Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
453
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Februar 2013
Das war eins der ersten Bücher welches ich auf meinem neuen Ebook Reader gelesen habe. Also, entgegen meiner sonstigen Buchkaufweise, kein Coverkauf. Ganz im Gegenteil, im Rahmen einer Amazonaktion gab es das Buch umsonst (oder für 0,99 €?). „Und dann auch noch ein Ratgeber…“ dachte ich, aber warum auch immer ich habe es angefangen zu lesen…

…zum Glück! Leute ich habe ewig nicht mehr so gelacht bei einem Buch! Ratgeber ist schon mal falsch. Es handelt sich um einen Erfahrungsbericht der Autorin Alexandra Reinwarth, über Ihre Versuche glücklicher zu werden. Sie setzt sich einen Maßnahmenkatalog zusammen und zieht jeden einzelnen Punkt eiskalt durch, egal wie bekloppt sie sich vorkommt, wie seltsam die Idee auch ist. Sie probiert es. Hier sind die einzelnen „Projekte“:
-Sport muss sein
-Tiere machen glücklich
-Der buddhistische Weg zum Glück
-Psychotricks
-Ich bin dann mal wallfahren
-Die Zufriedenheit und ich
-Bestellung beim Universum
-Das Lachyoga-Seminar
-Freunde und andere Herausforderungen
-Die Suche nach dem Sinn
-Der Trick mit dem Kleiderschrank
-Freizeit
-Liebe
-Mehr Glück in der Arbeit

…Klingt langweilig! Ich weiss… ist es aber überhaupt nicht. Das Buch ist sehr kurzweilig geschrieben (ich neige sonst zum überblättern, hier habe ich sogar noch mal zurück geblättert um meinen Kollegen was vorzulesen).
Ist die Autorin am Ende glücklicher? Das kommt drauf an wie man das Wort „glücklich“ definiert. Hat mich das Buch glücklicher gemacht? Definitiv, Lachen macht ja glücklich. LEUTE DAS MÜSST IHR LESEN
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2013
Lesen Sie das Buch nur wenn Sie allein sind. Sollte Frau Reinwarth Ihr Humorzentrum genau so gut treffen, wie das meine, wirkt Ihr hysterisches Lachen auf andere Menschen möglicherweise verstörend. Und wenn Sie sich dann auch noch häufig in den Handlungen und Gedanken der Protagonistin wiederfinden, dann bekommt dieses leichte und lustige Buch sogar ganz unerwartete Tiefen. Es ist übrigens keinesfalls nur ein Buch für Frauen. Ich bin ein Mann und habe es genossen, wie die Autorin stets knackig auf den Punkt kommt.

ACHTUNG: Das Buch ist kein Ratgeber und das behauptet es auch zu keiner Zeit. Ich finde es - am Rande bemerkt - ungerecht, ihm dies zu unterstellen und dann enttäuscht schlecht zu bewerten.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2015
Ich habe dieses Buch eher aus Langeweile angefangen, da ich allen anderen Lesestoff in meinem Regal bereits durch hatte.
Zuerst wusste ich nicht so recht, ob mich ein Ratgeber oder ein Roman erwartet. Genau genommen ist es irgendwie ein Zwischending.
Ich habe also angefangen zu lesen - und gleichzeitig herzhaft gelacht. Besonders die Vor- und Nachteile von Haustieren haben mich köstlich amüsiert.
Ein leichter Schmöker für zwischendurch, der alleine durchs lesen glücklich macht!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2013
Ich habe das Buch im Rahmen der "12 Tage 1 Ebook kostenlos - Aktion" "gekauft" und eigentlich eher gedacht "Ich nehm erstmal mit was ich kriegen kann. Wer weiß, ob ich das jemals lese." Nun habe ich mich doch dran gewagt (ich hatte befürchtet, es wäre so ein typischer Frauenroman a la Kerstin Gier, was eigentlich nicht so mein Geschmack ist.

Die Story ist schnell erzählt: Die Protagonistin versucht 1 Jahr alles zu tun, was in sämtlichen Ratgebern steht, um glücklich zu sein. Zu Beginn des Buches zählt sie ihre Vorhaben auf (Sport, Freunde finden, ein Haustier kaufen, usw.) und dann beschreibt sie in den einzelnen Kapitel ihre Erfahrungen bei der Umsetzung des jeweiligen Schrittes zum Glück. Vor allem das 1. Kapitel zum Sport... Zum Schießen! Ich habe ständig auf meinem Kindle auf "markieren" geklickt- das waren so viele Sätze, die hätten von mir kommen können "Ich hasse Sport. Nein, das stimmt nicht. Ich hasse Anstrengung."
Auch das Kapitel über die Freundschaft (Aktiviere eine alte Freundschaft, werde einen Freund los und finde einen neuen Freund) ist absolut realitätsnah. Wer kennt das nicht? Man hat eine Freundin, die einen eigentlich nur runterzieht und nervt und trotzdem bezeichnet man sie als Freundin und verbringt immer wieder Zeit mit ihr und hinterher fragt man sich "Warum eigentlich?"

Kurzum: "Das Glückprojekt" ist seichte Lektüre, die die Leserin dennoch über ihr eigenes Leben grübeln lässt. Das macht sie unterschwellig dann doch wieder zu einem Glücks-Ratgeber, den wir doch alle so verachten :-)
5 Sterne!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2011
Ich bin sicher nicht der Mensch, der sich Ratgeber zulegt und ich würde mir wohl erst recht keine Glücksratgeber zulegen. Trotzdem bin ich auf dieses Buch gestoßen und als ich etwas in der Leseprobe gestöbert habe, musste ich schon mehrmals lachen.
Nachdem ich dieses Buch gelesen habe ist dieses lustige und irgendwie doch glücklich machende Gefühl geblieben. Zwar liebe ich besonders immer noch die ersten Kapitel, die auf mich auch so gut passen, aber irgendwie hat jedes einzelne seinen ganz eigenen Charme und regt zum lachen an, auch wenn man sich vielleicht nicht jedes Mal so ganz mit der Autorin identifizieren kann.

Worum es geht: Es geht um Alexandra Reinwarth, die sich ein Jahr der Aufgabe gestellt hat, das Glück zu finden. Dabei hat sie viele Glücksratgeber und alle möglichen anderen Dinge ausprobiert. In diesem Buch erzählt sie auf lustige Weise ihren Lesern, was sie alles versucht hat und welchen Erfolg es dann letztlich bei ihr hatte.

Obwohl die Autorin selbst sagt, dass es sich hier nicht um einen Ratgeber handelt, kann man aus den Erzählungen schon viel für sich selbst ziehen. Zwar sind einige Kapitel besonders für verheiratete Menschen geeignet, wofür ich wohl doch noch zu jung bin, aber ich kann mir nur zu gut vorstellen wie ich das Buch in einigen Jahren aufschlage und danach beschließe ein paar Dinge im Alltag zu ändern.
Allein schon solche Sachen wie: Arbeit zurückschrauben und sich ein Haustier zulegen oder: Öfter Nein-sagen und einfach mal zu Fuß zur Arbeit gehen sind Dinge, die viele Menschen sicher glücklicher machen könnten. Zumindest ist das bei mir sicher der Fall. Auf diese Weise kann sich jeder Leser seine ganz eigenen Dinge aus dem Buch ziehen.

Mich hat das Buch jetzt schon glücklich gemacht. Durch die witzige Schreibweise voller Selbstironie, konnte ich viel lachen und hatte eine durchaus glückliche Zeit mit dem Buch. Darüberhinaus bleiben nun die Dinge, die man irgendwie "mitgenommen" hat, all die kleinen Tips die man vielleicht auch auf sein eigenes Leben anwenden kann, vor allem wenn sich alles etwas zu alltäglich anfühlt.

Mir hat es jedenfalls gefallen, wie bisher anscheinend auch allen anderen! Wer ein paar nette Tips sucht (allerdings schön versteckt in den ganzen Selbsttests, denn soetwas wie: "Machen sie das und sie werden glücklich" wird es hier nicht geben) und das Ganze in einem sehr ironisch verpackten Buch zu finden hofft, der ist hier absolut richtig.

Für mich sehr empfehlenswert! Ich jedenfalls denke jetzt öfter mal im Alltag an dieses Buch zurück.
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
Gutes kleines Geschenk, auch erst zum selber ansehen. Würde ich jeder Zeit wieder kaufen. Ist wirklich sehr empfehlenswert und Interessant. Der Preis ist super woanders auch nicht preiswerter zu bekommen. Also jederzeit wieder. Sehr gute Qualität
Ist ein wirklich schönes Geschenk, für gute Freunde und sehr ausgefallen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2014
Dies ist jetzt wirklich kein "Lebensratgeber", aber ein sehr lustiges Buch. Ich hab mich sehr amüsiert und mich auch
in einigen Passagen wiedergefunden (-: Ich mag den Schreibstil, super Lektüre, wenn man mal keine Lust auf Nachdenken
und "schwere Kost" hat. Habe mir noch ein Buch von Frau Reinwarth bestellt, freue mich schon .... !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2013
Erstmal: das Buch ist kein Ratgeber, sondern eher ein Test für Ratgeber. Alexandra Reinwarth hat viele davon gelesen und setzt nun die Tipps in die Tat um und dokumentiert ihr Vorgehen und ihren Fortschritt wie in einem unterhaltsamen Tagebuch. Sport, früh Aufstehen, Probleme anpacken, Hobbies, ausmisten: das alles tut sie und dokumentiert für uns das Glücksgefühl und die Probleme und versucht den Sinn bzw. Unsinn dahinter zu erklären.
+Sehr unterhaltsam geschrieben, flüssig zu lesen.
+Sehr ehrlich und nachvollziehbar
-Durch ihre Ehrlichkeit verwendet sie oft Umstände oder Wendungen aus ihrem Privatleben, die manchmal leider nicht selbsterklärend sind und einem so den tieferen Sinn verschließen. +++Beispiel: Anfangs schreibt sie immer von ihrem Schmitz, den man zwar nach ein paar Seiten als ein Haustier identifizieren kann, aber man stolpert doch immer wieder darüber. Erst im Kapitel über Tiere wird erklärt, dass er ein Hund ist, den sie sich im Zuge des Projektes angeschafft hat.+++

FAZIT: Wer hier eine struktuerierte Anleitung zum Glück sucht, wird nicht fündig. Das Buch macht aber allein schon dadurch glücklich, dass es einem oft ein lächeln aufs Gesicht zaubert und einem das bestätigt, was man ohnehin schon irgendwie vermutet hat. Der Blick wird aufs Wesentliche gelenkt und man bekommt jedesmal eine kleine, aber wertvolle Moral.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2016
Hatte mir bisschen nachhaltigere Veränderungen oder Bewusstseins überdenken erwünscht.
Für den Moment des Lesens allerdings unglaublich witzig, selbstironisch, witzig und unterhaltsam geschrieben. Musste das ein und andere mal in U-Bahn und Bus echt herzhaft lachen, was mir bei Büchern echt selten passiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2013
Die Autorin hat in einem lustigen Buch beschrieben, was sie alles getestet hat um glücklicher zu werden. Erfrischend und lebhaft hat sie von verschiedenen Methoden erzählt. Was mir persönlich gut gefallen hat ist, dass sie sich selbst gegenüber ehrlich geblieben ist und niemand ein Patentrezept auf Auge drückt. Man kann sich selbst kleine Lebensweisheiten rauspicken um sein Leben etwas umzustellen und erleichtern. Mir hat es gut gefallen, obwohl ich eher eine Krimi Leserin bin.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden