Kundenrezensionen


57 Rezensionen
5 Sterne:
 (39)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Um die Welt in 80 Tragen
Haben Sie Lust auf zwar weitgehend sinnfreie, dafür aber gekonnt gemachte und profund recherchierte Unterhaltung? Wollen Sie eine Weltreise der anderen Art erleben, die vor Katastrophen nur so strotzt? Wollen Sie aber gleichzeitig in die Atmosphäre der bereisten Orte eintauchen, so als wären Sie selber da? Dann ist dies das richtige Buch für Sie...
Vor 23 Monaten von T. Jannusch veröffentlicht

versus
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wer gerne reist und lacht, für den ist dieses Buch sicher etwas!
Inhalt:
Tagsüber am Schreibtisch in der Lokalredaktion, abends mit seiner „National Geographic“-Sammlung auf dem Sofa und donnerstags eine Runde Tipp-Kick mit Wipperfürth und Schatten im Fetten Hecht: Siebeneisens Leben in Oer-Erkenschwick ist ein langer, ruhiger Fluss.
Bis zu jenem Tag, an dem Schatten erfährt, dass er geerbt hat...
Vor 22 Monaten von Celina (Bookeauty) veröffentlicht


‹ Zurück | 14 5 6 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Witzig, 3. Dezember 2012
Von 
Vera Schaaf (Bad Oldesloe) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Donnerstags im Fetten Hecht, 5 CDs (Audio CD)
Der Anfang ist etwas holperig und ich habe schon überlegt, ob ich mich verkauft habe, aber es wurde echt witzig und so einiges konnte man gut nachvollziehen. Das Ende ist nicht so meins aber ansonsten fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr kurzweilig!, 19. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine richtig schöne, spannende und lustige Geschichte mit Liebe zum Detail! Jede einzelne Station im Buch macht Spass und ist genau die richtige Mischung aus kurzweiliger Landeskunde und äußerst schrägen Personen und Situationen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Superlustiges Hörbuch!, 3. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Donnerstags im Fetten Hecht, 5 CDs (Audio CD)
Superwitziges Hörbuch! Der Sprecher ist super und bringt die lustige Story genial rüber - hab mich weggeschmissen! Uneingeschränkte Kaufempfehlung für alle die humorvolle Hörbücher lieben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Erben, wo seid ihr?, 27. September 2012
Von 
Herr Siebeneisen trifft sich einmal pro Woche mit seinen beiden Kumpels im "Fetten Hecht" und Tipp-Kick spielen. Eines Tages kommt einer der Kumpels mit der Nachricht vorbei, dass er eine beachtliche Geldsumme geerbt hat. Dieses Erbe bekommt er aber nur, wenn alle Miterben (8 an der Zahl) zusammengetrommelt werden. Siebeneisen soll diese Aufgabe übernehmen. Das ist insofern nicht so einfach, da erstens alle Erben auf der ganzen Welt verstreut sind und zweitens von keinem Erben die Kontaktdaten vorhanden sind.
Siebeneisen begibt sich also auf Weltreise. Koordiniert wird diese von den daheimgebliebenen Kumpels.
Dem Leser wird jede Etappe der Reise unglaublich toll und bildhaft geschildert. Man konnte sich jedesmal alles ganz genau vorstellen, man hatte wirklich das Gefühl man war dabei. Mit Witz und Charme werden die jeweiligen Landsmänner und -frauen beschrieben, so dass man einen Eindruck der dort herrschenden Mentalität bekam. Das Buch ist an keiner Stelle langweilig oder langatmig, der Autor hat pro Land genau die richtige Länge der Beschreibung gewählt.
Natürlich wäre es zu einfach gewesen, wenn Siebenstein die Miterben ohne Komplikationen gefunden hätte. So hat er in jedem Land ein Abenteuer zu bestreiten. Diese sind wahrlich kurios, aber trotzdem kann man es sich wirklich vorstellen, dass das passiert ist. Als Beispiel (Achtung SPOILER: EIn Erbe ersteigert sich eine Ritterrüstung und hat diese an als er zum Notartermin erscheint).
Ich war am Ende des Buches fast ein bisschen traurig, dass es zu Ende war, meinetwegen hätten es auch 20 Erben sein können. Ich gebe dem Buch die vollen 5 Sterne, da es eine wirklich gelungene Story ist, die mit der richtigen Portion an Lachern gespickt ist, so dass dem Leser keine langweiligen Momente aufkommen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eine Weltreise der besonderen Art, 21. September 2012
Eine herrliche Perspektive auf die Vielfältigkeit dieser Welt, wunderbar geschrieben mit Wortwitz und einzigartigem Humor. Nach der Reise ist vor der Reise. Nach dem Buch ist hoffentlich vor dem Buch. Wir warten, lieber Stefan Nink.Donnerstags im Fetten Hecht: Roman
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Er hat einen Lämmergeierangriff überlebt ??????, 19. September 2012
Journalist Siebeneisen führt eigentlich ein ziemlich überschaubares Leben daheim in Oer-Erkenschwick. Mit seinen Kumpels Wipperfürth und Schatten trifft er sich jeden Donnerstag im "Fetten Hecht" zum Tipp-Kick.
Doch dann schlägt das Schicksal zu....Schatten, ein Ire namens O`Shady, hat geerbt.
50 Millionen Euro!

Der Haken: Schatten bekommt das Geld nur, wenn er die anderen sieben O`Shady-Erben findet.

Zweiter Haken: Die sieben O`Shadys sind in alle Welt zerstreut.

Der Plan: Siebeneisen geht auf Weltreise und sammelt die Erben ein, während Schatten und Wipperfürth alles von Oer-Erkenschwick aus organisieren.

Und so beginnt ein wirklich abgedrehter Roadtrip. Siebeneisen bereist sämtliche Erdteile, erlebt die skurillsten Abenteuer, überlebt Lämmergeierangriffe, ist mit einem Boxzirkus unterwegs und vieles mehr. Ich möchte nicht zuviel verraten.
Das Buch hat ein anprechendes Cover und wenn man erstmal angefangen hat zu lesen, kann man nicht mehr aufhören. Ich danke Stefan Nink für die schönen Lesestunden voller Kurzweil und Spaß. "Donnerstags im Fetten Hecht" kann ich ohne wenn und aber weiterempfehlen.
Zum Schluß noch ein Wort an den Autor, falls er das liest......lieber Stefan,wir bitten um FORTSETZUNG !!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mischung aus Erich Kästner und Jonas Jonasson, 15. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe sehr gelacht und gestaunt - werde den Folgeroman auch lesen - lustige Mischung aus "Der 35. Mai" und "Der Hundertjährige..."
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sensationelles Romandebüt, 27. August 2012
Von 
Andreas Schröter "Andreas Schröter" (Dortmund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Eine Kneipe in Oer-Erkenschwick wird zum Ausgangspunkt für eine skurril-aberwitzige Weltreise. In "Donnerstags im Fetten Hecht" hat der Reise-Journalist Stefan Nink seine Erfahrungen erstmals zu einem äußerst kurzweiligen und amüsanten Roman verdichtet.

Schatten, Wipperfürth und Siebeneisen treffen sich jeden Donnerstag im Fetten Hecht zum Tippkick-Spielen. Das wöchentliche Einerlei wird jäh unterbrochen, als Schatten erfährt, dass er 50 Millionen Euro erbt - aber nur, wenn er seine sieben Miterben aufstöbert, die in aller Welt verstreut sind. Das Trio schickt Siebeneisen los, um die Gesuchten zu finden. Seine Reise startet im australischen Outback, wo eine Erbin eine Imbissbude betreibt, die zu einem wandernden Boxzirkus gehört. Natürlich bekommt Siebeneisen mächtig was auf die Nase. Aber auch die weiteren Stationen - zum Beispiel in einem Mini-Königreich im Himalaja oder in der Antarktis - verlaufen nicht komplett störungsfrei.

Stefan Nink, der in einem enorm witzigen und intelligenten Stil schreibt, gelingt es in diesem Roman, Ruhrpott-Idylle mit Fernweh zu verknüpfen. Sogar ein Schuss Liebe und eine kleine Prise Übersinnliches kommen vor. Am Ende lässt der Autor Hintertüren für gleich mehrere Fortsetzungen offen. Fangen Sie an zu schreiben, Herr Nink!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Lustig?, 14. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war von diesem Buch sehr enttäuscht denn die Idee fand ich super aber das Ergebnis war ernüchternd. Für einen Reiseführer zu ungenau und für einen Roman zu lanweilig. Manche fanden die Geschehnisse lustig für mich waren sie vorhersehbarer, abgedroschener Klamauk. Schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz witzig, 13. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine lustige, entspannte Weltreise , teilweise etwas langatmig aber doch letztendlich fesselnd, man möchte einfach wissen, wie es dann endet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 14 5 6 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Donnerstags im Fetten Hecht, 5 CDs
Donnerstags im Fetten Hecht, 5 CDs von Stefan Nink (Audio CD - 10. Januar 2014)
EUR 12,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen