Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Wer anfängt muss auch weitermachen, 24. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Dunkle Turm, Band 2: Der lange Heimweg (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich Band 1 gelesen und dort auch eine Rezension verfasst hab, musste jetzt also Band 2 her.
Wieder wurde ich nicht enttäuscht. Wäre ich nicht eh schon Fan, würde ich spätestens jetzt einer sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein wahrer Bilderrausch, 29. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Dunkle Turm, Band 2: Der lange Heimweg (Gebundene Ausgabe)
Seid mir gegrüßt, Sai's! Es geht weiter, denn Roland, Alain und Cuthbert sind unterwegs nach Hause, und sie haben die "Pampelmuse" im Gepäck, eine seherische Zauberkugel, die sie "erbeutet" haben. Susan Delgado's Tod trägt Spuren in den Köpfen der Freunde und vor allem in Rolands Geist brennt sich diese Tatsache ein, was ihn für immer verändern wird.

Auch Shemee war nicht unbeteiligt gewesen, denn er hat Susan verraten. Aber er will es wieder gut machen. Die Zauberkugel ist gefährlich, und obwohl das allseits bekannt ist, lässt sich Roland mit ihr ein und sein Geist verschwindet in ihr. In ihrem rosaroten Antlitz erblickt er eine andere Welt, in der der Mann in Schwarz existiert. Doch nicht nur dieser ist in der Kugel zu Hause. Ein viel mächtigeres Wesen ist dort "beheimatet": Der scharlachrote König selbst. Und es wird die Verbindung zwischen ihm und Roland Deschain gezeigt und so fügt sich sein kef in das kef des Dunkeln Königs, denn auf eine gewisse Weise ist auch er Teil Rolands ka-tet.

Doch bevor Roland gänzlich in der Welt der Kugel gefangen bleiben wird, löst Shemee seine Schuld ein und kann Roland vor seinem Widersacher retten, auch wenn Shemee dies teuer bezahlen wird. Aber es sind nicht nur Gefahren innerhalb der Kugel für die drei Freunde vorhanden: Sie werden weiter verfolgt! Doch bevor sie gestellt werden können, gelingt es ihnen zu entkommen, um so ihre Reise nach Gilead bis zum Schluss durchstehen zu können.

Die Geschichte klingt für den ein oder anderen vielleicht langweilig. Das ist sie vielleicht auch, denn nur die "Jünger des Turms" können das Ausmaß verstehen, dass sich hinter dem Antlitz des scharlachroten Königs verbirgt, denn er ist der Schlüssel zu allem, was von King jemals auf den Markt gekommen ist. Dabei kommen die Bilder in einer traumhaften Wahrhaftigkeit zur Geltung, wie es die "kleinere" Ausgabe wohl niemals vollbringen könnte.

Es wird hier die Geschichte des ersten Teils weiter erzählt und per continuitatem fortgeführt. Dabei ist sie nur ein Bruchteil eines Stücks auf einer langen Reise, die Roland noch bevor steht. Wir wissen wie das aus geht, denn der Mann in Schwarz floh durch die Wüste und der Revolvermann folgte ihm... doch noch ist es nicht so weit, und man sollte die Zeit, die man mit dieser hier vorliegenden wahren Bilderpracht verbringt genießen, und zwar mit allen Sinnen. Das ist es, was diese Ausgabe in der großen Variante so besonders macht, auch wenn sie scheiß teuer ist, aber sie ist aus meiner Sicht jeden Cent wert.

Im Grunde genommen müsste es hier einen Punkt Abzug aufgrund der Story geben, aber die Bildgewaltigkeit macht das wieder weg, weshalb hier wiedermal die Höchstnote gegeben werden kann, ja sogar muss. Und man darf dankbar für diese Variante der Erzählung sein, denn man selbst hat das Gefühl, als wenn man Teil des Ka-Tets wird. 5/5
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Meisterhaft, 14. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Dunkle Turm, Band 2: Der lange Heimweg (Gebundene Ausgabe)
Den Inhalt möchte ich an dieser Stelle nicht spoilern, deshalb gehe ich nur auf die äußere Gestaltung des Produktes ein. Hochwertig gebunden, auf dickem Papier und wunderschön gezeichnet....das erwartet man bei diesem Preis zurecht und man wird nicht enttäuscht werden. Es ist beinahe so, als ob man die Zeichnungen "greifen" könnte. In der Story ist man sofort drin und die Hintergrundinformationen sind sorgfältig aufbereitet. Ein MUSS für alle "Turm" Fans
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Tiefgehende Fortsetzung in einem wunderschönen Band, 20. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Dunkle Turm, Band 2: Der lange Heimweg (Gebundene Ausgabe)
David und Furth schildern zunächst die Flucht der Gefährten. Sie sind noch aufgewühlt und hitzköpfig, was auch dazu führt, dass Roland auf die Pampelmuse schießt, die sich daraufhin verwandelt und die Ereignisse des vorliegenden Bandes bestimmt.
Insbesondere während Rolands Aufenthalt" in der Pampelmuse lebt die Handlung von den unterschiedlichen Charakteren von Alain und Cuthbert. Fast schon wie in einem Buddy Movie liefern sie sich ein Rededuell nach dem anderen. Dies lässt die beiden nicht nur die Gefahren, die sie sich stellen müssen, besser verarbeiten, sondern unterhält natürlich auch den Leser.
Sheemies Verwandlung nach der unfreiwilligen Begegnung mit dem Roboter lässt ihn so etwas wie Heilkräfte entwickeln und man darf als Leser gespannt sein, ob diese Verwandlung noch weitere Auswirkungen auf die Handlung haben wird.
Wunderbar gelungen sind auch die Passagen, in denen der Kampf auf zwei Bewusstseinsebenen stattfindet. Roland stellt sich Marten und dann dem scharlachroten König, während sich Alain und Cuthbert mit Wölfen auseinandersetzten müssen. Sheemie ist dann derjenige, der unbeschadet zwischen den Ebenen hin- und herwechseln und so auch Roland retten kann.
Man darf als Leser gespannt sein, wie tief oder weitgehend die Verbindung zwischen Roland und der Pampelmuse sein und wie sich dies auf die Handlung noch auswirken wird.
Die eigentliche Überraschung besteht jedoch darin, dass die Handlung des vorliegenden Bandes wesentlich weitergeht als die Handlung im Original-Roman. Der Weg der Gefährten nach Gilead samt Rolands Aufenthalt in der Pampelmuse werden im Roman eher beiläufig erwähnt, während dies hier im Mittelpunkt des Geschehens steht. Erfreulich ist dabei, dass Furth und David diese Inhalte gemeinsam mit King erarbeitet haben.
Darüber hinaus enthält der vorliegenden Band auch die vollständigen Textanhänge Willkommen im Dogan, Teil I-III, die König Eld näher beschreiben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Muss für Fans von Kings Turm-Saga!, 25. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Der Dunkle Turm, Band 2: Der lange Heimweg (Gebundene Ausgabe)
Fans des Dunklen Turms werden sich freuen, dass hier ein Teil der Handlung erzählt wird, der so in Kings Romanen gar nicht vorkam und der doch so entscheidend ist für Rolands weitere Entwicklung. Neben dem jungen Revolvermann, der einen einsamen Kampf in Maerlyns bösartiger Kugel ficht, stehen hier vor allem die Charaktere Alain und Cuthbert im Mittelpunkt. Sie sind großartig getroffen, vor allem Alain, der ewig zu Scherzen aufgelegt ist, auch im Angesicht höchster Gefahr. Atemberaubend ist auch Rolands frühe Konfrontation mit dem Scharlachroten König, mit dem ihn mehr verbindet, als er wusste.
Die spannende Geschichte, die in 'Der lange Heimweg' erzählt wird, nimmt nur ungefähr die Hälfte des großformatigen Hardcover-Bandes aus dem Splitter Verlag ein, die zweite Hälfte sind aufwändig gestaltete Anhänge. Sie enthalten zunächst eine Reihe von wunderbar illustrierten Artikeln, die die Hintergründe zur Geschichte und zu Mittwelt erzählen, beispielsweise über die Mutanten, die Dogans und die Rolle von North Central Positronics. Auch die Wächter der Balken und die Festung des Scharlachroten Königs sind hier beschrieben und gezeichnet. Der zweite Teil der Anhänge beinhaltet die Variantcover zur Serie, ein Making-of sowie eine Reihe von Skizzen der Comiczeichner.
Wie bereits Teil eins lässt auch dieser Band das Herz des Lesers durch die atmosphärisch-düsteren Zeichnungen, die hohe Qualität von Papier und Druck und die makellose und fast verschwenderisch schöne Aufmachung höher schlagen. Ein besonderes Lob verdienen diesmal die Dialoge, die Stephen Kings Stil perfekt aufgreifen und dem Ton der Romane sehr eng folgen, obwohl die Story für diesen Teil ja nicht aus Kings Feder stammt, sondern von Robin Furth entwickelt wurde.

Der Preis ist für diesen wunderschönen Hardcover-Band auf jeden Fall gerechtfertigt - ein Muss für Fans von Kings Turm-Saga! Wer allerdings erwartet, genau wie bei Band eins eine Nacherzählung von einem der Romane zu erhalten, wird enttäuscht. 'Der lange Heimweg' schlägt ein Kapitel auf, das Rolands weiteren Weg ' und den seiner Freunde ' nach den Ereignissen aus 'Glas' beleuchtet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Dunkle Turm, Band 2: Der lange Heimweg
Der Dunkle Turm, Band 2: Der lange Heimweg von Peter David (Gebundene Ausgabe - 24. April 2009)
EUR 39,80
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen