Kundenrezensionen


22 Rezensionen
5 Sterne:
 (15)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


78 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Yoga-Buch der neuen Art und nach meinem Geschmack
Ich glaube, es ist inzwischen allbekannt, dass es en vogue ist, Trainingsbücher aller Art mit anatomischen Bildern zu bestücken. Einige habe ich schon gesehen (ein Anatomie-Trainingsbuch für Frauen habe ich vor längerer Zeit einmal besprochen). Keines aber bisher zum Yoga. Da ich selbst einigermaßen regelmäßig Yoga mache und diese...
Veröffentlicht am 26. März 2011 von Katrin Herz

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut verarbeitet...
...-- und gut erklärt, mir was es nur zu medizinisch, deswegen habe ich es wieder verkauft. Aber wer sich tiefer für die Anatomie interessiert und vor allem schon ein paar grundlegende anatomische Fachbegriffe kennt, dem wird das Buch gefallen.
Vor 16 Monaten von JW veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

78 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Yoga-Buch der neuen Art und nach meinem Geschmack, 26. März 2011
Von 
Katrin Herz "Katrin" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln (Taschenbuch)
Ich glaube, es ist inzwischen allbekannt, dass es en vogue ist, Trainingsbücher aller Art mit anatomischen Bildern zu bestücken. Einige habe ich schon gesehen (ein Anatomie-Trainingsbuch für Frauen habe ich vor längerer Zeit einmal besprochen). Keines aber bisher zum Yoga. Da ich selbst einigermaßen regelmäßig Yoga mache und diese Ausführung nicht nur sinnvoll finde, sondern auch reizvoll, möchte ich darüber berichten.

In einem ausgewogenen Verhältnis von Theorie und Praxis wird der Reiz von Yoga auf eine ganz neue Weise vorgestellt. (Etwas mehr als 1/4 Theorie auf den ersten 40 Seiten und der Praxisteil auf den restlichen 140 Seiten).
Im ersten Teil geht es um die Biomechanik und die Physiologie des Dehnens. Hier wird der Ablauf aber auch der Sinn von Dehnübungen erklärt und die Möglichkeiten für die Aktivierung von Muskeln und den gesamten Körper. Das "motorische Homunculus-Männchen" auf S. 35 fand ich zur Veranschaulichung der Bedeutung der Verbesserung des Körperbewusstseins sehr sinnig. Ich hatte es im Zusammenhang von basaler Stimulation von bettlägrigen (und Koma-) Patienten schon einmal gesehen, finde es aber auch in diesem Kontext sehr angebracht.

Nun aber zum Praxisteil, der mir am meisten am Herzen liegt:

Am spannendsten finde ich die Idee mit den Anatomie-Illustrationen die Grenzen des Körpers ins Innere zu überschreiten. Damit wird auch gezeigt wie man bei der Ausführung der Asanas eben auch an die eigenen Grenzen gehen kann. An den Illustrationen kann man sehr schön ablesen, bei welchen Asanas welche Muskeln aktiviert und welche wie gedehnt werden. Durch die unterschiedliche Färbung springen die Details von Haltungen ins Auge und bieten einmal einen "anderen Blick" auf den Körper. Meiner Meinung nach ist dies fürs Üben sehr hilfreich und kann sich neben meinen anderen Yoga-Büchern sehen lassen. Ich habe jetzt die letzten drei Tage mit diesem Buch auf dem Boden geübt und neue Einsichten gewonnen, die mich auch meinem Körper näherbringen.

Ein Wehmutstropfen für manche könnte sein, dass in diesem Buch genaue Anleitungen für die Durchführung der Übungen fehlen. Kurze Einführungen machen aber immer noch einmal bewusst, worum es bei der jeweiligen Übung geht und fassen zusammen, wofür sie gut ist. Für Anfänger empfehle ich dieses Buch damit ausdrücklich nicht. Für Yoga-Übende mit Erfahrung (und dazu zähle ich mich) ist dieses Buch allerdings eine perfekte Ergänzung zu anderen Büchern. Indem ich mich (mit Blick auf die Bilder) auf die jeweiligen Muskelgruppen konzentriere, empfinde ich das Training als viel intensiver. Diese Erfahrung möchte ich nicht missen und werde weiter auf das Buch zurückgreifen. Meine Empfehlung.

Da man bei Amazon soweit ich sehe nicht ins Inhaltsverzeichnis sehen kann kurz eine Zusammenfassung der Asanas und Übungsfolgen, die im Praxisteil in der 3-D-Anatomie-Form vorgestellt werden:

- Der allbekannte Sonnengruß
- Haltungen im Stehen (Vorbeuge im Stand, Baum, verschieden Dreieck-Haltungen, verschiedene Krieger und einige mehr)
- Hüftöffner (Winkelsitz, Beinschere und Beindehnung sowie Beindrehung.
- Vorbeugen (Kopf-an-Knie-Haltung, Stocksitz, verschiedene Vorbeugen im Sitzen, das Boot, Torstellung und Schildkröte sowie andere)
- Drehhaltungen (Maharishi-Haltungen I und III sowie Drehsitz - den Maharishi I kannte ich bisher nicht fand ich aber sehr interessant)
- Rückbeugen (Heuschrecke, aufschauender Hund, Kamel, Bogen, Rad, Taube)
- Armgestützte Haltungen (Seitstütz, Brett, Krähe, Insektenhaltung, Pfauenfeder u. a.)
- Umkehrhaltungen (Kopfstand, Kerze, Pflug)
- Ruhehaltungen (Kindhaltung, Schulterbrücke, einfache Umkehrhaltung, Totenstellung)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen aufschlussreich und bereichernd, 15. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln (Taschenbuch)
ein sehr aufschlussreiches, bereicherndes buch.
ich habe überhaupt keine ahnung von anatomie. da ich anfällig für rücken- und gelekbeschwerden bin, mache ich einige yogaübungen die mir bei der vorbeugung nach und nach helfen; das alles aber eher ungezielt (man weiss dass es irgendwie gut tut, aber weiss nicht genau wie es wirkt).
durch dieses buch wird einem näher gebracht, WAS und WIE man seinen körper - muskeln, gelenke, nervensystem - belastet, trainiert und stärkt. durch sehr detaillierte und selbsterklärende illustrationen ist die anatomie der gelenke und muskeln auch für absolute anfänger wie mich nachvollziehbar und man wird viel bewusster bei der ausführung der asanas. die erläterungen beschränken sich auf das absolut notwendigste (inklusive der fachbegriffe aus dem medizinischen bereich)und man kann und soll es als nachschlagewerk benutzen.
man merkt, dass es dem autor wichtig ist nicht nur profis anzusprechen, sondern jeden der sich irgendwie für das thema interessiert.
ich kann es nur weiterempfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Muss man haben, 29. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln (Taschenbuch)
Das beste, was in den letzten Jahren zu diesem Thema auf den Markt gekommen ist. Für diejenigen, die eine Yogalehrerausbildung machen, unerläßlich. Aber auch für Leute, die ihre Yogapraxis vertiefen wollen und besser verstehen möchten, wie die Asanapraxis sich eigentlich auf unseren Körper auswirkt. Dieses Buch führt durch die wunderbaren Bilder zu einem tiefen Verständnis, wie unsere Muskeln, Bänder, Sehnen und Knochen zusammenspielen. Sehr empfehlenswert. Ich wünsche mir, daß die anderen
Bände aus dieser Reihe ebenfalls bald ins Deutsche übersetzt werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Yoga fuer jeden Muskel - Yoga Anatomie 3D, 11. November 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln (Taschenbuch)
Schon die beiden englischen Ausgaben (The Key Muscles of Yoga und The Key Poses of Yoga) waren und sind bei Yogainsidern sehr beliebt. Nun gibt es die beiden Bände auch auf Deutsch.

Yoga-Anatomie 3D besticht durch perfekte graphische Gestaltung. Die Funktionsweise von Yogaübungen wird anhand ästhetischer und anatomisch korrekter Darstellungen leicht verständlich erläutert. Damit kann man die anatomischen und physiologischen Wirkungen der Asanas (Yogaübungen) und auch den Zusammenhang mit der richtigen Atmung verstehen und sich letztlich ein besseres Bild machen, welcher Yogastil und welche Yogaübung für die eigenen Ziele besonders geeignet ist.

Yoga-Anatomie 3D ist fuer alle Yogalehrenden ein Must-Have und fuer alle Yogauebenden, die sich mehr in die Materie vertiefen wollen, hoch interessant. Erfahren sie doch, welche Muskeln, Sehnen und Baender bei welchen Yogapositionen beansprucht bzw. gebraucht werden.

Kurz: Ein spannendes Anwenderbuch, das sicher nicht im Buecherregal verstauben wird. Und übrigens: die Leserinnen von Yoga Guide und von yogaguide.at haben es zum „Besten Yogabuch 2010“ gewählt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut verarbeitet..., 5. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln (Taschenbuch)
...-- und gut erklärt, mir was es nur zu medizinisch, deswegen habe ich es wieder verkauft. Aber wer sich tiefer für die Anatomie interessiert und vor allem schon ein paar grundlegende anatomische Fachbegriffe kennt, dem wird das Buch gefallen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dieser Titel, in zwei Bänden, illustriert durch digitale 3D-Bilder einzelne Asanas, Muskeln, Knochen und Vorgänge im Körper. Kei, 12. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln (Taschenbuch)
Zwei Bände, warum? Der Titel ist in zwei Bände unterteilt, die auch einzeln erhältlich sind.Der erste beschäftigt sich mit den wichtigsten Muskeln, der zweite speziell mit den Haltungen (Asanas) im Yoga. Somit ist der erste Band erheblich mehr Grundlagenvermittlung, diese Grundlagen werden jedoch stets an Yoga-Haltungen erklärt. Der zweite Band orientiert sich klar an einzelnen Abläufen wie dem Sonnengruß und den bekannten Yoga-Haltungen, doch auch hier werden Fachbegriffe verwendet, die aufgrund des Ziels dieses Titels notwendig sind: „Wissenschaftliche Kenntnisse sind wie die Farben auf einer Palette – je umfassender die Kenntnisse, umso mehr Farben sind verfügbar. Der Körper ist die Leinwand, und die Asanas sind die Kunst, die wir schaffen.“ (aus dem ersten Band, erste Seite)
Es ist also Ziel, wissenschaftliche Erkenntnisse gewinnbringend in die Yoga-Praxis zu integrieren, und das ist nicht möglich ohne Fachtermini anzuwenden. Die Aufteilung in zwei Bände scheint aufgrund des Umfangs daher durchaus gerechtfertigt, zumal nur so genug Platz für die Bebilderung bleibt.

Die Umsetzung durch Ray Long: Die Idee, medizinisches Fachwissen in die Yoga-Praxis aufzunehmen, scheint sinnvoll, doch hätte ich nicht angenommen, dass es solche großen Erkenntnisse bringt. Man muss – außer man bringt bereits Fachkenntnisse mit – zu Beginn einiges an Zeit investieren, hat man sich jedoch einmal die Grundlagen der verwendeten Anatomie erarbeitet, ist dieser Titel wirklich hilfreich und bereichernd. Die Einarbeitung ins Thema wird jedoch in beiden Bänden unterstützt und ausreichend ermöglicht. Zwischen drin gibt es sogar kleine Tests, ob man sich das vermittelte Wissen gemerkt hat und abrufen kann.
Es ist ein anspruchsvolles Unterfangen, sich diesen Bänden zu nähern, zumindest wenn man ihren vollen Nutzen ausschöpfen möchte, aber für Menschen, denen Körperwissen und Bewusstwerdung helfen, ist es ein großer Zugewinn.

Die digitalen Illustrationen von Chris Macivor: Für den Laien, der sich noch nicht oder kaum mit Anatomie befasst hat, wirkt die Bebilderung zu Beginn wahrscheinlich befremdlich. Man sieht das menschliche Skelett, Muskelstränge, die inneren Organe – doch nach diesem ersten Eindruck entfaltet sich die volle Wirkung der Idee der 3D-Darstellung. Das Verständnis für Abläufe wird gefördert, das eigene Körperempfinden kann besser eingeordnet werden.Ist man einmal mit dem Darstellungssystem vertraut (z.B. die Einfärbung der einzelnen Muskeln), kann man immer mehr sehen, welche Aufgabe welcher Körperteil übernimmt. Dies alles hilft in der Ausführung von Yoga. Tolle, spannende und unterstützende Illustrationen.

Die beiden Bände, die durchaus auch für das jeweilige Interesse einzeln sinnvoll sind, sind eine interessante Ergänzung zur spirituellen Herangehensweise an die Yoga-Praxis. Wer Zeit und Lust hat, sich den anatomischen Begriffen zu nähern, kann sehr viel gewinnen: eine neue Perspektive, vertieftes Vorstellungsvermögen und direkte Fortschritte in der Körperarbeit. Sehr empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Ansichten, 17. Februar 2011
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln (Taschenbuch)
Zum Anatomie lernen, sehr hilfreich. Tolle große Bilder mit tollen Beschreibungen. Damit kann man im Unterricht auch erklären welche Muskeln für welche Asanas gebraucht werden. Die 3D Bilder ermöglichen es, sich die Muskeln und deren Bewegungen reeller Vorstellen zu können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Yoga-Anatomie D3, 6. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln (Taschenbuch)
Ein lehrreiches Buch. Für den Yoga-Übungen mit den detaillierten Abbildungen eine absolute Bereicherung.
Ich bin absolut begeistert und kann es weiter empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen tolles Buch, 21. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln (Taschenbuch)
.... die Aufmachung ist toll, sehr ausführlich - teilw. ein bisschen zu viel , besonders die "Fachbezeichnung" der Muskeln , aber sonst sehr zu empfehlen :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super Fachbuch für Yogalehrer, 6. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln (Taschenbuch)
Da immer nur ein oder wenige Muskeln dargestellt sind, kann ich mir deren Verlauf und Funktion sehr gut vorstellen - auch die konkrete Umsetzung für die Asanas ist sehr gut erklärt, ebenso die Bedeutung der einzelnen Muskelgruppen bzw. deren Nerveninnervation in Bezug auf die Chakren sind erklärt. Ein wertvolles Fachbuch für die Yogapraxis und für das Unterrichten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln
Yoga-Anatomie 3D: Band 1: Die wichtigsten Muskeln von Ray Long (Taschenbuch - 18. Oktober 2010)
EUR 24,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen