Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschönes Kinderbuch!, 27. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Lena lernt zaubern: Fantastik-Roman - Lesealter ab 7 Jahren (Taschenbuch)
Lena, mag das neue Haus in der fremden Stadt überhaupt nicht, in das sie mit ihrer Mutter und ihrem Bruder gezogen ist. Eines Tages entdeckt sie im Garten einen Kater Namens Felix. Dieser Kater ist etwas ganz besonderes. Er zeigt ihr den Weg zu einem besonderen Baum. Dort findet Lena ein ganz altes Zauberbuch! So einfach wie sie sich es vorstellt, ist die Zauberei aber nicht. Und Lena bleibt nicht viel Zeit zum lernen, denn unheimliche Alpträume plagen die ganze Stadt! Schafft Lena es, mit ihrer Zauberkraft, den Bann zu durchbrechen?

Ich bin immer noch total fasziniert von der Atmosphäre, die dieses Buch zum Ausdruck bringt. Obwohl ich ja nun nicht mehr in die Zielgruppe gehöre, war es wunderschön zu lesen. Die 10 jährige Lena, die sich nicht wirklich wohl fühlt in ihrer neuen Umgebung, freundet sich mit dem Kater Felix an. Allein die Geschichte über das Kennenlernen im Schnee, hat mich absolut verzaubert. Ich glaube, diese Geschichte ist nicht nur für Kinder etwas besonderes sondern wird auch jeden erwachsenen Leser begeistern können.

Empfohlen wird dieses Buch ab sieben. Da die Schrift in dem Buch aber sehr klein gehalten ist, würde ich es als Vorlesebuch empfehlen. Die Autorin schafft es, uns mit ihrer ruhigen Erzählweise, die Gefühle und Gedanken der Familie näher zu bringen. Ich konnte wunderbar eintauchen in die Geschichte und werde diesen kleinen Buchschatz in der Vorweihnachtszeit auf jeden Fall noch einmal gemeinsam mit meiner Tochter lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Magie ohne Chaos, 11. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Lena lernt zaubern: Fantastik-Roman - Lesealter ab 7 Jahren (Taschenbuch)
Die zehnjährige Lena zieht mit ihrer Mutter und dem deutlich älteren Bruder Michael in ein kleines langweiliges Städtchen. Sie ist unglücklich hier, das Haus gefällt ihr gar nicht.
Bis ihr im Garten eine ungewöhnliche Katze begegnet. Dieser Kater trägt einen Anhänger mit seinem Namen "Felix" und kann alles verstehen, was Lena sagt. Er führt sie zu einem Versteck, wo sie das Zauberbuch von Mildred Inkanter findet, der das Grundstück früher gehört hatte.

Bis hierhin scheint die Geschichte eine getreue Kopie von Hexe Lilli zu sein. Doch während Lilli durch Raum und Zeit reist und mit ihren Zauberkräften immer erst einmal für Chaos und Stimmung sorgt, bevor sie die Welt rettet und dabei nebenher ein bisschen Geschichts- und Geographiewissen vermittelt, liegt bei diesem Buch der Schwerpunkt auf völlig anderen Werten.

Die Autorin schildert auf ruhige Weise, wie Lena lernen muss, mit der Zauberei zurechtzukommen, und das so rasch wie möglich. Dadurch, dass sie Mildreds Erbe angetreten hat, ist eine dunkle Kraft erwacht, die die gesamte Stadt mit Alpträumen und deren Folgen bedroht. Dabei ist sie zum größten Teil auf sich selbst gestellt. Kater Felix kann nicht sprechen, nur durch Nicken oder Kopfschütteln kleine Hinweise geben. Das Zauberbuch offenbart niemals mehr als drei Sprüche auf einmal. Erst wenn Lena diese beherrscht, werden neue Zauber sichtbar. Auch reicht es nicht, die Sprüche aufzusagen und sich ganz fest vorzustellen, was sie erreichen will: Lena muss eigene Worte finden, die zu ihr passen und dabei lernen, inwieweit ein Spruch zum Socken stopfen gegen Alpträume helfen kann. Ihre Findungsgabe und Fantasie wird also gefragt, und sie muss sehr schnell lernen, denn das Böse rückt immer näher ...

Der Verlag empfiehlt das Buch ab 7 Jahre. Zum selbst lesen wäre das Buch dafür zum umfangreich, als abendliche Vorleselektüre hingegen empfiehlt es sich sehr. Die ruhige Erzählweise, die auf Gefühle, Gedanken, Entwicklung und Familie abzielt statt auf Chaos und Action dürfte auch für noch jüngere Kinder geeignet sein; die klare, fließende Sprache macht es leicht, Lena zu folgen, ohne sich zu langweilen. Es ist ein wenig schade, dass äußere Beschreibungen recht knapp gehalten sind - das Aussehen der Personen und die Umgebung werden sparsam geschildert.

Fazit:
Ein schönes Buch für Kinder von ca. 7- 10 Jahre, das man gerne auch ein zweites Mal liest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine ruhige und magische Geschichte für Kinder, 10. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Lena lernt zaubern: Fantastik-Roman - Lesealter ab 7 Jahren (Taschenbuch)
"Lena lernt zaubern" ist eine ruhige, schön erzählte Geschichte über ein zehnjähriges Mädchen, das mithilfe des Katers Felix nach und nach das Zaubern erlernt und von nun an eine unwillkürliche Verantwortung trägt. Diese zeigt sich schon bald, als die ersten bösen Träume auftauchen und Lenas Mutter sowie ihren Bruder Michael völlig erschöpfen. Natürlich möchte Lena helfen, doch wie soll sie das mit nur wenigen unspektakulären Zaubersprüchen, wie beispielsweise Socken stopfen, anstellen? Auch muss Lena alle ihre Probleme selbst lösen, da Felix nur durch Gesten mit ihr kommuniziert. Hinzu kommt, dass sie nicht selbstbestimmt ist und daher mit Problemen zu kämpfen hat, die sich einem Erwachsenen nicht stellen, wie etwa abends (unbeaufsichtigt) nach draußen zu gehen, um einen Zauber zu wirken.

Geschildert werden die Ereignisse durch den personalen Erzähler, wobei Lena, wie zu erwarten, die Reflektorfigur ist. Die kleine Lektüre richtet sich an Kinder ab sieben Jahre und eignet sich wunderbar zum Einstieg ins Lesen oder um sich noch vorlesen zu lassen. Zweckmäßig ist die Handlung in dreizehn Kapitel unterteilt, sodass immer sinnvolle Pausen gesetzt werden können. Auch hat die Autorin Andrea Tillmanns einen schönen Schreibstil gewählt, der die Kinder nicht überfordert, aber auch nicht plump nur einen Hauptsatz an den nächsten reiht. So macht es kleinen (und großen) Lesern richtig Spaß, die beiden Hauptakteure Lena und Felix bei ihrer Abwehr gegen die dunklen Träume zu begleiten.
Grundsätzlich wird das Abenteuer vollkommen ruhig erzählt und verzichtet auf rasante Textstellen oder gar auf Kämpfe auf Leben und Tod. Folglich werden die kleinen Leser nicht geängstigt. So bleiben auch das Böse beziehungsweise die Träume eher vage und das Finale fällt kurz und bedächtig aus, passend zum restlichen Geschehen.

Fazit: "Lena lernt zaubern" ist eine wirklich wundervolle und bedächtig erzählte Geschichte für alle, die es dezent und friedvoll mögen. Kinder wie Erwachsene werden sich von Lena und Felix bezaubern lassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schönes Kinderbuch, 28. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Lena lernt zaubern: Fantastik-Roman - Lesealter ab 7 Jahren (Taschenbuch)
Andrea Tillmanns hat hier ein wunderschönes Büchlein geschrieben. Es ist mit der Altersangabe ab 7 Jahre gekennzeichnet. Dies scheint mir sehr angemessen. Dieses Buch eignet sich hervorragend zum Vorlesen, aber auch für die ersten eigenen Leseerfahrungen finde ich die Geschichte geeignet.

Mit einem schönen Schreibstil entführt uns die Autorin in Lenas Leben. Die kleine Lena ist eigentlich nicht wirklich glücklich über den Umzug in das neue Haus. Als sie aber den Kater Felix im Garten entdeckt und dann auch noch ein Zauberbuch findet gefällt ihr das neue Heim schon viel besser. Nun geht das Abenteuer aber erst richtig los. Kindgerecht schildert die Autorin Lenas Kampf gegen das Böse.

Ich werde dieses Büchlein an meine Enkeltochter Lena weitergeben, da ich die Geschichte wirklich sehr schön finde. Ich denke die Autorin hat hier viel Gefühl eingebracht und eine für Kinder sehr spannende Geschichte erdacht.

Hier ein liebes Dankeschön an die Autorin Andrea Tillmanns
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lena lernt zaubern: Fantastik-Roman - Lesealter ab 7 Jahren
Lena lernt zaubern: Fantastik-Roman - Lesealter ab 7 Jahren von Andrea Tillmanns (Taschenbuch - 2. Januar 2012)
Gebraucht & neu ab: EUR 5,00
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen