Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein literarisches Wunder über eine Frauencatcherin, 21. Juni 2002
Rezension bezieht sich auf: Was sie nicht umbringt... (Taschenbuch)
Man merkt, das Liza Cody ein bekennender Fan des Frauencatchens ist. Sonst hätte sie Eva Wylie nicht zu einer Frauencatcherin gemacht, die mich mit ihren schnodderigen Mundwerk an die Dispute von Mohammed Ali mit seinen Gegnern erinnert. Das Frauencatchen ist für Eva die Zukunft. Nach einer miserablen Kindheit möchte sie es in ferner Zukunft einmal besser haben. Für sich und ihrer Schwester Simone, die sie verzweifelt sucht und bisher nicht gefunden hat. Im Grunde genommen, kann sie sich an Simone nicht mehr so genau erinnern, so lange vermisst sie ihre Schwester. Über Wasser hält sich Eva Wylie mit Gelegenheitsjobs. Und sie nimmt jeden Job an, den sie bekommen kann und kümmert sich nur um sich. Das Leben der anderen interessiert sie nicht und so schummelt sie sich durch Leben. Hätte sie sich doch daran gehalten, so würde sie vielleicht länger leben. Aber Eva tat, die fast schön zu nennende Goldie einfach leid. Wenn es ihr schon schlecht ging, so war die drogensüchtige Goldie besonders vom Pech verfolgt. Goldie arbeitet als Sängerin in Bermuda Smiths Nightclub, wo auch Eva ihr Geschäft als weiblicher Rausschmeißer und Faktotum nachging. Auch als Botin hatte sie versagt, denn sonst würden sich nicht die Hinweise häufen, dass ihr Leben in Gefahr ist. Sie zieht sich in ihren Wohnwagen zurück und versucht zu ergründen, wen sie denn nun auf die Füsse getreten hatte. Liza Codyhat hat, mit ihre Ich-Erzählerweise in "Was sie nicht umbringt..." (Bucket Nut, 1993) ein phantastisches Buch geschrieben, dass sich eigentlich mein Frau gekauft und ich verschlungen habe .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzweilige viereinhalb Stunden, 8. März 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was sie nicht umbringt... (Taschenbuch)
Viereinhalb Stunden wartete ich in Istanbul auf den Anschluss nach Ercan und genau in dieser Zeit las ich die zweihundertfünfundfünfzig Seiten von Liza Cody's ersten Eva-Wylie-Roman. Selten verging diese Warterei so kurzweilig. Die Autorin lernte ich durch eines ihrer letzten Bücher „Gimme more" erstmals kennen und war so begeistert, dass ich unbedingt auch ihre früheren Werke mit der Protagonistin Eva Wylie, der Catcherin, kennen lernen wollte. Die wiederum lässt einem überhaupt keine Zeit, darüber nachzudenken, ob eine englische Schau-Ringerin einen wirklich guten Plot hergibt. „Sie", die Icherzählerin, spricht „Dich", den Leser, direkt an und erzählt dir was ihr da passierte, zwischen einem üblichen Botengang für den Chinesen, dem Kennenlernen einer hilfsbedürftigen jungen Frau, einer Explosion, die auch sie treffen sollte und ihrem großen Kampf mit der Ringerin Nr. 1 der Insel. Und du wirst hineingezogen in eine Welt, die du wahrscheinlich nur aus dem Fernsehen kennst.
Die Autorin bedient sich dabei einer einfachen, direkten, milieugenauen Sprache, die trotzdem oder gerade deswegen fesselt und in keiner Zeile einem los lässt. Wo andere langatmig herumschwallen, um Seiten zu füllen, hat dir Eva Wylie was zu erzählen, und weil sie was zu sagen hat, benötigt sie kein Füllsel. Wer Liza Cody noch nicht kennt, sollte sich die Mühe machen, auch ihre Frühwerke zu lesen, selbst wenn diese - warum nur? - teilweise nur noch über den Wiederverkaufsmarkt zu erhalten sind. Mach' dir die Mühe. HMcM
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eva Wylies, 17. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Was sie nicht umbringt... (Taschenbuch)
Lesen, lesen, lesen! Nicht nur das 1. Buch - alles von Liza Cody! Ein echter Geheimtipp! So gut und spannend geschrieben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Was sie nicht umbringt...
Was sie nicht umbringt... von Liza Cody (Taschenbuch - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,04
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen