Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen32
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Dies soll das Beste und ausführlichtes Italien-Kochbuch sein, was sich derzeit auf dem Markt befindet - da war ich neugierig und skeptisch zu gleich. Giorgio Locatelli war mir auch bei meinen Reisen nach Italien noch nie untergekommen und dennoch habe ich gerade in Italien immer ausnehmend gut gespeist, insbesondere wenn man als ausgewählter Gast in eines der vielen guten Restaurants eingeladen wurde. Hielt also nun das Buch MADE IN ITALY das, was es versprach?

Um es kurz zu machen - der Autor GIORGIO LOCATELLI ist Italiener vom Scheitel bis zur Sohle. Er ist Verfechter des Slow - Food und hält auf die typisch italienischen regionsgeschützten Bezeichnungen eine Menge. Seine Mama und sein land gehen ihm über alles, die Historie, die Art zu Leben und zu kochen sind seine Seele und obwohl es anfangs hieß, er würde nie Koch werden, hat er es doch mit der Liebe zum Beruf geschafft.

MADE IN ITALY ist zumindest eines der besten Italien-Kochbücher, welche ich kenne. So viel Liebe zum Detail, so viele Informationen zu den ganz und gar richtigen Zutaten, so viele Rezepte mit Inbrunst vorgetragen, das man meinen könnte, dieses Buch wäre die Bibel.

Das Buch liest sich wie eine italienische Speisekarte und es macht auch ebenso viel Hunger auf italienisches Essen. Von den Antipasti zu den Pastagerichten und dem besten Risotto der Welt, zu den Fisch-/ und Fleischgerichten, bis zu den unverzichtbaren Desserts, alles ist vertreten, was in Italien Rang und Namen hat.

Für die vielen Hinweise wie man eine gute Tomatensoße kocht oder was mein bei der Auswahl des richtigen Risottoreis zu beachten hat, bin ich persönlich sehr dankbar - einfach grandios wie verschwenderisch Giorgio Locatelli hier mit seinem Wissen und seiner Erfahrung umgeht.

Für wahre Kenner der Italienküche und für Genießer mit einem Hang zum Kochen in den eigenen vier Wänden ist dieses Buch eine Offenbarung.

Damit findet es sich bestätigt, was auf dem Umschlag vermerkt wurde: Bestes italienisches Kochbuch der Welt - Gormand/World Cookbook Awards" .

Sehr Empfehlenswert!
0Kommentar|79 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 28. April 2008
Giorgio Locatelli ist Betreiber des Restaurants -Locanda Locatelli- in London und soll zu den besten italienischen Köchen überhaupt zählen. Ob das stimmt, weiß ich nicht. Aber sein Kochbuch -Made in Italy- gehört definitiv zu den besten Kochbüchern, die ich kenne. Jedes Kapitel (Antipasti, Suppe, Risotto, Fisch, Pasta, Fleisch, Desserts (und ein bisschen Käse)) wird eingeleitet von einer autobiografischen Geschichte, die Rezepte selbst sind ebenfalls zu einem großen Teil in kleine Geschichten eingebettet.

Der 600-Seiten-Schinken ist mit Sicherheit nichts für den Kochbuchständer in der Küche. Eine Waren- und Materialkunde im traditionellen Sinne gibt es auch nicht, was zu den Produkten und Bestandteilen zu sagen ist, wird in den einzelnen Rezepten gesagt (oder, bei grundlegenderen Dingen, am Anfang des Kapitels). -Made in Italy- ist eigentlich eher ein Lesekochbuch als es ein Nachschlagewerk ist (wobei es natürlich ein umfangreiches Register gibt).

Keine Ahnung, wie viele Rezepte das Buch insgesamt beinhaltet. Aber die Bandbreite reicht von traditionell bis modern. Wer sich einen ersten Überblick verschaffen will, sollte einfach mal die Locanda-Homepage ergoogeln - Links werden in den Rezis nicht akzeptiert - und sich da durch die Karte klicken (wobei ich NICHT überprüft habe, ob die da angebotenen Rezepte auch tatsächlich im Buch zu finden sind. Aber um zu schauen, wohin die Reise ungefähr geht, sollte es reichen).

Ein absolutes Füllhorn für alle Fans der italienischen Küche. Und dann auch noch wunderbar geschrieben.
0Kommentar|60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2009
Wenn Sie gerne kochen ist dieses Buch eine Offenbarung.
Die Erklärungen, die Fotos, das zwischen den Rezepten vermittelte Wissen ist alles sehr gut. Von Vorspeisen, Pasta, Risotto(wie, weshalb, warum)Fisch, Fleisch Deserts alles vorhanden, teils bodenständig, teils raffiniert und meiner Überzeugung nach jeweils nicht mehr zu verbessern. Doch das wirklich Grandiose werden Sie bemerken wenn Sie die Rezepte nachkochen (am besten unverändert).
Selten habe ich so stimmige, bis in die letzte Einzelheit passende und köstliche Speisenzusammenstellungen gefunden.
Dieses Buch kann ich nur empfehlen.
0Kommentar|33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 8. Dezember 2009
Dieser kiloschwere Wälzer ist viel mehr als nur ein Kochbuch. Es transportiert ein ganzes Stück italienischen Lebenstil und Kultur zum Leser. Die schönen und sehr ausführlich beschriebenen Rezepte, sind stets eingebettet in sehr persönliche Geschichten, so dass sich das Buch sowohl zum drin schmökern als auch zum exakten Nachkochen eignet. Die Küche von Italien zeichnet sich durch wenig Schnörkel aus und ist hauptsächlich für ihre frischen und hochwertigen Zutaten bekannt. Hier sucht man also eher vergebens nach pürierten Jakobsmuscheln an Beluga-Espuma oder anderen grade angesagten Trendgerichten, sondern bekommt ein tiefgehendes Verständnis vermittelt, wie man nicht zu abgehobene Gerichte auf sehr hohem Niveau zubereitet. Immer wieder wird auch sehr umfangreiche Warenkunde zu den verarbeiteten Produkten geliefert, so dass man das Buch fast schon einem Kochlehrling zu Lernzwecken in die Hand geben könnte. Sehr schön ist auch die in guten Bildern gezeigte Zubereitung frischer Pasta, wie man einen anständigen Fond als Saucengrundlage herstellt, ein cremiges Risotto zaubert... und, und, und. Der hohe Preis mag erstmal abschrecken, aber dafür bekommt man auch etwas geboten. Ein Buch, mit dem man sich über Jahre hinweg beschäftigen kann und die italienische Küche so liebevoll darstellt, wie kein anderes. Uneingeschränkt zu empfehlen.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2012
Giorgio Locatelli, slow-food Anhänger, Sternekoch, Besitzer der Locanda Locatelli in London, hat mit seinem Buch "Made in Italy" endlich, dass in meinen Augen fehlende Standartwerk zur italienischen Küche hervorgebracht.

Die Aufteilung ist eher klassisch: Antipasti, Suppe, Risotto, Fisch, Pasta, Fleisch, Desserts von traditionell über modern bis ausgefallen

Rezepte: 183 Rezept von genial einfach bis zu anspruchsvoll

Für mich ein Highlight: Seine Brotrezepte sowie die Tipps die man sonst nirgends findet.

Aber was macht dieses Buch so besonders?

Essen beginnt nicht erst bei dem Gericht auf dem Teller, sondern schon bei den Zutaten, so wird in seinem Buch auch jedes Kapitel mit einer besonderen sehr persönlichen Art eingeleitet und auf persönliche wie auch wesentliche Dinge (Qualität, Verarbeitungstips...) zu den folgenden Gerichten eingegangen. Wichtige Zutaten erhalten eine gesonderte ausführliche Betrachtung, die letzt endlich keine Fragen offenläßt. Weiteres Wissen bekommt man dann in den Rezepten vermittelt, die auch gern mal über 3 Seiten gehen können, damit Locatelli uns alles mitteilen kann, was wichtig ist und er persönlich aus seiner Erfahrung heraus für essentiell hält.
Giorgio versucht einem das wahre Italien nahe zubringen, slow-food - essen mit Genuß, mit den richtigen Zutaten - im Gegensatz zu anderen Büchern geht es nicht um die Aufwendigkeit bei der Zubereitung oder gar um viele Verschiedene Zutaten - Locatelli zeigt uns ein traditions bewußtes Italien, mit einfach Gerichten - mit der Idee der richtigen Zusammenstellung - großartiges zu Erreichen - nämlich unsere Geschmacksknospen.

Unterstrichen wird das Buch durch die sehr persönliche Note, Locatelli führt uns mit seiner Lebensgeschichte, mit seinem gelernten von seiner Großmutter bis über seinen entwickelten spitzen-Künsten durch das Buch und gibt in dieser "liebevollen Familiengeschichte" soviel reines Fachwissen preis, welches man in anderen Büchern vermisst.
Seiner besondere Vorliebe gilt den Zutaten,einfach, frisch, natürlich, sesional, müssen diese sein - Locatelli ist trotz des Michelin-Stern's in seiner Küche bodenständig und läßt kein Detail unter den Tischfallen.
Seine zweite Liebe gilt der italienischen Esskultur, der Gastfreundlichkeit, welche er durch die zahlreichen Anekdoten uns sehr nahe bringt.

Dieses Buch darf mE in keiner Italy Küche fehlen - es ersetzt zwar nicht den Silberlöffel aber andersrum wird auch kein Schuh draus - Locatelli bleibt Locatelli! Proprio bene!!!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2011
Made in Italy ist für mich das beste Kochbuch, nicht nur der italienischen Küche. Ein zwar sehr dicker Wälzer, aber wunderbar geschrieben. Die tollen und sehr ausführlich beschriebenen Rezepte sind immer mit sehr persönlichen Geschichten verbunden. Man erfährt in diesem Buch sehr viel über Giorgio Locatelli. Seine Anfänge in London, sein Abstecher nach Paris, dann zurück nach Italien und jetzt wieder in London. Die Rezepte sind teils raffiniert, teils bodenständig. Sie sind eben einfach stimmig und leicht zu kochen. Giorgio Locatelli verrät einem sehr viele Kniffe für eine gelungene Zubereitung. Ich habe schon viele Rezepte ausprobiert und von meinen Gästen immer ein dickes Lob bekommen.
Unbedingt empfehlenswert, für Genießer und Hobbyköche ist dieses Buch ein Muss.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2015
Abgesehen von den wirklich tollen Rezepten ist das Besondere an diesem Kochbuch, dass es mehr ein "Lese-Kochbuch" ist. Es werden sehr viele Dinge erklärt über Herkunft, Tradition, Verwendung, etc.. und viele kleine Geschichten rund um Zutaten und Essen erzählt. Es gibt einfache und auch sehr aufwendige Rezepte. Meine Erfahrung ist, dass die Zutatenlisten ziemlich gut stimmen und wenn man sich an die Rezepte hält, dann gelingen die Gerichte auch. Für Freunde der italienischen Küche ein MUSS in der Kochbüchersammlung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2009
Ich bin ein leidenschaftlicher Sammeler von Kochbüchern. Dieses Buch ist eine absolute Bereicherung für mich. Giorgio Locatelli verrät darin viele Kniffe für eine gelungene Zubereitung und erzählt eine Menge über die Besonderheiten einzelner Produkte. Alles in Allem ein Kochbuch der etwas anderen Art. Wer gerne zu jedem Rezept ein Foto hat, der wird hier enttäuscht. Dafür bietet dieses Buch neben leckeren Gerichten jedoch jede Menge interessante Informationen, die sehr kurzweilig daher kommen. Eines meiner Lieblingskochbücher.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2012
Ich bin von Beruf Küchenmeister und liebe außerdem die italienische Küche.Dieses Buch ist wie ein Grunddlagenkochbuch ohne die üblichen abgelutschten Standards, aber dafür mit einer kreativen Note, welche über Jahre hinweg entstanden sein muß und laut Locatelli auf das Wissen seiner Familie und Lehrmeister zurück zu führen ist.
Die italienischen Klassiker sind ausgearbeitet und zur Perfektion gebracht ( die Brokkolisuppe! ) an andere Stelle bezieht sich Locatelli auf typische Saisonprodukte, Gemüse, Fisch und Fleisch, wie es auf italienischer- , Locatelli- Art zubereitet wird.
Ich nutze das Buch regelmäßig zu Inspiraton für meine Speisekarten, tatsächlich ab und zu sogar für die Ausbildung meiner Azubis.
Wirklich, ich liebes dieses Buch!
Ich habe grade sein neues Werk made in sicily gekauft und kann es nicht erwarten!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Dieses Buch zeigt einem beim erwartungsvollen ersten durchblättern deutlich, dass es sich beim kochen bei weitem nicht nur um die Rezepte handelt, die Otto und Ottilie Normalverbraucher nachkochen wollen.

Giorgio Locatelli geht es in erster Linie um sein Land. Um die Produkte, die dort wachsen und hergestellt werden und um die speziellen Techniken, die die italienische Küche ausmachen.
Man möchte sich mit diesem Buch also eher mit einer Tasse Tee aufs Sofa setzen und lesen, anstatt direkt den Herd anzuschalten.

Locatelli möchte uns Hobby-Köche mit seiner Leidenschaft für gutes Essen und hochwertige Produkte anstecken, indem er mit persönlichem Charakter seine Lobeshymnen auf Käse, Olivenöl und frische Trüffel schreibt.
Nach den unzähligen doch sehr ähnlichen Kochbüchern über die italienische Küche besticht dieses hier durch eine scheinbar unendliche Fülle an Rezepten, Landeskunde und kulinarischen Ausflügen in das "echte" Italien.
Der Titel "Rezepte der italienischen Küche mit Pizza, Pasta, Bruschetta und mehr" ist in meinen Augen deswegen auch in etwa so treffend, wie ein Autohaus, dass seinen neusten Sportwagen mit "Vier Räder, Lenkrad, Sitzen und mehr" anpreist.

Ich werde mir definitiv auch sein Sizilien Kochbuch zulegen, wenn ich dieses hier "fertigstudiert" habe!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden