Kundenrezensionen


46 Rezensionen
5 Sterne:
 (21)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (8)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kuriose Sexunfälle
"Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt" ist ein amüsantes Buch über Sexunfälle, dass in folgende Kapitel unterteilt ist:

Einleitung: Eine Reise in die Randgebiete der menschlichen Sexualität
Schuld war nur der Hypothalamus
Von toten Aalen, ausgefallenen Haaren und Krücken: Sexunfälle bei Promis
Solo...
Veröffentlicht am 18. Februar 2012 von SabrinaK1985

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn einem dabei nur nicht das Lachen im…..Halse stecken bleibt und nicht mehr heraus geht….
Grenzwertige Literatur dieser Art ist immer etwas Spezielles für sich, in diesem Fall würde empfindlicheren Gemütern ein Wechsel zu unverfänglicheren Werken aus dem schier unerschöpflichen Fundus kurzweiliger sowie sinnbefreiter Belletristik sicher gut tun. Denn die Geschichten haben es in sich.

Über die in einem solchen Fall...
Vor 5 Monaten von bibliophilist1985 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wenn einem dabei nur nicht das Lachen im…..Halse stecken bleibt und nicht mehr heraus geht…., 5. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Grenzwertige Literatur dieser Art ist immer etwas Spezielles für sich, in diesem Fall würde empfindlicheren Gemütern ein Wechsel zu unverfänglicheren Werken aus dem schier unerschöpflichen Fundus kurzweiliger sowie sinnbefreiter Belletristik sicher gut tun. Denn die Geschichten haben es in sich.

Über die in einem solchen Fall obligaten besten Schenkelklopfer eines Urologen über einen Exkurs in den Fetischbereich bis zu Bestenlisten der verlorenen und wiedergefundenen Gegenstände in bei Stoffwechselendproduktausscheidungsvorgängen essentiellen und unverzichtbaren Körperteilen reicht der Bogen der Geschichten. Erlaubt ist, was gefällt, solange keiner ernsthaft zu Schaden kommt. Und mit den Konsequenzen muss jeder selbst leben.
So wie auch die Autoren des Buches, die unter die harmlosen, weil reversible Verletzungen verursachenden Unfälle und halblustigen Anekdoten mal eben tödliche Unfälle mischen. Und da es sich der Pietät doch Respekt zu zollen geziemt ist dieses Kapitel ein glatter Fehlgriff und in diesem Kontext einfach inakzeptabel. Als eigenes Buch, das in einem ernsten psychologischen oder medizinischen Rahmen gehalten wird, hätten die fatal misslungenen Praktiken von Autoflagellanten und Sadomasochisten eine Existenzberechtigung, aber in einem sarkastischen Rahmen derartige Unfälle zur Schau zu stellen, hätte man sich sparen können.
Da das Schmunzeln bis Lachen mit oder ohne ungläubigem Aufreißen der Augen in sämtlichen anderen Bereichen des Buches jedoch flüssig vonstatten geht, kann man der Lektüre doch noch einiges abgewinnen und sich nach Umblättern der letzten Seite etwas auf seine eigene, sicherere und statistisch aller Wahrscheinlichkeit nach normalere Sexualität einbilden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht so lustig wie gedacht, aber trotzdem interessant, 22. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt: Aberwitzige Sexunfälle (Taschenbuch)
Ich hatte dieses Buch als Geschenk gekauft in der Hoffnung, ein lustiges Buch über Sexunfälle vorzufinden. Leider ist das Buch nicht wirklich lustig geschrieben sondern eher eine Sammlung der Fakten (die natürlich auch lustig sein können), wie ich feststellen musste, als ich das Buch dann selbst gelesen habe.
Auch fand ich, dass das Buch nicht einheitlich geschrieben war. Mal eher wie eine Erzählung, dann wieder eine Sammlung von Fakten zwischendurch ein Interview... eben unterschiedlichste Themenbereiche entsprechend unterschiedlich geschrieben.

Jedoch liest sich das Buch im Großen und Ganzen ganz gut und gab es auch Interessantes und Wissenswertes zu lesen.

Das Buch beinhaltet:
- Einleitung
- Schuld war nur der Hypothalamus
- Von toten Aalen, ausgefallenen Haaren und Krücken: Sexunfälle bei Promis
- Solo am Becken: Unfälle bei der Selbstbefriedigung
- "Herr Doktor ... ach, schauen Sie selbst."
- Die gefährlichste Nebensache der Welt: Sexunfälle zu zweit
- "Was da passiert, ist zutiefst menschlich": Ein Interview mit dem Urologen Dr. Michael Autenrieth
- Der Tod in Rot: Sexunfälle im Bordell
- Die Penisfraktur: Kein "Bruch" wie jeder andere
- Wenn einem die Luft wegbleibt
- Morbus Kobold oder wenn Männer im Haushalt "helfen"
- Ein schöner Tod?
- "Mir war einfach langweilig ..."
- Was Karl der Große bei Penisbruch machte

Mein Tipp: Wer einfach neugierig ist, unbedingt kaufen. Wer auf lustige und sarkastische / ironische Geschichten hofft, sollte sich es noch einmal überlegen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kuriose Sexunfälle, 18. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt: Aberwitzige Sexunfälle (Taschenbuch)
"Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt" ist ein amüsantes Buch über Sexunfälle, dass in folgende Kapitel unterteilt ist:

Einleitung: Eine Reise in die Randgebiete der menschlichen Sexualität
Schuld war nur der Hypothalamus
Von toten Aalen, ausgefallenen Haaren und Krücken: Sexunfälle bei Promis
Solo am Becken: Unfälle bei der Selbstbefriedigung
"Herr Doktor...ach, schauen Sie selbst."
Die gefährlichste Nebensache der Welt: Sexunfälle zu zweit
"Was da passiert, ist zutiefst menschlich": Ein Interview mit dem Urologen Dr. Michael Autenrieth
Der Tod in Rot: Sexunfälle im Bordell
Die Penisfraktur: Kein Bruch, wie jeder andere
Wenn einem die Luft wegbleibt
Morbus Kobold oder Wenn Männer im Haushalt "helfen"
Ein schöner Tod?
"Mir war einfach langweilig" und
Was Karl der Große bei Penisbruch machte

Sowohl der Titel des Buches, als auch die Titel der einzelnen Kapitel sind sehr aussagekräftig, so dass jeder Leser schon vorher weiß, auf was er sich da einlässt. Wobei manchmal auch wieder nicht, denn es wird hier von Hilfsmitteln berichtet, an die ich in meinen kühnsten Träumen niemals denken würde - vielleicht ist dies aber auch einfach der Grund warum ich noch lebe und putztmunter bin :-)
Denn es geht nicht immer glimpflich für diese experimentierfreudigen Menschen aus, oftmals endet ihr Versuch sich den besonderen Kick zu geben auch damit, dass sie sterben.

Mein persönliches Lieblingskapitel ist "Mir war langweilig", in diesem sind verschiedene Erklärungen für die möglichsten und unmöglichsten Situationen gegeben, wie z.B. folgende:

"Wissen Sie, wir frühstücken immer im Bett. Dabei fiel uns der Brötchenkorb hinunter, und wir haben angefangen zu suchen. Nun haben wir den starken Verdacht, dass sich dabei eventuell eines der Brötchen in meiner Vagina versteckt hält."

Oder auch diese sehr amüsante Erklärung:

"Als ich von der Toilette kam, bin ich auf unserem glatten Fußboden in der Küche ausgerutscht. Ich hatte meine Hose nicht richtig zu gemacht und bin dummerweise mit meinem Hintern in unserem Gemüsekorb gelandet. Der steht bei uns immer auf dem Fußboden, wissen Sie. Und so ist wohl diese Karotte in meinem Hintern gelandet."

Keine tiefgründige Geschichte, aber häufig auftretendes schmunzeln und lachen, gefolgt von ungläubigem Kopfschütteln, all das kannman haben, wenn man "Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt" liest!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich habe mich versehentlich............., 22. Juni 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt: Aberwitzige Sexunfälle (Taschenbuch)
Das Buch ist einfach nur der Hammer. Für jeden aus dem Medizinischen Bereich oder auch für jeden
der einfach nur mal lachen bzw abschalten will sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Vielleicht nicht ganz jedermanns (-fraus) Ding!, 22. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt: Aberwitzige Sexunfälle (Taschenbuch)
Wenn all das was in diesem Sammelsurium von Unfällen, welche mit den -sagen wir mal- zweitwichtigsten Organen wirklich passiert ist, so kann man der Menschheit durchaus Fantasie-Reichtum zugestehen. Viele eher exotisch anmutende Zwischen- und Unfälle machen auch ein bisschen nachdenklich und lassen die Frage offen, was um Himmels- (oder Höllens-) willen den oder die Betroffenen dazu gebracht hat, derartig seltsame Praktiken auszuprobieren, die letztlich nicht ganz immer ohne grösseren Schaden endeten. Dass auch Intimitäten aus der C-Prominenz eingeflossen sind, zeigt aber auch, dass es durchaus Showgrössen gibt (wobei mit "Grösse" allerdings der Körperteil zwischen Nase und Kinn gemeint ist), welche sich mit ihren "Frakturen" noch gerne in öffentlicher Anerkennung suhlen wollen. Das Büchlein ist seichter Lesestoff, mag gelegentlich ein Schmunzeln, manchmal aber auch eine Hühnerhaut zu provozieren. Wer romantische Stunden vor sich hat, soll das Schmökern in diesem Extrakt tunlichst meiden, es könnte ihm die Stimmung verderben...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Witzig aber fehlerhaft!, 2. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt: Aberwitzige Sexunfälle (Taschenbuch)
Ich finde das Buch ist gut geschrieben, in Gegensatz zu anderen fand ich es ganz nett, dass mit der Erzaehlweiße variiert wurde. Waere sonst trotz der geringen Seitenanzahl recht oede und eintoenig gewesen.
ALLERDINGS zweifle ich etwas an der Richtigkeit mancher Vorgaenge. ZB ist der Schauspieler David Carradine (aus Kill Bill) nicht 2008, sondern erst 2009 verstorben. Ob das der einzigste Fehler war?
Auch kann man ueber spezielle Unfaelle die durch sexuelle Aktionen verursacht wurden rein gar nichts im Netz finden. Kann aber mal passieren, checke ja nicht alles.

Unterhaltungswert - sehr gut ★★★★★
Richtigkeit der Fakten - ok ★★★☆☆

Allerdings kommt es bei solch einem Buch eben wirklich mehr auf den Lesespaß und nicht auf die Genauigkeit der Vorfaelle an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwischen Phantomschmerz und Faszination, 16. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt: Aberwitzige Sexunfälle (Taschenbuch)
Ein sehr schönes Buch zu einem außergewöhnlichen Thema - wenn man starke Nerven hat!

Für mich war es wirklich erstaunlich zu lesen, auf welche abwegigen Ideen manche Menschen kommen und wie oft Sexunfälle anscheinend vorkommen. Teilweise sind die Geschichten sehr kurz und knapp gehalten, teilweise recht ausführlich. Das macht eine gute Mischung. Teilweise handelt es sich um sehr klischeehafte Unfälle (z.B. mit dem Staubsauger) und manchmal sind die Situationen sehr individuell und skurril.
Ich hoffe es gibt unter den Lesern nicht allzu viele Nachahmungstäter, die diese Lektüre zum Vorbild nehmen. Jedoch sollte dieses Buch eigentlich jedem zeigen, wie übel gerade unüberlegte autoerotische Handlungen ausgehen können.

Ich als Frau habe einige Male Schmerzen an Körperstellen gespürt, die ich nicht habe und nie haben werde. Eigentlich wollte ich das Buch an meinen Freund und an meinen Mitbewohner weitergeben, doch ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich ihnen das antun kann. Hinterher werden sie zu sehr verschreckt und verlieren den Spaß an der schönsten Nebensache der Welt. Und das will ja schließlich keiner! Andererseits enthält es aber auch einige Geschichten, die man niemandem vorenthalten sollte!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Nicht wirklich lustig aber ok, 12. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt: Aberwitzige Sexunfälle (Taschenbuch)
Ich lese das Buch zur Zeit und muss sagen, ich hätte mir mehr erhofft.Wirklich lustig ist es nichtgesgeschrieben und dazu sei auch gesagt, dass es sich fast ausschließlich um"Missgeschicke"von Männern handelt und wo man sich wirklich an den Kopf greift wie blöde manche sind.Ich les es jetzt zu Ende denn die 12 Euro für das Buch tun mir ziemlich Leid um es ungelesen ins Regal zu stellen aber wirklich empfehlen würde ich es nicht.Vielleicht verschenke ich es ja weiter:-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Kurz und knapp: AUA, 5. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt: Aberwitzige Sexunfälle (Taschenbuch)
Die vorherigen Rezensionsschreiber haben schon sehr gut den Inhalt und die Gründe dargelegt.
Ich sage: lieber potenzieller Leser dieses Buches, Du wirst Dir sehr oft denken: "AUA!"
Und: "Ich vertraue doch lieber auf echte Handarbeit"
Finger/Hände verursachen keine Verletzungen - obwohl?!
Nach dem Lesen dieses Buches traut man der Gattung Mensch wirklich ALLES zu.
Viel Spaß beim Lesen - wenngleich auch mit mitfühlend schmerzverzerrtem Gesicht :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Kann man lesen, muß man nicht, 10. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Anfangs ist es schon sehr witzig zu lesen, welche Phantasie manche Leute haben. Später wiederholen sich aber die Geschichten. Daher: Kann man lesen, muß man aber nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Ich habe mich versehentlich auf den Staubsauger gesetzt: Aberwitzige Sexunfälle
EUR 12,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen