Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. Juni 2011
Gerhart Hauptmann war einer der bedeutsamsten deutschen Dramatiker und Schriftsteller des Naturalismus. Er wurde am 15.11.1862 in Schlesien geboren und verstarb am 06.06.1946. Er verfasste Dramen wie zum Beispiel Die Weber", Vor Sonnenaufgang" oder auch die Tragikomödie Die Ratten". Mit diesen Werken prägte er den Naturalismus.
Hauptmann beschäftigt sich in dem Stück Die Ratten" mit der Problematik der sozialen Schichtung in einem Berliner Mietshaus. Vor allem steht der Theaterdirektor Hassenreuter und die Maurers Frau John im Mittelpunkt. Der Theaterdirektor Hassenreuter bewahrt im Dachgeschoss seines Mietshauses seinen Theaterfundus auf, welcher von der kinderlosen Frau John in Ordnung gehalten wird. Frau John leidet sehr darunter, kein eigenes Kind zu haben und kauft einem polnischen Dienstmädchen deren neugeborenes Kind ab. Dieses Handeln führt zu Verwicklungen und schließlich zu einer Katastrophe mit tödlichem Ende.
In dem Theaterstück werden die realen Lebensverhältnisse, aber auch die unterschiedlichen Probleme der einzelnen Familien behandelt. Dabei verwendet Hauptmann verschiedene Stilmittel, vor allem verschiedene Dialekte. Die Familie John spricht den typischen Berliner Dialekt. Im Gegensatz dazu spricht die gehobene Schicht, zu der auch Familie Hassenreuter gehört, ein klares Hochdeutsch. Nicht zu vergessen das mit lateinischen Zitaten geschmückte Geschwätz von Herrn Hassenreuter oder der polnische Akzent des Dienstmädchens Piperkacka.
Die Tragikomödie beinhaltet viele naturalistische Elemente. Durch eine sehr genaue Beschreibung des Bühnenbildes, der Requisiten und der Charaktere, wirkt die Lektüre sehr anschaulich. Auch die Verwendung des Berliner Dialekts kennzeichnet den Schauplatz des Dramas und die verschiedenen Gesellschaftssichten der Personen. Schneller als man denkt kann es zu einem Aufstieg" oder Abstieg" kommen.
Nicht nur auf Grund der spannenden Handlung ist diese Lektüre (vor allem für die Schule) empfehlenswert, auch historisch gesehen ist das Drama eine Bereicherung für jeden Leser.

Die Tragikomödie Die Ratten" von Gerhart Hauptmann ist mir sowohl durch positive als auch durch negative Aspekte aufgefallen.
Ein meiner Meinung nach sehr gelungener Aspekt ist der beschriebene Berliner Akzent. Dadurch wird besonders die geographische und soziale Zugehörigkeit der Personen erkennbar. Auch wenn mir das Lesen ab und zu erschwert wurde, ist die durch den Dialekt gelungen Authentizität ein positives Merkmal der Tragikomödie. Denn die Charaktere sprechen so wie auch Bewohner Berlins im realen Leben sprechen würden.
Ein weiterer Aspekt, den ich besonders gelungen finde, ist, dass jede Familie, ob Ober-oder Unterschicht, andere Probleme hat. Vom Vater-Tochter Konflikt bis zum zwanghaften Kinderwunsch ist alles in dem Drama vorzufinden. Da das Drama so facettenreich ist, finde ich jeden Konflikt, der in den verschiedenen Familien ausgetragen wird, interessant.
Weniger gefällt mir, dass die Redeanteile mancher Charaktere zu lang sind und somit an einigen Stellen der Verlauf der Tragikomödie für mich verlangsamt erscheint.
Im Großen und Ganzen überwiegen die positiven Aspekte, da sie für mich von größerer Bedeutung erscheinen.

Die Tragikomödie Die Ratten" von Gerhart Hauptmann wurde 1911 uraufgeführt und handelt von unterschiedlichen gesellschaftlichen Strukturen um 1900 in Berlin.
Hauptmann schrieb zu dieser Zeit mehrere Tragikomödien, darunter auch Die Weber" und Der Biberpelz". Die Ratten" ist ein weiteres Stück von Hauptmann, welches in die Epoche des Naturalismus einzuordnen ist.
Allens is hier morsch! Allens faulet Holz! [...] Allens kann jeden Oochenblick bis in Keller durchbrechen." (Paul John, Akt 5)
Dieses Zitat aus der Tragikomödie Die Ratten" von Gerhart Hauptmann beschreibt die missliche Lage des Ehepaares John, das in einer Berliner Mietskaserne wohnt. Schnell wird deutlich: Die Johns verkörpern die Arbeiterschicht. Im Gegensatz dazu stehen unter anderem die Hassenreuters. Vorn an Harro Hassenreuter, ein ehemaliger, temperamentvoller Theaterdirektor, der sich mit seiner jetzigen - ebenfalls schlechten - Lage nicht zufrieden geben will.
In diesem Theaterstück vereint Hauptmann geschickt zwei verschiedene Welten miteinander. Immer wieder kreuzen sich die Wege der gehobenen Schicht und die der unteren in der Handlung, die hauptsächlich von einem Kindserwerb seitens Frau John handelt.
Detailliert werden die Personen beschrieben. Hauptmann verleiht jedem einzigen Charakter mit unterschiedlichen Dialekten und Auftreten eine ganz persönliche Note.
In diesem Stück steht die Tragödie klar im Vordergrund. Nur teilweise sind Ansätze einer Komödie zu erkennen. Zu lange Dialoge erschweren den Lesern das Verfolgen der Handlung, die immer mehr Intrigen der Charaktere preisgibt.
Eine durchdachte und durchaus spannende Handlung, welche die erheblichen Unterschiede in der damaligen Klassengesellschaft aufzeigt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. April 2013
Buch für die Schule,mit allem was man erwartet. Gutes Preis-Leistungsverhältnis.
Gute Handhabung, alles drin,.
Bekannt aus meiner Schulzeit, von daher immer gerne wieder.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. Januar 2014
Schneller Versand. Buch und Verpackung sehr gut. Bin zufrieden mit dem Preis-Leistungs Verhältnis. Mein Sohn hat es für die Schule gebraucht und nun ist das Thema auch beendet ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. November 2014
Mir gefällt die Geschichte und auch die Schreibart. Leider sagt das den meisten nicht zu. Aber meistens kauft man es eh nur für die Schule.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. März 2014
Das Buch wurde fast wort wörtlich verfilmt.
Das Buch ließt sich schwer dank des Akzents, den man auch im Film hört.
Die Handlung an sich ist eigentlich interessant...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Die Ratten: Textausgabe mit Materialien
Die Ratten: Textausgabe mit Materialien von Gerhart Hauptmann (Broschiert - 1. Mai 2007)
EUR 6,95

Die Ratten: Berliner Tragikomödie
Die Ratten: Berliner Tragikomödie von Gerhart Hauptmann (Taschenbuch - 1. Oktober 2000)
EUR 6,95

Lektüreschlüssel zu Gerhart Hauptmann: Die Ratten
Lektüreschlüssel zu Gerhart Hauptmann: Die Ratten von Wilhelm Große (Broschiert - 1. Oktober 2010)
EUR 3,60