Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Februar 2010
Dieser Bildband von Alois Schlee ist nicht mit den üblichen Bildbänden vergleichbar. Es werden keine Karten gezeigt oder große Schlachten erklärt - dies alles ist in der Fachliteratur schon genügend vorhanden.
Im vorliegenden Bildband wird das Afrika-Korps aus der Sicht der Soldaten gezeigt. Es wurden die privaten Bilder von 10 ehemaligen Angehörigen des Afrika-Korps verwertet und erstmals in zusammenhängender Weise mit Hilfe von noch lebenden Angehörigen des Afrika-Korps dargestellt.
Es finden sich sehr viele interessante Bilder aus der Sicht der Soldaten, Bilder, die ich so noch nie gesehen habe. Dabei wurde sich nicht auf eine Waffengattung beschränkt.
Neben Bildern des Schreibers der "Führungsstaffel Rommel" (Rolf Munninger) finden sich Bilder von Hans Oswald (Bordschütze Kampflehrgeschwader 1), Wilhelm Langsam (Kanonier Heeresküstenartillerieabteilung 523 und 533 (tolle Artillerie-Bilder!) und anderen - jeweils mit kurzer Vita am Anfang des jeweiligen Bildblockes vorgestellt.

Um dem vielleicht nicht informierten Leser das Afrika-Korps näherzubringen ist am Anfang des Buches eine gute Zusammenfassung der damaligen Ereignisse zu finden.

Der Bildband ist etwas größer als DIN-A5 und macht einen sehr hochwertigen Eindruck.
Bei den Buchseiten wurde Glanzpapier verwendet, was ich persönlich als sehr zuträglich für die Bilder empfinde.

Aufgrund der vielen eher selten anzufindenden Bilder von Panzern, Beutegeschützen und anderen Fahrzeugen sowie den Perspektiven dieser Bilder spricht der Bildband auch Interessierte von militärhistorischen Fahrzeugen an - und natürlich auch Dioramenbauer, die hier sehr interessante Details finden werden.

Alles in allem ist der Bildband ein Knaller - und der Preis ist verblüffend. Wieder einmal tolle Qualität für wenig Geld!
0Kommentar|23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2011
...und das können nicht viele Bücher dieser Art von sich sagen.

Was mir bei diesem Buch sehr positiv aufgefallen ist, ist wirklich die breite Streuung der Motive, von Panzern über Flugzeuge, über Artillerie zu Grenadieren. Und dieses Mal sind es wirklich Aufnahmen, die von Soldaten gemacht wurden und somit zeigen, was ihnen wirklich wichtig war.

Zudem geben die einzelnen Profile der Soldaten, von denen die Bilder stammen, dem ganzen einen sinnhaften Rahmen, der die Bilder einordnen läßt und Ansatz zur Interpretation gibt.

In Summe ein gutes Buch für wenig Geld - empfehlenswert.
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2010
Wer sich für das DAK interessiert liegt hier genau richtig. Wünderschöne Bilder. Nur zu empfehlen
0Kommentar|10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2016
Das Buch (wohl eher ein Bildband mit Text) dürfte auch für Modellbauer sehr interessant sein, welche sich auf Dioramen spezialisiert haben. Es zeigt das Afrikakorps aus einem erfrischend anderen Blickwinkel. Ich habe bereits die anderen Bücher der Serie ins Auge gefasst.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Mai 2013
Ich hatte vor kurzem die Ehre Wilhelm Langsam persönlich kennenzulernen, bei einem Zeitzeugenvortrag, den ich zusammen mit meinem Stiefvater ( 21 PD Afrikakorps) besucht hatte. Es ist auch in Hinblick auf das hohe Alter dieser Deutschen Soldaten wichtig, das diese unschätzbaren Erinnerungen nicht verloren gehen.
Die individuellen Erlebnisse dieser Männer die auch noch geprägt sind von den unterschiedlichen Verwendungen in den verschiedenen Waffengattungen innerhalb des Korps, machen dieses Buch so besonders. Durch die Verwundung von ihm und das damit verbundene Verlassen des afrikanischen Kriegsschauplatzes, sind die vielen Bilder erhalten geblieben. Mein Stiefvater, der den gesamten Feldzug von Tripolis nach El Alamein und zurück bis Tunesien mitmachte, wurde wie seine anderen Kameraden auch, von den Allierten bei der Gefangennahme ausgeplündert.
Ein Buch, das den Männern die für Deutschland gekämpft haben ein würdiges Denkmal setzt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2013
Ich bin mit dem Artikel sehr zufrieden xx yy cc ee zz ss tt uu ww xx ww vv aa
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden