Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen24
4,3 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. September 2011
Nach längerem Überlegen und Empfehlung von slowfood habe ich mir das Buch besorgt um neue Anregungen zu erhalten. Letzteres war durchaus erfolgreich und ich schließe mich in dieser Hinsicht den vorherigen Rezensenten an. Sehr interessant die vielen Tips und Details,viel weißer Raum - vermutlich für die Notizen(?),zahlreiche qualitätvolle Bilder, die einem sofort genüßlich den Kochlöffel in die Hand treiben. Die Aussage, dass Alain Ducasse angeblich nur die Marmeladen der Christine Ferber als genießbar erachtet , halte ich allerdings für maßlos übertrieben. Für meinen Geschmack enthalten die meisten Rezepte viel zu viel Zucker, so dass das Eigenaroma der Früchte leidet. Mit penibler Sauberkeit, einwandfreier Fruchtqualität und randvoll gefüllten Gläsern erreicht man auch mit deutlich weniger Zucker eine Haltbarkeit von mindestens einem Jahr - was das Gelieren anbetrifft, hilft beispielsweise die Zugabe von mehr Zitrone und/oder etwas längere Kochzeit. Dafür sind bereits anderweitig viele leckere Rezepte veröffentlicht! Ungenauigkeiten, wie etwa die Zugabe von "Apfeln" bringen mitunter unterschiedliche Ergebnisse. Apfel a ist nicht gleich Apfel b, d.h. verkocht auf völlig unterschiedliche Weise oder überhaupt nicht...

Mein Fazit: Das Buch ist ohne Frage eine Bereicherung für jeden "Einkoch-Fan".Es ist allerdings keine "Bibel", sondern eine weitere Sammlung interessanter Rezepte mit sehr französischem Charakter, d.h. eher sehr süss.
11 Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2015
Ich habe bereits die ersten paar Marmelade(Konfitüre)Rezepte aus dem Buch nachgekocht und bin über die darin enthaltenen Tipps und Tricks restlos begeistert.

Beispiel Marillenmarmelade (siehe Foto Nr 1): sowohl die Konsistenz (dickflüssig, léicht zu streichen aber nicht zu flüssig) als auch die Farbe (goldgelb) und der Geschmack sind top! Frau Ferber empfiehlt zwar 800g Zucker auf 1kg Frucht, das ist mir aber zu süß (bei vollreifen Marillen) - ich habe deswegen auf 600g reduziert, was immer noch sehr süße Marmelade ergibt. Überlege mir, nächstes Mal auf 400 - 500g zu reduzieren. Das ist aber sicher persönliche Geschmackssache je nachdem wie süß man die Marmelade haben möchte - da kann man ja noch selbst je nach Geschmack modifizieren!

Auch von der Marille-Vanillemarmelade war ich geschmacklich restlos begeistert (siehe Foto 2) und die Kirschmarmelade wurde auch ganz wunderbar!
Aber bei allen Rezepten habe ich die Zuckermenge reduziert - das würde ich als Tipp empfehlen, da die Marmelade sonst sehr süß wird!

Demnächst werde ich auch einige ausgefallenere Rezepte ausprobieren, wie z.B. Zwiebelmarmelade mit Lebkuchengewürz, etc...

Zusammenfassend:
- kreative, vielfältige und vor allem einfach nachzukochende Rezepte, die gut gelingen
- ich denke, das Buch ist auch gut für Einsteiger geeignet, da es viele hilfreiche Tipps enthält und jeder Arbeitsschritt sehr gut und einfach beschrieben ist
- wenn man schon etwas Marmeladen-kocherfahrung mitbringt, kann man selbst - je nach Geschmack - die Zuckermenge reduzieren und modifizieren. Zur Not einfach etwas Apfelpektin beifügen, wenn man den Zuckergehalt stark reduziert!
- super, dass auch Saft/Sirup-, Coulis-, Kompott-,...rezepte enthalten sind!!!

Ich bin eine begeisterte Hobbyköchin, die bereits oft verschiedene Marmeladen gekocht hat und ich habe von den Tipps und Rezepten im Buch sehr profitiert! Ich bin restlos begeistert und überzeugt!!!
review image review image review image
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 15. April 2010
Dieses Buch ist wunderschön, doch bei aller Schönheit der Rezepte, Fotos u. Ideen doch sehr logisch und nützlich aufgebaut.
Es werden nicht nur Rezepte mit den gängigen Marmeladen-Früchten erwähnt, sondern auch längst vergessene, oder exotische Zusammenstellungen gezeigt.
Für GartenbesitzerInnen, die selber Beeren und Früchte haben, ein absolutes "must have", um einmal von den ewig gleichen Marmeladen wegzukommen.
Aber auch für alle anderen Liebhaber von süssen Marmeladen, Confits, Chutneys etc. hochinteressant, und schon das Blättern darin lässt einem das Wasser im Mund zusammen laufen und regt zu eigenen Kreationen an.
0Kommentar|17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Jedes Jahr bin ich auf der Suche nach neuen Rezepten, um die Früchte unseres Gartens einzukochen und Marmeladen, Gelees und Säfte, sowie Kompott und Chutneys herzustellen. Das Buch DIE MARMELADENBIBEL von Christine Ferber gibt neue Anregungen, Ideen und Tipps und Tricks wie man klassische und ungewöhnlich inspirierte Rezepturen umsetzen kann. Damit sind die 270 neuen Rezepte der ungekrönten Marmeladenkönigin ein erstmals in diesem Buch veröffentlichter Schatz, welcher jedem Marmeladenfreund das Herz wird höher schlagen lassen.

Um es gleich vorweg zu sagen, einzig und allein die klassische Zugabe von einer ganzen Menge an Zucker zu den Marmeladen hat mir nicht gefallen, da hätte ich mehr Variantenbreite von Christine Ferber erwartet, den Hinweis auf Zuckeraustauschstoffe wie Agavendicksaft oder ähnliches oder die Reduktion des Zuckers zu Lasten der Haltabrkeit, denn der Trend geht heutzutage eindeutig zur Zuckerreduktion.

Doch genug der Kritik, denn die vorgestellten 270 Rezepte sind insgesamt bemerkenswert, beinhalten eine ganze Menge an Varianten zu jeder Frucht und lassen zusätzlich viel kreativen Spielraum in Zugaben von allerlei Gewürzen und beispielsweise Nüssen wie auch anderen natürlichen Zusätzen.

Was mich auch sehr gefreut hat sind die Hinweise auf das besondere Detail zu jedem Rezept. Hier werden Varianten und Abwandlungen zum Hauptrezept besprochen und vorgestellt.

Auch der Kasten Unbedingt probieren, hat eine Menge Tipps und Tricks auf Lager, welche man bei gefallen durchaus kreativ umsetzen kann.

Von süß bis herzhaft, von sauer bis aromatisch reiche die Vorschläge, teils ganz flüssig zum trinken als Saft und vom festem Kompott bis zu cremigen Varianten

Vergessene Früchte werden ebenso behandelt, wie ungewöhnliche Zutaten, DIE MARMELADENBIBEL von Christine Ferber ist eine kreative Sammlung von vielen interessanten und abwandelbaren Rezepten, die sicherlich auch nach eigenen Wunsch verändert werden können.

Selbst Trockenfrüchte können verwendet werden und auch die Chutneys und Kompotte sind eine Kochstunde wert.

Ein gutes Buch zur bevorstehenden Frucht-/ und Erntesaison und ich selbst werde meine Zwetschgen, Himbeeren und Brombeeren, wie auch unsere Kirschen und Äpfel einem Ferber - Test unterziehen. Was ich anhand der Rezepte schon sehen kann, wird es mich sicherlich begeistern.

Empfehlenswert!
22 Kommentare|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2015
Gute Ratschläge, wenig Fantasie und Neues. Schön bebildertes Buch mit guten Anregungen und vor allem auch für Einsteiger geeignet. Ich persönlich habe mehr erwartet. Es ist beinahe nichts in dem Schinken über ausgefallenere Rezepte, wie zum Beispiel dem Einsatz von Balsamico in den Marmeladen/Konfitüren. Bibel von der "queen of marmalade" geschrieben, stelle ich mir leider anders vor. Ich werde es wohl öfter abstauben, als in die Hand nehmen. Ist meiner Ansicht nach, inhaltlich das Geld nicht wert.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2013
Ein sehr schönes Buch. Der Preis hat es natürlich in sich. Dafür liefert es nicht wirklich viele neue Ideen zu anderen Büchern. Von der aufmachung her jedoch toll und einfach ansprechend.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2014
Ich habe dieses tolle Buch zum Geburtstag bekommen und mir läuft schon beim Lesen der Rezepte das Wasser im Mund zusammen. Gewöhnlich finde ich es überhaupt nicht, neben "ursprünglichen" Rezepten, finden sich wunderbare und außergewöhnliche Varianten, von denen ich weder gehört hatte noch wäre ich auf diese Kreationen allein gekommen. Ich habe schon oft Marmelade gekocht, aber nun war es an der Zeit das Ganze ohne Gelierzucker zu probieren. Das macht das Einkochen zwar narrensicher, aber man kann sie dann ja auch kaufen. Das Buch von Chr. Ferber kommt scheinbar als " Einziges" ohne Gelierzucker aus, ohne dessen Verwendung zu verteufeln oder herab zusetzen. Jedenfalls habe ich kein Anderes gefunden. Und wenn ich in anderen Büchern lese, dass man keinen! Kupfertopf verwenden sollte, der ja dafür entwickelt wurde, dann kann ich nur den Kopf schütteln. Alles in Allem ein tolles Buch!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
Nichts, was man nicht schon wüsste, wenn man schon öfter mal Marmeladen gekocht hat, für absolute Anfänger jedoch vlt einfach zu dick.
Irgendwie hatte ich als "Profi" mir mehr erhofft. "geheime Tricks", super Kombinationen oder so etwas in der Art. Wenn man jedoch schon Erfahrung hat mit dem Einkochen und wenigstens etwas kreativ ist, was Zusammenstellungen betrifft, für den bringt das Buch nichts Neues. (Außer einem optisch gut gemachten Buch, das sich dekorativ im Regal macht^^)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Das Buch ist wirklich toll und bietet sehr viele verschiedene Variationen von Marmeladen. Der Name "Bibel" ist wirklich passend.
Die Rezepte sind klar und strukturiert aufgebaut und werden durch schöne Bilder unterstützt.
Ich denke,dass für jeden Marmeladenfreund etwas dabei ist, was den Geschmack trifft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2013
Dieses Buch hat mich in der Aufmachung sowie in der Vielfalt der Rezepte überrascht.
Über süss bis herzhaft ist alles zu finden. Die Schrift in der die Rezepte gedruckt sind
ist sehr modern gehalten, so dass es nicht nur grosse Freude macht die Rezepte zu lesen,
es ist auch für das Auge etwas geboten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden