Kundenrezensionen


2 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interaktives Rollenspiel?
Seid gegrüsst,

1035 BF stellt ein wichtiges Jahr im DSA-Universum dar. Die Redaktion von Ulisses-Spiele versucht sich mit diesem Jahrbuch an etwas Neuem, etwas mehr interaktivem. Im Endeffekt ein Buch voller Sammlungen, Spielmaterial, Abenteuern von Spielern, Hintergrundinformationen und inner-aventurischen Veränderungen der letzten Jahre. Das...
Vor 16 Monaten von Maik Tack veröffentlicht

versus
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Zusammenfassung, edle Optik
Man braucht es nicht wirklich, aber wenn man sich auch an Peripherieprodukten erfreut oder irgendwas von DSA kaufen will, aber alles schon hat, kann man sich das leisten. Gefühlsmäßig im oberen Mittelfeld der Produktpalette.

Würfelglück Euch allen!
Vor 10 Monaten von CVN 76 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Interaktives Rollenspiel?, 28. April 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Aventurisches Jahrbuch 1035 BF: Das Schwarze Auge Abenteuer- und Quellenband (Gebundene Ausgabe)
Seid gegrüsst,

1035 BF stellt ein wichtiges Jahr im DSA-Universum dar. Die Redaktion von Ulisses-Spiele versucht sich mit diesem Jahrbuch an etwas Neuem, etwas mehr interaktivem. Im Endeffekt ein Buch voller Sammlungen, Spielmaterial, Abenteuern von Spielern, Hintergrundinformationen und inner-aventurischen Veränderungen der letzten Jahre. Das Aventurische Jahrbuch bildet demnach ein Ergänzungsband der grünen Reihe, sozusagen 'Band Nummer 15', und stellt alle wichtigen Änderungen der letzten Jahre dar in den vier wichtigsten Regionen. Umfangreiche Aktualisierungen gibt es also für das Alanfanische Imperium, dem Fürstentum Albernia, dem Fürstentum Almada und die Rommilyser Mark. Auch der neu eingeführte 'Orden vom Heiligen Blute", ein Rondrar-Verbund, findet im Jahrbuch Platz.

Die erste Frage, die man sich stellen könnte ist: "War das überhaupt nötig?" Ich würde mit einem "Ja" antworten, da man sich hier wirklich Mühe gegeben hat und Einfallsreichtum in spielbare Ideen umgesetzt hat. Die erwähnten Abenteuer (Totenlichter, Schleierspiel, Nebelschwarden) sind drei Spieler-Abenteuer, die auf Konventen angeboten wurden und sozusagen den "Härtetest" bestanden haben und dann - je nach Region - an den häufigsten Ausgang angepasst wurden. Darüber hinaus greifen die Aventurischen Boten verschiedene Teile der Abenteuer auf, sprich alternative Schlüsse, Zusatzinformationen und und und.

Die drei Abenteuer sind relativ schwierig einzuschätzen. Sie sind nun mal von "echten" Spielern geschrieben und demnach nicht in dem üblichen Muster der sonstigen Hardcover einzuordnen. Man merkt, dass es hier und da schwächere Stellen gibt, aber auch sehr starke Ideen. Im Grunde haben die Abenteuer deshalb Reiz, da sie bereits auf den Konventen bespielt wurden, und somit praktische Erfahrungen gesammelt haben, also optimiert werden konnten. An die Schreibart und Umsetzung einiger Regeln gewöhnt man sich wirklich schnell, und nach zwei oder dreimaligem Durchlesen entwickeln sich die Abenteuer relativ gut. Besonders hervorheben möchte ich die Idee einer Zeitleiste, die im dritten Abenteuer verwendet wird. Hier gibt es aktive "Zeiteinheiten", die auf einem Plan abgestrichen werden, und somit anzeigen, wann welche Dinge passieren. Damit kann man den Spieler unter Druck setzen und eine sehr realistische Darstellung von Abläufen geben. Coole Idee!

Diese drei Abenteuer, inklusive dem üblichen Vorwort, nehmen die ersten 92 Seiten ein. Ab der Seite 93 fangen dann die vier Imperien an, die sich vielen Änderungen unterzogen mussten. Neben einer kurzen Zusammenfassung der jeweiligen Imperien (wie man es aus den grünen Büchern halt kennt), gibt es detailierte Berichte zu allen wichtigen Änderungen. Es werden jeweils wichtige Persönlichkeiten beschrieben, Änderungen in der Bevölkerung, im Amtswesen oder anderen öffentlichen Bereichen, den Rechten, den Landschaften, usw. Viele, wirklich sehr viele Informationen, die die bereits bekannten Beschreibungen der grünen Reihe ergänzen. Man verändert also keine Informationen, sondern ergänzt sie nur. Zudem gibt es (endlich) einige neue Bilder, die extra für dieses Jahrbuch angefertigt wurden.

Beim ersten Durchlesen ist mir aufgefallen, dass die Aktualisierungen sehr stimmig sind. Sie passen in die aktuellen Geschehnisse, und natürlich der aventurischen Welt, hinein und spiegeln eigentlich das wieder, was sich die letzten zwei Jahre in den Aventurischen Boten oder den Romanen abzeichnete. Daher wird es niemanden verwundern, wenn man bekannte Namen oder Gebiete entdecken wird, da sie irgendwo vorher schon mal erwähnt wurden.

Ziemlich weit hinten, auf und ab Seite 151, werden dann die letzten offenen Dinge beschrieben, die das Inhaltsverzeichnis ankündigte. Also neben dem "Orden vom Heiligen Blute", auch die Zeitleisten (in Form einer Chronologie), die einen groben Überblick über die letzten Jahre geben sollen.

Unterm Strich ist das Aventurische Jahrbuch (Nr. 200) ein toller Band geworden, da er sich auf knapp 160 Seite wirklich nur mit dem aktuellen Jahr 1035 BF (und einer kurzen Vorab-Zeit) beschäftigt. Interessant ist die Mischung aus einem Hintergrundband, Informationsband und einer Spielhilfe, die mit Abenteuern und Ideen modifiziert wurde. Mal schauen, ob sich dieses Konzept durchsetzen wird.

Ob es nun Sinn macht, das Jahrbuch in die "Grüne Reihe" einzuordnen, oder ob das gesamte Konzept, Aventurien in Form einer interaktiven Handlungsmaschinerie darzustellen, aufgehen wird, wird sich zeigen. Ich persönlich finde dieses Buch sehr hilfreich, vorallem wenn man in besagten Regionen spielt, und gut durchdacht. Man hat sich dieses mal sehr auf die wirklich wichtigen Informationen besinnt und den "heißen Brei" in der Küche stehen lassen. Dass das Lektorat anscheinend immernoch schläft, ist eine sehr komische Entwicklung, die sich mehr und mehr durch die Bücher zieht. Für ein deutsches Rollenspielsystem eigentlich sehr peinlich!

Das Jahrbuch bekommt somit eine Kaufempfehlung von mir, da es besonders für Gruppen, die diese Gegenden bespielen, geeignet ist. Man bekommt zudem drei (gute) Abenteuer und einige nette Infos, die man als Meister bestimmt gut in das Rollenspiel einbringen kann. Die Aufmachung ist sehr schick und das Seitenlayout endlich mal wieder interessant (erinnern wir uns an Band Nummer 14, "Schattenlande", das nicht ganz soo schick war). Allerdings überlege ich wirklich Ulisses meinen Deutschlehrer vorzustellen, um das Rechtschreibproblem zu beheben.

liebe Grüße,
M. Tack
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Zusammenfassung, edle Optik, 23. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aventurisches Jahrbuch 1035 BF: Das Schwarze Auge Abenteuer- und Quellenband (Gebundene Ausgabe)
Man braucht es nicht wirklich, aber wenn man sich auch an Peripherieprodukten erfreut oder irgendwas von DSA kaufen will, aber alles schon hat, kann man sich das leisten. Gefühlsmäßig im oberen Mittelfeld der Produktpalette.

Würfelglück Euch allen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Aventurisches Jahrbuch 1035 BF: Das Schwarze Auge Abenteuer- und Quellenband
Aventurisches Jahrbuch 1035 BF: Das Schwarze Auge Abenteuer- und Quellenband von Daniel Simon Richter (Gebundene Ausgabe - März 2013)
EUR 25,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen