Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen8
3,1 von 5 Sternen
Format: Kalender|Ändern
Preis:9,72 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 23. Oktober 2013
Alles fängt harmlos an. Ein beschaulicher Ort, traditionelle, stille und zurückhaltend bescheidene Bewohnerinnen und Bewohner Gleisstättens gehen ihrem bedächtigen Alltag nach. Ein paar Liebeleien da, etwas Zukunftssehnsucht dort und einige abwegige Ideen anderswo.

Das ändert sich im Verlauf der 24 Teile dieser Geschichte schnell, als der Bruder des Bahnwärters heimkehrt, um das Dorf in die Moderne zu führen, dabei jedoch lediglich motiviert vom gierigen Profitstreben angetrieben die Unmoral zum Lebensmotto erhebt.

Zarte Liebesbande – kaum geknüpft – lösen sich unbedacht, geweckter Lust wird auf Kosten anderer nachgegeben, Werte vergehen so schnell, wie ein vorbeifahrender Zug bei geschlossener Schranke und nichts weist auf eine wirklich gute Zukunft hin.

Tag für Tag erhält man auf den mit einem kleinen Aufhängloch zum Durchfädeln einer goldenen Kordel versehenen Adventskalenderherzen eine jeweils knappe Rückschau auf die bisherigen Geschehnisse sowie die beidseitig gedruckte Fortführung der oftmals abwegig skurrilen Geschichte.

Wie sich das Lotterleben und die tragikomisch-verrückten Beziehungen schließlich entwickeln, sei bis zum 24. Dezember kurz vor Weihnachten auf jeden Fall offen gelassen.

Die volle Bewertungspunktzahl verspielt der Autor durch die doch etwas geringe, aber bemüht vermeintliche Spannung der „Dorf-Soap“, die durch die häufig nahezu Textidentische Wiederholung der schon gelesenen Textabschnitte eher aufhält, fast schon stört, als dass sie hilfreich das Gelesene des Vortages in Erinnerung ruft. Die doch flache Erzählung wird auch durch die eingestreute Skurrilität nicht entscheidend besser, so dass der Anspruch, die Lesenden ein Schmunzeln abzugewinnen, nur kaum erfüllt wird. Die Mundwinkel mögen nicht so richtig.

Der in einer schönen Herzförmigen Blechdose verpackte Adventskalender-Roman geht als nettes Geschenk sicher durch und besteht als leichte, unterhaltsame Kurzgeschichte ohne kitschige Weihnachtstümelei. (c) Redaktionsbüro Geißler, Uli Geißler, Freier Journalist, Fürth/Bay.
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
Die Aufmachung ist wirklich schön, aber die Geschichte ist mehr als schlecht. Kaum Inhalt, keine Spannung, dafür eine Reihe von recht geschmacklosen und dazu noch langweiligen Anzüglichkeiten.
Apfel, Zimt & Todeshauch war wesentlich besser!!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2015
Die Idee eine Geschichte in 24 Teile zu teilen und so eine andere Art Adventskalender zu haben ist sehr gut.
Die Verpackung, eine herzförmige Metalldose und die ebenfalls herzförmigen Karten, die man, wenn man möchte auch aufhängen kann machten einen guten Eindruck.

Leider ist die Geschichte selbst weder spannend noch lustig.
Am Anfang kann man noch zwei, drei Schmunzler aufbringen, aber die ständigen Wiederholungen fangen schnell an zu stören und verlieren den Witz.
Inhaltlich ist die Geschichte sehr niveaulos und das nicht auf einer witzigen Stufe, sondern einfach wirklich ziemlich blöde.
Weiterhin hat die Geschichte auch keinen Spannungsbogen, sondern besteht aus einer Aneinanderreihung absurder, unspektakulär erzählter Ereignisse.
Man verliert sehr schnell die Lust diese Geschichte weiter zu lesen.
Den Humor an der ganzen Sache habe ich schmerzlich vermisst.

Insgesamt würde ich diese Box also nicht empfehlen. Vielleicht gibt es ja ähnliche Kalender mit besseren Geschichten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2014
hab den Kalender meiner Tochter geschenkt, statt süssen Kalender und les selber mit. Geschichte ist ganz wiztzig, weil völlig überzogen. Hat mit Weihnachten allerdings nichts zu tun bis jetzt (20.) Ist aber auch erst ab einem Alter zu empfehlen, wo man solch übertreibenen Witz versteht. Was mich stört, die Karten sind ralativ klein und dementsprechend auch die Schriftgröße. Geht man von der Schachtengröße aus können die Karten ruhig größer sein, genug Platz ist da noch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Da ich diesen Kalender verschenkt habe, kann ich keine detaillierten Angaben machen. Ich weiß aber, dass der Empfänger total überrascht war, weil er diese Art von Adventskalender bisher einfach noch nicht kannte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Den Kalender habe ich verschenkt und er ist wirklich sehr gut angekommen. Die Geschichten reihen sich aneinander und geben am Schluß einen Roman. Wirklich nett, wenn man kurzweilige Geschichten mag
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2015
Das ist so schlecht geschrieben. Der Autor wollte witzig sein, aber hat dabei in die unterste Schublade gegriffen. Einfach nur schlecht. Hat nichts mit Herzschmerz zu tun.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
es ist schwer Teenies einen Weihnachtskalender zu schenken
Naschen ist nicht mehr so cool
und ohne ist auch doof
der Kalender ist eine hübsche Idee
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen