Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesezeit, die sich lohnt
Das neue Buch von Businesscoach und Management-Bestsellerautorin Anne M. Schüller zeigt, wie Unternehmen die Web-3.0-Zukunft erreichen. Denn nicht, was auf der Kundenseite passiert (oder passieren sollte), sondern veraltete Managementmoden und ein antiquiertes Führungsverständnis sind derzeit die größten Bremsklötze auf dem Weg in schnelle,...
Vor 8 Monaten von Dr. Lothar J. Seiwert veröffentlicht

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Oberflächliche Übersicht ohne Umsetzungshilfen
Ich hatte mir doch Einiges mehr erhofft. Gut lesbar, aber was bleibt wirklich Greifbares hängen? Die Anregungen sind vielfältig, doch leider bleiben sie auf einem generisch-plakativen Niveau hängen. Die Erläuterungen sind sehr vortragsartig, die Schwierigkeiten und Herausforderungen der operativen Praxis sind weit entfernt. Wie z.B. die vorgeschlagene...
Vor 1 Monat von Wenger Andreas veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesezeit, die sich lohnt, 23. März 2014
Von 
Dr. Lothar J. Seiwert (Heidelberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Das Touchpoint-Unternehmen: Mitarbeiterführung in unserer neuen Businesswelt (Gebundene Ausgabe)
Das neue Buch von Businesscoach und Management-Bestsellerautorin Anne M. Schüller zeigt, wie Unternehmen die Web-3.0-Zukunft erreichen. Denn nicht, was auf der Kundenseite passiert (oder passieren sollte), sondern veraltete Managementmoden und ein antiquiertes Führungsverständnis sind derzeit die größten Bremsklötze auf dem Weg in schnelle, komplexe, sich zunehmend digitalisierende Businesszeiten.

Deshalb müssen Innovationen jetzt zunächst drinnen, im firmeninternen Zusammenspiel, schleunigst angepackt werden. Jeder interne Touchpoint – das sind die Interaktionspunkte zwischen Mitarbeitern und Führungskräften einer Organisation – gehört auf den Prüfstand. Dazu stellt die Autorin eine ganze Reihe einfach umsetzbarer Werkzeuge vor. Insgesamt ist ihr Buch in drei Teile geteilt:

• Teil 1 beschreibt, wie die Unternehmen fit werden für unsere neue Businesswelt, und zwar auf Basis von sieben Rahmenbedingungen: Schwarmintelligenz integrieren, kollaborative Strukturen implementieren, gefühlte Hierarchien reduzieren, Regelwerke dezimieren, Silodenke demontieren, sich digital transformieren und den Kundenfokus forcieren.

• In Teil 2 geht es um die „neuen“ Mitarbeiter, wie ihre Motivation, ihr Engagement und ihre Loyalität zu erreichen sind, und wie man sie zu Botschaftern und Mitrekrutierern macht. Außerdem geht es um neue Führungsstile, vor allem mit Blick auf die neuen Arbeitsmodelle und die heranströmenden Digital Natives.

• Teil 3 beschreibt den kompletten internen Touchpoint Management Prozess. Dabei sind alle Touchpoints während einer „Reise“ des Mitarbeiters durch das Unternehmen auf die Faktoren „enttäuschend?“ – „ Okay?“ – „begeisternd?“ hin zu analysieren und dann zu optimieren.

Man merkt, dass die Autorin eine erfahrene Vortragsrednern ist, denn ihr Buch liest sich lebendig und flott, ihre Sprache ist bildreich und praxisorientiert. Anhand einer Fülle von Beispielen, Checklisten, Anregungen und hilfreichen Tipps beantwortet sie die derzeit wohl drängendste aller Managerfragen: „Wenn nicht so wie gestern, wie dann heute und morgen?" Wer die Zukunftsfähigkeit seines Unternehmens sichern will, sollte dieses Buch unbedingt lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kontakt heißt "mit Berührung", 19. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Touchpoint-Unternehmen: Mitarbeiterführung in unserer neuen Businesswelt (Gebundene Ausgabe)
Anne M. Schüller hat mit ihrem letzten Buch "Touchpoints" einen Nerv getroffen: In Zeiten direkter Kommunikation und offener Dialogplattformen ist es der Kunde, der die Meinung macht - und viel weniger die PR-Aktivitäten oder Werbung der Unternehmen. Die Anbieter von Produkten, Dienstleistungen und Wissen pflegen entweder einen direkten Dialog, oder sie werden auf Dauer verlieren: die Kunden, die Aufträge, den Ruf.

Jetzt legt die Autorin mit "Das Touchpoint-Unternehmen" nach. Sie zeigt die Möglichkeiten verschiedener Interaktionspunkte ("Touchpoints") zwischen Mitarbeitern, Managern und Kunden. Im Anschluss folgen sehr konkret umsetzbare Strategien für Führungskräfte und Unternehmer, die diese Touchpoints bestmöglich nutzen wollen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Mitarbeiterführung und der interne Umgang mit der Wahl und der Nutzung von Touchpoints. Das Ziel: Alle im Unternehmen Aktiven sollen ihre Kommunikation mit Blick auf das Wohlergehen derjenigen ausrichten, die ihnen ihre Waren und Dienstleistungen am Ende abkaufen.

Hier eine kurze Übersicht:

In Teil 1 geht es um unternehmerische Rahmenbedingungen in der Welt, die Anne Schüller in Anlehnung an Aldous Huxley die "schöne neue Businesswelt" nennt. Darin zeigt sie sieben Schlüsselaufgaben, die das Fundament für die Mitarbeiterführung bilden. Dabei blickt sie auf Organisationsstruktur, die neue digitale Kommunikation und auf wichtige psychologische Faktoren. Und sie zeigt den Einfluss, mit dem der Kunde anders als früher heute entscheidet: über den Ruf eines Unternehmens, über seinen Umsatz und auch über seine Anziehungskraft als Arbeitgeber.

In Teil 2 geht es um die Führungsaufgaben selbst - mit einem klaren Blick auf die neue Generation Mitarbeiter, die herangewachsen ist. Und ihre Fähigkeiten und Bedürfnisse. Ein schöner Schwerpunkt liegt auf den Mitarbeitern in ihrer Funktion als Recruiter für den Nachwuchs.

In Teil 3 steht der Prozess des "Collaborator Touchpoint Management" im Mittelpunkt. Hier zeigt die Autorin, wie genau die Abläufe aussehen können, die ein Unternehmen auf den Weg bringen, um das, was inzwischen überlebensnotwendig geworden ist, auch systematisch umzusetzen. Hier zeigt sich deutlich das betriebswirtschaftliche Know-how von Anne Schüller: Sie weiß nicht nur, wovon sie spricht, sondern sie liest auch viel - und weiß deshalb, was andere Profis an maßgeblichen Impulsen bringen.

Am Ende ist es interessanterweise eine praktizierte Menschenfreundlichkeit, die ein Unternehmen attraktiv macht. Denn Managementstrategien funktionieren nur, wenn sie sich an den Bedürfnissen der Menschen orientieren: innerhalb und außerhalb von Unternehmensstrukturen.

Anne M. Schüller ist mit ihrem Buch erneut ein großer Wurf gelungen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Oberflächliche Übersicht ohne Umsetzungshilfen, 5. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Touchpoint-Unternehmen: Mitarbeiterführung in unserer neuen Businesswelt (Gebundene Ausgabe)
Ich hatte mir doch Einiges mehr erhofft. Gut lesbar, aber was bleibt wirklich Greifbares hängen? Die Anregungen sind vielfältig, doch leider bleiben sie auf einem generisch-plakativen Niveau hängen. Die Erläuterungen sind sehr vortragsartig, die Schwierigkeiten und Herausforderungen der operativen Praxis sind weit entfernt. Wie z.B. die vorgeschlagene Organisation effektiv umzusetzen wäre, wird gar nicht erst behandelt. Ein schönes Schaubild reicht da leider wirklich nicht. Schade, ich habe das Buch entsorgt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf die Menschen kommt es an, 3. September 2014
In ihrem neuen Buch beschreibt Anne M. Schüller, wie die Management- und Führungskultur im Web-3.0-Zeitalter aussehen sollte. Klar wird dabei, warum die Top-Down-Führungskultur der Vergangenheit den Unternehmenserfolg von heute im Weg steht. Für Unternehmen bedeutet das: Wollen sie in Zukunft erfolgreich im Wettbewerb und auf dem Markt bestehen, gilt es erst einmal intern Strukturen zu verändern und sich den aktuellen Anforderungen anzupassen. Dazu gehören weniger Hierarchien und feste Regelwerke, Überwindung des Silodenkens; stattdessen eine stärkere Vernetzung sowie die Ausrichtung auf den Kunden. Ergebnis dieser Touchpoint-Unternehmenskultur sind motivierte und loyale Mitarbeiter - ein enormer Wert im Zeitalter von Fachkräftemangel und Kampf um die besten Bewerber, der zudem nach außen wirkt und die Rekrutierungsbemühungen des Unternehmens unterstützt.

Ihren Touchpoint-Ansatz unterfüttert Anne M. Schüller mit zahlreichen Beispielen und verbindet damit Theorie und Praxis. Mit zahlreichen Checklisten und hilfreichen Tipps unterstützt sie die Leser dabei, die Anregungen im eigenen Unternehmen umzusetzen und die Führungskultur danach auszurichten. Besonders wertvoll ist dabei die Schritt-für-Schritt-Anleitung im dritten Teil des Buches.

Mein Fazit: Dieses Buch vermittelt wertvolle Erkenntnisse über die Kultur des Führens im digitalen Zeitalter und ist ein absolutes Muss für Führungskräfte. Mit seiner lockeren und lebendigen Sprache sorgt es zudem für Lesevergnügen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So geht Management im digitalen Zeitalter, 5. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Touchpoint-Unternehmen: Mitarbeiterführung in unserer neuen Businesswelt (Gebundene Ausgabe)
Der Sinn eines Unternehmens ist es, Wert für den Kunden zu schaffen. Das gelingt umso besser, je näher das Unternehmen am Kunden dran ist. Eine Erkenntnis, die Anne M. Schüller mit ihrem Buch "Touch Points" nutzbringend systematisiert hat. Jetzt geht sie einen Schritt weiter und entwickelt das "Touch-Point System" zu einem Modell der Unternehmens- und Mitarbeiterführung. Ein stimmiges und vor allem umsetzbares Konzept, mit dem sich die Management-Vordenkerin in die allererste Riege der Managementautoren schreibt.

Die Hierarchien erodieren

In "Das Touchpoint-Unternehmen" denkt sie das Unternehmen nicht von der Struktur her, sondern von den Menschen. Das Zauberwort heißt Netzwerk. Denn seit der digitalen Revolution stehen potenziell alle mit allen in Beziehung. Hierarchische Ordnungen werden dadurch von innen her aufgelöst. Für Unternehmen bedeutet das, neue Strukturen zu (er)finden, Kollaboration zu ermöglichen und den informellen Informationsaustausch sicherzustellen. Unternehmen wie Adidas machen mit dem "Learning Campus" vor, wie das gehen kann. Andere stehen ratlos vor den neuen Ansprüchen ihrer Mitarbeiter.

Silos abreißen, Netzwerke aufbauen

Das Buch ist in drei Teile untergliedert, in denen Anne M. Schüller die Leser / Unternehmer / Führungskräfte zunächst mit den Rahmenbedingungen der neuen Arbeitswelt konfrontiert. Sie argumentiert dabei immer auf der Höhe der Zeit, gibt kurze Einblicke in die wichtigsten Trends, Entwicklungen und Technologien. Im zweiten Teil konzentriert sie sich auf die Auswirkungen der digitalen Veränderungen auf das Thema Leadership. Wie bringt man die Digital Natives mit den Silversurfern in den Unternehmen zusammen, was bedeutet Mitarbeiterloyalität - und warum ist das alles so wichtig, um den Hauptauftrag, den Dienst am Kunden, erfüllen zu können. Im dritten Teil schließlich liefert die Autorin die Werkzeuge mit denen Silos abgerissen und (weitgehend) hierarchiefreie Strukturen aufgebaut werden können.

Management-Journal Fazit: Ein wichtiges Managementbuch, das zeigt, wie Unternehmen vom digitalen Wandel profitieren können. Für Manager und Führungskräfte ein erhellender Blick von außen, der durch die vielen Insights der Autorin als Managementberaterin gespeist wird - und durch den genauen Blick, den die Autorin für theoretische und praktische Entwicklungen hat.

Wolfgang Hanfstein, Management-Journal
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bye-bye Top-down, hello Bottom-up: Mitarbeiterbindung im digitalen Zeitalter!, 30. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Touchpoint-Unternehmen: Mitarbeiterführung in unserer neuen Businesswelt (Gebundene Ausgabe)
Auf das Wesentliche konzentriert, stellt die Autorin im ersten Abschnitt des Buches Herausforderungen dar, denen sich jedes Unternehmen im Zuge der Digitalisierung stellen sollte. Dabei überzeugt sie mit lebhaften Beispielen, die mir die Problematiken ohne überflüssige Theorie und gut auf den Punkt gebracht vermitteln. Im zweiten Teil des Buches werden innovative Führungskonzepte, die mit Zitaten und Beispielen weiter verständlich gemacht werden, vorgestellt. Dabei punktet Anne Schüller vor allem durch ihre visionäre Denkweise. So entwirft sie u.A. ein neues Berufsbild, den sogenannten Touchdown-Manager, und eine digitalbasierte Mitarbeitertypologie. Der letzte Teil des Buches ist eine Step-by-step-Anleitung für die praktische Umsetzung der auf die neuen Anforderungen zugeschnittenen Konzepte. Somit ist „Das Touchpoint Unternehmen“ eine runde Sache; es verbindet Theorie mit Unternehmenspraxis und ist ein absolutes Muss, wenn man als Führungskraft oder Unternehmer Innovationen nicht nur bei den Produkten, sondern vor allem auch in der Mitarbeiterführung und -bindung umsetzen will (und immer mehr auch muss).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Konsequent weiter gedacht, 18. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Touchpoint-Unternehmen: Mitarbeiterführung in unserer neuen Businesswelt (Gebundene Ausgabe)
Mit ihrem ersten Buch Touchpoints hat Anne Schüller gezeigt, was es bedeutet; ein Unternehmen aus Sicht des Kunden zu optimieren. Mit diesem Buch setzt sie den begonnen Gedankengang konsequent fort: Denn nur wenn die Touchpoints zu den Mitarbeitern mit der gleichen inneren Einstellung wie zu den Kunden gepflegt werden, wird ein Schuh daraus. Die Begeisterung der Autorin für das Thema merkt man an der Länge des Buches. Das Gute daran: Man erhält viele konkrete Tipps und Hinweise, die man sowohl in der analogen wie in der digitalen Unternehmenswelt direkt umsetzen kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vermittelt neue Erkenntnisse und motiviert zur Anwendung, 15. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Touchpoint-Unternehmen: Mitarbeiterführung in unserer neuen Businesswelt (Gebundene Ausgabe)
Pointiert, unterhaltsam, aufrüttelnd, verständlich und zuweilen provokativ geschrieben und auch unkonventionelle Thesen vertretend, beleuchtet dieses Buch alle relevanten Bereiche für Unternehmen und Führungskräfte, um den komplexen Anforderungen an Mitarbeiterführung und Unternehmenskultur gewachsen zu sein und sie mit neuen Ideen zu bewältigen. Ziel des insgesamt im Buch dargestellten vierstufigen Prozesses ist die Koordination und Harmonisierung aller internen wesentlichen Touchpoints, um die Beziehungen, Führungsqualität und Kommunikation zu verbessern, inspirierende Arbeitsplatzbedingungen zu gestalten und mit Wertschätzung und Anerkennung das Leistungsbewusstsein und Leistungsvermögen zu fördern. Das Buch verdient zweifellos das Prädikat "lesenswert". Es verlässt die Pfade altbekannter und festgefahrener Führungsdogmen, bezieht Stellung und klare Standpunkte und tritt für neue Denk- und Sichtweisen ein. Diese belegt die Autorin mit der Forderung nach einer konsequent kundenorientierten Mitarbeiterführung und bringt sie mit dem Aufzeigen der Mitarbeiterreise durch die Unternehmens-Touchpoints auf eindrückliche Weise näher. Ein Buch, das neue Erkenntnisse vermittelt und zur Anwendung in der Praxis motiviert. So wünscht man sich gute und fundierte Fachbücher, die einen weiterbringen und Veränderungen im Handeln und Denken ermöglichen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 3L für dieses Werk: Leicht. Logisch. Lesenswert., 10. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Touchpoint-Unternehmen: Mitarbeiterführung in unserer neuen Businesswelt (Gebundene Ausgabe)
Das Stirnrunzeln vorweg: Mit dem Touchpoints kann ich mich einfach nicht so anfreunden. Es erinnert mich irgendwie an Bahnhof. Auch dort gibt’s ja nur noch diese Anglizismen. Definitiv aber nicht „Bahnhof“ versteht Anne M.Schüller, wenn es um Kundenbeziehungen geht. Und um Mitarbeitende. Beide begegnen sich nun einmal an „Touchpoints“, das habe ich schon verstanden. Die Autorin macht mit einer herrlich frischen und direkten Sprache auf, was es in unserer digitalen Welt geschlagen hat: Nämlich fünf vor zwölf für Alle, die nicht begriffen haben, dass wir durch die Digitalisierung in einer Art „neuen Welt“ leben. Mir gefällt die Sprachgewalt der Autorin, die mit viel Witz und vielen Beispielen aufzeigt, warum Firmen heute und in Zukunft erst recht mit den tradierten Strukturen, mit Prozessdenken und Absicherungsmentalität ins Verderben laufen. Und was Führungskräfte anders machen sollten. Mir als HR-Mensch gefällt, wie Anne M. Schüller die Parallelen zwischen Marketing und Personalmarketing mit leichter Feder und völlig logisch herleitet. Dieses Fachbuch ist einfach ein Genuss. 5 Punkte, abzüglich einem halben Punkt für mein ungeliebtes Touchpoint-Wort, macht 4.5. Und weil selbst hier wir Schweizer genötigt werden, vom Mittelweg abzurücken, runde ich kaufmännisch. Langer Rede kurzer Sinn: 5 Punkte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dieses Buch ist ein Muss für alle Führungsverantwortliche, 11. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Das Touchpoint-Unternehmen: Mitarbeiterführung in unserer neuen Businesswelt (Gebundene Ausgabe)
Ein Feuerwerk an Erkenntnis!
Wer sein Führungsverhalten und sein Führungssystem selbstkritisch überdenken will, kann keine ansprechendere Lektüre finden.
Das Buch enthält kluge und ungewöhnliche Gedanken.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Das Touchpoint-Unternehmen: Mitarbeiterführung in unserer neuen Businesswelt
Das Touchpoint-Unternehmen
:
von Anne M. Schüller (Gebundene Ausgabe - 5. März 2014)
EUR 29,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen