Kundenrezensionen


39 Rezensionen
5 Sterne:
 (30)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


158 von 172 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Interessante politisch-militärische Studie aus deutscher Sicht
Einen ausführlichen Vergleich mit dem neuen Buch von Jörn Leonhard habe ich bei Leonhard geschrieben.

"Aus keinem Krieg kann soviel gelernt werden wie aus dem Ersten Weltkrieg", schreibt der Politologe (nicht Historiker!) Herfried Münkler in seinem 900 Seiten Buch. Als Politologe stellt Münkler daher immer wieder gerne Bezüge zur...
Vor 10 Monaten von Openuser veröffentlicht

versus
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen drei von fünf
Ich schwanke zwischen 3 und 4 punkten: grundsätzlich flüssig und gut geschrieben, das Buch ist verständlich und interessant. Mir scheint es aber vor allem eine deutsche Sichtweise einzunehmen. Das ist nicht grundsätzlich negativ, aber vor allem im zweiten, analytischen Teil versucht der Autor eine politikwissenschaftliche Brücke zur...
Vor 2 Monaten von Roland Muff veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubend; so war es. Alles falsch gemacht. Jetzt lese ich wieder Remarque., 30. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918 (Gebundene Ausgabe)
Sehr interessant, sehr wichtig (auch um die politische Verhältnisse in Europa zu verstehen) und professionell geschrieben.
Obligatorische Literatur nicht nur Geschichte aber für die Zukunft. Besten dank an Herrn Münkler
Drs Hendrik van der Mey
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überaus ergebnisreich und kaum wieder erreichbar!, 9. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918 (Gebundene Ausgabe)
Ein erstaunlich ergebnisreiches Buch mit vielen neuen Denk- und Forschungsansätzen, eine Bereicherung für die deutsche Geschichtsschreibung! Auch für den Kriegsursachenforscher ist an diesem Werk nicht vorbeizukommen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr lesenswert, 7. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Faire Darstellung der Abläufe und Ereignisse in einem Komparativen Ansatz. Spannend vor allem für Leser, denen die Problemstellungen militärischer Entscheidungen und Operationen nicht völlig fremd sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend, 3. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918 (Gebundene Ausgabe)
Herfried Münkler entwirft die Geschichte des Großen Krieges als ein lebendiges Panorama umfänglicher (also nicht nur militärisch) taktischer und strategischer Überlegungen und stellt sie in den Kontext politischer Prozesse und Denkmuster. Aus der Sicht des politischen Theoretikers werden diejnigen Aspekte des geschichtswissenschaftlichen Materials so eingeordnet und bewertet, dass sie für gegenwärtige und zukünftige politische Entwicklungen als Referenz dienen können. Das Buch ist sehr übersichtlich gegliedert und angemessen bebildert. Zudem gibt der Verfasser in den Endnoten zusätzliche Erläuterungen zu vertiefendem Wissen bzw. zu Randaspekten. Die verschiedenen Ebenen der Weltkriegserzählung werden im Zusammenanhang dargestellt und durch Eingaben aus dem Bereich der persönlichen Memoiren und der Literatur auf eine sehr persönliche Ebene heruntergebrochen, so dass sich das Buch spannend und fortlaufend liest. Münkler reflektiert die bisherigen Forschungsergebnisse und Publikationen zum Thema kritisch und gibt Orientierung in der breitgefächerten Literaturlage. Außerdem gelingt es Münkler die Dynamik der Ereignisse in einer Weise zu entwickeln, dass sich die verschiedenen Aspekte der Weltkriegsgeschichte auch in ihrer Dramatik nachvollziehen lassen. Mit dem von Jörn Leonhard verfassten und bei C.H.Beck veröffentlichten Buch 'Die Büchse der Pandora' bildet es ein Konvolut, das den aktuellen Stand der Auseinandersetzung mit Ersten Weltrkieg unter dem Aspekt der Gesamtdarstellung vollständig abdeckt. Ergänzend sei auf Christopher Clarks Buch 'Die Schlafwandler' hingewiesen, das mit seinem fokussierten Blick auf die Ursachen des Krieges weitere Details und Thesen einbringt. Zum Kriegsverlauf ist unter militärischem Gesichtspunkt weiterhin Hew Strachans Untersuchung maßgebend. Außerdem ist Michael Salewskis dezidierte Weltkriegsgeschichte für eine Vertiefung einzelner Aspekte zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der grosse Krieg: ein weiteres sehr interessantes Werk, 31. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918 (Gebundene Ausgabe)
Aus aktuellem Anlass und weil mich schon zu meiner Gymnasialzeit (1955 bis 1963) mein Geschichtslehrer für sein Fach begeistern konnte habe ich diverse Werke (Clark „Schlafwandler“; Leonhard „Pandora“; Friedrich „14/18“) und nun das sehr interessante Werk “Der grosse Krieg - Die Welt 1914-1918“ gelesen, bzw. verschlungen. Jedes der zitierten Werke hat mir sehr gut gefallen und ich fand darin jeweils sehr viele Aspekte beschrieben, die ich bis heute noch nicht kannte. Dies gilt auch für das oben zitierte Werk: insbesondere haben mich die Kapitel drei und neun beeindruckt.

Kapitel drei: „Der Sinn und die Ziele des Krieges“ hat mir die Haare zu Berge stehen lassen, nicht wegen Münklers Formulierungen, sondern wegen der zitierten Aussagen und Textpassagen der deutschen „Intelligentia“ zu den Zielen des 1. WK. Das tönt für mich wie jene Ziele die nach 1933 dann zum Teil auch umgesetzt worden sind.

Kapitel neun: „der erste Weltkrieg als politische Herausforderung“ hat mir für die heutige Zeit und die anstehenden Probleme und Auseinandersetzungen die Augen geöffnet. Dafür bin ich Münkler sehr dankbar.

P.S. Meine Ahnen waren gebürtige Franzosen und Deutsche, darum hat mich die Lektüre besonders gepackt.
Yves Sohrmann
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen drei von fünf, 25. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich schwanke zwischen 3 und 4 punkten: grundsätzlich flüssig und gut geschrieben, das Buch ist verständlich und interessant. Mir scheint es aber vor allem eine deutsche Sichtweise einzunehmen. Das ist nicht grundsätzlich negativ, aber vor allem im zweiten, analytischen Teil versucht der Autor eine politikwissenschaftliche Brücke zur Aktualität zu schlagen. Vielleicht stünde es gerade diesem Teil gut an, einen allgemeineren Blickwinkel anzustreben. Ausserdem, gerade dieser Teil zeigt auch, dass Politikwissenschaft wie jede Sozialwissenschaft beliebig ist. Der erste Teil verdient aber allemal gelesen zu werden, der zweite sollte eher Ansporn sein, selber zu überlegen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Äußerst empfehlenswert, 24. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918 (Gebundene Ausgabe)
Münkler analysiert hervorragend Entscheidungen und Entwicklungen, überwiegend auf deutscher Seite
Das Buch ist bis auf wenige Abschnitte sehr gut lesbar. Hervorragend finde ich immer wieder die Analyse von Entscheidungen: worum ging es, welche Personen waren beteiligt, wer hatte welche Interessen, welche Optionen existierten und wer hat sich durchgesetzt. Sehr deutlich hat Münkler den Primat der Militärs gegenüber der Politik hervorgehoben. Die Beschäftigung mit den einzelnen Schlachten ist für meine Begriffe zu langatmig: das könnte kürzer ausfallen, ohne dass dadurch Informationen verloren gingen. Der Untertitel "Die Welt 1914 - 1918" ist falsch: weitgehend beschäftigt sich der Autor mit Mitteleuropa, aus der Sicht der Mittelmächte. Frankreich, Russland, GB USA etc. werden relativ am Rande behandelt. Hervorragend finde ich auch die Betrachtungen der Aus- und Rückwirkungen des Krieges auf die deutsche Innenpolitik, Stichwort "Dolchstoß-Legende"
Fazit:
Anlässlich des 100. Jahrestages des Ausbruchs des 1. Weltkriegs legt Herfried Münkler ein erstklassisches, informatives Oeuvre vor, das ich jedem historisch interessierten Leser wärmstens empfehlen kann
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wer hat Schuld?, 22. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918 (Gebundene Ausgabe)
"Deutschland trägt die alleinige Schuld an diesem Krieg". Das hörte ich mein Leben lang in der Schule, im Rundfunk und konnte es in Zeitungen lesen. Jetzt weiß ich, dass Deutschland zu dieser Aussage bei der Unterzeichnung des Versailler Vertrages gezwungen wurde. Die Schuld tragen auch Österreich durch seine Kriegserklärung an Serbien, Russland, das zuerst mobil machte, Frankreich, das die Ergebnisse von 1871 revidieren wollte und GB, das den deutschen Angriff auf Belgien als Vorwand zu einer Kriegserklärung an Deutschland nutzte.
Im Buch wird dies alles analysiert und der Kriegsverlauf mit allem, was dazugehört beschrieben und kommentiert.

Wer noch mehr und dies in romanhafter Form lesen will, der sollte Ken Folletts "Sturz der Titanen" lesen.
Auch dort wird der Krieg beschrieben, aber anhand der Schicksale eines Dutzend Personen aus den fünf größten beteiligten Ländern.
Ich habe diese beiden Bücher Schritt für Schritt parallel gelesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Geschichte und Wisesn in einem Buich, 5. April 2014
Von 
Covesc "PaterNoster" (Tittmoning) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918 (Gebundene Ausgabe)
unterhaltsam geschrieben, fundiert ohne zu akademisch zu sein. Besser geht's nicht. !!! Bestes Buch über den ersten Weltkrieg auf dem Markt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein detailierter Blick, 13. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein sehr gutes, gut lesbares Geschichtsbuch zu dem Krieg der bei uns immer durch die Greuel des 2. Weltkriegs überdeckt wird. Er ist mehr als die vielzitierte Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts, er ist der erbittert geführte Krieg zwischen verwandten Herrscherhäusern die ihre Untertanen als pures Menschenmaterial missbrauchten. Münkler verbleibt nicht allein bei der detaillierten Beschreibung der Geschehnisse sondern zeigt die Relevanz des Großen Krieges auch für unsere Zeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918
Der Große Krieg: Die Welt 1914 bis 1918 von Herfried Münkler (Gebundene Ausgabe - 6. Dezember 2013)
EUR 29,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen