Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geschichten aus dem Leben, 20. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Gesichertes: Stories (Gebundene Ausgabe)
Es gilt, eine Entdeckung zu feiern, eine noch junge Autorin (Jahrgang 1981), die so souverän mit der literarischen Form der Kurzgeschichte umgeht, dass die Kritik ins Staunen gerät. Hanna Lemkes 18 Stories unter dem Titel 'Gesichertes' erzählen von einem Leben voller Unsicherheiten. Das betrifft nicht nur die finanziellen Grundlagen wie scheinbar in der titelgebenden Geschichte, sondern vor allem auch um Beziehungen, die unklar bleiben, um Unausgesprochenes und Unaussprechliches.
Es sind Geschichten aus dem Leben, dem ganz normalen. Geschichten von Menschen, die mit einander leben ohne einander wahrzunehmen. Dabei erzählt Lemke eher beiläufig. Und vielleicht macht gerade dieser fast schon lapidare Stil, der so ganz ohne große Gefühle auskommt, diese kleinen Geschichten so eindringlich. Denn trotz aller Reduziertheit aufs Wesentliche gelingen der Autorin Bilder, die den Abgrund andeuten, der hinter der scheinbaren Banalität steckt: 'Ich lief über den dunklen Hof, als wäre ich nur ein vorauseilender Schatten, und jemand Eigentliches käme erst hinter mir her.'
Man bekommt Angst um die Menschen in diesen Geschichten, die ziellos in ihrem Leben umher irren und die sich mit Mittelmäßigkeit zu begnügen scheinen ' auch in Liebesdingen übrigens. Lemke beobachtet diese Großstadtnomaden genau, allerdings nur im Hier und Jetzt. Ihre Geschichten kommen ganz ohne psychologischen Hintergrund aus.
So wird der Leser zum Voyeur, ein Bruder im Geist vielleicht von Boris in der gleichnamigen Geschichte. Der ist Außenseiter in der Clique und hat immer etwas 'Prolliges' an sich, so dass man ihm 'wenig zutraute'. Aber dieser Boris ist auch einer, der 'jederzeit alles wahrzunehmen' scheint und dem das, was er sieht, nicht gefällt. Für die coolen Statisten eines Spiels, das sich Leben nennt, hat er nur Verachtung.
Die teilt Hanna Lemke nicht. Trotz der Ziellosigkeit ihrer Protagonisten, die oft in Mutlosigkeit mündet, begegnet sie ihnen mit Sympathie, in der allerdings ein Rest Unbehagen mitschwingt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Unsicherheit ist ein Privileg des Lebens, 5. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Gesichertes: Stories (Gebundene Ausgabe)
Als ich in meinem Lieblingscafé durch die Magazine blätterte fand ich einen Auszug aus Hanna Lemkes Roman "Gesichertes". Die Schreibweise faszinierte mich und ich holte mir das Buch sofort.
Seitdem habe ich dieses Buch vielleicht ca. 20 Mal verschenkt, Tendenz steigend.

Die Kurzgeschichten aus dem Leben von Menschen könnten in jeder Großstadt passieren. Bezeichnend ist die unmittelbare, in medias res Kapitelstruktur. Episoden aus dem Leben der vielen Protagonisten, die von der Autorin "dokumentiert" werden sind frei von jeglichen Wertungen und Parteiergreifend. Das macht das Buch so speziell.
Man begegnet Menschen, die ein Art Liebe erfahren, man begleitet Menschen auf Parties, durch den Alltag, durch die Liebe. Mehr oder weniger intime Momente werden aufgefangen, ohne dass der Leser in die Geschichte hineingezogen wird, und doch jedes Mal aufs Neue als aufmerksamer Beobachter mit einbezogen wird.

Die gesamte Stimmung des Buches is eher grau und dunkel, auf eine ruhige Art und Weise melancholisch und Hanna Lemke hat es geschafft, Kurzgeschichten zu schreiben, wie sie jeder im Leben haben könnte, nur nicht in Worte fassen kann. Jenseits des Hauptgeschehens passieren so viele kleine Momente, die in diesem Buch sehr akribisch beobachtet und in Geschichten umgewandelt wurden.

Der Grund, warum jeder Großstadtmensch dieses Buch lieben wird: die kleinen Wehwehchen, die jeder zurücksteckt im Alltag, sind hier aufgefasst. Irgendwie kann man sich selbst immer wieder in den Kapiteln wiederfinden, aber auch Denkanstöße bekommen, wie man anders handeln könnte/würde.

Individuelle Szenarien in vollkommener Anonymität, die richtige Lektüre um über sich selbst zu reflektieren.

Das Buch spendet auch ein wenig Trost für diejenigen, die sich Gedanken machen über das "Gesicherte" im Leben.

Die Geschichten bieten kein Zuckerschlecken, keine 0815 Romanze oder Action, ist eher ein Bissen für Denker und Fühler.

Sehr zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Kulisse. Statisten., 23. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Gesichertes: Stories (Gebundene Ausgabe)
Sicher ist in den Stories der neuen jungen Autorin gar nichts. Die Protagonisten
befinden sich im freien Fall. Sie ziehen von Wohngemeinschaft zu Wohngemeinschaft,
wechseln und vergessen die Vergangenheit, Geschlecht und Rollen wie ein Paar Schuhe. Sicher ist:
diese ruhelosen Großstadtnomaden reisen von Stadt zu Stadt, von Beziehung zu Beziehung,
von Job zu Job: aber ankommen werden sie nie.
Verunsichert, saturiert, entleert, stellt sich in jeder der Geschichten einmal die Frage:
'Was tue ich hier?' Hochspannend ist hierbei das Rahmenkonstrukt: Die Erzählerstimme
wandelt geisterhaft, sich metamorphosierend durch alle Stories. Auch an der Erzählerstimme gibt
es kein Halten mehr. Die Ich-Erzählerin, immer distanziert zu Geschehen und zu den Figuren, beobachtet, erlebt
' aber immer wertfrei.
Diese Welt der Verunsicherten: Ein einsamer Mann weiß, dass niemand auf ihn wartet und springt von einer
Brüstung. Ein Laden ohne Gäste. Fremde spiegeln die Selbstentfremdung, Leerstellen bleiben offen, machen
den Leser teils ratlos, aber auch wach. Lemkes Stilmittel erster Wahl ist das der Reduktion, und
daran hat sie gut getan. Mit kühler, präziser, lakonischer Sprache erzählt sie Exemplarisches,ohne exemplarisch
zu werden. CM
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen überragend, 23. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Gesichertes: Stories (Gebundene Ausgabe)
Hanna Lemke hat ein seltenes Talent die Dinge anzudeuten - ihre Geschichten sich Geschichten am Abgrund, doch der Abgrund deutet sich nur an, ist aber umso mehr im Sound der Texte, die wunderbar durchkomponiert sind, spürbar. Die Storys prägt eine sehr dichte Atmosphäre auf wenigen Seiten. Eine Entdeckung, wirklich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was ist schon wirklich sicher im Leben?, 20. März 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Gesichertes: Stories (Gebundene Ausgabe)
Was ist schon wirklich sicher im Leben?

In den Kurzgeschichten von Hanna Lemke, die früher am Leipziger Literaturinstitut studiert hat, ist wenig sicher. Kann es auch nicht, denn es geht um Beziehungen. Liebe, Geschwister, Eltern oder Freunde, zu vielen Menschen haben die kleinen nun großen Helden aus Lemkes Alltäglichkeit Beziehungen, schöne und schmerzhafte, intensive und derart lockere, daß man von Beziehungen kaum noch reden kann.

Die 18 Geschichten, die gerade beim Antje Kunstmann Verlag erschienen sind, nennen sich auf gut neudeutsch Stories und sind doch ganz typisch deutsche Geschichten, die sich in jeder Nachbarschaft, jedem Freundeskreis, jeder Familie genau so oder wenigstens ähnlich abgespielt haben könnten.

Gesichertes" heißt das Buch und beim Lesen kommt oft der Eindruck auf, daß dies ein äußerst kühn gewählter Titel ist. Macht aber nichts, denn die Geschichten sind wirklich erstklassig, stilistisch zwischen Tradition und Moderne angesiedelt und thematisch zeitlos zwischen dem Hier und Heute trudelnd. Eine Entdeckung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz sicher..., 8. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Gesichertes: Stories (Gebundene Ausgabe)
...ist Gesichertes ein tolles Buch für all jene, die den Sinn metaphysischer Notausgänge in Frage stellen um einen eigenen, nicht versicherbaren Sinn zu finden und dazu noch gute Geschichten mögen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Gesichertes: Stories
Gesichertes: Stories von Hanna Lemke (Gebundene Ausgabe - 1. März 2010)
EUR 17,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen