holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Mai 2000
Wo stände der Hörbuchmarkt ohne das Radio? Die Erfindung und Entwicklung des Rundfunks hat Genres wie das Hörspiel und das Feature erst hervorgebracht. Und der Hörfunk hat sich sein Publikum geschaffen - auch wenn es über den so genannten Äther meist anonym und vereinzelt bleibt. Die bekannte Rundfunkhistorikerin Heide Riedel hat sich in ihrer neuesten Publikation eben diesem "unbekannten Wesen" namens Hörer und seinen Hörgewohnheiten zugewandt: vom Schwarzhörer und Detektorempfänger in den zwanziger Jahren bis zum Gebührenzahler und umworbenen Nebenbei- und Spartenhörer in unseren Tagen.
Das Verhältnis des Mediums zu seinem Adressaten war schon frühzeitig zielgruppenorientiert und hat im Laufe der Jahrzehnte ein breites Instrumentarium der Hörerforschung und -beeinflussung hervorgebracht. Ein bedenkenswertes Buch - passend zum neuen PUMA-Radioprojekt,eine Untersuchung der Rundfunklandschaft Berlin/Brandenburg.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden