Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos UHD TVs fissler Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen39
4,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Auch ich habe eine Freundin, die im Rettungsdienst gearbeitet hat, und hörte immer mal wieder absonderliche, witzige und nachdenkenswerte Geschichten von der "Rettungsfront". Der "Notruf 112" erzählt noch viel kuriosere Geschichten, die direkt aus der Feuerwehr-Rettungsleitstelle in kommen, aber auch direkt von ganz konkreten Rettungseinsätzen im Raum München erzählen.

Die Geschichten handeln von "Feuerstürmen", allen möglichen Anrufen in der Rettungsleitstelle oder von diversen Übungen. Zu diesen Geschichten gehören aber auch Dinge, mit denen man nicht unbedingt rechnen würde. So geht es zum Beispiel einmal um die knifflige Frage, ob die Feuerwehr an einem heißen Sommertag mit einem ihrer Profikräne ein neues Kühlaggregat in einen Schlachthof transportieren darf, damit nicht tonnenweise wertvolles Angus-Steak-Fleisch verdirbt, weil ein Kühlaggregat ausgefallen ist. Besonders hervorheben will ich natürlich auch die Geschichte von einem Jungbauern, der eine Melkmaschine zweckentfremdet hat um sich mit ihr zu vergnügen … und der dabei seinem besten Stück nicht nur Freude bereitet hat –. An anderer Stelle wieder erzählt der Disponent und Rettungsdienstler von Bombenentschärfungseinsätzen und anderen Einsätzen an den verschiedensten Schauplätzen (Oktoberfest, Häuser, Firmen), von Unfällen, von Feuereinsätzen, vom Eindringen in Wohnungen, in denen Überraschendes oder auch Gruseliges auf die Retter wartet (Tote, Messies etc.) ...

Durch diese kleinen Episoden kam es mir manchmal so vor, als ob ich direkt in eine Rettungsleitstelle und auf verschiedene Einsatzorte blicken würde. Einzelne Dialoge werden verbunden mit dem Blick in den Kopf des Disponenten der Rettungsleitstelle. Er kommentiert Gespräche und er ordnet die einzelnen Geschichten in einen Gesamtzusammenhang. Sehr detaillierte Erklärungen haben auch mir als absolutem Laien gezeigt, was im Rettungsdienst so alles los ist, wie es dort zugeht, welche Regeln dort herrschen, wie die Retter aber auch die Geretteten "ticken". Sehr überraschend war es für mich, wie viele Menschen scheinbar auch aus "Jux und Dollerei" oder auch aufgrund der abstrusesten Gründe und wegen psychischer Auffälligkeiten in Leitstellen anrufen. Interessant fand ich auch, zu sehen, wie abwechslungsreich und anspruchsvoll der Beruf des Disponenten ist.

Besonders erschüttert und auch angegriffen hat mich die Geschichte von einem Mann, der in einem Kamin gefangen war und schließlich gerettet wurde. Richtig gruselig ist die Vorstellung (sicher nicht nur für Klaustrophobiker) in einem so engen "Rohr" gefangen zu sein und erst nach Stunden gehört und gerettet zu werden. Noch viel nervöser hat mich allerdings die ungemütliche Geschichte von einer missglückten Hausgeburt gemacht (S. 83-86), bei der sich mir die Nackenhaare aufgestellt haben. Nicht nur bei Geschichten wie diesen wurde mir sehr deutlich, wie wichtig die Rettungsdienste in Deutschland sind – und auch wie glücklich wir uns schätzen dürfen, dass es diese Einrichtungen bei uns gibt und dass sie so gut funktionieren.

Fazit: Dieses Notrufbuch beweist es: Nichts ist kurioser als die Realität. Die oft dramatischen, manchmal skurrilen und oft sehr spannenden Rettungsdienstgeschichten haben meinen Geschmack getroffen und mich gut unterhalten. Vor allem aber wurde ich sehr gut informiert. Ich glaube, besonders solche Leute werden an diesem Buch ihre Freude haben, die mit dem Rettungsdienst nur entfernt Bekanntschaft gemacht haben, die aber mal sehen möchten, wie die Arbeit dieser Menschen aussieht und worum sie sich kümmern.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Die Leseprobe versprach spannendes, daher hatte ich das Buch bestellt. In dem Werk des Berufskollegen finden sich spannende und lustige Geschichten, einige regen auch zum Nachdenken an.
In sich abgeschlossene Episoden lassen deutlich durchblicken, dass es in einer Feuerwehr- Leitstelle nicht mit dem Abfragen der Adresse des Anrufers getan ist. Vielmehr bekommt man einen Eindruck davon, dass ein Leitstellendisponent sich auch des öfteren abseits der vorbereiteten Schemata bewegen können muss, mit Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen, manchmal auch einfach nur mit Bauchgefühl.
Abgerundet wird das Buch durch einige Einsätze, die der Autor (in seiner Laufbahn vor der Leitstelle) selbst abarbeiten musste. Jedoch finde ich die Erlebnisse aus der Leitstelle interessanter. Das mag allerdings daran liegen, dass ich selbst im Alarmdienst tätig bin.
Von mir also eine Kaufempfehlung.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
Sehr schön und Bildhaft geschriebene Kurzgeschichten. Die Geschichten sind von der Länge genau richtig. Daumen hoch dafür! Einige Geschichten erinnern mich an meine Zeit als Sanitäter. :-)
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2014
Das Buch sehr authentisch und auch sehr spannend geschrieben. Als Leser fühlt man sich mitten in die Einsätze hinein versetzt und kann mit dem Autor mitfühlen. Das breite Spektrum an Erlebtem ist sehr ergreifend aber auch mit viel Feingefühl verfasst. Das Buch lässt den Leser oft staunen, nachdenklich werden aber auch über einige Dinge schmunzeln.
Die Kapitel haben meist eine gute Länge zum "zwischendurch Lesen". Trotzdem ist das Buch, ob der interessanten Geschichten, fast schon zu schnell zuende.
Das Buch ist eine klare Kaufempfehlung!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2013
Dieses Buch finde ich mit Abstand das beste seit Jahren, dass in diesem Bereich auf den Markt gekommmen ist! Ich selbst bin in im gleichen Jargon wie Herr Seifert tätig. Es war wirklich interessant und auch teils sehr amüsant zu lesen. Sogar Freunde, die sich mal in das Buch eingelesen haben und nichts mit dem "roten" oder " weißen" Geschäft zu tun haben fanden es sehr gut! Zum anderen zeigt es Unbeteiligten auch mal, wie unsere Arbeit teilweise abläuft!

FAZIT: Das Buch ist sein Geld wert!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2015
Ich liebe dieses Buch und habe es quasi verschlungen! Als Feuerwehrfrau in der Freiwilligen Feuerwehr konnte ich viele Situationen nachvollziehen. Gleichzeitig ziehe ich meinen Hut vor dem Können, welches die Disponenten in der Leitstelle jeden Tag unter Beweis stellen müssen!

Ein spannendes und kurzweiliges Buch mit vielen dramatischen und kuriosen Geschichten aus dem Alltag einer der größten Leitstellen Deutschlands. Sehr empfehlenswert, auch für "Zivilisten" ;)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
Als zukünftiger Kollege, war es ein Fest dieses tolle Buch zu lesen. Ich hoffe das dieses Werk nicht nur Leute aus dem "Fach" in die Hand nehmen, sondern auch mal die die nichts oder wenig mit der Materie zu tun haben. Über eine Fortsetzung würden sich wohl einige sehr freuen - an potenziellen Geschichten wird es Ihnen ja nicht mangeln oder, Hr. Seifert? ;-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Fand das Buch klasse. Vorallem weil ich auf der anderen Seite arbeite (Notaufnahme).
Sehr interessant zu lesen wenn man wissen will wie es in der Leitstelle aussieht ( wir telefonieren ja oft zusammen.) :-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2015
Ich liebe diesen trockenen Humor mit dem man als Feuerwehrmann immer konfrontiert ist. Besonders von den kameraden. Wer etwas hinter die Kulissen schauen will ist hier genau richtig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Man kann das Buch eigentlich in kurzen Worten beschreiben: sehr spannend, lustig und zum schmunzeln. Also wie am Notruf erwünscht eine kurze Ansage: Einfach zum Weiterempfehlen!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden