Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf alten Pfannen lernt man kochen, 5. April 2014
Von 
mdt1900 "TS" (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Meine ultimative Kochschule (Gebundene Ausgabe)
Länge:: 1:16 Minuten

Kochbücher in gedruckter Form sind nur noch bedingt State of the Art. In Zeiten, in denen Millionen von Rezepten nur einen Mausklick entfernt sind, muss Chef- und Webköchen schon ein gewisser Gegenwert geboten werden, um zur Oldschool-Variante in Papierform zurückzukehren.

Einen neuen, dabei aber recht ambitionierten Versuch, unternimmt mit dieser ultimativen Kochschule Starkoch Gordon Ramsay. Der Brite Ramsay spielt hier in Deutschland bzgl. seines Bekanntheitsgrades und Standings deutlich die zweite Geige, hinter perfekt vermarkteten deutschen Landsmännern, wie Lafer, Lichter, Schuhbeck, Rach und Co. - steht diesen aber bzgl. seines Renommees und KnowHows sicherlich nicht nach. Ganz im Gegenteil - 15 (!) erkochte Michelin-Sterne und 18 (!) eigene Restaurants auf der ganzen Welt sprechen eine ziemlich deutliche Sprache.

Obwohl mich die TV-Kochsendungen (In Teufels Küche & Chef ohne Gnade) von Gordon Ramsay wenig begeistern - dieses Kochbuch hat kaum mit der Effekthascherei, unfreiwilligen Komik und dem billigen Soap-Unterhaltungs-Niveau vor der Kamera zu tun. Ganz im Gegenteil, der Inhalt orientiert sich an klassischen Kochlernbüchern und pendelt dabei auf einem erfreulich praxistauglichen Level.

Der logische Aufbau und die nachvollziehbare Einteilung in einzelne Inhaltsbereiche erleichtern den Einstieg, während gedeckte Farben, modern illustrierte Bilder, strukturierte Abläufe und alltägliche Zutaten die sofortige Umsetzung ermöglichen.

Das Portfolio der einzelnen Rezepte bietet eine umfangreiche Auswahl aller erdenklichen Geschmäcker, zeitgleich wird aber auch deutlich, dass Ramsay einen hohen Qualitätsanspruch an seine Gerichte stellt und sich in Teilbereichen stark von der französischen und britisch/amerikanischen Küche beeinflussen lässt. Trotzdem bleibt das Preisniveau der Zutaten erfreulich niedrig und die Suche nach schwer erhältlichen Zutaten, quer durch unzählige Regale von Feinkostläden, dürften eindeutig die Ausnahme darstellen.

Einfach, zeitlos und lecker wäre vermutlich die passende Umschreibung für die überwältigende Mehrheit der Kochvorschläge, die sich von scheinbar spartanischen und einfachen gegrillten Maiskolben mit Chipotlebutter (keine Angst, Chipotle ist nur geräucherter Chilli...), über Klassiker der europäischen Küche (Rinderbraten, Linsensuppe), bis hin zu ambitionierten Menübestandteilen (Rotbarbe mit Erdnusskruste und süßer Chillisauce, Kokos-Pancakes mit Mangoscheiben und Limettensirup) erstrecken.

Der Fülle der Rezepte ist es geschuldet, dass nicht alle Gerichte mit einer eigenständigen Fotografie begleitet werden. Auch die Suche nach näheren Nährwertangaben, einem Schwierigkeitsgrad, oder ungefähren Zeitangaben verläuft im Regelfall ergebnislos. Keine Überraschung, denn dort wo der Genuss am Essen in den Vordergrund rückt, bleibt eigentlich auch kein Platz für unnötiges Kalorienzählen und den gestressten Blick auf die Uhr. Und Fehlschläge fordern die Motivation, es beim nächsten Versuch einfach besser zu machen.

Fazit: Kochbücher dieser Art sind nicht totzukriegen. Denn Sie vermitteln Freude und Spaß am Kochen, Ausprobieren und Kennenlernen. Also genau an dem, was einer lieblos zusammengestellten Zutatenliste aus dem Internet eher selten gelingt. Geboten wird traditionelle, handwerklich saubere & wertbeständige Kochkunst, weit entfernt von den hektischen, teils cholerischen Charakterzügen des TV-Koches Gordon Ramsay. Denn der besinnt sich mit dieser Veröffentlichung vollständig auf seine Kochwurzeln und auf bodenständiges, leckeres Essen. Oder um es mit den Worten eines anderen Spitzenkoches auszudrücken: Schmeckt nicht, gibt`s nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eines der besten Kochbücher für Einsteiger und Fortgeschrittene, 19. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Meine ultimative Kochschule (Gebundene Ausgabe)
Man muss über Gordon Ramsay wissen, dass die Kameras erst zwischen seinem 2 und 3 Stern auf ihn aufmerksam wurden ( und 3 Sterne sind das Maximum was man für ein Restaurant erreichen kann - die hält er auch heute noch in Chelsea - allerdings mit einem anderen Chef .. von daher kann man jetzt darüber streiten wie viele Sterne er wirklich hält ;) ) - auch wenn er aufgrund seines Temperaments schon ab und an vorher in den Medien war - der große Unterschied zu anderen TV Köchen ist hier also, das er ein richtiger Chefkoch ist ( und darauf legt er wert ). Fakt ist: er ist einer der wenigen 3 Sterneköche überhaupt ! Das er weitere Restaurants mit 1 Stern hat ist eher sekundär interessant.

Wer sich etwas mit Ramsay beschäftigt weiß, dass er viel reist und versucht, Gerichte von einheimischen zu adaptieren und entsprechend seiner gehobenen Gastronomie anzupassen - so ist er aber auch in der Lage diese Gerichte wieder an den Möglichkeiten eines normalen Menschen anzupassen - deswegen sind die Kochbücher von ihm auch meiner Meinung nach sehr zu empfehlen.

Meine ultimative Kochschule ist da keine Ausnahme ( ich habe die UK Version, sehr preiswert ). Das Buch ist gut strukturiert und enthält eine Vielzahl von Rezepten die man ohne zu großem Aufwand, prinzipiell täglich zubereiten kann. Der Schwierigkeitsgrad liegt bei Einsteiger und Fortgeschrittene ( etwas anspruchsvoller als Ultimate Home Cooking ) - sehr zu loben sind all die vielen Erklärungen und Tips - sich daran zu halten wird durch leckeres Essen belohnt !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich auf Deutsch, geniales Kochbuch, 6. Juni 2014
Von 
G. Kroener (Bamberg, Bavaria Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Meine ultimative Kochschule (Gebundene Ausgabe)
So einige werden Gordon Ramsay hauptsächlich aus seinen "Kitchen Nightmares" Sendungen kennen, wo er selbst und das Drumherum etwas reißerisch daherkommt. Beschäftigt man sich etwas weiter mit Ramsay, besonders in seinem "Ultimate Cookery Course", findet man einen genialen Koch der es versteht das Besondere auf das Einfache zu konzentrieren und in einem "no nonsense style" zu präsentieren.

So wie die ganze Person kommt dieses Kochbuch daher: bodenständig und extravagant zugleich, direkt auf den Punkt kommend, ehrlich und ein Schuss trockener Humor. Man merkt hier auf jeder Seite und bei jedem Gericht die Leidenschaft dahinter, und vor allem auch den beinahe uferlosen Erfahrungsschatz eines vielfach Michelin-dekorierten Küchensoldaten.
Nahezu alle Gerichte springen einen direkt an, klingen und schmecken fantastisch, sind unkompliziert und haben dennoch den besonderen Touch. Ramsay versteht es einfach, neue Geschmackserlebnisse in einfache Gerichte einzubauen, sei es durch Gewürzkombinationen oder einfach der Komposition der Zutaten.
Das ist ein erheblicher Unterschied zu den meisten Kochbuch-Granden hierzulande, wo ein Schuhbeck-Buch daherkommt mit wohlklingenden Rezepten, die geschmacklich den Aufwand nicht lohnen, oder ein Johann Lafer, dessen Bücher sich auch nicht gerade durch besondere Finesse auszeichnen.

Und vor allem: Ramsay ist deutlich authentischer und, so hat man den Eindruck, sehr viel ehrlicher. Wo Lafer und Co. ihren Stern nutzen um zu suggerieren das was der Leser da in der Hand hält hätte was mit Sterne-Küche zu tun, verabschiedet sich Ramsay hier ganz offen von seinen drei Sternen was die Komplexität angeht, vermittelt aber dennoch authentisches Wissen. Wo andere Wein predigen und Wasser verkaufen (Schuhbecks Bücher lesen sich immer mehr wie Kataloge seines Gewürzladens), findet man hier wenig Pretentiöses.
Vor allem die asiatisch angehauchten Rezepte sind Geschmacksbomben.

Da diese deutsche Ausgabe endlich erhältlich ist, gibt es auch keine Übersetzungsprobleme mehr. Bitte mehr Bücher von Gordon auf deutsch, z.B. "Ultimate Home-Cooking" und "Christmas with Gordon"!
Kaufen Sie dieses Buch, niemand wird es bereuen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Endlich auf Deutsch, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Meine ultimative Kochschule (Gebundene Ausgabe)
Das Buch ist genauso gut wie die TV Serie, wenn nicht besser, denn das buch kann ich zur Hand nehmen wann immer ich will
und ich will oft. Britannien hat doch ganz hervorragende Köche.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schon 5 Rezepte ausprobiert, 14. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Meine ultimative Kochschule (Gebundene Ausgabe)
Meine Mutter hat sich dieses neue Ramsay-Kochbuch gekauft und ich habe bei ihr darin geschmökert und sogleich 5 Rezepte gefunden, die mich sofort total angesprochen haben. Kabeljau mit Walnuss-Zitronen-Parnesankruste war ein Volltreffer. Mein Mann und ich essen sehr gerne Fisch, ich traue mich aber oft nicht so ganz an die Zubereitung heran. Dieses Rezept ist toll, weil der Fisch einfach im Ofen gart, also keine Gefahr beim Braten in der Pfanne. Die Kruste ist herrlich würzig dank des Parmesans. Einzige kleine Änderung die ich beim nächsten Mal machen würde ist, etwas weniger Butter für die Krustenmischung zu verwenden, denn mir was es am Ende doch etwas zu fettig.
Als nächstes habe ich den Grünen Papaysalat gemacht. Ich bestelle das Gericht oft beim Asiaten und mich hat interessiert wie kompliziert es ist, das Ganze zu Hause zu machen. Und das ist genau das tolle an diesem Kochbuch, die Rezepte sind wirklich easy nachzumachen. Für einige Zutaten musste ich zwar gleich mehrere Asialäden aufsuchen, aber das war eigentlich auch sehr interessant. Ramsays britische Rezepte wie der Bread-and-Butter-Pudding sind mal ganz was anderes, kennt man hier nicht wirklich, schmeckt aber köstlich.
Mein Fazit: Wer Chef Ramsay aus dem Fernsehen kennt, der ahnt nicht, was für ein Superkoch er wirklich ist. Die Rezepte in diesem Buch sind ganz einfach und lecker, es ist für jeden was dabei und es gibt sogar eine Rubrik "Gut essen für wenig Geld".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5 (Michelin) Sterne!, 8. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Meine ultimative Kochschule (Gebundene Ausgabe)
Ich bin ganz begeistert. Hab das Buch gerade zum Geburtstag geschenkt bekommen. Toll!
Ich bin wirklich ein bekennender Gordon Ramsay Fan. Ich finde es faszinierend, dass er es schafft mit Standardzutaten und ohne großes Chichi die besten Gerichte aus dem Ärmel zu schütteln. So auch in seinem Buch. Die Zutatenlisten sind übersichtlich und die Zubereitung einfach und knapp beschrieben. Dafür gibt es zu fast jedem der 120 Rezepte einen hilfreichen und allgemeinen Tipp oder den Hinweis auf eine z.B. figurbewusstere alternative Zubereitungsweise. Auch der innovative Aufbau des Buches gefällt mir sehr. So unterteilen sich die Kapitel bspw. in „Gut Essen für wenig Geld“, „Kochen für Zwei“ oder „Grundtechniken“ unterteilt. Das Buch bietet wirklich was der Titel und der Ruf des Autors versprechen: Einen ultimativen Kochkurs, der den Fokus auf das wichtigste legt, nämlich einfache aber gute Zutaten und die perfekte Zubereitung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein vielseitiges Kochbuch in dem für jeden etwas dabei ist., 1. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Meine ultimative Kochschule (Gebundene Ausgabe)
Inhalt:

Gordon Ramsay ist ein Michelin-Sterne-Koch aus Großbritannien dessen Restaurants immer wieder mit Sternen ausgezeichnet werden. Das Buch ist unterteilt in:

- Zum Einstieg
- Klassiker einmal anders
- Fisch
- Fleisch
- Gewürze
- Gut essen für wenig Geld
- Vorkochen
- Kochen für zwei
- Kochen für Gäste
- Backen
- Grundtechniken

Bei der Vielfalt der Rezepte ist für jeden etwas dabei, von besonderen Rezepten bis hin zu ganz einfachen.

Meine Meinung:

Das Buch selber hat zwar eine recht kompakte Größe, aber auch ein beachtliches Gewicht. Was mir am Anfang schon recht gut gefallen hat war das Vorwort von Gordon Ramsay, das es ja vor zehn Jahren Mode war, dass Michelin-Sterne-Köche Kochbücher mit den kompliziertesten Rezepten verfassten. Mit diesem Kochbuch wollte er sich damit etwas abheben und ich finde das ist ihm soweit auch gelungen. Die Rezepte gehen von ganz einfach zu kochen bis zu anspruchsvoll mit ausgefallenen Zutaten die man nicht grade im Laden um die Ecke bekommt. Wirklich für jeden etwas dabei.
Die Rezepte selbst sind sehr kompakt und übersichtlich beschrieben, die Bilder dazu machen auch gleich Lust aufs essen. Es sind auch immer Tipps dabei die für das Nachkochen recht hilfreich sind, wie wenn man z.B. etwas knuspriger haben könnte und ähnliches.
Als meine Frau und ich das Buch zum ersten Mal durchblätterten, haben wir gleich viele Rezepte gefunden die wir nachkochen wollten. Die ersten drei haben wir schon nachgekocht und welche das sind erfahrt ihr hier:

Als erstes habe ich mich an den Schweinekoteletts mit süßsaurer Paprika versucht, nur dass ich Schweinefleisch aus der Oberschale dafür nutzte und noch Kartoffeln dazu servierte. Die Paprika ist superlecker und war auch relativ einfach zu machen, obwohl es der zeitaufwändigste Part war. Sicher ein Rezept das wir öfters machen werden.

Lecker waren auch die gegrillten Sandwichs mit Fleischbällchen, Mozzarella und Tomaten-Salsa.
Geht auch ganz fix, nur dass wir keinen Mozzarella genutzt haben, sondern jungen Gouda. Die Tomaten-Salsa gibt dem ganzen Gericht das gewisse Etwas und macht es zu etwas besonderem.

Mal ein etwas anderer Käsekuchen für mich war der Käsekuchen mit Himbeeren, denn komplett ohne Boden und so schnell wie diesen hier konnte ich bisher keinen backen. Der Teig lässt sich sehr schnell zusammenmischen und man braucht auch keine besonderen Kniffe oder besondere Zutaten. Sehr fruchtig und auch nicht zu süß, einfach lecker.

Wir werden sicher noch einige Rezepte nachkochen, denn das Kochbuch hat uns im Allgemeinen sehr gut gefallen.

Fazit:

Ein vielseitiges Kochbuch in dem für jeden etwas dabei ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Kochgrundlagen, geniale Rezepte, sehr gut erklärt, tolle Fotos; damit lernt man kochen, 22. April 2014
Von 
Katrin Herz "Katrin" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Meine ultimative Kochschule (Gebundene Ausgabe)
Osterzeit ist bei uns Kochzeit. Also habe ich mir zwei neue Kochbücher besorgt. Über eines habe ich schon geschrieben. Heute ist das Zweite dran. Das Buch des Sternekochs Gordon Ramsay habe ich mir genau angesehen und wir haben schon einige der Rezepte darin nachgekocht. Wirklich "gelesen" habe ich die jeweiligen Einführungskapitel zu den unterschiedlichen Buchteilen:

"Klassiker einmal anders", "Fisch", "Fleisch", "Gewürze", "Gut essen für wenig Geld", "Vorkochen", "Kochen für zwei", "Kochen für Gäste", "Backen" und "Grundtechniken". Ich denke, dass auch erfahrenere Hobbyköche aus diesen Einführungen einiges mitnehmen. Ganz sicher aber werden Anfänger viel lernen. Auch zu den einzelnen Gerichten wird jeweils ein kleiner, wissenswerter Zusatzkommentar angegeben. Außerdem werden die meisten der wirklich superleckeren Gerichte durch ein gut gemachtes Foto begleitet und machen Lust aufs Kochen, Essen und auch Anrichten.

Sehr gut gefallen hat mir das Kapitel zu den Grundtechniken sowie die Kapitel "Gut essen für wenig Geld", "Kochen für zwei" und "Kochen für Gäste". Aus allen Kapiteln habe ich sehr viel für unsere Kochpraxis mitgenommen. Bei den Einführungen in verschiedene Produkte (wie Fleisch und Gemüse) empfiehlt der Koch teilweise typisch englische Produkte (v. a. beim Fleisch). Dies war für uns weniger sinnvoll, aber letztlich lässt man sich doch eh beim Metzger des Vertrauens beraten und bekommt auch bei uns ein gutes Stück Fleisch, das nicht gerade auf irischer, schottischer oder englischer Weide "herangereift" ist, oder?
Bei den Grundtechniken lernt man Grundlagen, die bei allen möglichen Rezepten immer wieder brauchen und auf deren Grundlage man selbst viel experimentieren kann. Wie auch bei den anderen Kapiteln kann man in den darauf folgenden Rezepten dann viele dieser Grundtechniken an einem Gericht ausprobieren. Wir haben hiervon das Mayonnaisen-Gericht nachgekocht und inzwischen immer wieder variiert sowie das Garnelen-Feta-Omelett. Auf alle möglichen Arten verändert haben wir auch dieses immer wieder nachgekocht –absolut lecker und ohne Einkauf- oder Kochaufwand nachmachbar! Die "Sauce hollandaise" ist sowieso der Hammer und gehört mit allen möglichen Kräutern inzwischen zum Klassiker, und zwar nicht mehr aus dem Chemie-Päckchen ;-).

Das Kapitel "Kochen für Gäste" war für uns sehr interessant und schon aus der Einführung haben wir einiges Neues für uns mitgenommen. Unter anderem die schlichte Botschaft, dass man sich schlicht nicht mehr vornehmen sollte, als man schaffen kann. Und auch, dass die richtige Planung sowie der Einbau von vorgekochten Menüteilen viel Druck herausnimmt. Gerade wenn man Streit in der Küche und Schweißperlen beim Kochen vermeiden will und mehr Zeit für seine Gäste sucht, wird man von den schlichten aber letztlich goldrichtigen "Wahrheiten" einiges für sich mitnehmen.
Auch das "Kochen für Zwei"-Kapitel haben wir sehr zu schätzen gelernt. Dort wird sehr einleuchtend gezeigt, wie man sich sinnvoll und schmackhaft ernähren kann, ohne zu Fertiggerichten greifen zu müssen. Hier kann ich die "Fladenbrote mit Feta und Fenchel" nur allersuperwärmstens empfehlen. Supergenial sind aber auch die "Bohnen-Crostini mir Sardellen und Oliven" und die "Rindfleisch-Tacos mit Wasbai-Mayonnaise". Wenn man sich dazu noch auf die Schnelle gemeinsam einen Salat anmacht, ist man schon in der Gourmet-Klasse angelangt. Bei einem Glas Wein sitzen wir so viel lieber ein bisschen in der Küche zusammen, statt vor dem Fernseher. Übrigens kann man solche Gerichte auch gerne im normalen "Alltagsfamilienbetrieb" in die Speisekarte einbauen. Es muss ja nicht immer Spaghetti mit Tomatensoße und SchniPoSa bzw. Pfannkuchen mit Apelmus sein …

Fazit: Ein Buch mit wirklich genialen Fotos der Gerichte, die schon bei Ansehen richtig, richtig Hunger und Lust aufs Nachkochen machen. Diese Kochschule ist für Hobbyköche sehr gut geeignet. Die Einführungen zu den Themen sind sehr hilfreich. Die Rezepte selbst sehr gut beschrieben und ohne großen Aufwand nachkochbar. Bei den Kapiteln wurde auf alles gedacht: Gute Einführungen, Gerichte für alle Geschmäcker (Fleisch, Fisch, Gemüse, Süß, einfach, etwas ausgefallener, für die schnelle Alltagsküche und für den Sonntagstisch …). Ich finde, dass man dieses Kochbuch im Küchenregal stehen haben sollte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kochschule - neu, Profitips und neue Rezepte bringen Spaß am Kochen!, 1. Mai 2014
Von 
RJ + YDJ (Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Meine ultimative Kochschule (Gebundene Ausgabe)
Das Kochbuch „Die ultimative Kochschule“ von Gordon Ramsay, erschienen im Riva Verlag, ist eine wunderbare, lehrreiche Kochschule nicht nur für Kochanfänger.

Das Buch enthält neue und modernisierte Rezepte, die sich sehr von den üblichen Kochschul-Standartrezepten unterscheiden. Dabei werden selbstverständlich einige Basic-Rezepte nicht außer acht gelassen, da sie für die Zubereitung vieler Gerichte notwendig sind.

Es geht Gordon Ramsay darum wie man gut kochen kann, ohne Stunden in der Küche zu stehen, das heißt köstliche – einfache - Gerichte die einem das Wasser im Munde zusammen laufen lassen.

Sein Ziel ist es mit vielen Tipps und Tricks die Kochkünste eines jeden zu verbessern, ob Hobbykoch oder Kochanfänger.
Er gibt in seinem Buch die Erfahrung aus 25 Jahren Küchenarbeit weiter in der er das Glück hatte mit den besten Köchen der Welt zu arbeiten.
Um jedoch erfolgreich Kochen zu können ist es wichtig sich mit seiner Küche vertraut zu machen, und zu wissen wo alle Geräte ihren Platz haben, sowie das bereit Stellen der benötigten Zutaten. Schließlich möchte man nicht kurz vor der Fertigstellung des Risottos zehn Minuten damit vertrödeln eine Käsereibe zu suchen. Denn das genau sind die Dinge die einen aus dem Konzept bringen und Stress verursachen. Grundsätzlich gilt: Die Zeit die man für die Vorbereitung investiert zahlt sich aus!

Viele Tipps sind auch für Kocherfahrene sehr interessant. Schon Kleinigkeiten wie Zwiebeln schneiden gehen leichter von der Hand und liefern bessere Ergebnisse wenn man sie mit ein paar Tipps perfekt schneidet, ohne sich zu verletzen!
Auch zum Thema Küchengerätschaft gibt es aufschlussreiche Tipps. Was beim Kauf eines guten Messers zu beachten ist, oder wann französischen Stahl und wann besser ein japanisches Messer?

Wissen sie welches Kochgeschirr sich wofür eignet? Oder was beim Kauf einer Pfanne zu beachten ist? Hier finden sie die Antwort!
Die vielen köstlichen Rezepte bilden den Hauptteil des Buches. Mit den klassischen Themen: Fisch, Fleisch, Backen, Grundtechniken, Gewürze usw.
Aber auch Kapiteln wie: Klassiker einmal anders, Kochen für zwei, Gutes essen für wenig Geld und Kochen für Gäste sind in diesem schönen Buch zu finden, mit Rezepten wie beispielsweise:

-Frittata mit Speck, Erbsen und Ziegenkäse
-Gefülltes Brathähnchen
-Misosuppe mit Lachs
-Kokos-Pancakes mit Mangoscheiben und Limettenschaum
-Jakobsmuscheln mit knackigem Apfelsalat
-Gegrillte Meeresfrüchte mit süßer Paprikasauce
-Gebratene Seebrasse mit Tomaten-Kräuter-Salsa
-Sichuan-Hähnchenschenkel
-Salatwraps mit Chili-Rindfleisch
-Sichuan-Dan-Dan-Nudeln
-Gebackenes Perlhuhn mit Apfel Aprikosen-Mandelcreme-Tarte
-Himbeer-Millefeuille
-Frische Garnelenrollen
-Bohnensalat mit Senfdressing
-Salat vom gebratenen Paprika, Linsen und Kräutern
-Grüner Papayasalat
-Gegrillte Ananas mit Gewürzkaramell
-Rindfleisch-Tacos mit Wasabi-Mayonaise
-Focacia mit Oliven, Tomaten und Rosmarin
-Irisches Sodabrot
-Einfache Hähnchen-Pastilla
-Zitronen-Polenta-Kuchen
und vielen weiteren köstlichen Gerichten.

Dabei sollte man jedoch wissen dass die Fleischrezepte in diesem Buch überwiegen.

Alles ist hervorragend Punkt für Punkt erklärt, so dass ein nachkochen Spaß macht, weil es einfach gelingt.

Die Aufmachung des Einbandes ist sehr hochwertig mit vielen tollen Fotos von Anders Schönnemann ist alles appetitlich in Szene gesetzt. Mit einem jungen und modernen Layout ist es sehr ansprechend.
Ich finde „Die ultimative Kochschule“ ist ein tolles Kochbuch, was jedem der im Punkte Kochen noch was lernen will, etwas zu bieten!
Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Meine ultimative Kochschule
Meine ultimative Kochschule von Gordon Ramsay (Gebundene Ausgabe - 4. April 2014)
EUR 24,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen