summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More blogger Kühlen und Gefrieren Fire HD 6 Shop Kindle SummerSale

Kundenrezensionen

1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Januar 2012
Dieses Buch "Ideen visualisieren" der Autoren Gregor Krisztian und Nesrin Schlempp-Ülker ist inzwischen schon eine Art Klassiker für das Layouten mit Finelinern und Copic-Markern geworden, Ende 2011 in der 6., überarbeiteten Auflage erschienen. Das Buch ist hervorragend. Die ganze Aufmachung ist wertig, modern und frisch, die Abbildungen sind lebendig und abwechslungsreich, jede Seite hat Schwung und Qualität, es macht großen Spaß im Buch zu blättern und sich in jede einzelne Illustration zu vertiefen. Natürlich setzt das Buch Grundfertigkeiten im Zeichnen voraus, auf Perspektive oder Proportionen wird hier nicht mehr ausführlich eingegangen. Dafür kann man sehr viel über ansprechende Darstellungstechniken lernen: Wie wirkt eine Illustration schwungvoll und der Strich selbstbewusst, wie kann man ansprechend kolorieren und Akzente setzen, ohne dass die Zeichnung überladen wirkt oder wo kann man das Papier weiß lassen und so Lichteffekte setzen. Solche und ähnliche Fragen werden überaus gelungen in Szene gesetzt, beim Sachzeichnen ebenso wie bei Menschendarstellungen oder Landschaftsbildern und Städte-Ansichten (z. B. beim Storyboard).

Die Themen-Vielfalt ist überragend und darin liegt ein großer Vorteil des Buches. Hier ein kurzer Überblick: Es beginnt mit einer Einführung in die Marker-Technik, Material-Übersicht und Farbpalette bei Copic-Markern. Verschiedene Arten von Skizzen werden vorgestellt und wie Striche und Farben variiert und Oberflächen (z. B. Holz, Glas, Metall) dargestellt werden können. Es wird gezeigt, wie man Autos, Motorräder und technische Gegenstände (Computer-Bildschirm, Werkzeuge, Mixer, Hifi-Boxen, etc.) illustriert und wie Licht und Schatten, z. B. bei Gläsern und Flaschen für räumliche Wirkung sorgen. Weiter geht es mit Food-Illustration, Sportwagen, Landschaften und Großstadt-Architektur. Computer-Animation wird kurz angeschnitten, Menschen und Porträts werden farbig und in verschiedenen Positionen, Bewegungen und Sportarten dargestellt, auch Mode-Illustration wird auf einigen Seiten gezeigt. Es folgt ein größerer Abschnitt über Storyboards und gegen Ende werden in einer Art 'Clinic' häufige Fehler beim Zeichnen besprochen und gezeigt, wie man sie beheben kann. Den Abschluss bilden noch Kopiervorlagen zum eigenen Scribbeln mit vielerlei Anregungen. Eingestreut im ganzen Band sind massenweise weiterführende Buchtipps.

Das alles macht 270 randvolle Seiten und wer Anregungen für eigene Layouts sucht wird hier überreichlich bedient. Die große Erfahrung der Autoren (über 25 Jahre als Art Director und Hochschul-Professor einerseits sowie Diplom-Designerin, Illustratorin und Layout-Trainerin andererseits) wird auf jeder Seite deutlich. Fazit: Unbedingt empfehlenswert (für Grafik-Designer insbesondere und für alle künstlerisch und gestalterisch Tätige oder Interessierte außerdem). Deshalb 5 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen