - im schlimmsten Falle - von unsäglich flachem Niveau, indem es gleich an's Münzenwerfen geht und eine Instant-Lösung für den Fragenden geboten wird.
Rene van Osten (auch wenn's eigentlich nicht in die Rezension gehört, sei zu erwähnen, daß er ein sehr netter Autor ist, der sich seit Jahren mit chinesischer Philosopie befaßt und das I-Ging mit Leidenschaft lehrt) ist es gelungen, die Tiefgründigkeit des I-Gings mit leicht verständlichen Deutungstexten zu verbinden. Ein Muß für jeden I-Ging-Interessierten ist der erste Teil des Buches; es geht hier um den Aufbau der 64 Hexagramme, die Kräfteprinzipien der acht Trigramme und die Philosophie des früheren Himmels ("Ho Tu"). Der zweite Teil des Buches besteht aus den Deutungstexten; dabei wird nochmal jedes Hexagramm genau erklärt. Bemerkenswert ist die Sprache, die van Osten in seinem Buch verwendet: Ohne ins Seichte abzudriften, erklärt er auf verständliche Weise die chinesischen Schriftzeichen, die Struktur und den Aufbau der einzelnen Hexagramme sowie die Wandlungslinien.
Ergo ein sehr wertvolles Buch und (wie hier bereits in einer Rezension erwähnt) ein "Lebenswerk" - sowohl für den Autoren als auch für den Leser. "I-Ging, Das Buch vom Leben" wird seinem Titel gerecht, es ist ein einzigartiges Werk seit der Übersetzung von Richard Wilhelm; es eignet sich gut als Ergänzung zu den klassischen Übersetzungen (z.B. Richard Wilhelm, Eranos), aber auch als Einstiegs-Lektüre (für diejenigen, denen der Sprachstil aus den Zwanziger Jahren in der Wilhelm-Übersetzung zu spröde ist).
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2007
Das I Ging in wunderschönen, ausführlichen Worten, aber nie allzu ausschweifend oder unverständlich. Van Osten verwendet zwar eine bildreiche und blumige Sprache, passt seine Schreibe aber gut an westliche Leser an. Somit ist das Buch leichter zu verstehen als die Wilhelm Fassung (die für mich dennoch ganz besonders schön bleibt). Va. die Kombination aus Beiden ist sehr schön.

Lobenswert ist auch die ausführliche Erklärung und Einleitung und auch Anleitung zum Orakel, die Osten in diesem Buch bietet. Die schöne, klare Gestaltung tut dem Auge obendrein noch wohl.

Abgesehen von der Übersetzung von v.Osten ist das I Ging immer wieder bemerkenswert. Es spricht mit dir! In einer Deutlichkeit, die von einem zum anderen Mal erstaunlicher wird.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2003
Das Buch gibt in einem ersten Teil eine hervorragende Einführung und Erklärung der Trigramme und ihrer beiden traditionellen Anordnungen Hetu und Luoshu. Dem interessierten Leser wird hier sehr deutlich gemacht, wie sich das eine aus dem anderen ergeben hat. Auch hinsichtlich der Durchführung des Orakel-Rituals sind die Ausführungen van Ostens mit das Beste, was sich auf dem Büchermarkt befindet. Kritisch wird die Angelegenheit bei der Interpretation der Hexagramme. Das chinesische Original läßt aufgrund der fehlenden fixen syntaktischen Strukturen und Wortklassen des Altchinesischen viele Interpretationen zu und Freiraum für Intuition, die bei der Auslegung der Texte für konkrete Situationen sehr wichtig ist. Van Ostens Erläuterung setzt an die Stelle der Vieldeutigkeit Eindeutigkeit, er interpetiert die Hexagramme eindeutig und aus westlicher Sicht und vermengt seine Interpretation mit Ideen anderer westlicher Denker. Er setzt sich mit - man möchte fast sagen - arroganter Leichtigkeit über den chinesischen kulturhistorischen Hintergrund und das chinesische Denken hinweg, setzt an deren Stelle sein eigenes Denken und macht es zum Maßstab aller Dinge. Fazit: für die Erklärung der Trigramme und ihrer ursprünglichen Anordnungen steht das Buch vor allen anderen, bezüglich der Interpretationen der Hexagramme, d.h. auch für das Orakel, ist die Übersetzung von John Blofeld vorzuziehen.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2014
Das I Ging, oder wie man richtiger schreiben sollte Yi Jing, ist seit Richard Wilhelms Übersetzung schon einige Male neu vorgelegt worden. Immer wieder gab es Überraschungen, neue Blickwinkel, andere Herangehensweisen. Während Henning van der Osten in den klassischen Materialen nichts anders interpretiert, als wir es von Wilhelm und seinen Epigonen gewohnt sind, findet er eine moderne Sprache in der Ausdeutung der Texte. Da hat er sich wahrhaftig Mühe gegeben und den Menschen der Gegenwart im Blick gehabt. Eine Sprache, mit der man etwas anfangen kann. Dafür gebührt ihm Dank und Anerkennung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2016
Rene van Ostens Werk "I Ging - Das Buch vom Leben"
ist bei einer detaillierten Analyse und Deutung der 64 Hexagramme eine sehr große
Bereicherung. Das, was in Richard Wilhelms Übersetzungen ("I Ging - Das Buch der Wandlungen")
der chinesischen Texte oft nur symbolisch oder metaphorisch erschlossen werden kann, wird
in diesem Werk in einer verständlichen (dennoch sehr anspruchsvollen) Art und Weise dargestellt.
Für Einsteiger in die Welt des I-Ging bietet dieses Buch eine kompakte sowie deutliche Einführung.
Es sei jedoch anzumerken, dass eine angemessene Deutung der Hexagramm, lässt man sich
auf die einzigartige Dimension des I-Ging als Orakelbuch ein, nur nach einer gewissen Auseinandersetzung mit
diesem Phänomen I-Ging erfolgt. Daher lassen Sie sich Zeit, um dieses Wunder kennenzulernen.
Es lohnt sich ungemein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
Immer wieder interessant über das Leben nach zu denken. Der Umgang mit diesem Buch ist bedeutend leichter als mit den original Texten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2013
... und für die heutige Zeit geschrieben. Die Prägung durch die weltanschaulichen Ansichten des Autors ist selbstverständlich dominant. Als Ergänzung für die Wilhelm-Übersetzung aber brauchbar. Das Arbeitsbuch von R. L. Wing empfinde ich oft als klarer.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2014
Sehr gut verständliches Buch !
Mir hat es in vielen Fragen, bei denen ich nicht weiter wusste, sehr hilfreiche Denkanstöße gegeben ! Ich kann es wirklich sehr empfehlen !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2002
Ein gut gelungenes Buch, in weiten Teilen sein Versprechen haltend, ein "modernerer Richard Wilhelm" zu sein. Trotzdem kommt es der klassischen Übersetzung Wilhelms nur nahe und erreicht sie nie ganz.
Nice try!
Soshin
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden