Kundenrezensionen


34 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


38 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für jeden Hobbykoch
Dieses Buch ist für den Hobbykoch (oder die -köchin) so etwas wie eine Bedienungsanleitung: Auf über 500 reich bebilderten Seiten wird jede denkbare Zubereitungsart, jeder denkbare Handgriff erklärt. Ob es darum geht, eine Zwiebel fachgerecht zu schneiden oder darum, einen Hummer professionell in Jenseits zu befördern: "Die große...
Am 21. November 1999 veröffentlicht

versus
15 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für blutige Anfänger absolut ungeeignet
Das Kochbuch ist tatsächlich ein ausgezeichnetes handwerklich orientiertes Werk um z.B. eigene Ideen sicherer umzusetzen und Neues dazuzulernen. Wer aber blutiger Anfänger ist, dem werden diese Ideen noch fehlen. Es wird unter anderem gezeigt, wie lebende Hummer getötet, Krebsfleisch ausgelöst, ein Huhn entbeint wird ohne es zu zerlegen..... Sehr...
Veröffentlicht am 26. Juni 2002 von A. Ebert


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

38 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für jeden Hobbykoch, 21. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist für den Hobbykoch (oder die -köchin) so etwas wie eine Bedienungsanleitung: Auf über 500 reich bebilderten Seiten wird jede denkbare Zubereitungsart, jeder denkbare Handgriff erklärt. Ob es darum geht, eine Zwiebel fachgerecht zu schneiden oder darum, einen Hummer professionell in Jenseits zu befördern: "Die große Schule des Kochens" kennt die richtigen Handgriffe für alles. Über Verfügbarkeit, Haltbarkeit und Verwendung von Zutaten wird ebenso aufgekläre wie über regionale Spezialitäten und Traditionen. Großen Raum nimmt die Zubereitung von Fleisch und Fisch ein, aber auch Obst und Gemüse werden ausführlich beschrieben. Gewarnt sei, wer hinter dem Titel ein Kochbuch vermutet: Anne Willans Buch enthält zwar auch viele Beispielrezepte, oft jedoch werden nur kurz mögliche Zubereitungsarten aufgezählt. Lobenswert übrigens, daß das Buch offensichtlich auf deutsche Eigenarten angepaßt wurde. Und das in sehr ansprechender Aufmachung: zahlreiche Tafeln und Fotosequenzen unterstützen die gut geschriebenen Erläuterungen, ohne daß das Buch in die bei Kochbüchern übliche Food-Photography-Orgie ausartet. Kurzum: Für den Küchenanfänger ebenso wie für den fortgeschrittenen Hobbykoch eine wahre Fundgrube. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


51 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Lehrlinge und Hobbyköche wärmstens zu empfehlen!, 23. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Ich selber bin Auszubildender im Beruf des Kochs und habe durch Klassenkameraden von diesem Buch erfahren.
Man muss nich Kochlehrling sein, auch Hobbyköche und die, die es werden wollen sind mit diesem Buch mehr als gut beraten!
Ich habe mir dieses Buch gekauft, da dieser Beruf auch viel Eigeninitiative erfordert und man nicht alles in den 3 Jahren der Lehre erlernen kann was es gibt. Im Vergleich zu Paulis "Lehrbuch der Küche" und dem "Jungen Koch" ist dieses Buch anders aufgebaut und setzt indirekt auf Fachbegriffe. Die vielen Farbfotos und der klar strukturierte Aufbau des Buchs ist beispielhaft. Jeder Schritt wird genaustens mit Farbfotos und leicht verständlichen Ablaufplänen, Mengenangaben und Erklärungen abgerundet. Wie man z.B. richtig Fische ausweidet, filetiert und Gräten entfernt.
Welche Gewürze zu welchen Gerichten am besten passen, welche Zuckerarten es gibt, welche Öle und exotische Öle... (nur ein kleiner Auszug des Themenspektrums) es steht in diesem Buch und macht es auch für später zu einem idealen Wegbegleiter und Nachschlagewerk.
Die große Schule des Kochens regt auch Kochmuffel an, sich selber mal an den Herd zu stellen und zu experimentieren. Allein das Kapitel über Schokolade und die Möglichkeiten sie in exzellente Dekorationen zu verwandeln und so bsp. sein Dessert zu verschönern sind einfach nachvollziehbar und durch die Farbfotos sehr verständlich erklärt.
Das Buch stützt sich nicht wie die meisten Lehrbücher auf Rezepte, es sind zwar welche enthalten - aber dieses Buch bringt einem die Kniffe und Kenntnisse bei im richtigen Umgang mit Lebensmitteln und ihrer Zubereitungsart.
Ich kann dieses Buch mit 5 Sternen - jedem Lehrling dieses Berufs und jedem Hobbykoch uneingeschränkt empfehlen. Die 20 EUR für die es zur Zeit angeboten wird lohnen sich und sind ein echtes Schnäppchen für so ein gutes Nachschlagewerk.
Ich kann sogar behaupten, das dass Lehrbuch der Küche und der junge Koch nicht an dieses Buch herankommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


26 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach großartig, 22. November 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch zählt für mich zu den überzeugendsten Kochbüchern überhaupt. Hier hat sich die Autorin wirklich Mühe gegeben sehr viele Informationen ansprechend und sehr übersichtlich in einem Buch zu konzentrieren. Ich halte nämlich nicht viel von Büchern die, um die Seiten zu füllen große Bilder verwenden. Dieses Buch überzeugt auch Küchenmuffels, wie ich es bin. Hier werden dem Anfänger sämtliche Küchentechniken ausführlich und absolut praxisnah nahegebracht. Gut finde ich auch die detailierte Warenkunde. Jeder Fleischbrocken, ob vom Rind, Lamm oder Schwein wird genau mit kleinem Farbbild bezeichnet. Für mich als Neuling eine interessante Zusammenstellung. Es werden umfangreiche Kombinationsempfehlungen mit Serviervorschlägen gegeben sowie Tipps zur gesunden Ernährung gegeben. Mit mehr als 2500 Farbfotos ist es nicht nur für Anfänger sondern auch für Könner ein Muß. Ebenso für Ernährungsbewußte und Feinschmecker unentbehrlich. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super!, 17. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte (Gebundene Ausgabe)
endlich einmal ein kochbuch, in dem steht, was ich schon immer wissen wollte und nirgendwo gefunden habe. und das alles in einer tollen ausgabe, mit guten bildern dokumentiert, übersichtlich gegliedert und vorallem verständlich beschrieben. diese sachen lernt man normalerweise nur in einem teuren kochkurs bei einem profi.
kein kochbuch im herkömmlichen sinne, aber ein nachschlagewerk für alles, was kochen, die handgriffe und die vorbereitung und verarbeitung der materialien (sprich lebensmittel) betrifft. zwar ein wenig französischlastig und t.w. auch auf haute cuisine ausgerichtet. bin trotzdem hellauf begeistert!!!!!!
kann das buch jedem empfehlen, der immer schon wissen wollte, wie man z.b. einen braten bardiert, fische richtig entschuppt und entgrätet, eine gans schlachtet, worauf man beim einkauf bei fleisch zu achten hat oder wie man eine ananas richtig aufschneidet, usw usf.....
needful things to know für jeden der gerne kocht und sich auch mal an schwierige dinge macht.
man darf halt nur keine simple rezeptsammlung erwarten. da ist dann ein kb von jamie oliver oder tim mälzer besser....(hier stehen sachen drin, die j.o. und t.m. zwar tun, aber selten erklären wie man sie richtig macht. handwerkszeug eben.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ausgezeichnete Hilfe für ambitionierte Hobbyköche, 3. Januar 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch bietet hervorragende Hilfen zum richtigen Einkauf, Zubereitung, Utensilien. Dabei will es im landläufigen Sinne kein Kochbuch in der Art sein, bebilderte Rezepte aneinanderzureihen, sondern wirklich das Kochen allgemein zu unterstützen, was Grundkenntnisse, Zutaten, Geräte und Timing betrifft. Und damit kommen auch Anfänger ein Hobbykoch wie ich bzw. der in den Rezensionen so gern genannte »Ottonormalverbraucher« prima zurecht ;-)
Um mal die negativen Resensionen zu kommentieren:
Man muss nicht alle 5 Minuten einen Hummer töten und Trüffeln müssen nicht in jedes Gericht. Aber wenn man weiß, wie's geht, ist's doch auch sehr nett, oder?
Vielleicht habt ihr ein Kochbuch mit Rezepten erwartet, da wundert es nicht, wenn ihr enttäuscht seid, aber wenn man sich auf dieses Werk einlässt, macht es einen Riesenspaß. Alleine das Schmökern in diesem Werk ist ein Genuss, und bei vielen Kochsessions hat uns dieser Band schon mehr als einmal hilfreich unterstützt.
Ich kann es nur empfehlen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für jeden Koch!, 6. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte (Gebundene Ausgabe)
dieses buch bietet einem antworten auf jedwede frage der zubereitung. es handelt sich weniger um eine rezeptsammlung (obwohl die selbstverständlich auch dabei sind), als viel mehr um eine "bedinungsanleitung" für kochtechniken. dabei ist alles einfach und übersichtlich beschrieben. wie man einen hummer zerlegt, oder einen kalbsfonds zubereitet. wie man eine teigrose schneidet oder eine zwiebel richtig schneidet. es ist also ein grundlagenbuch, das aber spass am kochen vermittelt. durch die einfachen beschreibungen bekommt man lust auch mal etwas anderes auszuprobieren und traut sich auch mal an grössere sachen ran. auch zum einkaufen ist es sehr praktisch, denn es werden sämtliche fleisch- oer geflügelstücke beschrieben, so dass man weiss, was man da eigentlich kauft. sogar die gängisten kräutermischungen werden aufgeführt. selbstverständlich wird auch das thema fisch ausführlich behandelt. bei den rezepten handelt es sich in der regel um grundlegende rezepte und ihre wichtigsten variationen. zusätzlich gibt es noch eine kleine kräuter- und gewürzkunde. also ein buch, dass keine wünsche offen lässt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


66 von 70 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nicht für den alltag - aber...., 24. November 2002
Rezension bezieht sich auf: Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte (Gebundene Ausgabe)
.... mein zweitwichtigstes buch im kochbuch-regal (neben dem bayerischen kochbuch - siehe dort).
dieses buch ist für mich DAS grundsatzkochbuch schlechthin (bezogen auf meinen bücherschrank). ich habe in dem einen jahr, das ich dieses buch jetzt etwa besitze, kaum etwas NICHT gefunden, was ich gesucht habe. hochinteressant finde ich dabei, dass sich das buch nicht nur im europäischen raum 'aufhält'. viele hinweise beziehen sich auf die ganze welt, wobei zusammenhänge erkennbar werden. wer sich also z.b. unbedingt indisches nan-brot backen will, entdeckt, dass es nicht wesentlich anders ist als ein anderer fladen aus einer der europäischen küchen und kann sich so die suche nach einem nan-rezept sparen.
aber achtung: es ist nur etwas für leute, die eigentlich schon kochen können. rezepte findet man eigentlich nur sehr wenige, dafür sehr grundsätzliche dinge über (fast) alles, was man in der küche anstellen will. somit ist dieses buch eigentlich eine riesige sammlung von super bebilderten koch- und backlehren. je ''zubereitungsart'' findet man ein zwei beispielhafte rezepte, der rest bleibt der eigenen kreativität oder den anderen kochbüchern überlassen. allerdings ist mir so ein buch tausendmal lieber als eines, das aus einem grundsätzlichen rezept 20 zusätzliche macht (vollkornbrot, vollkornbrot mit sonnenblumenkernen, vollkornbrot mit walnüssen, vollkornbrot mit.... ). wer so etwas benötigt - dafür braucht man dieses buch hier nicht. man braucht es, wenn man eigentlich schon immer wissen wollte, wie man eigentlich 'richtige' croissants backt oder aus welchem stück fleisch man das beste gulasch macht und was jetzt eigentlich EIGENTLICH in einen fischfond gehören WÜRDE, wenn man ihn den 'richtig' machen wollte.
fazit: für leute, die es schon immer mal genau und en detail wissen wollten. nicht für die, die kochen lernen wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das ultimative Lehrbuch für die heimische Küche!, 17. Juli 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Das EINE Buch, was man zum Lernen für die Küche braucht.

Alle wichtigen Techniken, sowie die wichtigsten Grundrezepte (z.b. von Saucen, Suppen, Dips und Backteige etc.) werden anhand von ausführlichen Beschreibungen über 2500(!!!) Fotos in diesem Buch erklärt.

Sogar die deut. und franz. Fleischschnitte sind gegenübergestellt, detaillierte Erklärungen zum Thema Fischküche und vieles mehr. Dieses ist bisher das beste Kochlehrbuch, was mir untergekommen ist und es ist, meiner Meinung nach, genauso gut wie das 99,- EUR teure Teubner Küchenwerk!

Ein wahrlich spitzen Preis-Leistungsverhältnis!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es gibt kein besseres Buch vom Kochen, 25. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Ganz bewusst schreibe ich nicht "...Kochbuch", denn als Kochbuch im Sinne von Rezeptbuch versteht sich dieses Werk ohnehin nicht. Natürlich gibt es hier auch Rezepte, nicht wenige sogar, und allein deren Zahl hätte bei anderen Verlagen gleich mehrere Rezeptbücher gefüllt. Diese Rezepte wurden exemplarisch für die gerade besprochenen Warengruppen, Arbeitstechniken oder Zubereitungsarten ausgewählt. Aber man findet hier an keiner Stelle eine umfassende Darstellung von Varianten desselben Grundprinzips - dafür gibt es Legionen von (teilweise ausgezeichneten!) Kochbüchern.

Dieses Buch hat indessen eine ganz andere Zielsetzung: Anne Willan legt mit der "Großen Schule des Kochens" eine warenkundliche und küchentechnische Abhandlung mit wahrhaft enzyklopädischen Ausmaßen vor. Als ich dieses Buch vor nunmher etlichen Jahren geschenkt bekam, dachte ich spontan "Um Himmels willen - wer soll das denn alles wissen?". Heute kann ich sagen, dass ich von allen meinen Koch- und Küchenbüchern (und das sind nicht wenige!) dieses Buch mit Abstand am häufigsten zur Hand genommen habe. Oft "einfach so" zum Schmökern, statt dem abendlichen Krimi. Ich denke, dass ich dank Anne Willan inzwischen viel souveräner und damit auch kreativer kochen kann.

Wann immer Sie etwas Interessantes auf dem Wochenmarkt, beim Fleischer oder Fischhändler entdecken: Kaufen Sie es unbesorgt, auch wenn Sie es zuvor noch niemals zubereitet haben. Lesen Sie zuhause erst bei Anne Willan nach, was man über das jeweilige Produkt wissen sollte und was man bei der Zubereitung beachten muss. DANACH können Sie getrost mit jedem Rezept beginnen, das Sie hier oder woanders ausfindig gemacht haben, und Sie können nicht wirklich etwas falsch machen. Und wenn Sie Widersprüche zwischen Ihrem Rezept und diesem Buch feststellen sollten: vertrauen Sie Anne Willan. Mich hat sie noch nie enttäuscht.

Und ganz nebenbei: das Verhältnis von Kaufpreis zu Gegenwert ist bei diesem Buch einfach traumhaft.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Kochbuch, das man haben kann, 14. Dezember 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte (Gebundene Ausgabe)
Auch der Anfänger oder nicht so sehr interessierte kommt am Zauber dieses Buches nicht vorbei. Es ist mit viel Liebe gestaltet worden und präsentiert sich als Buch für den Ästhetiker. Bei den vielen guten Abbildungen könnten die Rezepte und die vielen Hinweise glatt zur Nebensache werden, wenn sie nicht von ebenso hoher Qualität wären. Dieses Buch bietet dem Anfänger genügend Hilfe, damit bei den ersten Tests nichts schiefgeht, der fortgeschrittene Küchenliebhaber findet aber sicher immer noch eine große Zahl unbekannter Anregungen. Mit dieser Lektüre kann das Kochen und die Zubereitung vieler leckerer Sachen zur Freude werden. Da ist das sehr gute Verhältnis von Preis und Inhalt nur einer von vielen Gründen, dieses Buch an andere weiterzuempfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 4 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte
Die grosse Schule des Kochens: Zutaten - Techniken - Rezepte von Anne Willan (Gebundene Ausgabe - 1994)
Gebraucht & neu ab: EUR 45,46
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen