Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen24
4,5 von 5 Sternen
Format: Broschiert|Ändern
Preis:22,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2013
Das ist weitaus mehr als ein Ratgeberbuch. Ulrike Hensel schreibt nicht nur kompetent über Hochsensibilität, sie geht das Thema auch mit genau den Qualitäten an, durch die sich hochsensible Personen (HSP) typischerweise auszeichnen: Feinsinnige Wahrnehmung von Erfahrungen, gründliches Sichten der Probleme, die aus einem HSP-Naturell entstehen können, umsichtiges Abwägen von Lösungsstrategien, Bereitschaft zum Perspektivwechsel. Ohne je Schwierigkeiten zu beschönigen, nimmt die Autorin einen achtsam würdigenden, optimistischen Standpunkt ein, zeigt die vielleicht unerkannt in einem Hochsensiblen schlummernden Qualitäten, aber auch die entstehenden Herausforderungen und Lernaufgaben. Stets lässt sie dem Leser die Freiheit des eigenen Urteils.

Das Themenfeld wird in erstaunlicher Materialfülle ausgebreitet. HSP-Fragen im Lebenslauf, in Partnerschaft und Kindererziehung, am (angestellten) Arbeitsplatz und im selbständigen Beruf fehlen ebenso wenig wie Fragen der wissenschaftlichen Validierung des Begriffs (Da ist noch wenig erforscht; interessant die angeschnittene Beziehung zur Hochbegabung.) Auch werden wertvolle Parallelen zu anderen psychologischen Denkansätzen gezogen. Erhellend sind besondern die häufigen Querverbindungen zur Gewaltfreien Kommunikation (M. Rosenberg). Der Blickpunkt der nicht Hochsensiblen bekommt viel Raum (z.B. wie kann ein Unternehmen die Qualität von HSP-Mitarbeitern erkennen und nutzen?), so dass das Buch eigentlich für jeden ein Gewinn ist, der mit hochsensiblen Menschen zu tun hat. Und das heißt praktisch für jeden - wenn denn die Häufigkeitsangabe von 15 - 20% HSP in der Gesamtbevölkerung stimmt.

Wer zögert, ob er in die Schublade mit der Aufschrift HSP passt, kann hier lernen, dass diese Schublade zumindest bei Ulrike Hensel ziemlich geräumig ist. Denn trotz der Fülle von alltagspraktischen Ratschlägen, die sie aus reicher Lebenserfahrung und Berufspraxis (u. a. als HSP-Coach) schöpft, vermeidet sie plakative Rezepte und durchschaut die Fallstricke der Selbsthilfeliteratur. Immer hat sie die einmalige Besonderheit des Individuums im Blick, das seinen ganz eigenen Lebensentwurf finden will und kann.

Ein mutiges, ein ermutigendes Buch!
22 Kommentare|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2014
Dieses Buch ist eines der besten Bücher zum Thema Hochsensibilität, das ich bisher gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin sagt mir sehr zu. Sie beschreibt sehr nuanciert, mit viel Feingefühl und Wertschätzung. Sie beleuchtet die Chancen und Möglichkeiten, ohne aber auch die Schattenseiten zu leugnen. Denn Optimismus versprühen alleine reicht nicht um selbstbewusst als HSP zu leben. Es ist wichtig sich selbst in seiner Eigenart wert zu schätzen und achtsam mit sich umzugehen. Und genau die jeweils unterschiedlichen Facetten werden von ihr betrachtet und dies in den unterschiedlichsten Lebensbereichen. Besonders gefällt mir auch ihr stetiges Bemühen um mehr Verständnis zwischen HSP und Nicht-HSP, d.h. auch jeweils für den anderen. Ihre Beispiele aus ihrem eigenen Leben geben dem Buch den Mehrwert, dass es neben fachlich hohem Niveau auch eine sympathische menschliche Komponente aufweist, die mich teilweise sehr berührt hat.
Dieses Buch nutze ich in meiner Arbeit als Potenzialberaterin. Gerade hochsensible Menschen sind sehr kritisch bezüglich ihrer eigenen Fähigkeiten, da sie oftmals die Erfahrung gemacht haben, dass deren Entfaltung nicht selbstverständlich ist. Durch ein besseres Verständnis der Hochsensibilität und ein „sich erkennen als HSP“ entsteht eine gute Basis zu einem besseren Selbstmanagement. Und gerade deshalb empfehle ich meinen Klienten die Lektüre dieses Buches und erhalte oft die Rückmeldung, dass gerade das Erkennen als HSP, die „Aha-Momente“ in den verschiedenen Lebensbereichen sehr wohltuend und entlastend sind. Es hilft die eigene Hochsensibilität als Ressource zu erkennen und sich für ein entsprechendes Coaching zu öffnen.
Ich freue mich immer wieder, wenn ich ein Buch entdecke, das sowohl Fachleuten hilfreich ist, als auch Klienten. Dieses Buch verdient 5 Sterne!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2013
Hallo Zusammen,

Das Buch " mit viel Feingefühl - Hochsensibilität verstehen und wertschätzen" ist eines des besten Basisliteraturwerke im deutschsprachigen Raum (und ich kenne mittlerweile sehr viele) zu den Thema Hochsensibilität.
Besonders gut gefällt mir die Vernetzung zu anderen Themenbereichen wie auch zu der Gewaltfreien Kommunikation.
Weiter empfinde ich die Mischung aus Literatur und Statements von Hochsensiblen sehr gut, dadurch wird das gesamte Buch sehr rund. Es werden alle Lebenslagen (von der Partnerschaft bis zur Beruflichen Situation) sehr gut beschrieben und zusammengefasst. Dieses Buch ist ein absolutes MUSS für jeden, der sich grundlegend mit der Materie Hochsensibilität und Hochsensitivität auseinandersetzen möchte. Deswegen wird dies Lektüre auch auf meiner Webseite [...] empfohlen. Auch hier werden Informationen und Angebote für Hochsensible gegeben. Ich hoffe, es kommen noch viele Werke von Frau Hensel auf den Markt.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2016
Viele Bücher habe ich schon zu diesem Thema gelesen, doch dies ist das Ultimative.
So einfühlsam, so voller Wissen, Verstehen und so facettenreich beschreibt Frau Hensel
das Thema HSP, HochSensiblePerson. Sie macht in klarer, eleganter Sprache leicht
verständlich, was es mit dem Hochsensiblen auf sich hat. Viele neue Aspekte lernt man
kennen und auch verstehen. Das Papier ist zum Fühlen ganz angenehm fein, so dass es
auch Freude macht, in dem Buch zu blättern. Zu dem Thema gibt es nichts besseres. Es
beschreibt das Thema sehr umfangreich, der HSP in seiner Lebenswelt mit allen Aspekten,
auch zum Beispiel die Besonderheiten in einer Partnerschaft. Ein super Buch!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2014
Ich habe geweint, als ich dieses Buch in fast einem Rutsch durchlesen konnte. Das ist bei mir nicht üblich und ich brauche Tage und Wochen zum Durchlesen eines Buches. Es war für den Sommer geplant und ich las es, las es - ohne aufzuhören.
Es hat mich gefesselt und ich fand mich in diesem Buch soooo wieder - endlich !
Jahrzehntelang fühlte ich mich allein mit meiner Andersartigkeit, meiner Hochsensibiltät, meinem "Du bist aber empfindlich!" mit meiner Anpassungsstörung lt. Arzte, mit meinem Gefühl der Andersartigkeit.
Als ich es las, dachte ich, Frau Hensel schreibt über mein Leben, über mich - dabei kennt sie mich doch gar nicht.
Ich denke, es geht so vielen HSPlern so, sie finden sich in diesem Buch einfach wieder.
Ein dickes DANKE für dieses Buch. Möge es viele HSP ler erreichen - es lohnt sich auf jeden Fall und Sie werden sehen, dass Sie nicht mehr alleine sind ! Christine S.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2013
Da bislang zu diesem Buch nur sehr positive 5-Sterne-Rezensionen von überwiegend 1-Rezensionen-Rezensenten verfasst wurden (alle mit der Autorin befreundet..??), möchte ich als unbefangener Leser nun eine unabhängige Rezension schreiben.

Das Buch bietet meiner Meinung nach einen guten und interessanten Einstieg ins Thema Hochsensibilität. Allerdings wird über die gesamte Länge des Buches lediglich immer wieder beschrieben, wie HochSensible Personen (HSP) in unterschiedlichsten Lebenslagen ticken, ohne dass wirkliche Lösungsvorschläge für die so genannten HSP im Umgang mit schwierigen Situationen geboten werden. Was bringt es, dass ich nun weiß, wenn jemand oft in der Kindheit gehänselt wurde mit z.B. "sei doch nicht immer so empfindlich!", dann könnte derjenige ein HSP sein? Wie kann eine HSP mit dieser alten Verletzung in der Gegenwart umgehen bzw. reagieren, wenn ein anderer Mensch diesen Satz zu ihr sagt? Alte Kindheitserinnerungen brechen auf, man fühlt sich wieder klein... und dann? Hier gibt die Autorin keine Hilfestellung.

Wie können HSP besser für sich sorgen? Oder ihr Anderssein als wertvoll anerkennen? Wie können sie authentisch sein und mit anderen in Kontakt treten, ohne sich selber zu überlasten? Auf diese Fragen gibt es in diesem Buch keine wirklichen Antworten und keine Techniken geschweige denn Übungen, die eine HSP für sich selbst durchführen könnte, um den Selbstwert zu stärken. Die Vielzahl der kleinen Fallgeschichten reicht meiner Meinung nach nicht aus, um damit den eigenen Selbstwert als HSP zu stärken.

Eigentlich hätten 20 Seiten gereicht, zu beschreiben, dass HSP wenig Lärm ertragen, schnell ablenkbar sind, sehr feinfühlig sind, mit großen Menschenmassen nicht gut zurecht kommen, etc. pp. Hier verliert sich die Autorin für meinen Geschmack zu häufig in Wiederholungen, welche mir das Lesen irgendwann doch ein wenig verleidet haben.

Weiterhin finde ich es fraglich, als Quellen für einige Zitate Zeitungsartikel oder gar Wikipedia (!!) zu benennen. Zeitungsartikel sind ebenso wenig wertneutral wie Wikipedia als zuverlässige Informationsquelle angesehen werden darf. Da hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin sich auf entsprechende Studien und Forschungsarbeiten zum Thema Hochsensibilität stützt. Leider hat sie dies nicht getan.

Wie ich bereits schrieb, ein netter Themeneinstieg, der mich doch etwas ratlos hinterlassen hat. Daher nur 2 Sterne.
88 Kommentare|75 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2014
Für mich ein Buch, das gleichermaßen einfühlsam wie bodenständig das Thema Hochsensibilität behandelt. Für selbst Betroffene, Eltern hochsensibler Kinder usw.
Für mein Empfinden wird ein realistisches und vor Allem konstruktives Maß gewählt zwischen Fähigkeiten und Schwierigkeiten, die eine hochsensible Konstitution mit sich bringt, zwischen Verständnis und handfesten Hinweisen. Hinweisen, wie man hochsensible Menschen (inkl. sich selbst) verstehen kann, wie man für sich sorgen kann und wo man vielleicht aufpassen "sollte", sich nicht zu sehr zu hegen. Dieses Buch ist eine echte Bereicherung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2015
Ich habe die Bücher von Elaine Aron vorab gelesen und mir das Buch von Ulrike Hensel nur noch als Zusatz vorgestellt. Weit gefehlt: Ich würde es als Primärliteratur zum Thema HSP empfehlen, da sie kompakt aber verständlich jedes Gebiet für HSPler betrachtet und dabei immer wieder hilfreiche Tipps und Erfahrungen einbaut. Wer einen umfassenden und dabei doch tiefen Einblick in das Thema haben möchte, egal ob "Betroffener" oder Interessent, dem sei dieses Werk wärmstens empfohlen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Mai 2016
Dieses Buch hat mir geholfen, mich in der "range" der Feinfühligen einzuordnen: Ich bin vom Typ her eine extravertierte Hochsensible.
Und ja, die nervliche Belastung der letzten Jahre durch meine 3 Kinder hat meiner Hochsensibilität noch einiges hinzugefügt...
Das Schöne daran ist, dass ich über eine Gefühlstiefe verfüge, die wohl nicht allen Menschen eigen ist...und mich auch nach Jahren noch sehr gut an Dinge auch im Detail erinnere, die anderen längst entfallen sind.
Dieses Buch war insgesamt sehr hilfreich für mich. Ich kann es sehr gut weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Mit ihrem Buch "Mit viel Feingefühl" hat Frau Hensel bei mir einen
Volltreffer gelandet!! Ich finde mich in so vielen Details wieder,
dass es schon allein dadurch erlösend wirkt, nicht mehr glauben zu
müssen, ich bin nicht ganz normal. Bislang lief ich der Anpassung
hinterher (zum Glück immer häufiger nur noch teilweise) und würde
dieses wahrscheinlich auch weiterhin mit ungutem Gefühl tun, wenn
nicht die Thematik der Hochsensibilität in diesem Buch Klarheit
gebracht hätte.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden