Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Wissenswertes über das Rückgrat der deutschen Wirtschaft
Auch 1000 Seiten und über 2,5 kg Gewicht können naturgemäß nicht ausreichen, um die deutschen Familienunternehmen auch nur einigermaßen vollständig zu erfassen. Dies räumen auch die Herausgeber ein, die die dargestellten Unternehmen als "pars pro toto" verstanden wissen und so die Vielfalt der Branchen, Erfolgsgeschichten und Denk- und...
Veröffentlicht am 17. Mai 2009 von Viktor Fuxx

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein unabhängiges Nachschlagewerk
Das an sich verdienstvolle Werk krankt an zwei wichtigen Schwächen: Es sind größere, auch europaweit marktführende Unternehmen gar nicht vertreten und viele Firmen sind nur mit einem Minimaleintrag und wenig Informationen enthalten. Das ist darin begründet, dass es sich nicht um ein unabhängiges Nachschlagewerk handelt, sondern das Lexikon...
Vor 8 Monaten von Ralf Putsch veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Viel Wissenswertes über das Rückgrat der deutschen Wirtschaft, 17. Mai 2009
Auch 1000 Seiten und über 2,5 kg Gewicht können naturgemäß nicht ausreichen, um die deutschen Familienunternehmen auch nur einigermaßen vollständig zu erfassen. Dies räumen auch die Herausgeber ein, die die dargestellten Unternehmen als "pars pro toto" verstanden wissen und so die Vielfalt der Branchen, Erfolgsgeschichten und Denk- und Handlungsmuster aufzeigen möchten. Dies ist Ihnen gut gelungen!

Von A wie "abro Adam Alois Bruder GmbH" bis Z wie "Zwiesel Kristallglas AG", von ganz alt (Hofpfisterei, 1331) bis ganz jung (Kühle, 2006), von wenigen Mitarbeitern mit einigen hunderttausend Euro Umsatz bis zu Großunternehmen mit zehntausenden Mitarbeitern und Milliardenumsätzen schlägt das Buch einen Bogen über die Vielfalt deutscher Familienunternehmen. Bekannte Namen wie Birkenstock, Hipp, Miele, Merck, Porsche oder Vaillant fehlen natürlich nicht. Für diese Unternehmen hätte man das Buch jedoch nicht herauszugeben brauchen, weil über sie in der Öffentlichkeit vieles bekannt und fast alles aus frei zugänglichen Quellen zu erfahren ist. Die kleinen und mittleren Unternehmen, die unbekannten, bei denen der oder die Köpfe an der Spitze die Unternehmenskultur und das Tagesgeschäft noch viel mehr prägen als bei den Großen, machen das Buch so interessant. Viele Zitate aus Unternehmensleitbildern oder von Inhabern zeugen von einer Kultur, die in der breiten Öffentlichkeit und der Politik meist gar nicht wahrgenommen wird und die sich so wohltuend von den flotten, aber oft inhaltsleeren Sprüchen der "Quartalslenker" unterscheiden. "Wenn Trigema ein Problem bekommt, dann kann es nur einen Schuldigen geben, nämlich mich!" (Wolfgang Grupp). Hat man Ähnliches z.B. von Bankmanagern, Telekom-Chefs oder anderen angestellten "Großkopferten" schon mal in der Öffentlichkeit gehört?

Ein Register nach Gründungsjahren und eines nach Postleitzahlen sowie ein Personenregister machen dieses Buch zu einem gut handhabbaren Nachschlagewerk. Die Firmen sind alphabetisch aufgelistet. Die Struktur der Beschreibungen ist für alle Firmen ähnlich, der Umfang variiert jedoch naturgemäß.

Das Buch lohnt sich für alle am Thema interessierten, insbesondere auch für Unternehmer, die einmal erfahren möchten, wie Kolleg/inn/en "ticken" und handeln. Das Buch ist eine Fundgrube an Zitaten und Philosophien. Ein besonders schönes sei hier noch zitiert: "Die Firma ist meine Familie. Deshalb muss ich für alle Mitglieder gut sorgen und hoffe, dass sie mir lange erhalten bleibt" (Max Steier).

Dass auch Familienunternehmen nicht vor Misserfolgen gefeit sind, zeigt das Beispiel der 108 Jahre alten Firma Karmann aus Osnabrück, die am 8. April 2009 Insolvenz anmelden musste. Den Wert des Buchs schmälert dies nicht; es zeigt aber, dass es nur eine Augenblicksaufnahme festhalten kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein unabhängiges Nachschlagewerk, 11. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Lexikon der deutschen Familienunternehmen (Gebundene Ausgabe)
Das an sich verdienstvolle Werk krankt an zwei wichtigen Schwächen: Es sind größere, auch europaweit marktführende Unternehmen gar nicht vertreten und viele Firmen sind nur mit einem Minimaleintrag und wenig Informationen enthalten. Das ist darin begründet, dass es sich nicht um ein unabhängiges Nachschlagewerk handelt, sondern das Lexikon wird von den dargestellten Unternehmen finanziert, es handelt sich also um bezahlte PR. Dabei hängen der Umfang und damit Informationsgehalt der Artikel nicht von der Bedeutung des Unternehmens ab, sondern von der Höhe der entsprechenden finanziellen Beteiligung. Natürlich ist so ein Lexikon besser als gar nichts, aber es wäre fair gewesen, den Käufer auf den Anzeigencharakter der Artikel hinzuweisen. Er bezahlt ja schließlich einen stattlichen Betrag für den Band.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf der Suche nach einer jungen, reichen Erbin sehr hilfreich, 19. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Lexikon der deutschen Familienunternehmen (Gebundene Ausgabe)
Man hat ja insgesamt schon viel zu viel wertvolle Lebenszeit mit irgendwelchen Kellnerinnen, Versicherungssachbearbeiterinnen oder sonstwelchen Frauen verbracht. Die nächste Dame sollte eine ordentliche Aussteuer mitbringen - und in Hinsicht darauf ist das Lexikon wirklich seinen Kaufpreis wert. Meine Empfehlung für alle, die die Nachteile von Frauen mit etwas Geld kompensieren wollen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr informativ & Übersichtlich, 25. Juli 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch hat mir in meinem Job unheimlich geholfen da es Unternehmensinformationen übersichtlich zusammenfasst. Kann dieses Buch Leuten empfehlen die im Vertrieb o.ä. tätig sind und fundiertes Firmenwissen erlangen möchten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr informativ, 1. Juli 2009
Ein umfangreiches und sehr informatives Buch. Wer einen Überblick und Einblick in die deutschen Familienunternehmen gewinnen möchte, sollte dieses Buch haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Lexikon der deutschen Familienunternehmen
Lexikon der deutschen Familienunternehmen von Peter May (Gebundene Ausgabe - April 2014)
EUR 78,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen