Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Grundlagenwissen für den (Filialbank-) Kunden
Auf rund 200 Seiten versuchen die Autoren die Grundlagen einer sinnvollen Geldanlage zu vermitteln. Dabei werden zunächst die Hauptanlageklassen Aktien (einschließlich Fonds und ETFs) und Zinsanlagen (z.B. Tagesgeld, Festgeld, Anleihen bzw. Anleihenfonds usw.) beschrieben. Anschließend erfolgen Ausführungen zur Asset Allocation, also der Aufteilung...
Veröffentlicht am 8. Juni 2012 von Rodrot

versus
4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Halb so wert wie der Preis
Es gilt immer das Gesetz, wer den Namen Warren Buffett falsch schreibt Buffet, der hat in seinem Artikel oder Buch auch manche andere Fehler. Das Buch sollte man dann 50% billiger als Sonderangebot verkaufen. Die Bücher der Stiftung Warentest sind immer halb so viel wert, wie der Verkaufspreis. Und ein weiterer Fehler wird schnell gefunden. Der Autor empfiehlt Aktien...
Vor 7 Monaten von Jones veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Grundlagenwissen für den (Filialbank-) Kunden, 8. Juni 2012
Von 
Rodrot - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Geldanlage für Fleißige (Broschiert)
Auf rund 200 Seiten versuchen die Autoren die Grundlagen einer sinnvollen Geldanlage zu vermitteln. Dabei werden zunächst die Hauptanlageklassen Aktien (einschließlich Fonds und ETFs) und Zinsanlagen (z.B. Tagesgeld, Festgeld, Anleihen bzw. Anleihenfonds usw.) beschrieben. Anschließend erfolgen Ausführungen zur Asset Allocation, also der Aufteilung (Diversifikation) des Vermögens auf verschiedene Anlageklassen, unter Berücksichtigung der persönlichen Risikoneigung und der persönlichen Lebenssituation.

Im weiteren Verlauf werden dann mögliche Strategien mit Aktien und Zinsanlagen vorgestellt. Am Ende gibt es dann noch zwei kurze Kapitel mit Ratschläge in Abhängigkeit von der familiären Situation (z.B. Student, Single, Geschieden usw.) und allgemeinen Tipps (z.B. Einlagenabsicherungen im Vergleich).

Positiv festzuhalten ist zunächst, dass die Autoren durchgängig sehr verständlich schreiben, so dass auch Leser ohne Vorkenntnis problemlos alles nachvollziehen können. Dass die einzelnen Themengebiete dabei zuweilen etwas oberflächlich abgehandelt werden, liegt in der Natur eines solchen Grundlagenbuches und kann daher keine Kritik sein.

Zu kritisieren ist aus meiner Sicht jedoch, dass in dem Buch auch Dinge empfohlen bzw. vorgestellt werden, deren Nutzen in der Finanzmarktforschung - ggf. abgesehen von spekulativen Kurzfristanlagen - höchst umstritten ist. So lässt sich beispielsweise durch die Nutzung von Stop-Loss-Orders, auch bei konsequenter systematischer Anwendung, die Rendite nicht steigern. Das gleiche gilt für die Auswahl aktiver Aktienfonds aufgrund von Ranglisten (bisherige historische Entwicklung) oder die Auswahl aufgrund der Charttechnik.

Fazit:
Es ist ein verständliches Grundlagenbuch und überwiegend werden die Sachverhalte auch zutreffend dargestellt. Typische Filialbankkunden, welche bisher "blind" den Empfehlungen ihrer Bank vertrauten, wird ein wertvolles Basiswissen vermittelt. Personen, welche ihre Geldanlagen bereits eigenständig und selbständig tätigen, erfahren in diesem Buch jedoch nichts neues.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nix für Faule, 15. April 2012
Von 
Volker M. - Alle meine Rezensionen ansehen
(HALL OF FAME REZENSENT)    (TOP 10 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Geldanlage für Fleißige (Broschiert)
Geldanlage in der heutigen Zeit ist nicht einfach. Wenn man nach Steuern, Kosten und Inflation noch eine positive Rendite haben will, muss man sich schon aktiv um sein Geld kümmern.

Stefanie und Markus Kühn haben sich in "Geldanlage für Fleißige" (erschienen bei der Stiftung Warentest) sehr übersichtlich und fachkundig dieses komplizierten Themas angenommen. Es ist ein Arbeitsbuch, das den Leser systematisch zu seiner persönlichen - auf sein Risikoprofil zugeschnittene - Geldanlagestrategie führt.

Aber der Reihe nach: Nach einer kurzen Einführung in die wichtigsten Anlagemöglichkeiten wie Fonds, Einzelaktien, Zertifikate und Rohstoffe mit ihren jeweiligen Fallstricken, zeigen die Autoren, wie und wo man passende Produkte zu niedrigen Kosten findet. Die hilfreichen Tipps, z. B. für die richtige Direktbank, erfreuen sicherlich nicht jeden Bankberater, aber es gilt die Regel: Die Bank gewinnt immer! Also sollte man so wenig Bank wie möglich und so viel Bank wie nötig einsetzen. Im Notfall ist die Online-Bank (hoffentlich) auch besser erreichbar als der Bankberater. Die richtige Diversifikation ist Thema in den nächsten Kapiteln: "Nicht alle Eier in einen Korb legen" klingt zunächst trivial, aber man erlebt so manche Überraschungen, wenn man sein Portfolio genauer analysiert. Dann liegen die Eier eben doch wieder in nur wenigen Körben - und möglicherweise den falschen. Etwa ein Drittel des Buches widmet sich daher der Ermittlung des persönlichen Risikoprofils, mit dem die bereits vorhandenen Geldanlagen abgeglichen werden. Hierzu gibt es übrigens unter test.de/vermoegensplaner ein äußerst hilfreiches, interaktives pdf-Dokument für den persönlichen Risiko-Check. Weichen Risikoprofil und existierendes Portfolio voneinander ab, geben die Autoren nützliche Ratschläge, die Anlageformen möglichst kostengünstig umzuschichten. Auch hier gilt: Je weniger "Berater" ihre Finger im Spiel haben, umso mehr Rendite bleibt unter dem Strich. Letztlich kochen Bankmanager mit demselben Wasser wie das Buch von Stiftung Warentest, nur verlangen sie eine heftige Provision dafür. Und das Risiko bleibt trotzdem beim Kunden.

Dieses Buch ist ein echtes Arbeitsbuch, mit dem man sehr systematisch seine persönliche Vermögensverwaltung entwickelt. Wirklich nichts für Faule!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Grundlagenwerk mit hilfreichen Hilfsmitteln und Methoden zum Selbermachen, 4. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Geldanlage für Fleißige (Broschiert)
Das Buch ist wirklich gut! Nach einer Einleitung, was Inflation und Kapitalertragssteuer mit Ersparnissen machen, werden die möglichen "Gegenmaßnahmen" in Form der verschiedenen Geldanlageformen vorgestellt. Das ist z.T. sehr trocken - was in der Natur der Sache liegt! - beinhaltet aber alle für den Laien erforderlichen Informationen.
Richtig interessant wird es ab der Mitte des Buches: Anschauliche Beispiele zeigen auf, wie man für sich selbst das eigene Anlagerisiko und die Renditechancen ermitteln kann, angefangen von Spareinlagen, Fondsvermögen, Versicherungen, Gold und Rohstoffen, etc. Wenn man sich die Mühe macht, und das ganze z.B. in Excel umsetzt, kommt man zu verblüffenden Erkenntnissen, dass man z.B. mehr Vermögen hat, als man denkt und dass dieses zu "sicher" angelegt ist. Hilfreich sind auch die verschiedenen Beispiele, wie Strategien einzelner Geldanlagen aussehen können und mit welchen Anlagekonstellationen man in unterschiedlichen Lebenssituationen unterwegs sein kann. Ein Buch, das einen schon beim Lesen zum Selbermachen animiert - wirklich lohnenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Guter Entscheidungshelfer in Sachen Geldanlage für Anlageneulinge – solide, verständliche, kompetente Beratung, 11. September 2014
Von 
Mark Letter "Letterman" (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Immer wieder aufs Neue überdenken wir unsere Geldanlagen. Und obwohl wir inzwischen einigermaßen erfahren in diesen Dingen sind, konsultieren wir immer wieder Geldanlagebücher, wenn wir „umschichten“ oder Anlageentscheidungen überdenken. Dabei ist uns dieses Grundlagenbuch in die Hände gefallen. Und wieder haben wir etwas dazugelernt und uns auf Basis der Infos zumindest zu einem neuen Thema umgesehen. In diesem Fall waren es die ETFs, die uns als nicht verwaltete und täglich an der Börse handelbare (und damit wieder verkaufsfähige) Aktienfonds interessiert haben.

Zum Inhalt und der Struktur des Buchs: Zunächst führen die Autorin und der Autor in allgemein in die Materie ein. Dabei schreiben sie einige grundsätzliche Worte zum Thema Geldentwertung/Inflation. Es konzentriert sich im Hauptteil auf die Hauptanlageformen Aktien und Zinsanlagen. Aber auch Versicherungen und Rohstoff-/Edelmetallanlagen werden (etwas oberflächlich) unter die Lupe genommen. Dabei schaut es sich die genannten ETFs genauso an wie Fonds oder selbst verwaltete Depots sowie Fest- und Tagesgeld und Anleihen/Anleihenfonds. Für den Laien interessant dürften dann vor allem die Tipps zur Verteilung des Vermögens auf verschiedene Anlageklassen sein. Insofern das Buch dabei hilft, den eigenen Anlegercharakter inklusive Risikobereitschaft zu analysieren, bekommen Anleger konkrete Hinweise auf individuelle Anlagestrategien. Gerade diese Hinweise zur individuellen Geldanlage für Studenten über den Single bis hin zur Familie auf Grundlage von Risikoprofilen unterstreichen die Ausrichtung auf eine breit gestreute Zielgruppe. Außerdem halt ich es für sehr gut, dass der Autor und die Autorin konkrete Hinweise darauf geben, wie man abseits der Filialbank selbst im Anlagegeschäft in eigener Sache als Vermögensmanager tätig sein kann (Stichwort: Onlinebanking und Onlinebrokerage).

Ich denke, dass auch weniger erfahrene Anleger von der nachvollziehbaren Darstellung der Materie profitieren. Insofern wir uns schon länger mit diesen Themen (v. a. Aktien) beschäftigen, hatte das Grundlagenbuch abseits der ETFs nicht unglaublich viel Neues zu bieten. Trotzdem haben wir damit wieder unser Wissen aufgefrischt bzw. auf einen neuen Stand gebracht. Für Laien und Anlageanfänger wiederum dürfte es sich als Einstieg sehr gut eignen und ist daher gerade für sie zu empfehlen. Allerdings gibt es aus unserer Sicht auch die eine oder andere Kritik. Zum Beispiel an Empfehlungen wie der, man könne sich bei der Auswahl von Aktienfonds auf Ranglisten stützen oder sich der Chartanalyse widmen. Ranglisten bilden eben – wie so oft – leider (zu) oft Analystenmeinungen ab oder sind getrübt durch eigene Interessen. Charttechnische Analysen wiederum können zwar interessant sein. Dass sie jedoch Aussagen über die Entwicklung einer Aktie in der ZUKUNFT sind, stelle ich inzwischen nach meinen Erfahrungen und der intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema schlicht infrage. Für mich sind es eher Schaubilder zur Darstellung von Gegenwart und Vergangenheit. Man kann damit einiges an „Spielereien“ betreiben. Eine echte Analyse von Unternehmens- bzw. Fundamentaldaten ersetzen solche technischen „Untersuchungen“ allerdings nicht. Auch das Setzen von Stop-Loss-Orders will meiner Erfahrung nach gut überlegt sein. Deswegen sind die hier aufgestellten Regeln nur als Anhaltspunkte für Leute zu betrachten, die ihr Aktiendepot neuerdings selbst verwalten und ein paar „Regeln“ als Anhaltspunkte und Sicherungsanker brauche. Gut wiederum sind ganz sicher grundsätzliche Ratschläge wie der, man möge sich möglichst wenige Berater „ins Haus holen“. Sie verdienen selbst durch Provisionen am „Verkauf“ verschiedener Produkte, beraten also nicht verlässlich objektiv und verringern (meist) die Rendite. Da das Risiko letztlich sowieso bei mir/uns als Kunden liegt, kümmern wir uns seit Jahren selbst um unser Geld – und sind damit gut gefahren.

Fazit: Der 200 Seiten starke Ratgeber vermittelt für Anlageanfänger fundiertes Wissen rund um das Thema Geldanlage. Viele verschiedene Anlagearten werden gut nachvollziehbar beschrieben. Laien können mit diesem Buch auf Basis der eigenen Risikobereitschaft und der Vermögenssituation für sich eine gute Anlagestrategie entwickeln. Für mich/uns brachte dieses Buch nicht viel Neues, half aber beim Auffrischen von Wissen. Von mir gibt es für dieses Grundlagenbuch zum Thema Geldanlage, das auch aktiv zum Anlegerschutz beiträgt, gerne … vier Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Einstieg in die Geldanlage, 12. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geldanlage für Fleißige (Broschiert)
Als weitgehend unerfahrener Anlager hat mir dieses Buch ein solides Grundwissen in Sachen Geldanlagen vermittet. Gut Strukturiert und auch als Nachschlagwerk brauchbar. Dieses Buch hat mich vor einigen gravierenden Fehlern bewahrt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Halb so wert wie der Preis, 17. Mai 2014
Es gilt immer das Gesetz, wer den Namen Warren Buffett falsch schreibt Buffet, der hat in seinem Artikel oder Buch auch manche andere Fehler. Das Buch sollte man dann 50% billiger als Sonderangebot verkaufen. Die Bücher der Stiftung Warentest sind immer halb so viel wert, wie der Verkaufspreis. Und ein weiterer Fehler wird schnell gefunden. Der Autor empfiehlt Aktien wegen Dividenden langfristig zu halten und jede Aktien mit einem Stop Los Order abzusichern, so das sie automatisch verkauft wird, wenn der Kurs nur 10% runter geht. Auf diese Weise wird man jedoch jede Aktie in wenigen Tagen verlieren und niemals eine Dividende erleben. Wer die Bluechips Aktien langfristig wegen Dividenden halten will, der soll sie ruhig bis zum Tode halten und dann erben sie die Kinder. Niemals bei Bluechips Aktien den Stop Los Order anwenden! Man kann ruhig jeden Artikel oder Buch bist du dem falsch geschriebenen Namen Buffet lesen und dann aufhören.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 21. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Geldanlage für Fleißige (Broschiert)
Inhaltlich sehr gut beschrieben und allgemein verständlich auch für Leihen gut nachvollziehbar.
Bisher sind die Bücher der Stiftung Warentest immer eine gute Entscheidungshilfe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Geldanlage für Fleißige
Geldanlage für Fleißige von Markus Kühn (Broschiert - 13. März 2012)
Gebraucht & neu ab: EUR 4,84
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen