Kundenrezensionen

23
4,7 von 5 Sternen
Crash-Kommunikation: Warum Piloten versagen und Manager Fehler machen
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:24,90 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. August 2011
Ein Buch wie dieses sollte Pflichtlektüre jedes Unternehmers bzw. Managers sein. Denn jeder Mensch macht Fehler. Diese Aussage ist im Grunde banal und wird dennoch allzu gern ignoriert, nämlich wenn es einen selber betrifft. Nur, je wichtiger eine - an welcher Stelle auch immer - führende Person in einem System ist, desto gravierender kann es sich auswirken, wenn sie Fehler macht.

In der Luftfahrt hat man dem längst Rechnung getragen und untersucht seit Jahrzehnten alle Unfälle und Beinahe-Unfälle auf ihre Ursachen. Dabei stellt sich heraus, daß das sogenannte menschliche Versagen die häufigste Ursache ist. Und genau um dieses menschliche Versagen geht es in diesem Buch. Dabei ist das Verblüffende und zugleich Faszinierende, daß man die in der Luftfahrt gewonnenen Erkenntnisse nahezu 1 : 1 ins Wirtschaftsleben übertragen kann.

Im wesentlichen geht der Autor so vor: Er dokumentiert den jeweiligen Unfall oder Beinahe-Unfall in der Luftfahrt, berichtet dann, was die nachfolgenden Untersuchungen ergeben haben, und verbindet diese Ergebnisse mit vorliegenden Erkenntnissen über 'Crashs' oder 'Beinahe-Crashs' aus dem Wirtschaftsgeschehen. Zu Tage kommen dabei viele verschiedene menschliche Schwächen. Das mag vielleicht manchem simpel erscheinen; und dennoch ist die Logik bestechend. Und eben, diese unerhörten Parallelen greifbar zu machen, gelingt Brandl in genialer Weise; denn er kennt beide Seiten, nämlich die des Piloten und des Managers. Dabei stellt er die gewonnenen Erkenntnisse dem Leser in unterhaltender Form und in einem spannenden Erzählstil vor. Doch wäre es vermessen, sie deshalb als banal abtun zu wollen. Meines Erachtens ist ihm hier eher eine Form für hirngerechtes Lernen gelungen, und das bei einem höchst wichtigen Thema. Denn letzten Endes und damit entscheidend, egal ob es sich um das Führen eines Flugzeugs oder eines Unternehmens handelt - immer sind viele menschliche Schicksale damit verbunden; und je weniger Crashs es gibt, desto besser - in beiden Bereichen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Mai 2010
Ein herrlich schön lesbares Buch von Peter Brandl, den ich schon in einem Seminar erleben durfte. Hier vereint er sein Piloten-Backgroud mit seinen Kenntnissen aus dem Managementraining. Tolle Vergleiche und tiefe (und erschreckende) Einblicke in die Unternehmensführung mancher Großunternehmen. Lesenswert auch für alle Manager, die nicht Luftfahrt-fanatisch sind. Sein Witz und Humaor findet man im Buch wieder. Sollte Pflichtlektüre sein für Verantwortungsträger in Unternehmen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Juni 2011
Der Autor, Peter Klaus Brandl, ist ehemaliger Berufspilot und seit vielen Jahren Managementberater. In seinem Buch «Crash-Kommunikation» überträgt er die wichtigsten Erkenntnisse der Forschung über «menschliche Faktoren» in der Fliegerei, des Crew Resource Managements, auf Wirtschaftsunternehmen. Sein Schwerpunkt liegt dabei auf der zwischenmenschlichen Kommunikation in aussergewöhnlichen Situationen. Auch wenn in Unternehmen anders als in der Luftfahrt selten Sekundenbruchteile über Sein oder Nichtsein entscheiden, gilt: Wenn die Kommunikation nicht klappt, klappt bald so einiges nicht mehr. Basierend auf den Strategien zur Vermeidung von Katastrophen in der Luftfahrt formuliert Brandl konkrete Empfehlungen für Führungskräfte, um den menschlichen Faktoren zu begegnen und das Kommunikations- und Führungsverhalten zu verbessern.

Der Autor leitet die Schwerpunkte der einzelnen Kapitel mit Beispielen aus der Luftfahrt ein; Beispiele aus der Wirtschaft zeigen die Parallelen auf. In jedem Kapitel finden sich Text-Kästchen mit den Auswirkungen («Crash-Warnungen») und den wichtigsten Empfehlungen («Anti-Crash-Formeln»). Am Ende jedes Kapitels fasst der Autor die Massnahmen zusammen. Sie sind darauf ausgerichtet, Selbstherrlichkeit in der Führung und Zielfixierung zu vermeiden, das Wesentliche im Blick zu behalten und Rollen klar zu definieren. Sie sollen dazu beitragen, Aufgaben sinnvoll zu teilen und zu delegieren, eine positive Fehlerkultur zu schaffen sowie offen, klar und fair zu kommunizieren. Brandl fordert dazu auf, menschliche Faktoren ernst zu nehmen und in der Unternehmensführung systematisch zu berücksichtigen. Denn häufig hängt der Unternehmenserfolg nicht zuletzt vom professionellen Umgang mit diesen weichen Faktoren ab.

Das Buch von Peter Klaus Brandl ist unterhaltsam, anschaulich und verständlich. Es ermöglicht auch den Führungskräften ohne tiefer gehende Vorkenntnisse den Zugang zu Grundlagen der Kommunikation, Krisenkommunikation und Führung. Die humorvolle Sprache und die stellenweise unklare Struktur der Kapitel führen aber dazu, dass wichtige Inhalte und Botschaften überlesen werden und zuerst unentdeckt bleiben. Daher sollte das Buch mindestens zweimal gelesen werden, was aufgrund des Unterhaltungswertes nicht schwerfällt.

Der Autor lässt Erkenntnisse aus verschiedenen Fachbereichen einfliessen. Er behandelt sie nicht im Gesamtzusammenhang und teilweise auch sehr oberflächlich. Die thematischen Überschneidungen führen dazu, dass Inhalte in verschiedenen Kapiteln wiederholt werden, was die Zuordnung zu den einzelnen Fachbereichen erschwert. Daher eignet sich das Buch als Ergänzungsliteratur, nicht aber, um sich vertieftes Fachwissen anzueignen. In seinem Buch vermittelt der Autor keine grundlegend neuen Erkenntnisse, sondern verknüpft auf originelle Art und Weise bereits vorhandenes Wissen. Seine Handlungsempfehlungen sind verständlich und praxisbezogen.

Das Buch macht neugierig auf detailliertere Informationen und ist daher auch als Einstieg in Fachbereiche denkbar. Die einprägsame Sprache, die griffig formulierten Empfehlungen und die anschaulichen Beispiele tragen wesentlich dazu bei, dass wichtige Erkenntnisse haften bleiben. Brandls Buch ermöglicht es, wichtige Grundlagen der Kommunikation, der Krisenkommunikation und der Führung anhand konkreter Beispiele zu verinnerlichen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 14. November 2010
Kurz und auf den Punkt gebracht, ist es Peter Brandl mit seinem praxisrelevanten Buch gelungen, ein, m.E. immer noch nicht wirklich im Management angekommenes, Thema spannend darzustellen und daraus ganz pragmaitsche Anregungen für eine wirklungsvolle Kommunikationspraxis zu geben. Wann, wenn nicht hier und jetzt, müsste es doch einfach einleuchten, dass Kommunikation die entscheidente Wirkmacht ist, die, ob Crash oder ganz normaler Unternehmensalltag, das Schmiermittel für Managment- und Führungseinfluss ist. Ein hervorragnder Beitrag um ein Vergangenheits-, Gegenwarts- und vor allem Zukunftsthema aus der, von Managern und Führungskräften oft ungeliebten und missverstandenen "psychologischen" Nische, heraus in ihre Wirklichkeit zu transporieren.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Mai 2010
Das ist mal ein hoch spannendes Buch zum Thema Managementfehler. Sehr emotional, weil die Crashs und Sinkflüge in Unternehmen mit Komplikationen und Abstürzen im Flugverkehr verglichen werden. Der Autor zeigt deutlich, wie häufig in beiden Fällen Kommunikationsprobleme die Ursache sind: Unkontrollierter Stress, Tücken der menschlichen Wahrnehmung, mangelnde Frühwarnsysteme, blockierende Hierarchien, fehlender Widerspruchsgeist, Sorglosigkeit aus Routine, Revierkämpfe oder ein Dafür-bin-ich-nicht-zuständig-Denken - alles Ursachen für viele, viele Tote in der Luftfahrt und bedeutende Katastrophen in der Wirtschaft. Habe selten ein so packendes und kenntnisreiches Buch über Kommunikation und Management gelesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Mai 2010
Kommunikationsratgeber, der das relativ abgelutschte Thema mit einer interessanten neuen Wendung angeht: Der Autor ist Managementberater und Pilot, und seiner Meinung nach gelten auf in Unternehmen die gleichen Bedingungen wie im Flugzeug, was die Vermeidung von Fehlern angeht: Kritik nicht gleich unterbinden, Ziele regelmäßig hinterfragen, Stress vermeiden, usw.
Vieles kennt man schon. Das Ganze würzt er allerdings mit interessanten, teilweise krassen Beispielen aus Luftfahrt und Wirtschaft. Manchmal wirken die Beispiele etwas weit hergeholt, scheinen aber ja alle aus der Realität zu kommen. Insgesamt ziemlich erkenntnisfördernd und angenehm flüssig geschrieben. Kann ich weiter empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. April 2015
Ein weiteres Management Buch? Nur der Bezug zur Fliegerei hat mein Interesse geweckt und als Sportpilot und FI wollte ich einmal reinhören, was Peter Brandl da so aus der Welt der Fliegerei dem Allgemeinpublikum berichten möchte. Ganz bestimmt ein weiteres Management-Chaka-Trainer-Gelaber und insgeheim wartete ich nur auf den einen Moment, wo ich laut intervenieren kann: Nein das stimmt nicht!

Wie man sich doch täuschen kann...

Was Peter Klaus Brandl da in seinem Buch Crash-Kommunikation schreibt berührt. Er deckt auf, rechnet schonungslos mit allzu menschlichen Gewohnheiten, Illusionen, Verdrängungs- und Vermeidungsstrategien und zeigt mit seinen Beispielen und Anti-Crash Checklisten sehr gute Praxistips. Nein und ich rede nicht von Allgemeinplätzchen. Er lässt seine ganz persönlichen Erfahrungen als Pilot und Manager einfliessen und schafft es gekonnt in diesem Buch wiederzugeben. Management und Fliegerei - wie sehr sich die Welten doch ähneln. Er hat mir die Augen geöffnet...

Ich habe gleich zum nächsten Hörbuch von ihm gegriffen...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 500 REZENSENTam 1. Juni 2010
Die größte Fehlerquelle ist der Mensch -egal, ob in der Wirtschaft oder im Cockpit. Managementberater und Berufspilot Peter Klaus Brandl hat in seinem neuen Buch Crash-Kommunikation zahlreiche Belege für diese Binsenweisheit zusammengetragen. Das Pub-lizieren dieser Beispiele allein wäre banal. Allerdings bieten sie den Lösungsansätzen den passenden Rahmen, geben dem Buch einen schönen Handlungsstrang und eine Einzigartigkeit.Die Folgen von Kommunikationspannen sind oft verheerend. In der Luftfahrt sind finanzielle Dinge noch das geringste Übel: Menschenleben hängen an der richtigen Kommunikation zwischen den Piloten. In der Wirtschaft können Obrigkeitsgläubigkeit, Ja-Sager-Mentalität und Fehlentscheidungen im Management ganze Firmen und damit tausende Arbeitsplätze vernichten. Wie lassen sich diese Fehler vermeiden? Brandl zeigt anhand der Kommunikationsmodelle von Friedemann Schulz von Thun deutlich, wo die Gefahren lauern. Durch Betonung haben Aussagen völlig unterschiedliche Bedeutungen. Der Empfänger/Hörer des Gesagten versteht je nach Ausbildungsgrad, sozialem Umfeld, Alter und Erfahrung, etwas anderes als der Sender mit seinen Worten gemeint hat. Das führte in der Luftfahrt zu einem festgelegten Sprachgebrauch. Auch mangelhafte Führung gehört zu den Geldvernichtungsmaschinen. Müssen Mitarbeiter, die ihre Meinung offen äußern mit Sanktionen rechnen, schweigen sie zumeist. Wenn es sich um konstruktive Kritik handelte, fehlen dem Unternehmen künftig kreative Ideen für neue Produkte und Dienstleistungen. Viel Schlimmer endet die Sache im Cockpit, was Brandl mit vielen Beispielen eindrucksvoll dokumentiert. Nach dem Motto Der Kapitän hat immer recht", haben sich schon viele Katastrophen ereignet. Sauber gestaltet, mit modernem Cover, toll gegliedert, flüssig zu lesen, greift man gerne zu Crash-Kommunikation. Viele Tipps, die es in die Praxis zu übernehmen gilt, sind bares Geld wert. Richtig umgesetzt, werden Cockpits sicherer, Unternehmen zukunftsfähiger und die Welt ein kleines bisschen besser.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 17. August 2012
In Crash-Kommunikation werden anhand von diversen Katastrophen in der Zivil-Luftfahrt anschaulich beschrieben, wie es zu den jeweiligen Unfällen kam. Schwerpunkt sind dabei die kleinen, menschlichen Fehler/Eigenheiten, die man in jeder alltäglichen Situation auch wiedererkennen kann - nicht mit den gleichen katastrophalen Konsequenzen, aber doch mit sehr großem Wiedererkennungscharakter.

Speziell Kommunikations-Probleme werden beleuchtet sowie Lösungen angeboten, wie diese vermieden werden könnten.

"Crash-Kommunikation" ist ein supercooles Buch - es hilft mir ungemein, die im beruflichen Alltag laufend wieder aufkommenden Problem"chen" (die, die Muskelkater im Hals generieren vom vielen Kopfschütteln) endlich verstehen zu können. Das löst sie zwar noch nicht, aber man fühlt sich nicht mehr so hilflos ausgeliefert und hat nun Ansatzpunkte, wie man diese wiederkehrenden Murmeltiere vielleicht doch besser in den Griff kriegen könnte.

Zusätzlich liefert es natürlich die Möglichkeit, sich selbst zielgerichtet zu hinterfragen: "könnte ich jetzt auch gerade ein Beispiel für das Buch zu Verfügung gestellt haben"? Kann ja eigentlich nicht passieren, wenn man kein Linienpilot ist - wäre aber potentiell schon möglich, falls eine Fortsetzung geplant ist...

Fazit: Definitiv alltags-tauglich - Unbedingt lesen!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. Oktober 2011
Ich geb's zu: ich bin ein großer Fan der Luftfahrt, arbeite aber in einer völlig anderen Branche... Jedenfalls habe ich das Buch auf Grund eines Hinweises in einer Fachzeitschrift erworben und bin begeistert. Das Buch ist sehr erfrischend zu lesen und in einzelnen Häppchen abends vor dem Schlafen ideal geeignet. Der kleine Mann in meinem Ohr hat immer: "ja, genau so ist's bei uns auch! Genau diese Fehler macht Dein Vorgesetzter jeden Tag", etc. gerufen.
Wir in der Verwaltung können viel Lernen von der Luftfahrt, was Kommunikationskultur und Fehlermanagement angeht.
Insofern ist das Buch natürlich für die Chefs geschrieben, aber auch die mittlere und obere Führungsebene profitiert davon.
Ich werd's meinem Chef "auf den Nachttisch legen", idealer Einstieg vielleicht für ein klärendes Gespräch über die eigene Unternehmensführung...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

Hudson River: Die Kunst, schwere Entscheidungen zu treffen
Hudson River: Die Kunst, schwere Entscheidungen zu treffen von Peter Brandl (Gebundene Ausgabe - 29. Juli 2013)
EUR 24,90

30 Minuten Verhandeln
30 Minuten Verhandeln von Peter Brandl (Broschiert - 26. März 2012)
EUR 8,90