Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Juli 2014
Auf dem Cover dieses Buches steht: „Die sportliche Leistung verbessern, Verletzungen vermeiden und Schmerzen lindern“. – Das hörte sich so gut an, dass ich nicht lange gezögert, sondern das Buch einfach gekauft habe. Es hat eine Weile gedauert, diesen 400-Seiten-Brocken durchzulesen, aber nachdem dies nun geschafft ist, kann ich sagen, dass ich mit dem Kauf von „Werde ein geschmeidiger Leopard“ vollauf zufrieden bin.

Kelly Starrett beginnt sein Buch mit der Vorstellung seines Mobilisationssystems, welches in den folgenden Kapiteln immer detaillierter erklärt wird. Hierbei hat mich besonders überzeugt, dass der Autor nicht nur irgendwelche Behauptungen aufstellt, sondern sehr systematisch darlegt, was gemacht werden soll und warum es eben so und nicht anders gemacht wird. Danach bietet er dem Leser an, dies anhand von Tests selbst an sich zu überprüfen – was bei mir jedes Mal das vorher gelesene bestätigt hat.

Es folgt der Übungsteil, in dem die Übungen in verschiedene Bewegungskategorien eingeteilt wurden. Alle Übungen sind sehr detailliert beschrieben und sehr gut bebildert. Insbesondere wird auch auf häufige Fehler bei der Ausführung hingewiesen – eine tolle Präsentation, die man sich bei allen Trainingsbüchern wünschen würde. Es sollte allerdings erwähnt werden, dass viele der Übungen sich an Gewichtheber richten (für die müsste dieses Buch eine Bibel sein). Ich bin kein Gewichtheber und werde wohl auch nie einer werden. Interessant waren aber auch diese Übungen, da an ihnen die vorher eingeführten Trainingsprinzipien veranschaulicht werden.

Viel wichtiger als der Übungsteil war für mich der Mobilisationsteil, der etwa die Hälfte des Buches einnimmt (mit 200 Seiten also praktisch ein Buch für sich ist). Hier werden zuerst verschiedene Mobilisationsmethoden vorgestellt, die dann in zahlreichen Übungen angewandt werden. Um die Arbeit mit dem Buch zu erleichtern, hat Starrett den Körper in 13 Zonen eingeteilt, die er der Reihe nach abarbeitet – und wie! Ich war wirklich begeistert von der großen Auswahl an Mobilisationen, die es dem Leser/Sportler ermöglichen sollen, selbst etwas für den eigenen Körper tun zu können, um diesen gesünder, beweglicher und leistungsfähiger zu machen.

Ein paar Hilfsmittel wird man brauchen, um mit diesem Buch effektiv arbeiten zu können. Einen kleinen Ball, ein Widerstandsband und eine Blackroll/Hartschaumrolle sollte man schon zur Verfügung haben. Glücklicherweise hatte ich all diese Dinge bereits bei mir herumliegen. Meine Blackroll benutze ich regelmäßig, die anderen Sachen lagen aber bisher eigentlich nur nutzlos herum – nun kann ich sie endlich sinnvoll nutzen, wodurch sich diese Investitionen im Nachhinein doch noch gelohnt haben.

Mir haben fast alle Mobilisationen, die ich bisher gemacht habe, gut gefallen. Nicht jede Übung ist genial, und manche dürften auch relativ schwer umzusetzen sein (z.B. gibt es auf S. 357 eine Übung mit 2 Widerstandsbändern, die an verschiedenen Gegenständen befestigt werden müssen. Keine Ahnung, wo man das hinkriegen soll). Die meisten Mobilisationen sind jedoch relativ einfach und ohne viel Aufwand ausführbar.

Empfehlen würde ich dieses Buch jedem Sportler, ganz gleich, welche Sportart man betreibt. Ich empfehle es aber insbesondere auch denen, die nicht mehr oder noch nicht aktiv sind. Der Titel „Werde ein geschmeidiger Leopard“ ist mit Bedacht gewählt, denn dieses Buch hilft einem – ganz ohne oft teure professionelle Hilfe – etwas für die eigene Gesundheit zu tun. Der Körper und ganz besonders die Faszien (obwohl es nicht damit wirbt, ist dies das beste Faszien-Mobilisationsbuch, das ich kenne!) kommen in Bewegung und werden wieder geschmeidig gemacht; das hilft nicht nur Sportlern, sondern vor allem auch denen, die unter den Folgen unserer „modernen“, bewegungsarmen Gesellschaft leiden. Die Zeit, die man mit dem Lesen des Buches und Arbeiten mit diesem verbringt, ist gut angelegt, und auch über den Preis von knapp 30 € kann man sich nicht beschweren (im Vergleich zu anderen Trainingsbüchern erscheint es mir günstig).

„Werde ein geschmeidiger Leopard“ erhält von mir 5 Sterne. Dies ist ein Highlight unter den zahlreichen Trainingsbüchern und jeden Cent wert.
0Kommentar| 71 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2014
Beim Ansehen von diversen Youtube-Videos von Kelly Starrett hatte ich als Physiotherapeut schon gewisse Vorurteile: Typischer Drillinstructor aus der Crossfitszene mit rudimentärem Physiohintergrund erfindet das Rad nicht neu(wie die meisten US-Personaltrainer). ABER dann die Erkenntnis, dass hier sehr viele, Tipps zur Selbstmobilisation, Dehnung und zur grundlegenden Bewegungskontrolle alltäglicher Hebe, - Drück, - und Zugbewegungen erklärt und demonstriert werden, die nicht nur für Kraftsportler und Crossfitter, sondern auch für Hobbysportler mit wiederkehrenden Problemen interessant sind. Viele Bilder, gute Erklärungen, viel Buch fürs Geld.
KAUFTIPP für alle Physios, Orthopäden!!,Osteopathen, Trainer und Sportler!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
... steht auf der Rückseite dieses gewichtigen Buchs, und das sagt fast schon alles. Schwer und massig ist es selbst, es wiegt gut 1,4kg und hat ein Format, wie wir es von Atlanten her kennen. Es ist übersichtlich gelayoutet und hat eine große, angenehm zu lesende Schrift.

Gewichtig im Sinne von bedeutsam ist jedoch sein Inhalt.

Immer mehr ins Blickfeld der Trainingslehre vor allem für Ausdauersportler rückt das Thema, dass es wenig Sinn macht, einen Schwerpunkt auf das Ausdauertraining zu legen, wenn die Mobilität und/oder Stabilität eingeschränkt ist oder fehlt. Sind beide Voraussetzungen jedoch gegeben, dann weisen jüngste Trainings-Ergebnisse aus den USA darauf hin, dass das Ausdauertraining erheblich reduziert werden kann, um gleiche oder bessere Erfolge zu erzielen.

Das sollte alle, die beispielsweise ambitioniert Rad fahren, Laufen, Schwimmen oder alle drei Disziplinen als Triathlet ausüben, aufhorchen lassen.

Der Autor, ein Brocken von Mann und promovierter Physiotherapeut, stellt uns in diesem Buch seine Erfahrungsschätze aus der Praxis zur Verfügung. Dabei ist er in seiner Wortwahl nicht zimperlich: " ... da man in dieser Stellung weniger schnell ohnmächig wird, da der Fernseher von den Schmerzen ablenkt". Er spricht vom Quadrizeps-Smash - eine von vielen ausführlich beschriebenen und bebilderten Mobilitätsübungen zur "Öffnung der Hüfte".

Diese und andere Übungen zur Lösung von Blockaden in der Beweglichkeit, beispielsweise in der Schulter oder Hüfte, bilden einen Schwerpunkt in diesem Buch, und werden inzwischen auch von Physiotherapeuten hierzulande übernommen.

Die zahlreichen Alternativen zu den einzelnen Übungen sind ein weiterer Vorzug dieses Ratgebers, auch, dass alle ohne aufwendige Hilfsmittel durchzuführen sind:

- Foam-Rolle und -Bälle
- Loop-Bänder (kurz und lang)
- Kettlebell
- Langhantelstange (hat jedes Fitness-Studio) als Alternative zur Foam-Rolle für die Bearbeitung tieferer Strukturen (Tut höllisch weh, ist aber um ein x-faches effektiver als eine Foam-Rolle)

Und meine Lieblingsentdeckung:

-Flossband für das Voodoo-Flossing (entwickelt von K. Starrett)

Der Autor zum Voodoo-Wickel bei einer Knöchelschwellung: "Die Technik ist unglaublich effektiv. Ein auf Grapfruitgröße angeschwollenes Sprunggelenk lässt sich damit fast auf normale Größe und komplett schmerzfrei therapieren. Meiner Meinung nach ist Voodoo-Flossing die beste Hilfe gegen Entzündungen und Schmerzen im verletzten Gewebe."

Gut beraten, zu diesem Buch zu greifen, sind auch alle, die im Kraftraum trainieren, mit Kettelbells arbeiten oder eine Hartschaum-Rolle ihr eigen nennen. Als ich mit dem Kettelbell-Training anfing, guckte ich mir erstmal Videos im Internet an, wunderte mich aber, warum viele Trainer und Coaches sich die Kettelbell vor Beginn des Swings so weit weg vom Körperschwerpunkt nach vorne legen. Ich tat es dann auch, mit Unbehagen. Wissen wir doch, dass man einen Bierkasten zum Aufheben auch nicht weit vor sich stellt.

Die vielen Tipps, wie man im Kraftraum die verschiedenen Übungen richtig ausführt, richtig im Sinne der Biomechanik, oder wie wir korrekt mit der Kettelbell arbeiten, ist ein weiterer gewichtiger Vorzug von "Werde ein geschmeidiger Leopard". Und nicht nur das: Wer eine Foam-Rolle hat, der sollte wissen: "... bringt es nichts, den Muskel ohne Ziel und Zweck der Länge auf und ab zu rollen. Für effektive Verbesserungen müssen Sie großen Druck über die ganze Gewebefläche erzeugen. Sie müssen jeden Abschnitt so lange bearbeiten, bis er normalisiert (schmerzfrei) ist". Der Autor arbeitet bei seinen Patienten mindestens zehn Minuten an einem Bein. Wer keine Foamrolle hat, der kann seinen Partner bitten, sich mit dem Fußgewölbe auf den Quadrizeps zu stellen und durch Wippen mit dem Fuß großen Druck quer zum Muskel auszüben - sagt der Autor, nicht ich.

Dieses umfassende Werk mit seinen 200 Übungen ist vor allem gedacht für Kraft- und Ausdauersportler. Aber auch für jene, die aufgrund ihrer Bürotätigkeit krumm und buckelig geworden sind. In 4 Schritten (Wirbelsäulen-Verankerung) wird gezeigt, wie man richtig steht und auch sitzt.

Für mich war die Entdeckung dieses Buchs eine der hilfreichsten der letzten Jahren. Im Fitness-Studio ist jetzt ein Tag reserviert für die Mobilitätsübungen, vor allem für die bandgeführten Übungen mit Distraktion (Auseinanderziehen).
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das vorliegende Buch von Kelly Starrett stellt ein umfangreiches Trainings- und Übungsprogramm vor, dass beim Training zur Nutzungoptimierung und vor allem zur Vermeidung von Verletzungen führt. Das Buch ist ein sehr guter Ratgeber, was man bei allen möglichen Bewegungsabläufen beachten muss, um akuten und künftigen Verletzungen vorzubeugen und zeigt anhand konkreter Übungen, wie diese Bewegungsabläufe richtig funktioneren und ablaufen sollten.
Da für alle Körperregionen Übungen enthalten sind, optimiert das Konzept somit auch auch den ganzen Körper was sinnvoll, wichtig und konsequent ist. Der wohl wichtigste Aspekt ist für mich jedoch schon allein die Vermeidung von Verletzungen, denn durch falsches Training kann sehr viel Schaden angerichtet werden. Das die Übungen zusätzlich noch zu einer Leistungszunahme führen, ist natürlich noch ein äußerst willkommener "Nebeneffekt" - zumindest für mich als Hobby-Sportler.
Ob das Konzept so revolutionär ist, wie in der Buchbeschreibung angekündigt, kann ich nicht beurteilen und ist für mich auch zweitrangig. Es liefert äußerst nützliche Hilfestellungen zur Vermeidung von Verletzungen und zur Nutzenoptimierung beim Training und dies reicht mir völlig aus, um fünf Sterne zu vergeben.
Ob ich mich dann irgendwann wie ein geschmeidiger Leopard bewege, müssen dann andere beurteilen... :-)
22 Kommentare| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2016
Lieber Leser,

ich halte mich kurz: dieses Buch ist nichts für den Gelegenheitssportlicher. Wer sich aber tiefer mit den Themen Kraftsport, Grundübungen und Beweglichkeit befassen will, der kommt an Kelly Starrett nicht vorbei. Alles ist auch für anfängliche Laien verständlich, Bilderreihen helfen überdies und machen alles wirklich einfacher. Der Preis ist für mich absolut in Ordnung. Dann und wann greife ich mal wieder ins Regal und nehme diese Bibel des Kraftsportes zur Hand um etwas nachzuschlagen - KLASSE BUCH! PUNKT
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2016
Der Inhalt des Buches hat es in sich. Hier braucht man Geduld und Aufmerksamkeit.
Ich weiss nicht, wie es Leuten geht, die bisher kaum Sport gemacht haben - ich bin seit 30 Jahren Sportler und kann mich deshalb gut in die Thematiken hineindenken und -fühlen. Das ist wahrscheinlich ein gewisser Vorteil. Zumal ich viele Übungen aus dem Kampfsport kenne.

Der große Nachteil dieses Buches sind die schwarzweißen Abbildungen. Da ich die farbige, aber englische Ausgabe kenne, habe ich hier bei der schwarzweißen ein ganz schön langes Gesicht gemacht.
Es ist nun einmal so, dass Farbe besser "lesbar" ist. Zum anderen haben die Verfasser des Buches die Farbe nicht so angewandt, dass die schwarzweisse Version entsprechend kontrastreich rüberkommt. Hier hätte man im Vorfeld handeln können (nicht müssen). Fazit: Das Buch war nicht dafür gedacht, es mit schwarzweißen Bildern zu drucken. Und das merkt man als Leser. Denn nicht nur ist es schwieriger, die Bilder zu betrachten - gerade die Feinheiten von Hand- und Fußstellungen etc. sind farbig viel besser zu orten.

FAZIT:

Exzellentes, aber nicht leichtes Buch für Sportler, die sich in den wichtigen Bereichen intelligent optimieren wollen oder verbessern müssen (Verantwortungsvolle Sportler und Profis, Alterssportler, vorgeschädigte oder chronisch überlastete Sportler etc.).

Wie immer gilt: Genaues Erfassen der Übungen ist nötig, dazu bedarf es einer hohen Aufmerksamkeit, eines guten Körperverständnisses und einer insgesamt gewissen "Bewegungsintelligenz".

Dieses Buch ist kein Kochbuch für Instant-Professionalität. Das falsche oder nachlässige Nachmachen von Buchvorlagen führt nicht zu einem besseren Dasein.

Der Nachteil: schwarzweiße Abbildungen erschweren das Erfassen visueller Inhalte. Der Vorteil: Die deutsche Übersetzung lässt nichts anbrennen. Wer ist schon in Englisch so gut, fachlich genau zu verstehen, was in der englischen Ausgabe besprochen wird? Dazu muss man sprachlich in beiden Sprachen eine Menge drauf haben.

Was ich generell blöd finde: Aus "Kniebeuge" wird "Squat". Diese und andere Marotten nerven mich, denn ich bin der deutschen Sprache mächtig und brauche keine komisch klingenden englischen Begriffe für einfache, seit meiner Kindheit bekannte sportliche Begrifflichkeiten.

Noch wichtig:
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2015
Hatte mir das Buch aufgrund einer Empfehlung von einem Personal Trainer gekauft.
Tolle beschreibung der Bewegungsabläufe und Mobilisationstechniken, jedoch teilweise etwas ungeschickt ins Deutsche übersetzt.

Nun aber der Grund weshalb ich nur 2 Sterne vergebe...

Mein Sprunggelenk fing vor kurzem an Probleme zu machen. Ich schlug in der Inhaltsangabe nach:
"ZONE 13: SPRUNGGELENK UND FUSSSOHLE ... S. 386
Dieses Kapitel fehlt jedoch vollig???!!
Laut Inhalt sollte das Buch über 400 Seiten haben. Auffindbar sind 384!!!

5 Monate nach der Bestellung muss ich Feststellen dass hier ca. 20 SEITEN FEHLEN.
Ich werde es Zurücksenden und die Englische Ausgabe bestellen.
review image review image review image
44 Kommentare| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
Inhaltlich ist das Buch super und geht auf viele erdenkliche Probleme von Sportlern aller Gattungen gut ein. Allerdings ist die deutsche Übersetzung teilweise katastrophal. Es fällt einem deswegen manchmal schwer zu folgen, da einige Fachbegriffe nicht optimal übersetzt sind. Darüber hinaus ist der Satzbau teilweise auch abenteuerlich. All dies macht es sehr mühsam dem eigentlich interessanten Inhalt des Buches zu folgen.

Ich hoffe, dass die Übersetzung in der überarbeiteten Ausgabe besser wird.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich arbeite seit mehr als 2 Jahrzehnten in der Fitnessbranche und bin darüber hinaus auch als Personal Trainer und Ernährungsberater tätig. Ein umfassendes und gesundheitlich ausgewogenes Training mit exzellenter Ausführung aller Übungen ist mir nicht nur bei meinen Klienten wichtig, sondern auch eine feste Säule in meinem eigenen Training.

Werde ein geschmeidiger Leopard ist aus meiner Sicht ein Standardwerk, was in vielerlei Hinsicht mit Mythen abschließt und wirklich handfeste Fakten auflegt. Ich habe es in einem Rutsch, wie einen Krimi durchgelesen und nutze es seither als Nachschlagewerk, wenn ich mal wieder nachschauen worde, wie Kelly Starret die ein oder andere Übung betrachtet.

Absolut geniales Buch !!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2016
Für alle die, die Haltungsprobleme aufgrund eintöniger Tätigkeiten haben oder Gelenkschmerzen und die Ihre Dehnung und ordentliche Körperhaltung wieder herstellen oder verbessern wollen.

Angefangen von der Körpermechanik, über die saubere, verletzungsfreie Bewegungsausführung bis hin zur Auflösung von Verhärtungen und Verkürzungen ist das Buch ein sehr kompakter Ratgeber.

Für mich lieferte das Buch folgende Erkenntnisse:
Ich bin steifer als ich dachte, ich kann mir mit ca. 20 min täglich selber helfen und es wirkt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden