holidaypacklist Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen56
4,1 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:3,50 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Leider unterscheiden die Amazon-Rezensionen hier nicht zwischen den verschiedenen Buchausgaben. Für den Inhalt würde ich die volle Sternzahl vergeben, für die Reclam-Ausgabe nur zwei.

Die Reclam-Ausgabe, obwohl schön kompakt und mit brauchbarem Nachwort versehen, hat nämlich einen entscheidenden Mangel: Die Fußnoten der Originalausgabe fehlen. Bei diesem historischen Dokument sind die Fußnoten von entscheidender Bedeutung. So erklärt Friedrich Engels beispielsweise den Unterschied zwischen geschriebener Geschichte und Geschichte. Deshalb rate ich von der Reclam-Ausgabe ab.

Das Dokument selbst ist natürlich historisch bahnbrechend. Auf wenigen Seiten analysieren die Autoren den Kapitalismus und die Geschichte. Dies ist der Ursprung der Arbeiterbewegung, wer sie verstehen will, kommt an diesem Buch nicht vorbei. Man glaubt kaum, dass dieses Buch hundertfünfzig Jahre alt ist.
22 Kommentare|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2016
Eine der besten Kampfschriften die ich gelesen habe.
Und wer Geschichte verstehen will kommt ohne hin nicht um dieses Buch herum
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Noch vor wenigen Jahren habe ich gutes Geld für die Bücher von Dostojewski, Tolstoi, Nietzsche, Rilke, Kafka, shakespeare ausgegeben - nun gibt es die hier alle gratis. Das ist erfreulich und etwas irritierend zugleich.

Anders als das Kapital fängt dieses Buch gleich leserfreundlich an. Es ist weniger anstrengend zu lesen. Da fussnoten direkt an den fliesstext Anschlüssen, wird es etwas in über sichtlich, wäre gut das wegklappen zu können.

Zumindest der Anfang des Textes dürfte den meisten bekannt sein: „Ein Gespenst geht um ein Europa – das Gespenst des Kommunismus.“. In der Illegalität entstand dieser Text, wie wir aus den Vorworten erfahren.

Heutige Parteiprogramme sind freilich noch näher an unserer Zeit und deutlich leichter lesbar.

Vielleicht unpassend an dieser Stelle: aber warum nicht auch Hitlers Mein Kampf als kommentierte Gratis-Version ins Netz stellen – damit sich niemand daran bereichert und sich jeder schnell und unkompliziert selbst ein Bild machen kann? Wer Ego-Shooter spielt wird deshalb nicht zum Amokläufer, wer Marx liest wird nicht automatisch zum Revolutionär, wer Hitler liest, wird dem Gelesen entnehmen, wie dieser Autor gearbeitet hat – Mussolini nannte es eine Aneinanderreihung von Vorurteilen.

Leseempfehlung zu den extremen positiven, von links und rechts, bleiben unbedingt diese Werke von George Orwell:

Animal Farm Animal Farm: A Fairy Story (Penguin Modern Classics)
1984 1984: in der Übersetzung von Michael Walter

Animal Farm and 1984

5 Sterne gibt es, weil das Buch zweifellos immer noch wichtig ist und ich mit dem e-book so weit zufrieden bin.

Die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ ist nicht der Erste Weltkrieg, sondern es ist die Mischung aus ungezügeltem Kapitalismus, grenzenlosem Egoismus, unbändiger Gier, Kolonialismus, Rassismus, einem Mangel an Bildung, Empathie, Herzlichkeit und Solidarität. Die Erde wächst nicht, wenn überhaupt dann nur deren Population. Der Glaube an grenzenloses Wachstum widerspricht der Realität – es sei denn die Menschheit entdeckt neue Planeten zum Besiedeln oder ähnliches – bis dahin haben wir alle nur diese Erde. Denken sie mal darüber nach! :-)
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2004
Offensichtlich traut sich keiner hier die 5 Sterne zu vergeben, denn es ist ja das Buch der bösen Kommunisten. Man habe ja gesehen, den ultimativen Beweis, dass es nicht funktionieren kann und dass es nur die Freiheit abschaffen will und dass ...
Alles Unsinn! Lesen, seine eigene Gedanken dazu machen! Zugegeben, der Bezug zur Realität ist durch die Zeit etwas verloren gegengen, aber im Prinzip hat sich doch sehr wenig verändert. Im Gegensatz zu "Das Kapital" ist der Text einigermaßen leicht verständlich. Jeder sollte das Buch gelesen haben.
44 Kommentare|101 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2004
In diesem Buch schaffen Marx und Engels einen interessanten Einblick in die Zeit um 1848. Zwar kam das Buch zu spät raus, um auf die Revolution von 1848 Einfluss zu nehemen, dennoch werden dort viele interessante Punkte angesprochen. Auch der Anhang von Engels, der grundlegende Fragen zum kommunismus Beatwortet, ist sehr gut verfasst.
0Kommentar|35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2004
Das Kommunistische Manifest ist immer noch unübertroffen: Prägnant, polemisch, analytisch. Ein geraffter Streifzug durch die Geschichte; die geniale Vorhersage der Globalisierung des Kapitalismus und die immer aktuellere Losung "Proletarier aler Länder, vereinigt Euch!".
Man mag über Marx denken, was man will; aber man muss wenigstens dieses kurze Extrakt seiner Erkenntnissse gelesen haben.
0Kommentar|40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2010
dieses buch ist natürlich eim pamphlet. wer daher vollständigkeit in argumentation und hitergrundbeleuchtung haben will, sollte sich auch ein dickeres buch zutrauen. das eigentliche manifest ist etwas 30 seiten lang. aber diese haben es in sich. das manifest ist ein schriftstück, dass jede und jeder gelesen haben sollte. bei dieser komprimiertheit und diesem preis ist das ja auch nicht zu viel verlangt.
danach kann man sich ja überlegen, ob man das gelesene gut findet oder sich darüber echauffieren muss.
ach ja der fehler: es erschien ein wenig zu spät. das kann uns heute zumindest in bezug aufs lesen egal sein.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2009
selbstverständlich bietet ein über 160 Jahre altes Büchlein wenig Lösungsansätze für die komplexeren Probleme unserer Zeit. Allerdings ist Forderung nach sozialer immer noch aktuell.

Erläutert werden die von Friedrich Engels und Karl Marx festgelegten Standpunkte der Kommunistischen Partei bezüglich Proletariat, Kapital, Besitz und Staat.
In den anhängenden Grundsätzen des Kommunismus beantwortet Friedrich Engels noch einmal 25 selbstgestellte Fragen in einfacher Sprache, dass auch ein damaliger Arbeiter die wichtigsten Punkte versteht.

Dieses Buch bleibt aber für die Politikwissenschaft und Staatsphilosophie eine wichtige unerläßliche Quelle.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2015
...trotz anderer angegebener Produktmaße kam das "Buch" bei mir in den Maßen ca. 5x3x1,5cm! Ein Minibüchlein für die Tasche.

Dieses enthält weiterhin den gesamten Inhalt inklusive mehrerer Vorworte, dann auf 325 Seiten.

Ich finde die Idee witzig, hatte das Buch aber ursprünglich gekauft um es kritisch lesen zu können, ggf. mit Notizen am Rand etc. Dafür ist das Format, gelinde gesagt unpraktisch, de facto unbrauchbar.

Auch das Buchcover sieht leicht unterscheidlich aus, im Vergleich zum Bild der Produktbeschreibung, der Blick ins Buch ist folgerichtig falsch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2011
Ein Klassiker! Ich habe mich nach dem Geschichtsleistungskurs dazu hinreissen lassen, das Manifest einmal am Stück und nicht nur Auszugsweise zu lesen. Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt!
Es ist wesentlich angenehmer zu lesen als erwartet und keinesfalls so langatmig wie befürchtet.

Ich kann es allen Geschichtsbegeisterten nur nahelegen es zu lesen - es ist ein Teil Weltgeschichte.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden