Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Sachbuch
Der Autor erklärt in einer märchenhaften Rahmenhandlung, wie sich die Erde gebildet hat. Ausgehend vom Stand von vor einigen hundert Millionen Jahren vor unser heutigen Zeitrechnung, beschreibt er, was für Tiere es damals gab, mit welchen Arten aus unseren Breiten sie zu vergleichen sind,....
Toll! Nie war ein Sachbuch so fesselnd aufgrund von...
Veröffentlicht am 2. Februar 2003 von Nico Haase

versus
18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur ohne Vorbildung....
Aufgrund der anderen Rezensionen war ich sehr begeistert und habe dieses Buch sogleich bestellt. Als es dann da war, hab ich mich zunächst über die Größe gewundert. Winzig, was kann da schon drinstehen. Und nachdem ich es in 6 Stunden gelesen hatte, wußte ich: wenig!
Dieses Buch richtet sich an den geschichtlich eher uninteressierten Leser...
Am 18. Dezember 2002 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Sachbuch, 2. Februar 2003
Von 
Nico Haase (Darmstadt) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Als Deutschland am Äquator lag. Eine Reise in die Urgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Der Autor erklärt in einer märchenhaften Rahmenhandlung, wie sich die Erde gebildet hat. Ausgehend vom Stand von vor einigen hundert Millionen Jahren vor unser heutigen Zeitrechnung, beschreibt er, was für Tiere es damals gab, mit welchen Arten aus unseren Breiten sie zu vergleichen sind,....
Toll! Nie war ein Sachbuch so fesselnd aufgrund von schriftstellerischem Talent! Vor allem ist die eigentlich bestimmt nicht so interessante Materie in solch eine mitreissend geschriebene Geschichte verpackt, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will!!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine Reise, die sich lohnt!, 6. Oktober 2001
Rezension bezieht sich auf: Als Deutschland am Äquator lag. Eine Reise in die Urgeschichte (Gebundene Ausgabe)
"Als Deutschland am Äquator lag" ist ein ausgesprochen unterhaltsamer und kurzweiliger Ausflug in die erdgeschichtliche Vergangenheit; faszinierend, lebendig und voller, selbst für Eingeweihte immer wieder überraschender Perspektiven. Eine Lesegenuß, der u.a. empfehlenswert erscheint, weil er Respekt schafft vor einem Meisterwerk dieses Planeten: dem Leben. Dessen ungemein spannende Geschichte können wir quasi vor unserer Haustüre erleben; bemerkenswert, wie in einer von visuellen Reizen überfluteten Umgebung noch Worte Bilder schaffen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erdgeschichte im Zusammenhang spannend erzählt, 7. Dezember 2003
Von 
Rezension bezieht sich auf: Als Deutschland am Äquator lag. Eine Reise in die Urgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Eine spannnend geschriebene Zeitreise durch die Erdgeschichte. Dabei konzentriert sich der Autor auf das Gebiet, das wir heute Deutschland nennen und erläutert auch, wie die Wissenschaftler aus den Funden ihre Erkenntnisse gezogen haben.

Positiv hervorzuheben sind:
+ strukturierte Darstellung der Erdgeschichte für interessierte Laien. Die Texte sind didaktisch gut aufbereitet.
+ anschaulich und spannend. Es bleibt im Kopf mehr hängen als der Name und Zeitraum der jeweiligen Epoche (Trias, Perm,...). Ich habe die Zusammenhänge verstanden.
+ Fundstellen und Museen in Deutschland werden genannt. Ich bin nur 500m neben einer dieser Fundstellen groß geworden und habe nichts davon gewußt, schade.
Was das Buch nicht bietet:
- Experten werden ihr Wissen hier nicht erweitern können. Das war sicher auch nicht die Absicht des Autors.
- Es gibt relativ wenig Abbildungen. Die vorhandenen Abbildungen sind gut in den Text eingebunden und wichtig für das Verständnis. Wer ein reich illustriertes Buch speziell über Dinosaurier sucht sollte andere Bücher nehmen.

Vielen Dank für dieses Buch, Volker Arzt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit dem Heißluftballon in die Erdgeschichte, 5. Oktober 2002
Rezension bezieht sich auf: Als Deutschland am Äquator lag. Eine Reise in die Urgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Zeitreisen dauern Zeit. Aber noch ehe man auf die Uhr schaut, befindet man sich mitten in der spannendsten Geschichte der Welt. Ist das Leben zufällig? Hätte es unter anderen Umständen Menschen gegeben? Woher stammen die Beweise? Denn schließlich war ja niemand Zeuge der Ereignisse. Volker Arzt nimmt jeden mit auf eine Reise im Heißluftballon, der gerne Antworten auf diese Fragen finden möchte. Von dort oben sichert er eine grandiose Perspektive und ist immer an den richtigen Schauplätzen zur richtigen Zeit. Welcher Paläontologe träumt nicht von solch einem Ballon. Es ist ein großartiges Buch, weil es komplexe Sachverhalte einfach darstellt. Aller unnötiger Wissensballast wird abgeworfen, damit der Ballon freie Fahrt aufnehmen kann. Übrig bleiben Fakten, die in einen gelungenen Rahmen gehüllt sind.Am Ende bekommt man einen orientierenden Überblick in die Erdgeschichte geschenkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Versinken in die Vorzeit, 22. März 2002
Von Ein Kunde
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Als Deutschland am Äquator lag. Eine Reise in die Urgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Eigentlich habe ich mich immer schon fuer Erdgeschichte interessiert, leider aber nur Werke gefunden, die schon einen guten Wissensstand voraussetzen oder so staubtrocken sind, dass einem jede Neugierde vergeht.
Volker Arzt hat eine Art, ohne in effekthascherische Oberflaechlichkeit zu verfallen, in die Entwicklungsgeschichte des Lebens einzufuehren, dass man in seinen Texten schier versinkt.
Da das Werk WIRKLICH von Null Basiswissen ausgeht, ist es durchaus auch schon fuer interessierte Jugendliche geeignet.
Und wer ein bisschen Fantasie hat, wird Muehe haben, aus der Erzaehlung wieder auszusteigen, weil "wichtigere" Dinge seiner harren... :)
Ein angenehm ruhiger Gegenpol in der Flut der zu oeden (und ueberladenen) oder zu poppigen (und inhaltsleeren) Titel zu diesem Thema! Absolut empfehlenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die unbeschränkten Möglichkeiten des Heißluftballons, 26. Oktober 2001
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Als Deutschland am Äquator lag. Eine Reise in die Urgeschichte (Gebundene Ausgabe)
„Als Deutschland am Äquator lag" - was sich nach einem mißglückten Titel zur Kolonialgeschichte anhört, entpuppt sich als schlüssige Zusammenfassung der geographischen Situation zu Beginn der beschriebenen Entwicklung von Flora und Fauna von der Ur- bis zur Neuzeit des Lebens auf deutschem Boden. Ein unerhört weites Themenfeld, das sich jeder umfassenden Darstellung in weniger als zwölf Bänden entzieht. Um das alles in ein Buch zu zwängen, ist Konzentration auf das Wesentliche nicht mehr genug: Beschränkung auf das Interessanteste lautet die Devise, die der Autor konsequent befolgt hat.
Und Interessantes findet sich reichlich in diesem Buch. Niedliche Schlammspringer, liebenswürdige Riesen-Tausendfüßler, putzig-gigantische Libellen und die üblichen Kuriositäten von Urkrebsen über Dinosaurier zu Mammuts sowie Urmenschen, alle vage bekannt, werden überzeugend lebendig dargestellt und verblüffenderweise in Deutschland lokalisiert. Sicher fällt dabei anderes unter den Tisch, und über die Pflanzenwelt erfährt man recht wenig.
Doch den Blick fürs Ganze und die Geographie verliert der Autor nie - wie sollte er auch, schwebt sein Science-fiction mit Naturburschentauglichkeit verbindendes Konstrukt des zeit- und raumdimensional uneingeschränkt beweglichen Heißluftballons ja auch in luftleerste Höhen. Daß der Autor vom Ballon in die ferne Welt des erdmittelalterlichen Waldes springt, um sich manches Getier selbst anzusehen, verleiht den Beschreibungen einen sehr interessanten fahl-realistischen Zug und wehrt jeden - verständlichen - Anflug von Trockenheit ab. So läßt sich das mitunter spannende Buch durchgängig flüssig lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


18 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur ohne Vorbildung...., 18. Dezember 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Als Deutschland am Äquator lag. Eine Reise in die Urgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Aufgrund der anderen Rezensionen war ich sehr begeistert und habe dieses Buch sogleich bestellt. Als es dann da war, hab ich mich zunächst über die Größe gewundert. Winzig, was kann da schon drinstehen. Und nachdem ich es in 6 Stunden gelesen hatte, wußte ich: wenig!
Dieses Buch richtet sich an den geschichtlich eher uninteressierten Leser. Aus jeder Epoche werden kleine Schnappschüsse gezeigt, und zwar immer die, die man gewöhnlich schon kennt. Diese werden aufbereitet in den kleinen Geschichtchen des Autors, die bei mir den Eindruck wecken, er versuche einer uninteressierten Schülergruppe Wissen schmackhaft zu machen.
Wenn man keine Vorbildung hat und einfach mal in die Epochen schnuppern will, ist dieses Buch optimal geeignet. Alle anderen lassen besser die Finger davon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Nicht ganz so spannend, 23. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Als Deutschland am Äquator lag. Eine Reise in die Urgeschichte (Gebundene Ausgabe)
Das ist SEHR subjektiv: ich habe V. Arzt sehr gerne gelesen und gesehen und war begeistert. Ich habe mir das Buch wegen des Autors gekauft und merke nun, dass es nicht so ganz meinem Interesse entspricht. Das bedeutet aber nicht, dass es etwa schlecht wäre oder nicht lesenswert. Es ist nicht so mein Thema, das ist alles.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Als Deutschland am Äquator lag. Eine Reise in die Urgeschichte
Als Deutschland am Äquator lag. Eine Reise in die Urgeschichte von Volker Arzt (Gebundene Ausgabe - 11. September 2001)
Gebraucht & neu ab: EUR 5,98
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen