wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Einfach-Machen-Lassen Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen7
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:49,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Februar 2009
Es ist uns allen aufgefallen, dass wir auf bestimmte Personen auf gewisse festgefahrenen Weisen reagieren. Nach relativ vielen Versuchen, meinen Beziehungsproblemen zu dem anderen Geschlecht, aber auch zu Mitmenschen, auf die Schliche zu kommen, hat mir dieses eine Buch mehr geholfen als 4 Regale verständlich geschriebener Self-Help Books.

Was ist dabei so auffällig?

Es beschreibt die schädlichen Verhaltensmuster, die wir aufweisen, erklärt ihre Ursprünge und gibt genaue(!) Anweisungen, wie sie zu beheben sind. Klar, es ist kein besonders leichtes Buch (es ist für Therapeuten gedacht, nicht für Patienten), aber die Fülle an Erkenntnissen, die ich aus praktisch jeder Seite (mehr als 500) gezogen habe, macht, dass sich die Auseinandersetzung sehr lohnt. Es hilft auch bei der Aufbrechung von Verhaltensmustern, ein Punkt, bei dem die meisten Self Help Büchern einen kompletten Mangel aufweisen.

Ganz skizzenhaft erklärt: Erlebnisse aus unserer Vergangenheit (ja, auch Kindheit) haben uns auf ein bestimmtes Reaktionsmuster "vorprogrammiert". Z.B. der Patient funktioniert nach dem Schema (Muster, Programm etc.) "Selbstaufopferung". Dem Patienten wird gezeigt, wie Grenzen gesetzt werden, wie er sich für die eigenen Bedürfnisse einsetzen kann usw.

Das leuchtet ein (nach ein paar Self-Help Büchern zum Thema). Für mich waren vor allem die mannigfaltien Schemata besonders hilfreich (es werden 18 identifiziert), die weniger geläufig sind. Z.B. "Unterwerfung" oder "Versagen". Indirekt bekommt man auch Tips dafür, wie man mit schwierigen Leuten im eigenen Umfeld umgeht. Z.B. Mit dem Schema "Übertrieben kritische Haltung".

Zahlreiche Fallbeispiele helfen mit der Identifizierung und der Lösung der Probleme.

Ich kann das Buch nur empfehlen, für alle, die sich selbst verändern wollen und nicht wissen wie. Ich hatte dieses Buch aus der Bibliothek geliehen, habe mir anschließend so viele Seiten markiert und bin SO begeistert, dass ich es bestellen muss.

Allerdings ist das Buch nicht für Leute bestimmt, die sehr schnell ein paar Tipps erhalten wollen. Es treibt einen zu wirklich tiefliegenden Gedanken über sich selbst und ist nicht an einem Tag zu verdauen. Ich betrachte es als Nachschlagewerk, zu dem ich immer wieder greifen werde, wenn ich Probleme mit mir selbst habe, oder auf Leute treffe, "who rub me the wrong way".

Es wird erklärt, wie Schemata verschiedener Personen sich gegenseitig potenzieren können oder im Gegenteil, wie augenblickliche Abneigung entstehen kann, nur weil Personen entgegengesetzte Schemata haben (z.B. einer "Unterwerfung" mit der Ausprägung "Rebellion", der andere "Kritische Haltung".) Ja, Lösungsmöglichkeiten gibt es auch...

Ich betrachte das Buch als unglaublich hilfreich in Beziehungen mit allen Menschen, angefangen von Eltern, Partner und bis hin zum Jobinterviewer.
0Kommentar62 von 64 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2008
Das besondere an der Schema-Therapie und an diesem Buch ist, dass sie Erklärungen und Gründe für Persönlichkeitsmerkmale und Verhaltensweisen liefert und gleichzeitig Verständnis weckt und Wege zur Veränderung aufzeigt. Der Autor ermuntert dabei die Leserin, der Konfrontation nicht aus dem Wege zu gehen (emphatische Konfrontation), wo es notwendig ist. Auch wird nicht verschwiegen, dass Veränderung meist langwierig und anstrengend ist und dass mit Verständnis allein noch keine Verbesserung erzielt wird. Die Autoren verschweigen nicht, dass der therapeutische Prozess alle Beteiligten an Grenzen führt und auch Therapeuten darauf achten müssen, dass ihre Grenzen nicht überschritten werden ("Auch Therapeuten haben Rechte."). Das Buch bietet tiefgründige und emphatische Einblicke in die Entwicklung von Schemata (andauernden und prägenden Denk-, Gefühls- und Verhaltensmustern) aber auch in die Möglichkeiten deren Veränderung. Das Buch richtet sich in erster Linie an Therapeuten; jedoch wird jeder, der sich für andere Menschen interessiert und sie verstehen will, es mit großem Gewinn lesen. Wer sich vor allem dafür interessiert, eigene Schemata zu erkennen und zu verändern, sollte zuerst "Sein Leben neu erfinden" (vom gleichen Autor), lesen.
0Kommentar66 von 69 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2013
Wirklich lehrreich! Ein absolutes Muss, wenn man sich therapeutisch fortbildet und in die Materie eintauchen will.
Die Fälle sind interessant und die verschiedenen Schemata sind hoch spannend und das Wissen darüber für die therapeutische Arbeit Grundlage .
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Das Buch ist in seiner Fülle komplex, wer einen kurzen Leitfaden sucht ist schlecht beraten. Es ist ein fundiertes Fachbuch, das ich dem interessierten Laien oder Therapeuten jedoch ans Herz legen kann.
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2015
ein ausführliches Buch. Gut und übersichtlich geschrieben. Sicher ein gutes und anregendes Buch um seine therapeutische Innenwelt noch etwas ausführlicher zu möblieren. Ich habe eher Probleme mit der Schematherapie. Sie scheint mir sehr formal und umständlich. 18 verschiedene Schemata zu identifizieren und in 5 Gruppen zusammen zufassen, entspricht nicht meinem therapeutischem Alltag. Widersprüchlicher weise - oder ich habe es nicht verstanden ;-) - machen die Therapeuten in den - sehr schönen - kleinen Fall-Vignetten genau das, was die meisten Therapeuten (ohne diese komplexe Diagnose) wohl auch machen. Sie fragen gezielt nach und helfen dem Klienten seine Verhaltensweisen zu identifizieren, zu hinterfragen und zu modulieren.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2015
Das Buch leistet eine sehr treffenden Analyse von den "Knackpunkten", die hinter Problemen sowie hinter psychischen und psychosomatischen Symptomen stehen. Die Behandlungsstrategien werden detailliert und umsetzbar beschrieben: kognitive, emotionsbasierte, verhaltensbezogene Strategien und Strategien, die die Erfahrungen in der therapeutischen Beziehung betreffen. Der erste Ansatz, der mich (Verhaltenstherapeut mit Erfahrungen in einer tiefenpsychologisch orientierten Klinik) umfassend befriedigt hat.
Für Nicht-Fachleute bietet Youngs Buch 'Das Leben neu erfinden' einen einfacheren Zugang.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2008
Gut, dass es dieses wichtige Standardwerk des Begründers der Schematherapie jetzt auf Deutsch gibt. Es ist eine echte Bibel für jeden Psychotherapeuten, der sich orientieren möchte, wo sein Patient gerade steht und wo die Therapie angesetzt werden kann - und das ausführlich und trotzdem verständlich. Wirklich praxisorientiert und fundiert, man kommt an diesem Buch nicht vorbei!
0Kommentar33 von 43 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden