Kundenrezensionen


30 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Dogs- Leittiere der Wirtschaftswelt
Einst tauschten sie ihre Seele gegen Geld, Macht und Anerkennung. Aus Menschen wurden perfekte Wirtschaftskoordinatoren. Menschlich belanglos- als Manager höchst produktiv.
Ein Leben für die Firma. Und nur für die Firma.
Doch was geschieht, wenn diese Leute auf einmal ihren Job, ihr ein und alles, verlieren?
Diese höchst dramatische...
Veröffentlicht am 20. September 2004 von Sven

versus
13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessantes Thema, leider nur oberflächlich bearbeitet
Urs Widmer behandelt in seinem Drama Top Dogs ein Thema, das aktueller und brisanter nicht sein könnte – Arbeitslosigkeit. Hierbei fokussiert er jedoch einen Bereich, den wohl kaum jemand mit Arbeitslosigkeit in Verbindung bringen würde. Bei der betroffenen Personengruppe handelt es sich ausschließlich um Top-Manager, die sich nach ihren Entlassungen...
Veröffentlicht am 6. November 2005 von miwi_86


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Top Dogs- Leittiere der Wirtschaftswelt, 20. September 2004
Rezension bezieht sich auf: Top Dogs (Taschenbuch)
Einst tauschten sie ihre Seele gegen Geld, Macht und Anerkennung. Aus Menschen wurden perfekte Wirtschaftskoordinatoren. Menschlich belanglos- als Manager höchst produktiv.
Ein Leben für die Firma. Und nur für die Firma.
Doch was geschieht, wenn diese Leute auf einmal ihren Job, ihr ein und alles, verlieren?
Diese höchst dramatische Thematik greift Urs Widmer in seinem Buch „Top Dogs" auf.
In einem sogenannten Outplacement- Unternehmen, einer Art Manager- Arbeitsagentur, warten die 8 Protagonisten, 2 Damen und 6 Herren, auf ihre baldige Wiedereinstellung.
Zum Programm eines Outplacement- Unternehmens gehört auch der Austausch mit den anderen in gemeinsamen Gesprächsrunden. Zu Anfang des Buches noch darauf bedacht keine Schwächen zu zeigen, öffnen sich die Ex- Manager im Laufe der Geschichte immer mehr.
Traurige, weltfremde Persönlichkeiten kommen ans Licht.
Schön die unfreiwillige Komik, die bei den Erzählungen der weltentrückten Ex- Manager aufkommt. Widmer gelingt der Spagat zwischen Schadenfreude und Mitleid hervorragend.
Ansonsten zieht das Buch seine Stärken aus der Dramatik des Themas selbst. Man wünscht sich als Leser tiefere Einblicke in die Persönlichkeit der Manager und weniger Chorszenen.
Trotzdem, Top Dogs hinterlässt Eindruck. Es zeigt offen wie vergänglich Macht und wie wertlos materieller Reichtum ist. In einer kapitalistischen Gesellschaft, wie der unseren, in der diese Werte hoffnungslos überschätzt werden, ein Drama, das mehr Menschen lesen sollten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die große Klage, 26. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Top Dogs (Taschenbuch)
"Top Dogs" sind sie alle: Hochkarätige Manager und Spitzen-Verdiener. Aber sie haben noch etwas gemeinsam. Sie sind alle entlassen worden. Einfach so, der Finanzmisere oder der Jugend geopfert. Einfach abserviert.
Sie treffen sich in einem Institut, das sie alle wieder in die Wirtschaft eingliedern soll. Und hier beginnt die Geschichte. Was nun passiert, führt den Leser in die Abgründe der Psyche dieser Finanzhaie. Kaputte Menschen, kaputte Ehen und über allem die Idee, dass nur Arbeit dem Menschen Würde verleiht.
Zwischen den einzelnen Gruppen- und Einzelgesprächen in diesem Unternehmen kommen immer wieder skurrile, fast schon dadaistische Szenen. Urs Widmer scheint damit die in die Perversität verdrehten Moralvorstellungen der heutigen Zeit noch deutlicher darstellen zu wollen. Während sich die Protagonisten in der großen Klage Firmennamen stöhnend auf dem Boden wälzen und dabei über allem mit der Johannes-Apokalypse das Ende der Welt verkündet wird, kann man nur noch abgestoßen reagieren.
Und beginnt vielleicht, ein bisschen nachzudenken....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungenes Werk, 3. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Top Dogs (Taschenbuch)
Dieses Werk ist knallhart, lustig und lässt sich angenehm lesen.
Die Situation ist so absurd, dass sie schon wieder beinahe realistisch wirkt und obwohl meiner Meinung nach keiner der Charaktäre wirklich jemand ist, mit dem man sich identifizieren kann regt das Stück zum Nachdenken an.
Ich kann es wirklich nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rezension aus Zwang, 26. Juni 2006
Rezension bezieht sich auf: Top Dogs (Taschenbuch)
Ich fühle mich ausschließlich durch die bisherigen Rezensionen zu diesem Stück zu einer eigenen veranlasst. Es kann ja wohl nicht sein, dass Kritikpunkte wie "man hat es nach zwei Stunden schon durchgelesen" bei einem Theaterstück zu schlechten Rezensionen führen!

Es handelt sich hier um ein THEATERSTÜCK!!! Um ein sehr tiefsinniges noch zugleich. Ob man mit modernem Theater etwas anfangen kann, sei jedem selbst überlassen, aber dies ist keine Lektüre, sondern ein Skript, das im allgemeinen als Grundlage für eine Theaterinszenierung gilt und nicht als netter Schmöker für den Urlaub.

Ich habe dieses Buch nicht aus Zwang in der Schule gelesen und konsequenterweise für unspannend gefunden. Ich habe es als Theaterstück gelesen und mir eine Inszenierung dazugedacht. Ich dachte, das macht man so? Aufgrund dieser Erfahrung kann ich dieses Stück nur als erstklassig bezeichnen.

Zum Inhalt ist, denke ich, schon genug gesagt worden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Frischzellenkur für die Karriere., 7. November 2011
Von 
Happyx - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Top Dogs (Taschenbuch)
Im Outplacement Unternehmen wird jeder fit gemacht für die nächste Stufe der Karriere, deren vorübergehende Unterbrechung niemand spürt, nein, es geht weiter wie immer. Sich um den Verstand reden, jesuitisch argumentieren, ganz der/die TruppenführerIn im Krieg banaler Produkte, die niemand braucht. Alle Teilnehmer befinden sich in einer Art Schockstarre, in der im Grunde alles so weiter läuft wie bisher. Besonders skuril sind die Nacherzählungen des eigenen Gefeuertwerdens, Erlebnisse der besonderen Art, die den Punkt klar machen sollen: man ist raus. Aber man ist auch wieder drin, so gut wie. Aufbauarbeit für das gekränkte Ego, Narzissten im direkten Dialog ihrer Unfähigkeit zur Kommunikation.

Ich war mehrfach im Theater und habe das Buch ebenso geschätzt, beides macht die feinen Nuancen deutlich, die dieses Stück ausstrahlt. Unternehmen erziehen ihre Mitarbeiter zu bedingungsloser Treue, deren brutale eisige Luft beim freien Fall besonders schmerzt. Unternehmensphilosophien und ähnlicher Schwachsinn leben weiter in Menschen, deren Gefängnis im <Gefängnis Outplacement - Unternehmen> prolongiert wird. Die Ketten des freien Weltkrieges Kapitalismus hängen schwer an einem, sie ziehen zu Boden, ja verlangen die Hinwerfung als Nichts und das Wedeln auf Böden, wissend um die Tatsache, dass der Unternehmenserfolg durch eigenes Kriechen gestützt werden kann.

Man hat es geschafft, fast, die Tinte für den besten Vertrag des Lebens ist nicht auf das Papier gedrückt, da, da, da passiert es: etwas Feuchtes, Lautes entfleucht in den stillen Saal, gefüllt mit japanischen Partnern. Gesichtsverlust: und er ist raus. Das Spiel aus. So banal kann Wirtschaft sein und der Fakt, dass man seine Innereien nicht im Griff hat. Es ist eine der Schilderungen des eigenen Versagens, Gründe so lächerlich wie ungewöhnlich. Im Outplacement schreit man sich an, härtet sich wieder den Panzer zurecht, schafft die Tränen ab. Härte, überall hin strahlend, brutalste Unmenschlichkeit, Negation des Humanismus. Das Stück wurde Mitte der 90er geschrieben und ist heute so aktuell wie nie. Der Kapitalismus hat sich entleert und Menschen zu seelenlosen Maschinen degeneriert. Sie sind dieser Droge verfallen, auch wenn sie für kurze Zeit raus sind. Es geht stramm weiter, und wenn die Stelle in Nordalbanien liegt, Hauptsache Arbeit, Hauptsache Ego, Hauptsache Bedeutung - auch wenn das Haupt schon längst ab ist.

Von mir rezensiert in 2006 : Lieder Vom Ende des Kapitalismus
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kastensturz, 12. April 2008
Rezension bezieht sich auf: Top Dogs (Taschenbuch)
Vermutet haben wir es schon lange, auch wenn wir es nicht gerne wahrhaben wollen. Immer dann wenn uns ein Kredit nicht gewährt, Arbeitsplatzabbau begründet, die Globalisierung verteidigt wurde, blieb als einziger Trost die Hoffnung, dass die da oben irgendwann auch an der Reihe wären. Top Dogs zeigt: Manager sind auch nur Menschen, man sieht es ihnen nur nicht an. Ihr Charakter verschwindet unter gestärkten Oberhemden und in Einheitsanzügen. Einmal vor die Tür gesetzt beginnt bei Ihnen genauso das Lamentieren, Klagen, Jammern wie bei allen anderen Arbeitslosen. Allerdings erscheint ihr Sturz umso gravierender, da sie sich lange Zeit im Olymp, unangreifbar wähnten. Urs Widmer hat dieses Drama um Macht und Scheitern humorvoll eingekleidet. Seine Helden werden zwar bloßgestellt, aber erwirken sofort Mitleid. Das Drama als Tragödie des nach Einfluss und Macht gierenden Entscheidungsträgers, über dessen Kopf hinweg entschieden worden ist. Wenn ich es gewohnt bin, Mitarbeiter zu führen, mit ausgestrecktem Finger in die Zukunft zu weisen, ist es bitter, miterleben zu müssen, dass es eine Zukunft ohne mich gibt. Die Selbsthilfegruppe, die Widmer für sie als Auffangbecken ins Leben ruft, hat viel zu tun. Die Schicksale scheinen so unterschiedlich zu sein und bleiben im Kern dieselben. Man wird nicht mehr gebraucht. Wer ist man überhaupt, wenn man nicht mehr mitspielen darf? Gibt es ein Leben nach der Abfindung? Mit Widmer gehen wir auf die Suche danach.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Interessantes Thema, leider nur oberflächlich bearbeitet, 6. November 2005
Rezension bezieht sich auf: Top Dogs (Taschenbuch)
Urs Widmer behandelt in seinem Drama Top Dogs ein Thema, das aktueller und brisanter nicht sein könnte – Arbeitslosigkeit. Hierbei fokussiert er jedoch einen Bereich, den wohl kaum jemand mit Arbeitslosigkeit in Verbindung bringen würde. Bei der betroffenen Personengruppe handelt es sich ausschließlich um Top-Manager, die sich nach ihren Entlassungen in einem so genannten Outplacement-Büro zum Dämpfung des ersten Schocks und der baldigen Weitervermittlung einfinden. Dieses entpuppt sich bald als mehr als einfach nur eine Arbeitsagentur für Manager. Die anwesenden Top Dogs, die sich zunächst, wie wohl auch vom Durchschnittsmenschen erwartet, als gefühlskalte Arbeitsmaschinen präsentieren, erlauben zunehmend auch Einblicke in ihr Privatleben und in ihre emotionale Seite. Widmer verdeutlicht, dass sich hinter der Fassade der Top-Manager auch Persönlichkeiten verbergen, die sich nach dem Wegfall ihrer zuvor völlig durch Arbeit verplanten Tagesrhythmen nun auf einmal wie jeder andere Mensch auch nach sozialen Kontakten sehnen. Die Reintegration in das gesellschaftliche Leben gestaltet sich aufgrund der durch mangelnde Praxis bedingten Defizite im außerberuflichen Umgang mit anderen Menschen problematisch. Vor diesem Hintergrund sind auch die zum Programm des Outplacement-Büros gehörigen Rollenspiele zu verstehen.
Als modern darf neben der Thematik auch die Gestaltung des Dramas bezeichnet werden, die mit der klassischen Dramenform nun wirklich nichts mehr gemein hat. Eine Handlung existiert praktisch nicht und bei insgesamt acht Protagonisten ist der Terminus selbst schon denkbar fehl am Platz. Top Dogs muss wohl eher als der Versuch einer durch mehrere Einzelschicksale geschaffenen Gesamtdarstellung in Collageform gesehen werden, wobei die Quantität der Beschreibung dieser Einzelschicksale deren Qualität jedoch deutlich übertrifft. Die darüber hinaus vorhandene Vielfalt bezüglich des verwendeten Textmaterials und die, wie der Autor schon selbst feststellte, zum Teil überflüssigen und sich ins groteske steigernden Seitenfüller wie Auflistungen von Fachtermini oder Gangübungen tragen noch zur allgemeinen Verwirrung bei. Dass außerdem noch eine ebenso vielfältige Form vorliegt, die von Chorszenen über Dialoge bis hin zu Bewegungssequenzen reicht, könnte fast darauf schließen lassen, dass Urs Widmer sein Werk als ausführlich und abwechslungsreich bearbeitbare Schullektüre verfasst hat. Zumindest das niedersächsische Kultusministerium haben Sie anscheinend überzeugt, Herr Widmer!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Top Dogs, 17. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Top Dogs (Taschenbuch)
Wir sind sehr zufrieden mit diesem Artikel, auch unsere Bekannten sind begeistert. Wir würden sofort wieder bei diesem Anbieter kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1.0 von 5 Sternen misslungenes Manager-Drama, 26. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Top Dogs (Taschenbuch)
Das Stück soll die negativen Folgen des kapitalistischen Wirtschaftsbetriebs am Beispiel einiger entlassener Manager in einer Art Reha darstellen. Dem Autor fehlt es aber erheblich an politischen und wirtschaftlichen Kenntnissen, um dieses in treffender Weise zu erreichen. Eine persönliche Meinung über menschliche Schwächen und Verirrungen, ohne die (zum Erscheinungsdatum) aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen zu berücksichtigen, ist eben zu wenig. Außerdem bleibt der Witz schal, die Pointen sind schwach, die moralische Entrüstung des Autors geht ins Leere.
Verfassen und Lesen eines solchen Werks: Zeitverschwendung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Loser in Nadelstreifen auf der Bühne enthüllt, 16. Dezember 2013
Von 
K. Beck-Ewerhardy "kgbeast" (Moers) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Top Dogs (Taschenbuch)
Zur Aufarbeitung ihrer Kündigungen in der Wirtschaftskrise werden einige unterqualifizierte Topverdiener zu einer speziellen Schulung geschickt, die ihnen dabei helfen soll, den Schock über die Kündigung zu überwinden und stattdessen wieder erfolgreich ins hochbrisante Erwerbsleben zurück zu kehren. Dabei gibt es Gesprächsrunden, Peer-to-Peer-Counselling, Urschrei-Therapie mit Marktbegriffen und albernen Anglizismen (was ja manchmal dasselbe ist) und - Schrecken über Schrecken - Rollenspiele, in denen die Geschäfts- und Privatbeziehungen näher beleuchtet werden.

Erschreckend einleuchtene Studie der Recyclingabteilung der "Masters of the Universe", wie sie sich in den 90ern zu nennen wagten, die Topmanager in allen Bereichen, die eben die Top- oder Alpha-Dogs und nicht die Underdogs sind, die sonst das kapitalismuskritische Drama bevölkern. Eine willkommene Abwechslung zum Thema - besonders die eigentlich menschenverachtende Folter durch Rollenspiele ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Top Dogs
Top Dogs von Urs Widmer (Taschenbuch - 2011)
EUR 10,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen