Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


66 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein "Selbsthilfebuch", das den Namen verdient
Hr. Knuf und Fr. Tilly haben es so gut wie selten jemand zuvor geschafft, ein Selbsthilfebuch zu schreiben, das diesen Namen auch verdient. Der Aufbau ist so schlicht, wie er gut ist. Die Informationen sind konzise und präzise, sodass man schnell ins Bild gesetzt wird und weiß, worum es bei der Borderline-Störung geht und wie sie sich...
Am 31. Dezember 2005 veröffentlicht

versus
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen najaaaa
Erstens einmal habe ich mir das buch umfangreicher vorgestellt, ist ja nur mehr ein dickes heftchen, da ist der Preis allerdings happig für. Weiters ist es furhtbar schlecht gebunden. Nach dem ersten mal lesen fielen schon ein paar Seiten raus.
Zum Inhalt: nunja, was drinnsteht stimmt schon. Allerdings ist es mehr für Borderliner die noch richtig...
Veröffentlicht am 8. Mai 2008 von H. Natascha


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

66 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein "Selbsthilfebuch", das den Namen verdient, 31. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Borderline: Das Selbsthilfebuch (Taschenbuch)
Hr. Knuf und Fr. Tilly haben es so gut wie selten jemand zuvor geschafft, ein Selbsthilfebuch zu schreiben, das diesen Namen auch verdient. Der Aufbau ist so schlicht, wie er gut ist. Die Informationen sind konzise und präzise, sodass man schnell ins Bild gesetzt wird und weiß, worum es bei der Borderline-Störung geht und wie sie sich äußert.
Die Inhalte sind authentisch; an den relevanten Stellen werden Betroffene zitiert. Die Idee, Lesestopps einzurichten, ist nachgerade das beste Mittel, um den Betroffenen, der dieses Buch liest, vor der eigenen Überforderung beim Lesen zu schützen. Der Einsatz dieses Mittels zeigt m.E., wie sensibel und verantwortungsbewusst die Autoren mit Borderlinern umgehen.
Auch als Handbuch für Angehörige und Freunde ist es außerordentlich hilfreich, weil es nicht zu umfassend, aber auch nichts Wesentliches auslassend Entstehung und Symptomatik der Borderline-Störung aufzeigt, ohne dabei Möglichkeiten des Umgangs damit und der Heilung außer Acht zu lassen.
Prädikat: sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


30 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein super Buch! Ein muss für "Profis" und "Anfänger", 27. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Borderline: Das Selbsthilfebuch (Taschenbuch)
Das ist mal ein wirklich gutes Selbsthilfebuch, dass viele sehr sehr hilfreiche Techniken beschreibt. Ich würde fast soweit gehen, zu sagen, dass es eines der besten Bücher auf dem Markt ist zum Thema Borderline.
Witzig und leicht geschrieben ist es leicht zu verstehen. Ja zugegeben einige der Tipps hat man schon in anderen Büchern gelesen, aber in keinem Buch war alles so kompakt und verständlich. Vielmehr würde ich sagen es kombiniert Neues mit den altbekannten Techniken und vereint alle Techniken zu einem leicht verständlichem rundum Konzept.
Vieles kenne ich auch schon aus meiner Therapie auf der Borderlinestation von Dr. Rahn in Warstein als angewandte Therapien und es hilft wirklich SUPER!!! Es ersetzt natürlich keine stationäre Therapie, die ich nur wärmstens empfehlen kann, sondern ist ein steter Begleiter für den Alltag aber auch ein guter Einstieg für den Borderliner der gerade erst die Diagnose erhalten hat und am Anfang des Weges aus dem Gefühlschaos steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


73 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wider der Hilflosigkeit!, 27. Juni 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Borderline: Das Selbsthilfebuch (Taschenbuch)
Als Betroffene habe ich schon mehrere Bücher zum Thema Borderline gelesen. Noch nie hatte ich allerdings das Gefühl, dass mir ein Buch so gut helfen kann wie dieses. Durch das sehr gute Vorwort bekam ich gleich ein Gefühl dafür, wie das Buch strukturiert ist und worauf die Autoren herauswollten. Immer wieder schlugen die Autoren Pausen vor, damit man aus Neugier nicht das ganze Buch verschlingt und dadurch wenig davon hat. Schließlich soll es ja zur Selbsthilfe anleiten. Also immer wieder nachdenken. Auch die positiven Seiten an sich selbst und sogar der Krankheit erkennen. Anders als bei den Büchern, die ich bisher las wurde man nach der Erläuterung der Symptomatik und des "Krankheitsbildes" nicht mit den Problemen alleine gelassen, sondern bekam sehr gute und hilfreiche Ratschläge mitgeteilt. Und das so aufbereitet, dass ich nicht in Versuchung kam alles und vor allem auch mich gleich wieder in Frage zu stellen. Gerade weil man immer wieder zum Nachdenken animiert wird, und das auf sehr behutsame und achtsame Weise fühlte ich mich auch beim Durchlesen sehr wohl, selbst wenn eher unangenehme Themen angesprochen wurden.
Es werden zwar oft Hilfen genannt, die eigentlich und selbstverständlich sind. Aber ich habe sie noch nie so vollständig und kompakt aufgelistet gefunden. Sucht man weiterführende Literatur zu bestimmten Themen wird auch gleich auf diverse Links verwiesen, die umständliches Suchen vermeiden.
Alles in allem hat mir die Lektüre sehr geholfen. Und auch mal wieder zu sehen, dass jeder sehr viele Ressourcen in sich trägt, die nur richtig genutzt werden wollen. Eine Therapie kann das Buch natürlich nicht ersetzen.
Sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


44 von 48 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Präzise Alltagshilfe für Borderline-Betroffene, 5. November 2004
Von 
Detlef Rüsch "detlefruesch" (Landshut, Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)    (#1 HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Borderline: Das Selbsthilfebuch (Taschenbuch)
Andreas Knuf als Psychologe und Christiane Tilly als Betroffene schrieben dieses Buch gemeinsam und zogen dabei ein Support-Team aus über 100 Borderline-Betroffenen zu Rate. Diese Betroffenen brachten ihre persönlichen Erfahrungen zu diversen Aspekte der Borderline-Thematik ein.
Dieser Dialog zwischen Betroffenen und Professionellen durchzieht das gesamte Selbsthilfe-Buch und ermöglicht so eine breite Auseinandersetzung, die sowohl wissenschaftliche, fachliche Aspekte als auch persönlich-praktisches Erfahrungswissen einbezieht.
Zunächst erhält man eine Beschreibung von Borderline, welches auf der Grenze zwischen Neurose und Psychose liegt. Die neun Kriterien, von denen fünf für die Diagnose Borderline vorhanden sein müssen, werden sehr verständlich auf über zehn Seiten nachvollziehbar beschrieben.
In den vier Überbegriffen Verhalten, Gefühle, veränderte Wahrnehmungen, Identität werden diese neun Kriterien (Vermeidung von Alleinsein, Selbstverletzungen und Suizidalität, Impulsivität, extreme Stimmungs-schwankungen, instabile zwischenmenschliche Beziehungen, unangemessener Umgang mit Wut, dissoziative Symptome, chronisches Gefühl von Leere, Identitätsstörungen) erklärt.
Im Anschluss hieran wird erläutert, inwieweit Selbsthilfe wirksam sein kann. Dabei geht es dem Autorenduo weniger um das Konkurrieren von Selbst- und Fremdhilfe, sondern um zwei ergänzende Säulen zur Stabilisierung beim Auftreten der Symptomatiken.
Bevor jedoch die Möglichkeiten zur Begegnung von Stress sowie negativen Gefühlen und Gedanken ausgelotet werden, zeigen Andreas Knuf und Christiane Tilly, wie man als Borderline betroffene Person sich selbst besser verstehen und seine persönliche Stärken in den Vordergrund stellen kann.
Es gibt im weiteren ein Kapitel zur Anlegung eines „Notfallkoffers" und zum Treffen von Absprachen mit Freunden und Angehörigen. Hierbei gibt es konkrete Hinweise, welche Punkte bei der Auswahl von Therapeuten/-innen und Beratungsstellen beachtet werden sollten.
Der Abschnitt zur Einschätzung von Selbsthilfegruppen verdeutlicht die Möglichkeiten und Grenzen derartiger Gruppen ausgewogen.
Ein letztes Kapitel zu Traumaerfahrungen trägt dem Rechnung, dass viele Borderline-Betroffene gerade in der Kind- und Jugendzeit schwerwiegende Erschütterungen oder äußerst bedrohliche Situationen erlebt haben.
Der Anhang ist sehr umfangreich ausgefallen und bietet - neben einem Interview des Autors mit der betroffenen Koautorin - hilfreiche Hinweise zur Durchführung von Selbsthilfegruppen, zur Verhaltensanalyse, zur persönliche Selbsthilfe sowie Verweise auf Literatur und Internetforen. Das Buch schließt mit der Vorlage für einen Krisenpass ab.
Die Ausführungen in diesem Buch sind sehr gut strukturiert in klare Abschnitte eingeteilt.
Dieses Buch ist sehr brauchbar für alle selbst betroffenen Menschen, welche über die üblichen Ratschläge hinaus mehr detailliertere Hilfen wollen und dabei auch neben professioneller Hilfe den Erfahrungsschatz anderer Betroffener nutzen wollen.
Für die in der Beratung, Therapie oder sonstigen Zusammenhängen tätigen professionellen Helfern/-innen bietet dieses Buch sehr hilfreiche Anregungen und Hintergründe für die sehr anspruchsvolle und herausfordernde Arbeit.
Was dieses Buch besonders auszeichnet sind vor allem die sehr leicht verständlichen Erklärungen, die alltags- und lebensnahen Beispiele von Problemen und Lösungen, die gut umsetzbaren Fragen- und Checklisten, eine Liste mit Anregungen für angenehme Verhaltensweisen sowie die im Text verwendeten anschaulichen Metaphern.
Die im Text eingebauten Pausezeichen weisen immer wieder darauf hin, dass dieses Buch nicht zu „verschlingen" ist, sondern man sich genügend Zeit lassen sollte, um sich angemessen mit den Inhalten auseinander zu setzen. Auch der Vermerk, dass man vorsichtig mit Internetforen und dem Preisgeben persönlicher Erlebnisse sein sollte, verdeutlicht noch einmal die ausgesprochene Erfahrung des Autorenduos.
Ein alles in allem im wahrsten Sinne des Wortes „HILFEBUCH"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super Hilfe für Betroffene, 16. März 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Borderline: Das Selbsthilfebuch (Taschenbuch)
Ich kann dieses Buch jedem/jeder Betroffenen nur empfehlen. Es enthält wertvolle Tipps, die helfen, schwierige Situationen zu meistern.
Ich habe mit Hilfe des Buches & meiner Therapeutin einen großen Schritt weg von Borderline gemacht.
Das Buch geht z.B. auf die Frage ein: Warum ich? Warum ist mir genau das passiert? Warum wurde ich damals so behandelt? - Diese Fragen kennen viele Borderliner. Eine Antwort darauf wird man nie bekommen. Solange man nicht aufhört, zu fragen "WARUM", wird man nicht weiter kommen.
Ich habe es in vielen kleinen Abschnitten gelesen und mir viele Gedanken dazu gemacht, da ich mich in vielen Situationen wieder erkannt habe.
Ich kann nur noch einmal wiederholen: EIN SUPER BUCH!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


45 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unheimlich empfehlenswert für Betroffene!, 3. Februar 2006
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Borderline: Das Selbsthilfebuch (Taschenbuch)
Ich bin selber betroffen und ich habe zum ersten Mal ein Buch über BL gelesen. Zwischendurch habe ich zwar öfter weinen müssen, aber nur, weil ich mich wiedergefunden habe, weil ich gesehen habe, ich bin nicht alleine damit, es geht vielen Menschen (leider) so. Ich habe meinem Partner wichtige Stellen vorgelesen - ich denke, mit der Fülle im Buch wäre er teilweise überfordert gewesen, weil er einfach einiges nicht nachvollziehen kann, da er nicht selber betroffen ist. Ich konnte das Buch nur in Etappen lesen. Das macht auch mehr Sinn meiner Ansicht nach, um vieles "sacken" zu lassen, aufnehmen zu können, bearbeiten zu können....alles in allem ein wichtiges, wertvolles Selbsthilfebuch. Die Vorschläge und Möglichkeiten haben mich sehr zum Nachdenken und Nachmachen angeregt....ganz besonders der Notfallkoffer! Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


33 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erschreckend, erkennend, hilfreich, 26. November 2005
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Borderline: Das Selbsthilfebuch (Taschenbuch)
Ich habe mich in dem Buch so wiedererkannt, dass es mir zuerst sehr weh tat. Die Kurzeinblendungen von Betroffenen haben es mir jedoch erleichtert in mich zu gehen und über meine eigene Problematik kritisch nachzudenken. Sehr hilfreich empfand ich die Pausenzeichen. Sie waren für mich genau an der richtigen Stelle positioniert, ich brauchte in diesem Moment auch die Pause. Sehr hilfreiche Tips und sehr empfehlenswerte "Fragebögen" im Anhang die mit dem Therapeuten gemeinsam be-/verarbeitet werden können.
Ich persönlich schätze dieses Buch als sehr empfehlenswert ein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für Betroffene und enge Angehörige ein Muss!, 23. Juni 2007
Von 
Rezension bezieht sich auf: Borderline: Das Selbsthilfebuch (Taschenbuch)
Lange habe ich mich geweigert, mich mit Literatur zu beschäftigen, die sich mit meiner Erkrankung auseinandersetzt. Auf Anraten einer sehr guten Ärztin, welche viel Erfahrung mit "Bordis" hat, habe ich mich nun doch überwunden, dieses Buch zu lesen... nein, ich habe es nicht gelesen, ich habe es regelrecht verschlungen! Mir selbst, als Betroffene, hat das Buch sehr geholfen. Es hat mir gezeigt, daß ich nicht alles bekämpfen muß, was mit dieser Erkankung zusammen hängt. Es hat mir gute Seiten an meiner Krankheit aufgezeigt, mich motiviert und gestärkt.

Zwar kann ich das Buch nicht als Therapieersatz empfehlen, aber ich kann besten Gewissens sagen, daß es mir, seitdem ich es gelesen habe, so gut geht, wie seit über fünfzehn Jahren nicht mehr. Es hilft zu verstehen, zu akzeptieren und den (Selbst)Handlungsrahmen zu erweitern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen najaaaa, 8. Mai 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Borderline: Das Selbsthilfebuch (Taschenbuch)
Erstens einmal habe ich mir das buch umfangreicher vorgestellt, ist ja nur mehr ein dickes heftchen, da ist der Preis allerdings happig für. Weiters ist es furhtbar schlecht gebunden. Nach dem ersten mal lesen fielen schon ein paar Seiten raus.
Zum Inhalt: nunja, was drinnsteht stimmt schon. Allerdings ist es mehr für Borderliner die noch richtig drinstecken, für all jene die im Realleben sich schon bisschen arrangiert haben bietet es nichts Neues.
Das thema Beziehungen kommt imho viel zu kurz, es bietet da auch nur wenige Ansaätze.
Für anfänger in Sachen Borderline mags hilfreich sein, für alle anderen: fraglich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Selbsthilfebuch für Borderliner!, 15. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Borderline: Das Selbsthilfebuch (Taschenbuch)
Hallo,

ich empfehle dieses Buch weiter für Borderliner
und solche, die sich als solche empfinden.

Das Buch lädt praktisch dazu ein, Selbsthilfe
hierüber kennenzulernen und zu üben.

Eine tolle Idee!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Borderline: Das Selbsthilfebuch
Borderline: Das Selbsthilfebuch von Christiane Tilly (Taschenbuch - 3. Januar 2005)
Gebraucht & neu ab: EUR 7,97
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen