Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen5
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. August 2014
Ich LIEBE dieses Kochbuch! Kannte es noch aus Kindheitstagen bei meiner geliebten Oma. Hier sind viele Rezepte drin, die genauso schmecken, wie ich sie in Erinnerung hatte.
Allerdings muss man altdeutsche Schrift lesen können!
Unbedingt empfehlenswert!!!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2012
Ich kenne das Buch schon lange und bin froh, es jetzt
endlich zu besitzen. Nach meiner Meinung ist es ein sehr
gut gemachtes Buch, das einen Ehrenplatz in meiner
Kochbuchsammlung bekommen hat.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2011
Dieses Buch ist eine wunderbare Reise in vergangene Zeiten, da man hier nachlesen kann welch schwere Arbeit kochen früher war. Da ich eine Orginalausgabe aus dem Jahr 1911 besitze,die ich aufgrund ihres hohen Alters nicht mehr benutzen möchte, ist dieses Buch für mich eine willkommene Gelegenheit alte (junggebliebene) Rezepte auszuprobieren und auch einfach beim Schmökern durch die hilfreichen Winke in eine längst vergangene Zeit abzutauchen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2010
Qualität des Buches war besser als beschrieben. Vielen Dank. Der Beschenkte hatte viel Spaß daran.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2006
Der Großstadtmensch des 21. Jahrhunderts reibt sich verwundert die Augen, so er denn in der Lage ist, den Text dieses in Fraktur gedruckten Buches zu lesen: es gab doch tatsächlich eine Zeit ohne Fertigpizza und Tiefkühl-Fritten! Dieses Werk ist nicht nur ein praktikables Kochbuch mit Rezeptesammlung, viel mehr führt es den Leser in eine Epoche, die unsere Großmütter noch erlebt haben - eine wahrlich mühevolle Zeit ohne Supermärkte, Tiefkühltruhen und Tütensuppen. Selbst meine Mutter (Jahrgang 1936), der ich das Buch schenkte, empfand beim Lesen eine Art Zeitreise zurück in die Kindheit.

Mathilde Ehrhardt verfaßte ein nie da gewesenes Standardwerk für alle Frauen (daß Frauen den Haushalt führten, war damals Konsens... kein Zweifel), die nicht das Glück hatten, sämtliche Rafinesse der Speisenzubereitung bei ihrer Mutter abschauen zu können. Systematisch und aufeinander aufbauend beschreibt Frau Ehrhardt detailliert die sinnvolle Konzeption von Vorratsräumen und Küche, die gastliche Gestaltung von Tisch und Speisefolgen. In liebevollen teils farbigen Abbildungen werden Gemüse, Fische, Nutzvieh, Wild, Pilze u.v.m. erklärt und beschrieben. Ob Quirl, Reibe, Klopfer oder das "Arndtsche Blitzrührsieb" (heute als "Passiermühle" bekannt) - auch die Hausgerätschaften werden sorgfältig erklärt. Rasch dämmert dem Leser, was das für eine Arbeit gewesen sein muß, um 1900 eine vielköpfige Familie zu versorgen. Hut ab vor den Frauen dieser Zeit! Frau Ehrhardt bringt es auf den Punkt (Zitat):

Wo Ordnung, Fleiß und Sparsamkeit / Im Hause stets regieren / Und Liebe, Sorgfalt, Freundlichkeit / Das Tun der Hausfrau zieren: / Da sind auch Freud' und Glück zu Haus / sie sitzen mit bei Tische / Und Frohsinn gehet ein und aus / Und Freudigkeit und Frische / Die Hausfrau denket früh und spat / Was jedem wohl bekomme / Sei's Speise oder guter Rat / Was ihm am besten fromme / Des Hauses Glieder oder Gäst' / Daß keiner was entbehre / Bei Tische und beim frohen Fest / Das sei der Hausfrau Ehre.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden