Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Das Gehirn ist mein Lieblingsspielzeug"
In diesem Buch von Richard Bandler geht es ausschließlich um Techniken zu den Submodalitäten (NLP). Submodalitäten sind subjektive Wahrnehmungsmuster. Alles was ich sehe, höre, fühle, rieche oder schmecke. Die Veränderungen der Submodalitäten (zum Beispiel die Veränderung der Farbstruktur in meiner Wahrnehmung oder die...
Veröffentlicht am 1. Dezember 2005 von jjayrd

versus
27 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Bei dem Text handelt es sich um Protokolle von
Massenveranstaltungen, die von zwei Schülern des als Autor genannten zum Lobe ihres Meisters aufgezeichnet wurden. Der Titel verheißt "Methoden", tatsächlich wird enthusiastisch von wundersamen Spontanheilungen jahrzehnelanger Phobien berichtet und Psychotherapie als Geschäftemacherei...
Am 20. September 2001 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Das Gehirn ist mein Lieblingsspielzeug", 1. Dezember 2005
Rezension bezieht sich auf: Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP (Taschenbuch)
In diesem Buch von Richard Bandler geht es ausschließlich um Techniken zu den Submodalitäten (NLP). Submodalitäten sind subjektive Wahrnehmungsmuster. Alles was ich sehe, höre, fühle, rieche oder schmecke. Die Veränderungen der Submodalitäten (zum Beispiel die Veränderung der Farbstruktur in meiner Wahrnehmung oder die Veränderung der Lautstärke von Geräuschen die ich wahrnehme) ermöglichen es schnell auf das Gefühlsleben einzuwirken und Verhaltensgewohnheiten wie Ängste loszuwerden und positive Empfindungen zu stärken. Wir erleben Richard Bandler in seiner einmaligen Art und erfahren unzählige Beispiele aus der Praxis die, wie fast immer, einfach weltklasse sind. Der erste Teil des Buches befasst sich mit den Grundlagen, im zweiten Teil geht es dann in die Tiefe. Der erste Teil ist für Profis vielleicht etwas langatmig, für Anfänger aber ein guter Einstieg. Der zweite Teil wiederum ist für Profis gut geeignet, für Anfänger weniger. Jeder der Richard Bandler mag wird auch dieses Buch mögen, da sein eigener Stil, wie schon erwähnt, sehr gut rüberkommt. Für alle Anfänger die sich nicht nur für Submodalitäten begeistern wollen empfehle ich „Grenzenlose Energie - Das Powerprinzip" von Anthony Robbins, in dem alle wichtigen Techniken des NLP aufgeführt und leicht verständlich beschrieben werden. Für Richard Bandler Fans ist dieses Buch natürlich ein Muss. „Das Gehirn ist mein Lieblingsspielzeug", so ein Zitat von Richard Bandler.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Einführung in die Submodalitätsarbeit, 17. April 2003
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP (Taschenbuch)
Submodalitäten sind Unterkategorien der Abspeicherungen unser Bilder, Töne, Gefühle. Sind die Bilder groß oder klein, nah oder fern, panoramisch...? Indem man die Abspeicherung verändert, kann man auch das persönliche Verhalten bis hin zu Phobien positiv transformieren, Motivation entwickeln, Ziele attraktiv gestalten... Glauben Sie nicht? Lesen Sie diesen Mitschnitt von Bandler-Seminaren und probieren Sie die im Text enthaltenen Übungen aus. Bandler präsentiert die Thematik generierend und witzig. Hier ist eine Warnung angebracht. Für viele - vor allem deutsche - Leser ist das nicht ohne weiteres geeignet. Keine dekadische Gliederung, Unter- und Subunterübschriften, Lernziele oder Vertiefungsfragen. Wer sich aber auf Bandlers Stil unvoreingenommen eingelassen hat, wird von seiner unnachahmlichen Didaktik ungemein profitieren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen wenig Struktur, dafür umso mehr Inhalt, 28. November 2004
Von 
Stephan "buchtippse.de" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP (Taschenbuch)
°
Das Buch hier beschreibt in Transkriptform eins von Bandlers Seminaren, in denen er die Arbeit mit Submodalitäten demonstriert und lehrt. Submodaltiäten sind dabei die kleinen feinen und sehr wesentlichen Unterschiede interner Verarbeitungsprozeße. Um es etwas greifbarer zu machen: beispielsweise die Unterschiede zwischen "ich weiß" und "ich glaube, dass noch Butter im Kühlschrank ist" oder etwas abstrakter "das eine verstehe ich" und "das andere verwirrt mich". Hört sich seltsam an, funktioniert aber indem man beispielsweise im vorgestellten Bild Nähe-Distanz, Form, Farbe ... oder beim internen Dialog Lautstärke, Geschwindigkeit, etc. verändert.
Da es sich um weiterführende und sehr wirksame Fertigkeiten handelt und das Buch auch nicht als reines Lehr-/Lernbuch geschrieben ist, werden Novizen kaum den vollen Nutzen daraus schöpfen. Noch dazu sind mindestens zum Üben zwei Leute nötig und daher eignet es sich wunderbarer begleitend für Übungsgruppen in der NLP-Practitioner- oder Masterausbildung.
Von einer unnachahmlichen Didaktik bei diesem Buch zu sprechen trifft insofern zu, als Bandler in Seminaren sicherlich durch Trance und Nested Loops vermag, einiges an unbewußter Aufmerksamkeit und Lernprozessen zu initiieren. Von dieser Live-Semiar-Brillanz kommt allerdings in diesem Buch kaum etwas an - ist auch nicht so gedacht (-->wer das mag: "Therapie in Trance"). Ich finde es mittlerweile manchmal eher müßig, mir die wirklich wertvollen Tipps und Ideen herauspicken zu müssen. Daher "nur" 4 Sterne, trotz inhaltlicher Perlen. Besser zum Üben und Lernen finde ich "Der feine Unterschied" - ebenfalls von Richard Bandler.
~
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Voll gut, ey!, 18. Dezember 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP (Taschenbuch)
Bei dem FACHbuch, das Connirae und Steve Andreas geschrieben haben (beide sind weltbekannte NLP-Entwickler der ersten Generation), handelt es sich um eine Aufzeichnung eines Seminares von Bandler ca. 1984 (m. E. kein Hinweis im Buch auf eine Massenveranstaltung).
Die Zielgruppe sind Menschen, die mindestens einen guten NLP-Basiskurs gemacht haben. NLP oder auch Teilaspekte davon sind fast nicht aus Büchern zu lernen, wenn man nicht die notwendigsten Grundlagen in einem Seminar (VHS ab ca. 140 EUR) gelernt hat. Das Buch ist sinnvoll für den Masterkurs, Trainer sollten es auswendig können.
Zusammen mit dem Übungsbuch "Der feine Unterschied" ist es eines der Grundlagenbücher über Submodalitätenarbeit. Themen wie Swish, Veränderungsmuster für Glauben, Tabelle mit Submodalitätenunterscheidung, sinnvolle Reihenfolge der Veränderung usw.
Der Schreibstil ist sehr locker, wie Bandlers Seminare eben sind.
Interessant, wie unterschiedlich man dieses Buch lesen kann: Mit weit aufgerissenen Augen der Begeisterung und scheinbar auch mit schlitzförmig verkniffenen Augen voller Skepsis. Skepsis kann gut sein, wenn sie sachlich bleibt.
Bandler verurteilt nicht Psychotherapeuten allg. sondern Psychoanalytiker u.ä. Wenn ich mich recht entsinne nennt er sie "Rattentherapeuten". Das beinhaltet immerhin noch ein gutes Stück Sachlichkeit, was man nicht von jeder Buchrezension sagen kann.
Aber wer nimmt die noch ernst? Ich nicht ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen NLP verstehen lernen, 16. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP (Taschenbuch)
NLP muss man/frau offensichtlich üben u. nochmals üben. "Repetition is the mother of skill" gefunden bei Anthony Robbins . Frei übersetzt: "Wiederholung ist der Schlüssel zum Können". Bevor ich etwas üben kann, muss ich es erst einmal verstehen. Dabei hat mir dieses Buch sehr geholfen, vor allem soweit es das Verständnis der Submodalitäten betrifft.Was damit gemeint ist, haben RezensionistInnen vor mir ausführlich beschrieben. Ich mag den lockeren, humorigen Schreibstil von Bandler u. kann anhand der vielen Beispiele mir die Dinge viel besser vorstellen. Für Einsteiger - ganz ohne Vorwissen im handwerklichen Können in NLP - ist das Buch sicherlich interessant, jedoch vermutlich stellenweise recht schwierig zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein Muss für NLP`ler und Interessierte, 3. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP (Taschenbuch)
Zu Beginn des NLP modellierten Bandler u. Grinder herausragende therapeutische Persönlichkeiten und beschrieben (und optimierten) "lediglich" deren Tun (verbal wie nonverbal).
Die Arbeit mit den Submodalitäten gehören aber nun zu den von Bander und Grinder selbst entwickelten (therapeutischen) Methoden und sind heute einer der Grundpfeiler des NLP - die heutzutage allerdings auch von anderen (renomierten) Therapieschulen benutzt werden (nicht nur von diesen, sondern auch in Verkäuferseminaren - doch das ist eine andere Geschichte). Das Buch ist kein "wissenschaftliches" geschriebenes Buch, zumindest wie man es als Akademiker in Deutschland gewohnt ist. Es ist (typisch für Grinder und Bandler) aufgebaut wie der Mitschnitt eines ihrer Seminare (meist wörtliche Rede)und daher sehr gut zu lesen. Die Übungen bauen aufeinander auf und führen immer tiefer in diese Materie (in diese neue Welt - denn so haben die meisten noch nicht über die Welt und ihre [subjektive] Wahrnehmung nachgedacht - es öffnen sich im wahrsten Sinne des Wortes Neue Welten der Wahrnehmung - keine Lösung persönlicher Probleme oder der der Welt) - kein Buch hat mir mehr und derart anschaulich so viel über Submodalitäten beigebracht, wie dieses.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen das Buch ist klasse..., 1. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP (Taschenbuch)
Zur sofortigen Nachahmung bestens geeignet. Liest sich schnell und einfach. Ich hole es immer wieder zum Vorschein und arbeite damit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lecker, 24. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP (Taschenbuch)
Bandler beschreibt mit seiner unnachahmlichen Art Schritt für Schritt wie genau er was macht. Einfacher kann NLP nicht sein. Lesen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Horizonterweiterung für NLPler, 6. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP (Taschenbuch)
Ein interessantes und zur Vertiefung von Wissen bestens geeignetes Buch für Leute die mit Submodalitäten bereits arbeiten und mit Glaubenssätzen umgehen können.
Als Anfänger Buch bedingt geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


27 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 20. September 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP (Taschenbuch)
Bei dem Text handelt es sich um Protokolle von
Massenveranstaltungen, die von zwei Schülern des als Autor genannten zum Lobe ihres Meisters aufgezeichnet wurden. Der Titel verheißt "Methoden", tatsächlich wird enthusiastisch von wundersamen Spontanheilungen jahrzehnelanger Phobien berichtet und Psychotherapie als Geschäftemacherei abgetan. Der Text gibt keinerlei Anhaltspunkte für selbständiges Üben - lediglich Trainingsseminare versprechen den Eintritt in die wunderbare Welt des Richard Bandler, wo er alles Übel von dir hinwegnimmt (vor allem Geld).Wer will dort hin? ich nicht!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP
Veränderung des subjektiven Erlebens: Fortgeschrittene Methoden des NLP von Richard Bandler (Taschenbuch - 1. Januar 2001)
EUR 21,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen