MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor Frühling Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen16
4,3 von 5 Sternen
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Oktober 2011
Schrieb meine Diplomarbeit mit dem Nebenschwerpunkt der Schizophrenie. Das Buch enthält wirklich gute Ansätze und erklärt das Krankheitsbild von Grund auf - dh es ist keine vorangehendes Fachwissen nötig um alles zu verstehen. Finzen arbeitete die Thematik mit Einbezug der Umwelt auf, so sind Kapitel vorhanden die beispielsweise die familiären Problematiken behandeln oder die Schuldfrage beschreiben. Finzen bezieht meiner Meinung nach viel soziale Aspekte der Krankheut mit ein, geht dann aber schon genau auf die Krankheitsphasen, Ursachen, Behandlungsansätze und abschliesend auf mögliche Zukunftszenarien ein, die er mit konstruktiven Lösungsansätzen beschreibt. Das Buch bietet meiner Meinung nach für Betroffene, Angehörige und anderweitig Interessierte eine ideale Einführung in die Thematik und ihre Umwelt.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2013
Prof. Asmus Finzen ist emeritierter Sozialpsychiater und hat einen etwas umfassenderen Blick auf die Erkrankung Schizophrenie und das, was sie mit sich bringt. Dieses Buch geht über das, was die Mainstream-Psychiatrie bietet, deutlich hinaus. Es ist kein Wunder, dass es im Psychiatrie-Verlag erschienen ist – wobei genau das auch schade ist. Die Fachärzte und angehenden Fachärzte für Psychiatrie lesen in der Regel Fachbücher aus dem Springer Verlag o.ä. und eben nicht die Bücher aus dem Psychiatrie-Verlag oder dem Paranus-Verlag. So werden wohl eher Betroffene oder Angehörige dieses Buch lesen und von ihm profitieren.

Meiner persönlichen Meinung nach ist dieses Buch mit das Beste, was ich als Einführung in das Thema Schizophrenie gelesen habe. Prof. Finzen thematisiert auch das Leid - nicht nur das der Erkrankten sondern auch das der Angehörigen (oft Eltern, manchmal Kinder, oft Partner). Und bei der Lektüre tut das einfach auch wohl, bei all den guten Fakten die das Buch bietet, ist es angenehm menschlich geschrieben. Zudem schaffte es Prof. Finzen ausgezeichnet die Hoffnung hochzuhalten. Seitdem ich mich notgedrungen in der Thematik "Schizophrenie" bewege, ist mir klar, dass dies der zentrale Punkt ist im Umgang mit der Erkrankung.

Wer sich über die Erkrankung Schizophrenie informieren will, ist mit diesem Buch wesentlich besser beraten als mit einer Internet-Recherche: Die Betroffenen der schizophrenen Erkrankungen sind so unterschiedlich, dass die standardisierten Listen, die einschlägige Web-Seiten ausspucken, zu sehr verallgemeinern. Man kann sowohl den Betroffenen als auch den Angehörigen ganz schnell Unrecht tun kann, wenn man sich um einen differenzierten Blick drückt oder sich an einer Schuldfrage versucht, anstatt Ursachen zu klären und aufzuarbeiten.

Eine kleine Geschichte am Rand zu einer persönlichen Begegnung mit dem Autor: Herr Finzen hatte berichtet - ich habe es während eines Informations- und Diskussionsabends zu Patientenverfügungen mitgeschrieben - dass er als ärztlicher Direktor einer psychiatrischen Klink Regeln einführte, die für Fixierungen galten. Konkret waren dies: Sitzwache beim Patienten und wenn ich es richtig notiert habe musste umfangreich schriftlich dokumentiert und erklärt werden, weshalb die Fixierung notwendig geworden war. Die Zahl der Fixierungen ging von der durchschnittlichen Anzahl vorher auf nur noch 30 % der Ausgangbasis zurück. Pflegepersonal und Ärzte waren gezwungen andere Lösungen zu finden, weil der mit einer Zwangsmaßnahme Fixierung verbundene Aufwand einfach zu groß war. Prof. Finzen hat an diesem Abend (es war Mitte 2011 kurz nach dem Erscheinen) sein Buch als sein Opus Magnum bezeichnet. Zu Recht, wie ich finde.
11 Kommentar|22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2015
Ein ausgezeichnetes und auch für Nicht-Mediziner absolut verständliches und sehr systematisch aufgebautes Buch. Es vermittelt dem Leser einen sehr guten Einblick in diese schwere und gleichzeitig auch faszinierende psychische Krankheit. Die Darstellung der durchaus harten Realität, das tiefe Verständnis für den Menschen hinter der Erkrankung, die Zeichen der Hoffnung und die Möglichkeiten im Umgang mit dem Kranken, all das stellt Herr Prof Finzen mit einfühlsamen und sehr feinem Schreibstil dar, so dass man sich persönlich angesprochen fühlt und das Buch kaum aus der Hand legen kann.
Für jeden, der mittelbar oder unmittelbar betroffen oder auch einfach nur an der Materie interessiert ist ein absolut zu empfehlendes Fachbuch!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2015
Wer selber von der Krankheit betroffen ist oder Personen in seinem Umfeld hat, die an Schizophrenie erkrankt sind, könnte, ja sollte auf dieses informative Fachbuch zurückgreifen. Das Buch erklärt sehr gut, wie sich ein Schizophrener fühlt und in welchen Lebensbereichen er von dieser schweren Krankheit beeinträchtigt wird. Das trägt sehr gut dazu bei, die davon Betroffenen nicht als selbstsüchtige, unfähige Menschen zu stigmatisieren, die einfach mit ihrem Leben nicht klar kommen, sondern als Menschen, die an einer schweren Krankheit leiden. Finzen erklärt auch, wie diese Krankheit zu behandeln ist; allerdings nur auf den Grundlagen, die wir bisher wissen. Dabei zeigt er auch die Ratlosigkeit auf, mit der sich die Forschung, die zu diesem Thema immer noch in den Kinderschuhen steckt, teilweise noch konfrontiert sieht. Da man heute weitgehend auf Medikamente zurückgreift, kommen diese in dem Buch auch nicht zu kurz und werden ausführlich erwähnt. Fazit: Eine kompakte und genaue Analyse der Geisteskrankheit Schizophrenie. Empfehlenswert für Angehörige und selber Betroffene. Es handelt sich hierbei um ein Sachbuch. Wer sich über die vielen Gesichter der Schizophrenie ein Bild machen will, der sollte auf die Biografien und Erzählungen zurückgreifen, die Angehörige und Betroffene selber verfasst haben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2014
Ein Buch für alle die die Krankheit verstehen wollen. Also z.B. Patienten oder Angehörige. Es ist zwar ein Fachbuch aber es läßt sich gut lesen und es sind kaum Fachbegriffe enthalten. Ich hatte vorher noch zwei andere Bücher über Schizophrenie gekauft. Mit denen war ich lange nicht so glücklich wie mit diesem Buch von Asmus Finzen. Die Unterteilung der Kapitel sind wirklich gut geglückt. Der Leser brauch das Buch nicht von Anfang bis Ende lesen sondern kann Kapitelweise lesen.
Was auch für mich persönlich sehr Vorteilhaft war, ist die Aktualität des Buches. Es enthält neue Erkenntisse über die Krankheit.
Das Buch interessierte mich so sehr das ich es sehr schnell durchgelesen hab. Ich kann das Buch wirklich weiter empfehlen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2015
Ich muss berufsbedingt Unmengen an psychologischer Fachliteratur lesen. Die meisten Bücher sind, mit Verlaub, ziemlicher Mist. Dann habe ich auch keine Hemmungen nur einen Stern zu geben. Doch dieses Buch ist 5 Sterne wert. Gerade weil es nicht der Versuchung der Subjektivierung des Themas erliegt. Es ist eine neutrale und gute Darstellung der komplexen Materie. Danke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2013
Ein Buch, das kompetent und verständlich über sehr viele Fazetten der Schizophrenie aufklärt und dabei sehr nah am Betroffenen und den Angehörigen ist. Ich wünschte nur, das fachpersonal in den psychiatrischen Einrichtungen würde auch danach handeln.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2016
Mich hat das Buch nicht so hingehaut, da würde ich eher eine Internet Recherche Empfehlen, da findet man mehr und bessere Infos.
Ich hatte es eigentlich für meine Expose arbeit gekauft, nur Geld verschwendet
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2016
Dieses Buch beschreibt die Krankheit Schizophrenie sehr gut und ist auch gut und verständlich geschrieben.
Mir hat es geholfen, die Krankheit besser zu verstehen und mit dem Erkrankten besser umzugehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2013
also das ist das beste buch bis her was ich gelasen hab.
es ist sehr leser freundlich und umfassend.

kann ich nur empfehlen. :)
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden