summersale2015 Hier klicken mrp_family Liebeserklärung Cloud Drive Photos Learn More blogger ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

31
3,9 von 5 Sternen
Frauen. Eine Bedienungsanleitung, die selbst Männer verstehen
Format: BroschiertÄndern
Preis:12,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

60 von 68 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 29. September 2008
Ein Frauenversteher, schau an!
NOCH einer!
Muss das sein?!

JA! Das muss sein!
Denn was der offensichtlich beziehungserprobte Fischer da auf kurzweilige Weise "an den Mann" bringt, sind zwar keine revolutionär neuen Erkenntnisse (oder zumindest nicht alle!) - aber sie werden gelesen. Von Männern. Und das auch noch gern (getestet am lebenden Objekt - nämlich dem Gatten der Rezensentin).

Natürlich fehlen kleine geschlechtsspezifische Seitenhiebe nicht - doch die souveräne Frau kann durchaus auch mit der Aussage leben, dass Männer sich von einem Lottogewinn ein Haus, Frauen hingegen eine Haushaltshilfe leisten würden oder dass lt. einer Studie der Uni Yale die räumliche Orientierung von Frauen deutlich besser funktioniert, wird sie anhand von Supermarktware getestet.

Im großen Ganzen besticht das manteltaschenkompatible Buch (optimale Lektüre für zwischendurch!) jedoch durch seine fundierten Informationen (neben zahlreichen wissenschaftlichen Studien kommen Fakten aus der Geschichtsforschung, aus Biologie und Psychologie nicht zu kurz).
Dabei beweist der versierte Journalist, dass die Vermittlung von Daten und Fakten keineswegs dröge sein muss.

Der Schwerpunkt dieser "Bedienungsanleitung, die selbst Männer verstehen" liegt aber eindeutig auf der Beziehungsebene.
Die Aufzählung von verschiedenen Frauentypen verbindet der Münchner Fischer direkt mit konkreten Hinweisen, wie man sich ihnen gegenüber verhält (nur wer humorvoll, geduldig und emotional ist, kann mit einer Drama-Queen glücklich werden), bzw. welches in bestimmten Situationen die richtigen Worte sind (nach dem Streit zwar türeschlagend die Wohnung verlassen, aber nicht, ohne mit einem tiefen Blick in die Augen der Partnerin sie vorher noch einmal der eigenen Liebe versichert zu haben).

Möglich, dass einige Stellen - vor allem die, an denen es beispielsweise um den Umgang (in jeder Hinsicht) mit einer Frau während ihrer Tage geht - mehr Informationen enthalten, als sich der Durchschnittsmann gewünscht hätte, alles in allem aber ein durchaus achtbarer und lesenswerter Ratgebertitel, dessen Lektüre Männern Spaß macht!

Und Frauen auch!
Können Sie doch auf diese Weise endlich erfahren, was "Mann" so über sie denkt und in welche Kategorien "Mann" sie einordnet.

Übrigens - angeblich ist der auf dem Titel abgebildete, doppelgeküsste Herr nicht identisch mit dem Autor (ob die Leserinnen diesem ihre Wertschätzung für sein Werk auf ähnliche Weise zum Ausdruck bringen weiß man natürlich nicht ... vielleicht enthüllt er es ja in seinem nächsten Buch!)

Michaela Pelz
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
24 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. Juni 2010
Männer und Frauen sind unterschiedlich. Wer das Weg-emanzipieren will, fällt dabei auf die Nase. Als Frau, aber noch viel mehr als Mann! Dieses Buch vor 10 Jahren, und ich wäre vielleicht noch verheiratet. Alleine zu lesen, das Mann sich (und Ihr) kein Gefallen tut, wenn man nur Ihr zu gefallen versucht, war das Buch schon wert.

Der Autor geht so weit, den Männern eher eine Trennung als ein unglückliches Leben zu empfehlen. Mutig, konsequent, rettend!

Ich würde es gleichermaßen als Flirtratgeber, Beziehunsratgeber, und Notfallanleitung sehen. Es ist eines der kurzweiligsten und informativsten Bücher, um zum Frauenversteher (und zwar im positiven Sinne!!) zu werden. Und: Aus der Erfahrung (ich bin 40): Es ist richtig! Dies habe ich sowohl aus einer gescheiterten 15 Jahresbeziehung wie auch aus anderen, per se funktionsfähigen Beziehungen gelernt. Wer sich unglückliche Beziehungen sparen möchte: Kaufen!

PS: Eigentlich sollte jeder Frau dieses Buch beiliegen, schließlich gibt es doch in Deutschland einen Rechtsanspruch auf verständliche Bedienungsanleitungen für komplizierte Dinge. Und Frauen, da sind sich die Männer schließlich einig, SIND kompliziert!

Ich finde es sehr bezeichnend, das einige der schlechten Bewertungen dieses Buches von Frauen kommen. Angst, das man(n) Ihnen auf die Schliche kommt? Deren Kritik ist des Buches Lob!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Juli 2015
…. genau diesem Wissen entspricht dieses Buch – Auf dem Umschlag steht ja dass der Autor aus dieser Welt kommt.

Es hat den Anschein als ob der Autor sich mit diesem Buch einzig und alleine bei seinen Mitarbeiterinnen beliebt machen möchte :-)

„Frauen treffen bessere Entscheidungen weil sie nach Kopf UND Gefühl handeln“ - Was für ein Schwachsinn – Gerade bei wichtigen Entscheidungen müssen Emotionen aus dem Spiel gelassen werden, wird dies nicht gemacht ist der Untergang Vorprogrammiert. Bitte halten sie sich nicht an solche Empfehlungen – Ein Kind handelt so, aber nur deshalb weil das Kind ein Kind ist.

Wie die ***** Bewertungen zustande gekommen sind, ist mir ein Rätsel....

Das Buch ist voller Widersprüche :
Bsp.
Der Mann ist begehrenswert wenn er seine Weg geht und seinen Idealen folgt.
….paar Seiten Später....
Sie will, dass sie richtig reagieren – aber natürlich nur wie die Frau es möchte .
ALSO was denn nun – seinen Idealen folgen oder denen der Frauen ????
….paar Seiten später....
Tuen sie nicht alles was eine Frau verlangt – Der mann soll seinen Idealen folgen, soll auf die Frau reagieren wie sie es möchte aber gleichzeitig doch nicht, da der Mann doch nicht alle wünsche erfüllen soll …. WAS???
Erkennt der Autor die Widersprüche nicht – Wahrscheinlich nicht !! Wenn man sein Wissen aus Frauen und Lifestyle-Zeitschriften hat, welche jedes Thema bekannterweise nur oberflächlich behandeln und die Verkaufszahlen an erster Stelle stehen.

An alle Männer – verzichten Sie bitte auf dieses Buch – es beschreibt nichts anderes als eine Narzisstin – Denn eine Narzisstin braucht TÄGLICH ihre Dosis an Bestätigung, der Partner MUSS sich so verhalten wie sie es möchte, die TESTS die im Buch erwähnt werden sind nichts anderes als narzisstische Spielchen.... (Das Buch :Narzissmus – Das innere Gefängnis v. Röhr, beschreibt solches Verhalten.)

Zurecht haben einige Frauen/Männer mit Ihren ein-Stern-Bewertungen erkannt, dass das Buch nichts anderes als Blödsinn ist …

Lernen Sie als erstes ein MANN zu sein, so wie sie es für richtig halten und nicht wie es die Frauen möchten, denn diese müssen erst lernen sich wieder so zu Verhalten wie eine Frau. Damit meine ich nicht – kochen, putzen usw. - damit meine ich dass wir alle erkenne müssen das Frau und Mann unterschiedlich sind und es auch sein müssen weil wir uns nur so ergänzen können !
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. September 2011
Ich hab dieses Buch für meinen Freund gekauft, damit er die Frauen ( bzw. MICH ) vieleicht mal besser verstehen kann. Bevor ich es meinem Freund gegeben hab, hab ich es selber gelesen und ich muss sagen, dieses Buch ist richtig gut.
Es beschreibt sehr genau die Gefühle und die Denkweise einer Frau. Für eine Frau ist es schön dieses Buch zu lesen, weil man das Gefühl hat endlich verstanden zu werden.
Und mein Freund hat in diesem Buch auch oft Situationen gefunden, die in unserer Beziehung oft vorkamen.
Und das gab ihm auch zu denken. Und ich denke er versteht mich jetzt besser.
Jedenfals hat es sich für uns beide gelohnt das Buch zu lesen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Oktober 2010
echt interessante Lektüre, die sich wirklich flüssig vom Band liest.
Allerdings muss ich sagen, dass man es sich nicht besorgen sollte, in der Hoffnung, hinterher der Frauenverführer zu werden.
Ich muss dazu sagen, dass ich mir das Buch auch nicht selber gekauft hatte, sondern es von meinem Bruder als kleine Neckerei geschenkt bekommen habe, da seit einer Weile, keine Dame mehr an meiner Seite zu sehen war;)
Es ist definitiv "keine" Hilfe, wenn man ein Hoffnungsloser Fall ist. Am Anfang stehen viele Sachen die man schon mal gehört hat wie: so und so viele Frauen auf der Erde, davon Haarfarben, durchschnittliche Maße, sexuelle Neigungen, Urinstinkte, usw, usw...." Wenn man das dann alles durch hat, ohne wirklich das Gefühl zu haben, schon irgendetwas brauchbares gelesen zu haben, stellt mann fest, dass schon ein ganzer Teil der 162 Seiten auf die linke Seite gewandert sind.
Nun folgen die interessanten Sachen, die man aber beim Lesen, so auch irgendwie schon mal gehört oder eigentlich auch selber weiß wie: "Starkes sicheres auftreten und kein waschlappen sein, aber dennoch im richtigen moment den sentimentalen raushängen lassen" Nun bin ich schon fast bei der Hälfte des Buches und denke mir, dass hätte ich bis dahin mit etwas Recherche der Fakten auch selber schreiben können.
Doch dann wird es interessant! Die Frau wird in bestimmte Grade/ Typen unterschieden. Es ist sehr Spaßig das zu Lesen und sicher auch etwas dran, aber wer schon einmal die ein oder andere Partnerin hatte, wird schnell merken, dass fast jede, in fast jedem dieser Frauentypen wieder zu finden ist. Ausserdem werden auch viele interessante Sachen angeschnitten, die dann aber auf "später kommen wir noch genauer dazu" verschoben werden. Ist man dann aber bei" Später" angekommen, steht da meisstens wieder:" wie schon angemerkt auf Seite..." :) Und auch ist es etwas schade, dass sehr oft auf andere Lektüre hingewiesen wird, in der alles besser und genauer zu erlesen ist.
Aber bevor es jetzt so rüber kommt als wolle ich das Buch schlecht machen... "Nein", das möchte ich nicht, ich möchte nur vor Enttäuschung wegen zu hoher Erwartungen warnen.
Es liest sich sehr gut und wird auf Grund von kurzen Fakten nicht langweilig, es animiert immer weiter zu lesen. Auch stehen doch nicht wenige Sachen drin, die ich hätte früher wissen sollen, dann wäre ich sicher schon seit ein paar jahren mit der Ex-Freundin verheiratet, und das mein ich ehrlich!!! Auch die Erklährung, was da wirklich alles genau im Körper der Frau während ihrer Problemzeit geschieht, lässt mich jetzt doch eher mal über die ein oder andere Stimmungsschwankung hinweg sehen und auch so finden meine Arbeitskolleginnen, dass ich mich verändert habe, ohne zu wissen, dass ich dieses Buch gelesen habe;)
Fazit:
Ein sehr schönes Buch, das vorsichtig mit Klischees umgeht und wer damit richtig umgeht, kann auch etwas lernen. Es soll nur Niemand für ein Wundermittel gegen Frauenprobleme halten. Da muss man schon an sich selber arbeiten.
Der Grund für den fehlenden Stern ist lediglich die Tatsache, dass ich ein Drittel des Buches selber hätte schreiben können. aber da war einer schneller;)

ich hoffe ich konnte bei der entscheidung helfen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. August 2011
Prinzipiell ist das Buch ganz gut vom allgemeinen Teil über Entwicklungen der Frau - Mann Beziehung geht es hin zu einen guten Überblick über die Pickup - Szene, was meines Erachtens in keinem Buch über Frauen fehlen darf.

Natürlich haut der Autor ziemlich in die Klischeekerbe - nicht verwunderlich denn das trifft generell auf Pickup-Lektüre zu. Aber Mann sollte ja schlau genug schein um die wirklich wesentlichen Dinge von den Unwesentlichen filtern zu können.

Zu der Kritik über LSE kann ich nur sagen, dass der Autor nicht äußert, dass alle Frauen, die eine schwere Kindheit hatten keinen Mann verdient hätten sondern lediglich sagt, dass es Typen von Menschen bzw. Frauen gibt die einen richtig runter ziehen. In Pickup Manier werden hier auch einige Indizien aufgezählt (Indizien nicht Beweise!):
1. Frau ist unfähig Komplimente anzunehmen 2. kann ruhige und entspannte Phasen nicht ertragen 3. ist egozentrisch bis narzistisch 4. ständig auf der Suche nach Anerkennung was sich darin äußern kann dass Frau ziemlich Karrieregeil wird 5.Manipulatives Verhalten und Lügen

So und wenn sich jetzt Frau bei dieser Charakterisierung erkannt haben sollte, ja dann kann ich zugehörigem Mann wirklich nur sagen: Herzliches Beileid!

Teilweise hat der Autor wirklich seltsame Ansichten, aber wie gesagt - FILTERN!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
17 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 9. Juni 2009
Hy.
Das Buch ist ganz nett geschrieben. Der Autor beschreibt die Frau an sich, die Unterschiede der Frauen untereinander und wie man am besten reagiert, wenn die Partnerin mal wieder völlig emotionsgeladen ein Ablassventil sucht. ^-^
Ich rate dieses Buch Männern, die bereits eine Partnerin haben und ein wenig mehr über Frauen wissen oder die Partnerin stärker an sich binden wollen. Zum Verühren von Frauen rate ich jedoch das Buch "Lob des Sexismus" von Lodovico Satana oder "Wie Sie jede Frau rumkriegen" von Mystery, da dieses Buch das Thema zwar beschreibt, daür aber nicht detailliert genug ist.
Ich hoffe ich konnte helfen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
40 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Mai 2011
Hallo! Als erstes bin ich eine Frau :-) Ich komm auch nicht mit der Emanzenkeule, aber dieses Buch ist wirklich.... dumm. Es gibt tolle Bücher über Frauen (z.B. von Brost&Kroetz-Relin) und schlechte. Dieses ist SCHLECHT! Um mal ein Beispiel zu nennen. "Am Anfang ist es ein beliebter Test der Frau, zu spät zu kommen um zu schauen wie er reagiert..." Ähm. OHMEINGOTT, ich habe noch NIE noch NIE NIE NIE in meinem LEBEN von soetwas gehört und vor allem verstehe ich nichtmal den Sinn dahinter. Was soll denn da getestet werden? Sollte IRGENDJEMAND sowas mal persönlich erlebt oder mitbekommen haben bitte sagt bescheid (!!) aber Kindereien dieser Art sind mir noch niemals untergekommen und ich habe viele meiner Freundinnen gefragt ob sie sowas überhaupt für möglich halten und wir waren uns da alle einig. Ich halte Unpünktlichkeit generell für respektlos und warte selbst nicht lange (und es ist auch unnötig vom Autor darauf hinzuweisen, dass für Frauen die gleichen Höflichkeitsregeln gelten, wir gehören immer noch zur Spezies Mensch :-)) Sollte ich auf der Arbeit aufgehalten werden oder im Stau stehen und der Typ nutzt die Zeit mit der Frau am Nachbartisch zu flirten (wie vom Autor beratschlagt) ist das einfach ein richtiger Abturn, besonders in der Kennelernphase hätte ich SO keine Lust mehr, das wäre das letzte Date. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Frau verpeilt ist, oder wirklich aus guten Gründen zu spät kam schätze ich als 7000mal höher ein als die, dass sie ein Test machen will. Also BITTE BITTE BITTE bloß nicht nachmachen.
Irgendwer meinte das Buch sei wissenschaftlich fundiert? Äh.... WHAT? Ich weiss durch Zufall was es heißt wissenschaftlich zu belegen und zu arbeiten und es ist ein einziger Haufen Klischees. Klar denkt man öfters "das kenn ich" aber das ist keine Wissenschaft. Allein die These "Menschen sind nicht für monogame Beziehungen gemacht".... worüber Anthropologen und Biologen noch auf höchster Ebene debattieren, weiss der Autor? War es eine göttliche Eingebung in einer sternenbehangenen Nacht? Des Weiteren die These "Die wenigsten glücklichen, stabilen Partnerschaften basieren auf Treue"... WHAAAAHAAAAT? Ich bin selbst jemand der offen für diverse Beziehungsmodelle ist, allerdings arbeite ich auch im sozialwissenschaftlichen Bereich und habe mich in den letzten Monaten viel mit empirischen Studien zu Paarbeziehungen beschäftigt, klar, haben viele im Laufe ihres Lebens mal einen ihrer Partner betrogen, aber war das zuträglich für die Beziehung? Hat es geholfen? Ebenfalls gibt auch aussagekräftige Umfragewerte die ergeben haben, dass 90% aller Befragten Treue in einer Partnerschaft und Ehe als sehr wichtig erachten. (Betonung SEHR, es gab auch noch die Abstufung "wichtig") Das Buch versucht damit irgendwie nach dem Mund zu reden, eine Idealvorstellung zu schaffen und so den Leser zu gewinnen. Eine Beziehung mit der perfekten, gebildeten, schönen Frau ohne Kompromisse einzugehen. Aber würde man(n) das denn selbst auch akzeptieren? Der nächste Schritt wäre der der Partnerin eine Affäre zuzugestehen, und das unter Umständen auch wenn man selbst keine hat. Zuhause Fussball schauen und vllt noch dabei auf die Kinder aufpassen während die Frau bei einem Gigolo ist? Beziehungsfördernd? Das sind jetzt nurmal Beispiele, die sich dem Stil durch das ganze Buch ziehen, Fakt ist er hat keinerlei Fachkompetenz vorzuweisen, keiner weiss WELCHE Frauen er kennt, WIEVIELE, etc... Und es ist schon gar ken Buch für alle Altersklassen. Es ist als hätte Charlie Harper dieses Buch geschrieben. Viele Klischees, irgendwie funktioniert es manchmal auch, aber sollte man sich entweder ernsthaft für das Thema interessieren oder einfach nur mit ein paar gängigen Klischees gern unterhalten werden gibt es massenhaft bessere Bücher. Nehmt das Buch bitte nicht ZU ernst! Da finde ich Mario Barth besser und den kann ich schon absolut nicht leiden :-)
44 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 28. Juli 2015
Frauen sind von der Venus und Männer vom Mars? Trotz ihrer ach so unterschiedlichen Eigenschaften, Aussehen und Bedürfnisse etc. bedürfen sie sich. Danke
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Gut, dass es dieses Buch gibt. Charmant und klug rollt der Autor das ewige Thema der Missverständnisse wieder auf.
Es liefert Gesprächs- und Diskussionsthemen, zwischen Mann und Frau und ist für beide ein Ausgangspunkt eingespielte Verhaltensmuster nochmal zu überdenken und alte Gesprächsthemen vielleicht doch nochmal anzufachen.
Ein gutes Geschenk und ideales Mitbringsel. Mir hats geholfen.
Gratuliere
Gisela Mühlhöfer
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Männer sind anders, Frauen auch
Männer sind anders, Frauen auch von John Gray (Taschenbuch - 1. Mai 1993)
EUR 8,99