Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Typografie in Metaphern, eine lockere Einsteigerlektüre., 3. März 2007
Rezension bezieht sich auf: ÜberSchrift (Gebundene Ausgabe)
Erik Spiekermann, seines Zeichens hochgelobter Typo-Guru, Mitbegründer von MetaDesign und Fontshop und Entwerfer der FF Meta und Officina, versucht in "Über Schrift" dem interessierten Leser das Thema Schrift und deren Verwendung durch einfache Sprache und zahlreiche Beispiele näherzubringen. Dabei wendet er sich hauptsächlich an Neulinge und Einsteiger und bleibt dementsprechend häufig nur an der Oberfläche vieler Themen.

Erfreulich ist dabei, dass Spiekermanns Schreibstil locker und sympathisch ist, dogmatisches Aufstellen von Regeln gehört nicht zu seiner Art. Er behandelt in neun Kapiteln zentrale Themen wie Schrift als Grundlage der Kommunikation, die Geschichte der Schrift und deren Klassifikationen bzw. Einordnung, gibt Tipps zur passenden Schriftauswahl und dem erreichen einer guten Lesbarkeit, reisst kurz die Layoutgestaltung an und zeigt, wie Schrift in verschiedensten Medien funktioniert. Das alles ist mit unzähligen Schriftbeispielen garniert und gerade hier werden gute Alternativen zu überbenutzten Standardschriften empfohlen, was Lust auf Ausprobieren macht.

Einsteiger werden über unzählige Metaphern aus dem alltäglichen Leben in die Thematik eingeführt. (Zeilenabstand und Laufweite - Straßenverkehr, Schuhmode - Schrifttrends, Orchester - Schriftfamilien, verschiedene Raumarten - Layoutmöglichkeiten [z.B. Schlafzimmer - Buchlayout oder Hotellobby - Magazinlayout]) Das macht Sinn und ist für viele greifbarer als bloße Fachtermini.

Als störend empfindet der etwas versiertere Typografie-Interessierte die Oberflächlichkeit mit der die verschiedenen Themen behandelt werden. Jede Doppelseite wird links von einem seitenfüllenden Foto oder einem Anwendungsbeispiel gefüllt. Der eigentliche Text it pro Seite nie länger als drei Absätze und wird größtenteils von den oben beschriebenen Metaphern gefüllt anstatt inhaltlich wirklich gehaltvoll zu sein. Viele wirklich wichtige Inhalte werden häufig enttäuschend knapp in Marginalien behandelt. Leute deren Wissen über Typografie bereits über die Grundlagen hinausgeht, werden in einigen Passagen gelangweilt sein.

Dazu kommt, dass durch die vielen Elemente die auf einer Seite untergebracht werden (Fließtext, Schriftbeispiele, kleine Grafiken, zwei Arten von Marginalien) selbige ein wenig unruhig wirken und somit nicht besonders zum gemütlichen Lesen einladen. Alles ist in kleine Häppchen aufgeteilt und fliegt, so dass man häufig nicht weiß, welchen Text man jetzt zuerst lesen soll.

"Über Schrift" von Erik Spiekermann eignet sich hauptsächlich für Einsteiger und dazu Typo-Bewusstsein bzw. den Appetit auf gute Typografie anzuregen. Es werden viele zentrale typografische Themen behandelt, allerdings nicht besonders tiefgehend beschrieben. Das Buch selbst ist robust in einem festen Einband gebunden und eignet sich vom Format und inhaltlichem Aufbau somit perfekt als Lektüre für Unterwegs.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Einstieg, 4. Februar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: ÜberSchrift (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ÜberSchrift ist nicht nur informativ sondern macht zudem auch noch Spaß zu lesen! Selten habe ich ein Sachbuch so ungerne aus der Hand gelegt wie dieses! Herr Spiekermann behandelt das Thema Schrift mit einem Wortwitz der selbst einem Laien manchmal ein Schmunzeln entlockt! Insgesamt ist das Buch ein guter Einstieg in das Thema Typografie, jedoch werden einige Themen nur zu kurz angeschnitten! Es ist aber dennoch selbst für Typografen und Schriftinteressierte Interessantes dabei! Einziger Nachteil: Mann will hinterher unbedingt sein ganzes Geld für Schriften ausgeben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Einstieg, 4. Februar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: ÜberSchrift (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ÜberSchrift ist nicht nur informativ sondern macht zudem auch noch Spaß zu lesen! Selten habe ich ein Sachbuch so ungerne aus der Hand gelegt wie dieses! Herr Spiekermann behandelt das Thema Schrift mit einem Wortwitz der selbst einem Laien manchmal ein Schmunzeln entlockt! Insgesamt ist das Buch ein guter Einstieg in das Thema Typografie, jedoch werden einige Themen nur zu kurz angeschnitten! Es ist aber dennoch selbst für Typografen und Schriftinteressierte Interessantes dabei! Einziger Nachteil: Mann will hinterher unbedingt sein ganzes Geld für Schriften ausgeben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spiekermann _DER_ Typograph des 20. Jahrhunderts, 1. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: ÜberSchrift (Gebundene Ausgabe)
Spiekermann - einer der größten und bedeutendsten Typografen des 20. Jahrhunderts. Ein Klassiker von einem Klassiker. Hier lohnt es sich zu lesen, denn Spiekermann versteht sein Handwerk.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

ÜberSchrift
ÜberSchrift von Erik Spiekermann (Gebundene Ausgabe - Mai 2004)
Gebraucht & neu ab: EUR 122,48
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen