holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More Wein Überraschung HI_BOSCH_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen14
4,5 von 5 Sternen
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Nachdem wir schon total begeistert von "Mein cooler Caravan" (ebenfalls bei Knesebeck erschienen) waren und das Buch immer noch täglich durchgeblättert wird, freuten wir uns sehr, dass es jetzt noch einen "hippe Hütten"-Band gibt.
Wir haben selbst ein sehr eigenwillig gestaltetes Gartenhaus und werden demnächst auf einer Wiese, die wir uns gekauft haben eine Hütte bauen. Inspirationen in dem Bereich sind also derzeit gefragt :-)
Und davon findet man in diesem wunderbaren Bildband reichlich! Man kann beim Betrachten dieses Bandes einfach prima abschalten und von der eigenen "hippen Hütte" träumen. Hier findet man Schräges, Stylisches und total Abgefahrenes, wie z.B. ausrangierte U-Bahn-Waggons, die zur ausgefallenen Behausung umgebaut wurde. Auf alle Fälle findet man hier Individualisten, die sich einen Traum erfüllt und mit ihrer hippen Hütte Zeichen gesetzt haben.
Gegliedert ist das Ganze nach den verschiedenen Zwecken, für die die "Hütten" genutzt werden: Da gibt es Künstlerhäuschen (Maler, Architekten, Bildhauer...), Musikerhütten in ausgefallenem Design (z.B. eine Blockhütte, die aussieht wie ein Holzstapel!), Refugien, die z.B. eine Bibliothek beherbergen, Baumhäuser, ein Steuerhäuschen u.v.m. Außerdem findet man hübsche Gärtnerhütten (etwa ein traumhaftes Gewächshaus in Minnesota), Schriftstellerhäuschen (Dylan Thomas' Schreibwerkstatt, George Bernard Shaws Schreibhütte, Virginia Woolfs Schreibhäuschen) und ganz besondere Arbeitsräume, wie z.B. ein Turmcamp in Mudgee (Südwales).
Das Buch ist einfach eine großartige Fundgrube für alle, die sich für alternative Wohnformen interessieren. Jede "Hütte" wird ausführlich in Wort und Bild vorgestellt und man erhält einen Einblick in die individuell gestalteten Innenräume der einzelnen Projekte.
Die Behausungen befinden sich in den verschiedensten Ländern - von Großbritannien über die USA bis Schweden etc. Bei mein "cooler Caravan" war die Sache ja noch auf GB und USA beschränkt.
Das Buch gefällt uns wahnsinnig gut - auch unser Sohn (6) ist ganz verrückt danach und blättert es dauernd durch :-)
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2012
Träumst Du noch oder hast Du schon eine Hütte? Back to the roots oder - weniger ist Mehr? Man kann es drehen wie man will, eine eigene Hütte ist Goldes wert.
Der demographische Trend führt zur Stadtwohnung, doch wer wollte schon auf Natur, frische Luft und Ruhe, entspannendes Buddeln und sportliches Ackern verzichten. Ein Grabeland muss sein, am besten mit Hütte. Die bietet sich an als Rückzugsort, als Schutz vor Wetterkapriolen, für Freizeit, Hobby oder Beruf.
Der Kreativität sind fast keine Grenzen gesetzt. Mehr als 30 Künstler-, Musiker-, und Schriftsteller-Ateliers, Häuschen zum Arbeiten und Abschalten sowie Oasen am Strand und in der Stadt zeigt "Meine hippe Hütte". Von stylish über retro bis cool - der reich bebilderte kleine Band verspricht nicht zuviel.
Zum Verlieben, die Schreibhütte von George Bernard Shaw. Ein Traum, die Fischerhütte mit edlem Flair. Idylle pur, das wilde Schrebergartenhäusschen. Ein Buch zum Blättern, Staunen und Schmunzeln. So lässt sich gut überwintern und träumen von der eigenen "hippen Hütte" bis es wieder soweit ist: Frühling lässt sein blaues Band...
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2016
Kinder in den Kindergarten fahren, arbeiten, einkaufen, kochen und und und. Wer wünscht sich angesichts des Alltagstrotts nicht hin und wieder eine kleine Flucht?! Eben. Wir auch. Doch wie und wo kann man am besten abschalten und den Alltag hinter sich lassen, vielleicht sogar etwas Kreatives in Angriff nehmen? Quasi als ersten Schritt und Ideengeber haben wir uns das Buch „Meine hippe Hütte“ (19,95 Euro, gebunden, 22,5 x 19,0 cm) von Jane Field-Lewis, erschienen im Knesebeck Verlag, gekauft – und noch am ersten Abend auf der Couch durchgestöbert.

Auf 160 Seiten entführt einen der Autor mit 280 farbigen Fotos in die gemütlichen, einzigartigen und teils skurrilen Refugien von Künstlern, Musikern und anderen Kreativen. Und lasst euch gesagt sein: Die Fotografien von Tina Hillier, die dieses Buch zu etwas ganz Besonderem macht, wecken eine schier ungeahnte Sehnsucht nach so einem Rückzugsort. Ok ok, die billigste Bretterbude gewinnt natürlich mordmäßig an Charme, wenn sie direkt an einem einsamen See steht, doch im Buch finden sich auch äußerst kreativ umgebaute und eingerichtet Gartenhäuschen und ehemalige Garagen, die wir nur zu gerne bei uns im Garten stehen hätten – und die wir wohl auch selbst realisieren könnten.

Doch „Meine hippe Hütte“ lebt nicht nur von schönen Bildern. Die Autoren stellt auch die Besitzer der einzelnen „Hütten“ vor. So zum Beispiel den Buchillustrator Ted Dewan aus Oxford, der in einem Gartenaus arbeitet, das ihm ein befreundeter Autor vererbt hat und das ausschließlich für „kreative Zwecke“ genutzt werden darf – so heißt es in einer Vertragsklausel für die Überlassung.

Besonders gefallen hat mir das Strandhäuschen in Kent, weil es extrem einfach gehalten ist, und tatsächlich direkt am Strand steht. Man sich genau vorstellen, wie man in der kleinen Hütte im Bett liegt, dem Rauschen Wellen zuhört und sich die Seele baumeln lässt.

Ich werde mir wohl schon bald noch weitere Bücher der guten Jane Field-Lewies anschaffen müssen und dann sowohl hier als auch unter www.MöweundLöwe.de davon berichten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2015
Mich hat das Cover mit dem hell erleuchteten Bootshaus sofort angesprochen: stylish-retro-cool. Im Inneren des Buches geht es gleich zur Sache mit den unzähligen Möglichkeiten eine "Hütte" zu nutzen. Es gibt den "Künstlerkotten", den Freiraum für Musiker, das Refugium, das kleine Reich des Gärtners, die Schreibwerkstatt für den Schriftsteller, das "Minireich" des Handwerkers und das Häuschen für die Auszeit. Ich selbst bin begeistert von dem Kapitel zu den Refugien ab Seite 52. Die Baumhäuser haben es mir besonders angetan. Verweisen möchte ich auf einen Satz von Peter Bahouth, dem früheren Executive Director von Greenpeace USA, der Turner Foundation und dem heutigen Executive Director des US Climate Action Network. Er sagt, daß Bäume den Prozess der Baumhausgestaltung mitbestimmen. "Sie sagen einem, was man tun kann und was nicht. Es gibt eine Bautheorie, der zufolge man die Materialien an den Bauort bringt und dann den Ort die Bauart bestimmen lässt..." (vgl. S.56). Faszinierend ist in diesem Buch die Fülle an außergewöhnlichen Möglichkeiten, Freiheit und Inspiration naturnah im /auf kleinstem Raum zu erleben, fernab jeglicher "Campingplatzromantik" im herkömmlichen Sinne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2012
Das Buch ist sehr ästhetisch aufgemacht und macht Freude beim Durchblättern. Ich hätte mir allerdings mehr Fotos und größere Formate gewünscht. Die Detailaufnahmen geben leider nicht immer den besonderen Charakter der Bauwerke wieder! Trotzdem sehenswert, was an individueller Architektur machbar ist.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2015
Irgendwann kommt der Punkt wo der Mensch beginnt darüber nachzudenken was er denn nun wirklich benötigt.
Da wäre geistige und körperliche Gesundheit
Da wäre etwas warmes gesundes zu Essen.
Da wäre eine Gemeinschaft an Gleichgesinnten
Da ist auch ein warmes kleines bescheidenes Heim, dass auf die echten wichtigen Basics eines kleinsten gemeinsamen Teilers runter gedampft wird. Hier findet man Anregungen für solche kleinen Heime, die nichts im Ansatz mit Sinti und Roma Mentalität gemein haben.
Teilen allerdings will die heutige Gesellschaftsdame solch ein Häuschen nicht, da damit der Putz an ihrer Aussenwirkungsfassade allerübelst bröckelt. Beim durchblättern entdeckt man immer mehr wie wenig der Mensch zum glücklich sein bedürfte und wie die heutige Konsumgesellschaft, die die Verantwortung zum Leben mit Füßen tritt, diese Menschen als bizarre Persönlichkeiten oder sogar als Terroristen brandmarkt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2013
Zum Nachbauen, der sehr unterschiedlichen Gatendomizile, ist das Buch nicht geeignet, man kann diese Häuschen leider nicht im Detail sehen. Dennoch sehr schön zum Anschauen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2013
Einblick in Welten die mir im normalen Leben nicht möglich sind. Gibt einige Anregungen für Wohnung und Haus einrichten und umbauen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
.. mit inspierenden Fotos und tollen Ideen.
Habe es meinem Freund geschenkt und man blättert immer wieder gern drin rum :)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2015
Hallo,
ich hab mir das Buch aus der Bibliothek ausgeliehen. Von dem Buch bin ich etwas enttäuscht, da ich mir mehr Bilder und Fotos zur Einrichtung und vielleicht sogar zu Grundrissen erhofft hatte. In diesem Buch sind sehr viele Detailfotos von kleinen Ausschnitten, in denen Dinge nett arangiert sind. Spannender für mich sind aber Gesamtfotos der Einrichtigung, da die Detailfotos an jedem beliebigen Ort aufgenommen worden sein könnten. Somit hat das Buch meine Erwartungen leider nicht erfüllt. Das andere Buch "Mein wundervoller Wohnwagen" habe ich auch und das finde ich besser gemacht. Ich bin froh, dass ich es nicht gekauft habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden