summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More UrlaubundReise Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

9
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 23. Januar 2013
Jede Generation hat ihre Medien. Die der heutigen Elterngeneration waren (und sind?) womöglich Radio und Fernsehen. Auch wenn so einiges Fragwürdiges über die Mattscheibe flimmert, fällt der (erzieherische) Umgang damit leicht, schließlich kennt man das Ganze doch aus eigener Erfahrung. Facebook ist da ganz anders. Gesichtserkennung, Cybermobbing, Facebook-Partys? Was ist das, wie damit umgehen? Eltern sind verunsichert, sie kennen Facebook nicht oder nur flüchtig. Da liegt es doch auf der Hand, einen entsprechenden Ratgeber auf den Markt zu bringen.
Das Facebook-Buch für Eltern ist eine solche Handreichung, ein längste überfällig Handreichung wohlgemerkt! Denn das Thema Facebook ist doch seit zwei Jahren Dauerbrenner auf Elternabend. "Aufklärung tut Not", wie völlig zutreffend auf dem Klappentext steht. Fragt sich eher, warum es so lange gedauert hat, bis jemand ein solches Buch schreibt? Vermutlich weil Facebook so schwer zu fassen ist, sich ständig und unangekündigt ändert und schwer objektiv darzustellen ist, nutzt doch jeder das soziale Netzwerk anders. Insofern sollte man den beiden Autoren zuallerst großen Mut attestieren, sich dieser Herausforderung zu stellen. Schließlich könnte bei Veröffentlichung das Buch schon wieder längst veraltet sein. War es aber nicht und ist es mit wenigen Ausnahmen (die Privatsphäre-Einstellungen haben sich mal wieder verändert) auch heute, einige Monate später, immer noch nicht!

So ist eine große Leistung des Buches die, dass es das Buch überhaupt gibt. Aber auch thematisch und handwerklich können die beiden Autoren überzeugen. Thematisch weil sie eben nicht bei den oben genannten (und negativ konotierten) Trendthemen Mobbing und Party verharren, sondern Facebook so darstellen wie es ist, mit all sein Facetten, so ambivalent sie auch sein mögen: Kommunikation, Selbstdarstellung, Tagging, Social Games, Facebook als Beteiligungsplattform...
Und handwerklich gut ist das Buch weil es sich einfach gut liest übersichtlich strukturiert ist. Jedes der 11 Kapitel hat seine Farbe, jedes Einzelthema passt komprimiert auf eine Doppelseite. Links findet sich ein großflächiges und anschauliches Bild, rechts ein Seite Text dazu, ein sehr angenehmer Umfang, mit dem man unkompliziert zum Punkt kommt. Das trifft die Bedürfnisse der Zielgruppe, die schnell Informationen will und keine Vorkenntnisse mitbringt. Pädagogisch kann man dem Ansatz der beiden Autoren übrigens auch nur zustimmen, denn da ist nicht wie so oft von Verhindern und Verbieten die Rede, sondern vielmehr davon, dass man das pauschal nicht sagen kann, dass man die Kinder miteinbeziehen und gemeinsam Regeln aufstellen sollte und dass die Eltern immer noch selbst am besten wissen, was das Beste für ihr Kind ist. Das gefällt (I like ;) ), nimmt Eltern Ernst und ermutigt sie, eigenverantwortlich mit Medienerziehungsthemen umzugehen.

Alles in allem eine Runde Sache die man allen Eltern Wärmstens ans Herz legen sollte, die mit Facebook unsicher sind. Nur ein Tipp: nicht mehr allzu lange warten. Gar nicht so sehr, weil das Buch dann veraltet ist (vielleicht gibt es mal eine 2. Auflage?), sondern weil Facebook irgendwann auch wieder "out" sein wird. Viele Jugendliche flüchten jetzt schon von Facebook, machen sich doch immer mehr ihre Eltern dort breit. Jede Generation hat ihre Medien. Welche genau, erfahren viele Eltern häufig erst hinterher. Also liebe Eltern, jetzt mit Facebook befassen. Das Buch hier ist ein guter Einstieg!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. November 2012
Das Buch von Tobias Albers-Heinemann und Björn Friedrich verspricht in seinem Titel nicht zu viel. Umfangreich dennoch kurzweilig und kompakt wird über das WIE funktioniert FB und gleichzeitig auch sehr ansprechend (auch für Kritiker!) über das WARUM nutzen besonders junge Menschen FB, gesprochen.
Tipps rund um jegliche Funktionen, die die soziale Online-Plattform bietet werden gut verständlich und z. Großteil auch bebildert erläutert. Nie wird weder Datenschutz sowie ein pädagogischer Blick außer Acht gelassen. Die Autoren (selbst in der praktischen Medienpädagogik tätig!) machen deutlich das soziales Netzwerken nicht mehr weg zu denken ist und nutzen die z.Z. weltweit am häufigsten genutzte Community FB um zum einen über Gefahren und Risiken in der Onlinewelt aufzuklären (wie bspw. das Thema Cybermobbing oder auch der Datenklau) und zum anderen nehmen sie dem Leser gleichzeitig die Scheu vor einer evt. noch fremden neuen Cyberwelt. Ein tolles Buch zum Querlesen und weiterempfehlen auch für erwachsene Menschen, die denken FB bereits zu kennen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Dezember 2012
Als Mutter zweier "halbstarken Kinder" habe ich nun endlich das Gefühl "facebook" verstanden zu haben.
Das Buch ist ansprechend gestaltet und liest sich fließend.Photografien und Erläuterungen wechseln sich ab.Ein absolut kurzweiliger Ratgeber der das soziale Netzwerk kritisch von schlichtweg allen Seiten beleuchtet.

Fazit: Mit den umfassenden gelesenen Informationen kann ich meinen Kindern den Einstieg in das soziale Netz facebook ermöglichen,Fragen beantworten und den verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten erklären.

Absolut empfehlungswert!!!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. November 2012
Das Facebook-Buch für Eltern ist ein ausgesprochen hilfreiches Nachschlagewerk in Sachen Facebook, nicht nur für Eltern, sondern durchaus auch einfach für alle Menschen, die nicht in web 2.0 sozialisiert sind. Besseres Verstehen führt zu besserem Bewerten, und dies ermöglicht das Buch ganz hervorragend.
Mit klarer, sehr detaillierter Kapitelaufteilung und einem ausführlichen Glossar ist dem 'User' des Buches leicht möglich, sich sich durch die einzelnen Themenbereiche zu navigieren. In der der Tat ist der Aufbau so gewählt, dass der Zeigefinger hin und wieder versucht, einen 'Link' auf der Buchseite anzuklicken.
Für ältere Leser ist die Darstellung der Webseiten etwas klein geraten, das lässt sich aber online vor dem Bildschirm leicht beheben.
Die Autoren verzichten in ihrer Darstellung angenehm auf jedwede spekulativen Erklärungsmuster, warum wer, wie agiert sondern beschränken sich auf die Faktischen Möglichkeiten. So erhalten Leserinnen und Leser einen recht guten Eindruck von der Faszination, die dieses Medium auf Jugendliche und andere ausüben kann. Auch kritische Einschätzungen kommen nicht zu kurz.
Vielleicht fehlt manchmal der pädagogische Ausblick auf Alternativen zu Facebook, was aber auch schlicht in der marktführenden Position der 'Community' begründet liegen wird.
In meinen Augen ein wichtiges Standardwerk, für alle die an Jugendlichen in unserer Zeit interessiert sind und jene die aufgeschlossen für aktuelle Kommunikationsformen sind.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. November 2012
Das Facebook-Buch für Eltern ist ein kurzweiliger, interessanter und praxisnaher Ratgeber für alle, die Kinder oder Jugendliche im Facebook-Alter haben. Die Autoren haben eine umfangreiche Sammlung an pädagogischen Empfehlungen, technischen Tipps und Hintergrundinformationen zusammengestellt und liefern einen guten Einblick in das Internetverhalten der jungen Generation.

Das Buch gliedert sich in 12 Kapitel, die das Thema "Facebook" aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten:
- Einführend werden die alltägliche Rolle von Medien, die Entwicklung der Medienwelt und die Geschichte des Konzerns Facebook erklärt.
- Dann folgt eine Erklärung der verschiedenen Facebook-Funktionen und eine ausführliche Betrachtung der "typischen" Facebook-Nutzung durch Jugendliche.
- Im Mittelteil gibt es pädagogische Hinweise für Eltern und Empfehlungen gegen "Stress im Netz", z.B. Cybermobbing, sowie Tipps zu Sicherheits- und Privatsphäreneinstellungen. Zudem beschäftigen sich die Autoren mit Schädlingen (wie Viren, Trojanern) und dem Handel mit persönlichen Daten.
- Abschließend werden das mobile Web und die Weiterentwicklung des Internets betrachtet, dann folgen eine kommentierte Linksammlung und ein umfangreiches Glossar.

Besonders gut hat mir an diesem Buch die praxisnahe Beschreibung vieler Details gefallen. Die Autoren arbeiten selbst als Medienpädagogen, was man ihren Schilderungen anmerkt, da sie neben nützlichen Informationen auch viele pädagogische Empfehlungen liefern. Praxisnähe erreicht das Buch auch durch die Abbildung vieler Screenshots von "echten" Facebook-Postings Jugendlicher (natürlich anonymisiert) und durch Zitate von Eltern und Jugendlichen, die ihr Verhältnis zu diesem Social Network beschreiben.

Die Texte gliedern sich in viele kurze Unterkapitel, die gut illustriert und schnell zu lesen sind. So finden Eltern Antworten auf sämtliche Fragen zur Medienerziehung. Alles in allem hat mir das Buch wirklich gut gefallen: Es nimmt Eltern die Angst vor Facebook, die in den Medien oft geschürt wird, sondern begleitet Eltern und ihre Kinder statt dessen bei einer sicheren, kompetenten Mediennutzung.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 12. Juni 2013
Ein Buch für Menschen die schnelle, gute Erklärungen brauchen, wie Facebook
funktionert.
Kein erhobener Zeigefinger, sondern gute Empfehlungen und Erklärungen.

Für Eltern die sich nicht auskennen,
Für Eltern die "gefährliches Halbwissen" über Facebook haben ... da kann man noch was lernen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. November 2012
Das Facebook-Buch für Eltern hat mich wirklich positiv überrascht. Es ist verständlich geschrieben, sehr übersichtlich und verschafft einen tollen Überblick über die Funktionen von Facebook sowie über das Mediennutzungsverhalten von jungen Menschen.

Mir als unerfahrenem Facebook-User hat besonders der angenehme und wertneutrale Ton des Buches gefallen. Es wurden hier gleichermassen die vielzähligen Möglichkeiten, wie auch die Gefahren, und der Umgang damit, beleuchtet.

Ich kam mir nicht wie ein "Facebook Dummie" vor, sondern habe mich in vielen Kapiteln wiedergefunden, was wohl auch daran lag, dass in dem Buch auch einige "echte" Menschen (Eltern und Jugendliche) zu Wort kommen und durch kurze Statements von ihren Erfahrungen berichten.

Ich kann das Buch einfach nur allen empfehlen, die Kinder oder Schüler im Facebook Alter haben oder sich einen Überblick über das soziale Netzwerk und dem verantwortungsvollem Umgang damit verschaffen wollen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 28. Juni 2013
Dieses Buch ist eine tolle Hilfestellung für Eltern, die ihre Kinder in die Welt des Internets und der sozialen Netzwerke begleiten möchten
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 6. Januar 2013
Man kann sehr Nützliches, was den grundsätzlichen Aufbau von Facebook angeht, herausholen.
Allerdings schreitet die Zeit im Netz schnell voran und vieles ist nicht mehr so wie beschrieben.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Das Elternbuch zu Facebook, WhatsApp, YouTube & Co
Das Elternbuch zu Facebook, WhatsApp, YouTube & Co von Tobias Albers-Heinemann (Taschenbuch - 30. Oktober 2014)
EUR 19,90

Netzgemüse: Aufzucht und Pflege der Generation Internet
Netzgemüse: Aufzucht und Pflege der Generation Internet von Johnny Haeusler (Taschenbuch - 19. November 2012)
EUR 9,99

Mein Kind ist bei Facebook: Tipps für Eltern
Mein Kind ist bei Facebook: Tipps für Eltern von Thomas Pfeiffer (Broschiert - 1. Juni 2012)
EUR 19,80