wintersale15_70off Hier klicken Jetzt Mitglied werden Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Autorip WSV

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen84
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene AusgabeÄndern
Preis:24,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. April 2014
Die Märkte sind gesättigt, die Produkte austauschbar. Im Sperrfeuer von Werbespotts, Anzeigen und Internet-Werbung verpuffen Werbebotschaften mehr und mehr im kommunikativen Nirvana. Will eine Marke aus der breiten Masse herausstechen, muss sie ein eigenes, wieder erkennbares Profil entwickeln – eine so genannte „Wir-Marke“ werden. Doch wie gelingt das?

Das Buch „Meine Marke - Was Unternehmen authentisch, unverwechselbar und langfristig erfolgreich macht“ von Hermann H. Wala gibt dazu praktische Tipps und Hinweise. Wer jetzt jedoch einfache Antworten erwartet, wird enttäuscht. Dafür ist das Thema zu komplex. Marketing-Positionierungs-Experte Wala arbeitet sich in der dritten Neuauflage seines Werkes fein säuberlich an die Materie heran. Er zeigt auf 272 Seiten, wie die richtigen Emotionen geweckt werden, wie man das Vertrauen der Kunden gewinnt und welche Bedeutung eine gute Geschichte auf das Marketing hat. Schon dabei sticht sein Buch aus der breiten Masse der herkömmlichen Marketing-Ratgeber erfrischend heraus.

Seine These: Ausnahmeerfolge entstehen nur selten in einer Absicherungsmentalität, die den kleinsten gemeinsamen Nenner begünstigt, Verantwortung auf wechselnde Agenturen abwälzt oder übereilt Richtungswechsel einschlägt, sobald die Umsatzkurve nach unten neigt. Seine Empfehlung: Eine gelungene Positionierung, die Eindeutigkeit Klarheit und Einzigartigkeit schafft. Nach Meinung von Wala ist Markenpositionierung Chefsache. Eine erfolgreiche Marke ist zu wertvoll, um sie einfach der Marketing-Abteilung oder wechselnden Agenturen zu überlassen. Damit das gelingt tun Markenverantwortliche gut daran, Kunden nicht nur gefiltert durch Zahlen und Analysen zu abstrahieren, sondern in die Lebenswelten der Kunden einzutauchen. Nur so bekommen sie ein Gefühl dafür, was der Kunde will. Eine erfolgreiche Marke muss, so Wala, von der Geschäftsleitung mitverantwortet und von einer glaubwürdigen Unternehmenskultur getragen werden. Erst dann bietet die Marke Identifikationspotential für die Mitarbeiter, die wiederum als Markenbotschafter die Kunden überzeugen. Die Frage, die sich jeder Chef also stellen muss, ist, welchen emotionalen Mehrwert biete ich mit meinem Produkt dem Kunden? Was drückt der Kunde über sich aus, wenn er mein Produkt kauft.

Das Buch ist eine Pflichtlektüre für alle CEO's, Marketingverantwortliche und jene, die sich mit voller Leidenschaft für Marketing interessieren.
0Kommentar4 von 4 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2015
Nicht nur die Politik, die Wirtschaft und die Technologien verändern sich, sondern ganz enorm auch der Mensch. Der Mensch als Konsument wird jedoch leider im Marketing und in der Werbung oft übergangen obwohl der Faktor Mensch so wichtig für den Erfolg eines Unternehmens ist wie noch nie zuvor.
Knallharte Schlagwörter, überzeugende Argumente oder halbnackte Menschen reichen schon lange nicht mehr aus um einen Konsumenten vom Kauf seiner Produkte zu überzeugen und doch scheint dies noch nicht bei allen Unternehmen angekommen zu sein und sie schleudern weiterhin Millionen von Euro für unsinnige Werbemaßnahmen aus dem Fenster.
Was also machen Apple, Google, Nepresso, Red Bull etc. anders als andere Unternehmen? Was macht diese Unternehmen so erfolgreich obwohl Sie doch das vom Grundsatz her gleiche Produkt anbieten wie viele andere Unternehmen?
Die Antwort ist recht simpel: Die vermitteln Emotionen und transportieren Werte. Sie schaffen ein »Wir-Gefühl« zwischen Kunden und Marke und somit eine besondere emotionale Verbundenheit.
Ganz so einfach ist es dann aber doch nicht, denn ein essentielles Erfolgsgebot fehlt noch:
Die vermittelten Wertemüssen im gesamten Unternehmen gelebt und insbesondere von der Unternehmensführung glaubwürdig verkörpert werden (Beispiel: Steve Jobs)

Dieses Buch zeigt einfach und doch sehr fundiert auf, wie es Unternehmen schaffen dem heutigen werteorientierten Kunden gerecht zu werden und eine „Marke“ erfolgreich über Jahre am Markt zu positionieren
0Kommentar2 von 2 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Hermann H. Walas Buch "Meine Marke" ist seit der ersten Auflage Pflichtlektüre und Grundkurs für alle, die aus guten Produkten starke Marken machen wollen. "Wir-Marken", wie Wala es treffend ausdrückt, die sich losgelöst von Preis und Qualität ganz nah am Kunden orientieren. Management-Journal hat das Buch bereits ausführlich besprochen und als "empfehlenswert" eingestuft, weil es den "Blick schärft für die neuen Anforderungen an das Marketing. Es wird der neuen gesellschaftlichen Wirklichkeit gerecht, in der Produkte nicht mehr nur Bedürfnisse befriedigen, sondern stärker denn je dazu dienen, den eigenen Lebensstil zu definieren".

Marken über Social Media wachsen lassen

In der nunmehr fünften Ausgabe hat der Autor an vielen Stellen Aktualisierungen vorgenommen, neue Zitate und Fallstudien eingefügt. Hinzugekommen ist zudem ein Kapitel über "Social Web", das Wala gleich an den Anfang gestellt hat, um die immense Bedeutung der sozialen Netze für die Markenbildung zu betonen. Er lässt darin keinen Zweifel, dass das konventionelle Marketing via Printmedien und TV sterben wird. Die Dauerberieselung reduziert den Konsumenten auf seine passive Käufer-Rolle und entwertet in der Summe der Werbeblöcke jede einzelne Botschaft. Wala: "Die Kunden kapitulieren". Social Media-Kanäle bieten dagegen weitreichende Chancen für einen barrierefreien, ehrlichen Dialog ("Anhänger und Fans statt Käufer"). Der aber muss strategisch ausgerichtet sein. Wer seinen Konsumenten etwas verkaufen möchte, muss ihnen zunächst etwas bieten. Von Mehrwert ist die Rede, von Innovation, nicht von Rabatten. Wala erläutert, wie Unternehmen ihre Marken über Facebook und YouTube wachsen lassen, indem sie den Zeitgeist und den Nerv ihrer Zielgruppe treffen. Das gilt übrigens nicht nur im B2C-Bereich, sondern sogar im B2B-Marketing, wie der Hersteller für Getränkeabfüllanlagen Krones belegt: 86.000 Facebook-Fans und eine sehr erfolgreiche Video-Serie auf YouTube geben ein Beispiel davon, wie es funktionieren kann. Sich von Vorreitern inspirieren lassen, ist absolut geboten, sie zu kopieren, ist dagegen tabu.

Nachhaltigkeit statt Billig-Konsum

Wala zeigt in seinem Buch ohnehin viele unterschiedliche Wege auf, um die Spielwiese Social Web für die eigene Markengestaltung sinnvoll zu nutzen: Angefangen von Crowd Sourcing ("Kunde soll mitdenken, teilhaben, sich einbringen"), über "Shareconomy" ("mieten statt kaufen") bis zum Wachstumsmarkt "Mobiles E-Commerce". Eine der treffendsten Erkenntnisse im Buch bezieht sich aber nicht nur auf Social Media, sondern auf alle künftigen Marketingaktivitäten: "Wir sind Zeuge eines umfassenden Wertwandels, zu dem beispielsweise gehört, dass man nicht nur ein gutes Produkt kaufen möchte, sondern auch ein gutes Gewissen."

Management Journal-Fazit: Das ohnehin spannende Buch "Meine Marke" hat mit dem Kapitel über Social Media ein wichtiges Upgrade erfahren. Wala vermittelt darin wertvolle Hinweise für eine erfolgreiche Präsenz auf YouTube, Twitter und Facebook.

Wolfgang Hanfstein, [...]
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Marke bedeutet Mythos, Emotionen und Sinn - in einer Welt, die immer komplexer und unüberschaubarer wird. Hermann Wala schafft mit seinem Buch "Meine Marke", das nun bereits in der 5. Auflage erschienen ist, etwas, was nur ganz wenige Autoren schaffen: Er erzeugt Faszination für dieses eminent wichtige Thema und zeigt zugleich sehr konkrete, praxisnahe Wege auf, wie ein Unternehmen dies erreichen kann.

Zum Beispiel geht es bei der Markenführung um Vertrauen, Werte und Geschichten. Unternehmen sollen auch zu Fehlern stehen und so glaubwürdig sein. Sie sollen nicht nur Produkte und Dienstleistungen verkaufen (das "Was" des Erfolgs), sondern auch das "Wie" transportieren. Außerdem sollen sie in spannender Weise erzählen, woher sie kommen und was sie ausmacht (Story-Telling). Dies kann nicht einfach "auf die Schnelle" entstehen, sondern ist Ergebnis der richtigen Haltung des Unternehmers, der Führungskräfte und der Mitarbeiter - und der Bereitschaft von Kunden, Lieferanten und Bewerbern, sich dieser "Welt" anzuschließen. Markenführung bedeutet darüber hinaus viel "Disziplin" und "Konsequenz" in der Umsetzung - gerade wenn Firmen positive Multiplikatoren und Markenbotschaften gewinnen wollen. Aber der Aufwand lohnt sich.

Starke Marken stiften ein Wir-Gefühl, sie machen ihre Kunden zu Fans - schreibt Hermann Wala. Und dies gilt nicht nur in der realen Welt, sondern auch im Kosmos der sozialen Medien, die in der 5. Auflage einen besonderen Schwerpunkt bilden. Ein Buch, das jeder lesen sollte, der sich mit Unternehmen und deren nachhaltiger Entwicklung beschäftigt!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2014
(Welt-)Marken. Interessant und sehr aufschlussreich sind auch die vom Autor persönlich geführten Interviews mit namhaften Wirtschaftsbossen. Sie verdeutlichen, dass die Marke für jeden Unternehmenslenker ein zentrales Element der Unternehmensstrategie ist.
Klasse, ein absolut inspirierendes Buch - nicht nur für den Marketing-Profi! (Andrea Moll)
'Erfolgreiche Marken sind die Leuchttürme in einem Meer gesichtsloser Punkte.'
Hermann Wala fasziniert mit seinen Ausführungen über den Wertewandel in der Informationsgesellschaft. Dies wird auch durch das neue Kapitel zum Thema „Social Web“ verdeutlicht.
Prominente Interviewpartner aus dem Topmanagement beleuchten praxisorientiere Umsetzungsstrategien auf dem Weg zu einer einzigartigen und starken Marke.
Wie essentiell Authentizität im Unternehmertum in einer schnelllebigen Zeit ist, wird dabei immer wieder zum Ausdruck gebracht.
Nachdem ich das Bewusstsein über Meine Marke gestärkt habe, freue ich mich darauf Hermann Wala live auf einem seiner WIR-MARKEN Seminare zu erleben.
Wer sich und sein Unternehmen mit unverwechselbaren Werten positionieren will, kommt nicht an dieser Lektüre vorbei. Sehr empfehlenswert!
M ' arktorientiert
A ' uthentisch
R ' ealistisch
K ' reativ
E ' rfolgsversprechend!!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Hermann H. Wala weiß, wovon er schreibt und er weiß auch, wie man gut schreibt. Schließlich ist er selbst „Keynote-Speaker“ sowie Inhaber einer Strategieberatung, der nach leitenden Funktionen im Marketing und bei Werbeagenturen Erfahrungen mit bekannten Marken wie Baywa. Gore-Tex, Gruner & Jahr, Kabel Deutschland und Pro7Sat1 sammeln konnte. Sein Buch beschreibt zunächst die Wandel der letzten Jahre: Marken werden zum „Sinnstifter“, Kunden zu „Partnern auf Augenhöhe“, „günstig und gut erreichbar“ reicht nicht mehr zum Erfolg. Den plausiblen Erfolgsbeispielen von Apple, Google und Amazon werden Negativerfahrungen bei Nokia und Opel gegenübergestellt. Der Hauptteil steht unter dem Motto: „Machen Sie Ihr Unternehmen zu einer WIR-MARKE“. Möglich ist dies u. a. durch „Selbstverantwortung: Handeln statt reagieren“, durch die Berücksichtigung von Werten („Position beziehen“), Emotionen, Geschichte(n) („Sich unvergesslich machen“), durch Vertrauen, Dynamik und Positionierung („Erfolgreich anders als die anderen“). Walas Ratschlag: „Eine gelungene Positionierung setzt auf eingängige, einfache Argumente“ dürfte außerhalb des wissenschaftlichen Sektors in der Tat zutreffen.
Fazit: Ein sehr empfehlenswertes Buch für alle Marken-Interessierten!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2014
Hermann H. Walas Buch "Meine Marke: Was Unternehmen authentisch, unverwechselbar und langfristig erfolgreich macht" behandelt das aus meiner Sicht von Unternehmen oft stiefmütterlich inszenierte Thema der Markenentwicklung sowie nachhaltigen Markenführung.
In sehr verständlicher Art und Weise holt der Autor den Marketing-Profi, aber auch den interessierten Laien beim Lesen ab und zeigt auf, welche Werkzeuge bei einem erfolgreichen Brand Management von Bedeutung sind.
Wesentlich für den Autor sind dabei 7 Tools - und diese bringen es wirklich auf den Punkt! Gut verständllich und vor allem praxisnah sind dabei die beispielhaften Best Cases bekannter (Welt-)Marken. Interessant und sehr aufschlussreich sind auch die vom Autor persönlich geführten Interviews mit namhaften Wirtschaftsbossen. Sie verdeutlichen, dass die Marke für jeden Unternehmenslenker ein zentrales Element der Unternehmensstrategie ist.
Klasse, ein absolut inspirierendes Buch - nicht nur für den Marketing-Profi!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2014
Ich schließe mich den Worten von Herrn Dr. Dr. Cay von Fournier im Vorwort des Buches an, denn auch mir spricht der Autor Hermann H. Wala aus dem Herzen, wenn er von Werten, Verantwortung und Vertrauen als Basis von WIR-MARKEN spricht.
Denn auch heute noch verwalten Unternehmen ihre Marke mehr, statt sie zu führen, geschweige denn zu leben.

In einer Welt, die immer komplexer wird, in der Produkte und Dienstleistungen austauschbar und Märkte gesättigt sind, herrscht Orientierungslosigkeit und Werbeermüdung. Daher ist die emotionale Bindung aller Marken-Beteiligten von enormer Wichtigkeit.
Gerade die sozialen Medien und ihre Teilnehmer beeinflussen das Branding und die Markenführung in der heutigen Zeit enorm. Aufgrund dessen ist es für Unternehmen unentbehrlich, ein ehrliches und authentisches WIR-Gefühl sowie eine glaubwürdige Unternehmenskultur / -werte nach innen und außen zu leben und somit eine WIR-MARKE ins Leben zu rufen. Für Unternehmen bedeutet dies, in die Welt ihrer Markenteilnehmer einzutauchen und ein Gefühl für deren Bedürfnisse und Themen zu bekommen. Schulter an Schulter mit Kunden, Mitarbeitern, Stakeholdern, Protagonisten und weiteren Markenbotschaftern, das zeichnet eine starke Marke – eine WIR-MARKE – aus.

Das Buch „„Meine Marke“ - Was Unternehmen authentisch, unverwechselbar und langfristig erfolgreich macht“ von Hermann H. Wala sticht erfrischend lebendig aus dem Sammelsurium der Marketing-Ratgeber hervor. Nachvollziehbare Argumentationen angereichert mit wertvollen Interviews, geführt mit erfolgreichen WIR-MARKEN-Unternehme(r)n sowie Best Cases weltweit agierender, erfolgreicher Marken machen dieses Werk zu einem unverzichtbaren Wegweiser und zum Schlüssel zur erfolgreichen Markenpositionierung und -führung einer WIR-MARKE. Die 7 Tools zur Schaffung einer WIR-MARKE – welche unverzichtbar für jedes Unternehmen und jede Organisation sind – runden dieses Buch ab.

Ein absolut alltagstaugliches erfrischendes Manual für die Generierung einer WIR-MARKE. Es sollte auch beim Auf- und Ausbau der Visions & Missions eines jeden Unternehmens hergenommen werden.

Die Leidenschaft des Autors für seinen Beruf / seine Berufung ist in jedem Wort dieses Buches spürbar.
0Kommentar4 von 5 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2014
Facebook, Twitter, Pinterest, WhatsApp, Foursquare und jetzt Tinder. Jeden Tag eine neue Plattform, eine neue Hype-App auf der man als Unternehmen sein muss. Die Welt des Marketing-Managers ist kompliziert geworden. Es ist schwer sich in der sich täglich ändernden Online-Welt noch zurechtzufinden. Zudem sind Produkte und Dienstleistungen austauschbar. Deshalb kommen Marken als „Anker“, „Leuchtturm“ Orientierung (wieder) eine herausragende Bedeutung zu.

Das Buch von Hermann Walla ist ebenso ein „Leuchtturm“ in der „Marken“-Literatur. Authentisch, emotional und mit viel „Story-Telling“ gibt der Autor klare Empfehlungen mit sehr eingehenden Beispielen, wie „Brand-Management “in der heutigen flüchtigen Online-Welt erfolgreich zu betreiben ist.

Ein sehr kurzweiliges, praxisrelevantes und lesenswertes Buch - nicht nur für Marketing-Manager.
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2014
... sind vor Allem in den turbulenten Zeit ein "Wir-Gefühl" und ein starkes Management, dass hinter dem Unternehmen, den Mitarbeitern und den Produkten steht. Hermann Wala beschreibt eindrucksvoll was wirklich erfolgreich zum Thema Marke ist und heute zu leicht von (weniger erfolgreichen) Unternehmen vergessen wird - denkt ein Chef doch eh schon an die nächste Karriereposition ggf. auch ausserhalb des Unternehmens und identifiziert sich selber nicht unbedingt bis in die letzte Haarspitze mit dem Unternehmen. Markenführung ist Chef-Sache, Emotionen wecken und Vertrauen aufbauen kann aber nur dann passieren, wenn Top Management und Vorgesetzte aller Hierarchien "Leben" in die Marke bringen. Dieser Teil hat mich besonders im Buche beeindruckt. Das Buch ist absolut empfehlenswert!
0Kommentar1 von 1 Personen haben dies hilfreich gefunden.. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden