Kundenrezensionen


13 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöne Bilder zu einer zuaberhaften Geschichte, 11. März 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen (Gebundene Ausgabe)
Passend zur aktuellen Verfilmung Tim Burtons, kaufte ich dieses doch teurere Buch eines wunderbaren Kinderklassikers und ich muss sagen, dass sich das Geld hierauf auf alle Fälle lohnt.
Nicht nur die Bilder sind wunderschön, sondern auch der ungekürzte Text( Achtung: das Buch enthält NICHT den zweiten Band: Alice through the looking glass!) und am Ende findet man noch zwei Kopien des originalen Buches, so wie es Lewis Carroll einst schrieb, einige Worte von Russell Ash über die Entstehung und den Wert von "Alice im Wunderland" sowie eine Anmerkung vom Illustrator.
Dieses Buch wurde wirklich mit Liebe und Herz gemacht!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Diese bibliophile Ausgabe lebt von den faszinierenden und zauberhaften Bildern von Robert Ingpen, 27. April 2010
Von 
Winfried Stanzick (Ober-Ramstadt, Hessen Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen (Gebundene Ausgabe)
Die alte und wunderbare Geschichte von Lewis Carrol ist bekannt und hat Generationen von Kindern und Erwachsenen begeistert. Deshalb kann ich mich bei meiner Rezension auf die sprachlichen und künstlerische Gestaltung der vorliegenden geradezu bibliophilen Neuausgabe von "Alice im Wunderland" des Knesebeck Verlags konzentrieren.

Die neue Übersetzung von Antonie Zimmermann ist dem Original angemessen und sehr gelungen. Doch das Buch lebt von den Bildern von Robert Ingpen, einem aus Australien stammenden und schon mehrfach mit Preisen ausgezeichneten Illustrator. Mein Sohn David, der schon immer gerne neben den vorgelesenen Texten auch die mit zunehmenden Alter weniger werdenden Bilder anschaut und kommentiert, war dieses Mal oft gar nicht zum Weiterlesen bereit, wenn er nicht minutenlang die zum Teil ganzseitigen Bilder Ingpen vollständig und detailliert angeschaut und mit mir besprochen hatte.

Ich denke, anderen Kindern wird es ähnlich gehen und man kann die dazu gehörende Erwachsenen zum Kauf und zum Vorlesen dieses Meisterwerks der Literaturgeschichte nur ermuntern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Klassiker der Kinderliteratur - wunderschön illustriert, 22. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen (Gebundene Ausgabe)
"Alice im Wunderland", der berühmte Klassiker der englischen Kinderliteratur, erschien erstmals 1865 in England. Das Buch stammt aus der Feder des Schriftstellers Lewis Carroll, der die Geschichte einst für ein Mädchen aus seiner Nachbarschaft, Alice Pleasance Liddell, erdachte und niederschrieb. Damit begann ein Siegeszug dieser anarchischen, vielschichtigen, Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeisternden Erzählung, die später mit "Alice hinter den Spiegeln" eine düstere Fortsetzung fand und selbst am Königshof gelesen wurde. Bis heute geistern die Motive des Kinderbuchs durch Kunst und Kultur, vom Computerspiel "Alice" bis zur "Matrix"-Trilogie, es wird immer wieder neu verfilmt - zuletzt von Tim Burton - und ist aus der Weltliteratur nicht wegzudenken.
Der Knesebeck-Verlag präsentiert den Klassiker nun in einer besonders schön illustrierten Ausgabe. Der australische Illustrator Robert Ingpen orientiert sich dabei an der legendären Erstbebilderung der Alice-Geschichte durch John Tenniel, verleiht ihr aber einen ganz eigenen Zauber. Seine Bilder erinnern zumeist an Kreidezeichnungen, manchmal finden sich aber auch skizzenhafte Bleistiftschraffuren. Die Farben sind milchig und dezent, und so wirken die Illustrationen wie Träume und flüchtige Visionen. Sie beziehen sich stets direkt auf den angrenzenden Text, ohne aber von diesem abzulenken.

Ingpens Bilder mögen sicherlich nicht jedermanns Geschmack treffen, doch ohne Frage drückt er der "Alice"-Geschichte seinen ganz eigenen künstlerischen Stempel auf. Das wunderschöne, auch von Papier und Bindung hochwertige Buch ist ein Augenschmaus und macht Lust, sich wieder einmal diesen Klassiker vorzunehmen, ihn seinen Kindern, Nichten, Neffen, Enkeln oder kleinen Geschwistern vorzulesen und sich gemeinsam an den oft witzigen, manchmal auch melancholischen Bildern erfreuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine liebevoll illustrierte Ausgabe des Kinderbuchklassikers, 27. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen (Gebundene Ausgabe)
Zum Inhalt:
Alice sitzt gelangweilt mit ihrer Schwester am Ufer als plötzlich ein sehr merkwürdiges Kaninchen an ihr vorbeihuscht. Ausgestattet mit Weste und Taschenuhr scheint es unter großem Zeitdruck zu stehen. Kurz entschlossen folgt Alice dem weißen Kaninchen und springt hinab in den Kaninchenbau. Nach einem schier endlosen Fall findet sie sich an einem äußerst wundersamen Ort wieder. Hier trifft sie auf Gestalten, die fantastisch, bizarr und absolut einzigartig sind.

Meine Meinung:
Am 4. Juli 1865 erschien die Erstausgabe des heute jedem bekannten Kinderbuchklassikers Alice im Wunderland von Lewis Carroll. Lewis Carroll (1832-1898), mit bürgerlichem Namen Charles Lutwidge Dodgson, war Mathematikprofessor und bekannt für seine Knobeleien, Nonsensreime und Worträtsel. Ursprünglich für die zehnjährige Alice Pleasance Liddell geschrieben, entwickelte sich Alice im Wunderland rasch zu einem Bestseller und ist heute aus der Liste der Kinderbuchklassiker nicht mehr wegzudenken. Inzwischen wurde die Geschichte auf unterschiedlichste Weise verfilmt, auf die Bühne gebracht und von mehr als 200 Künstlern illustriert.

Und wer kennt sie nicht? Die verrückte Teegesellschaft um Hutmacher, Faselhase und Haselmaus? Die gewalttätige Herzkönigin? Die rauchende Raupe? Das Kricketspiel mit Flamingos und Igeln? Die Hofgesellschaft aus einem Kartenspiel? Und natürlich die unvergleichliche Grinsekatze?

Lewis Carroll hat eine unvergängliche Welt geschaffen, die einer Traumreise gleicht. Gewiss findet sich viel Bizarres, Unmögliches schier Verrücktes. Doch macht nicht gerade das Verrückte die besten Geschichten aus? Ich persönlich habe meine erneute Reise ins Wunderland definitiv genossen. Ich konnte mich an den Sprachspielen und Nonsensreimen erfreuen und bei allem Verrückten doch auch das ein oder andere schlaue Wort und die ein oder andere kritische Denkanregung zwischen den Zeilen erkennen.

Alice im Wunderland ist eine Geschichte, welche keinem Kind vorenthalten werden sollte. Gleichwohl ist es eine Geschichte, die auch Erwachsene zu begeistern mag. Man denke nur an die aktuellste Verfilmung unter Tim Burtons Regie. Genau aus diesem Grund wird sie meines Erachtens nie ihre Aktualität verlieren. Interessant ist es zu sehen, in welch neuem Gewand sie uns immer wieder begegnen wird.

Ein solch neues Gewand hat der australische Illustrator Robert Ingpen der Geschichte verliehen. Mit 70 farbigen Abbildungen, welche sich eng an die Erstillustration von John Tenniel halten, wird der Leser auch bildlich in das Wunderland entführt. Mit großflächigen, teils über zwei Seiten ragenden, sehr sanften Illustrationen hat Ingpen meiner Meinung nach den Ton der Geschichte perfekt getroffen. Ingpens Bilder zeichnen sich nicht durch eine Überladung aus, viel mehr konzentrieren sie sich auf das Wesentliche. Mit feinen Pinselstrichen und zarten Farben wurde mein Geschmack hier vollkommen getroffen.

Eine weitere Besonderheit dieser Ausgabe ist das Nachwort von Russell Ash, einem britischen Experten für Literaturgeschichte. Er hat einige interessante Informationen zur Entstehung von Alice im Wunderland zusammengetragen, welche durch eine Abbildung der ersten Seite der Originalausgabe abgerundet werden.

Fazit:
Die vorliegende Ausgabe des Kinderbuchklassikers Alice im Wunderland ist eine liebevoll illustrierte und zeitlose Variante. Die wunderschönen Bilder und die einzigartige Geschichte machen diese Ausgabe zu einer tollen Bereicherung für jedes Bücherregal. Eine Investition, welche jeden Euro in der Anschaffung wert ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen lässt wieder träumen, 2. Februar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen (Gebundene Ausgabe)
ein schön gestaltetes Buch, der Preis ist angesichts der Aufmachung und Illustrationen aber durchaus gerechtfertigt. Sowohl für "große" als auch für kleine Liebhaber von Kinderbüchern bestens geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Alice im Wunderland, 12. Februar 2014
Von 
Werner Püschel "papalima" (Tarp, Schleswig-Holstein) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen (Gebundene Ausgabe)
Der Wunsch unserer Enkeltochter wurde mit diesem Buch voll erfüllt. Allerdings waren wir ob dieses Wunsches etwas überrascht. Eine 16 jährige mit solch einem Wunsch ist nicht alltäglich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr schönes Buch, 23. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen (Gebundene Ausgabe)
Wunderschönes Buch mit wunderschönen Illustrationen, auch das Papier fässt sich toll an. Aber Achtung - kein Kinderbuch! Der Erzählstil ist wirklich nur was für Erwachsene.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wunderschön illustriert, 21. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen (Gebundene Ausgabe)
gut gebunden, klasse aufgemacht und tolles Cover.

Der Klassiker schlecht hin in einem tollen Outfit.
Habe es vershclungen und verschenkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen wunderschöne Geschichte mit zauberhaften Illustrationen, 10. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen (Gebundene Ausgabe)
Ich liebe dieses Buch. Habe es als Literatur zur Umsetzung eines Kunstprojektes gekauft und bin absolut begeistert. Die Illustrationen sind nicht so verkitscht, wie in vielen anderen Büchern und die Originalfassung dieser Geschichte ist zweifelsohne eine der schönsten Erzählungen der Märchenwelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tolle Geschichte verpackt in einem liebevoll gestlateten Buch, 29. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen (Gebundene Ausgabe)
Die Geschichte von Alice im Wunderland ist wohl so ziemlich jedem bekannt. Allein für dieses wundervolle, phantasievollen Märchen verdient das Buch schon die volle Punktzahl.
Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet. (Wie bereits beschrieben - muss ich jetzt nicht nochmal alles wiederholen) und seinen Preis alle mal wert.
Vor allem für Sammler und Buchliebhaber oder aber (zum Vorlesen) für Kinder illustriert mit phantastischen Zeichnungen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Alice im Wunderland. Bibliophile ungekürzte Ausgabe mit Illustrationen von Robert Ingpen
EUR 24,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen