Fashion Pre-Sale Hier klicken BildBestseller Cloud Drive Photos Learn More Wein Überraschung designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic NYNY


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hörbuch-Rezension: UND MORGEN BIST DU TOT, von Peter James, gelesen von Hans Jürgen Stockerl
Autorisierte Lesefassung, 6 Audio-CDs, 37 Tracks, Gesamtlaufzeit ca. 7,2 Stunden (432 Minuten), erschienen bei audio media verlag GmbH

Leichen, denen Organe fehlen, werden aus dem Kanal gezogen. Ein Mädchen, das nicht mehr lange zu leben hat, wenn sie nicht rechtzeitig eine Spenderleber erhält.
Organspender. Warteliste. Und schließlich Organhandel.
Unfalltod. Krankheit und Tod durch Organversagen. Und schließlich Mord.
Darum dreht sich in diesem meisterhaften Kriminalroman alles. Und logischer Weise um die Ermittlungen von Detective Superintendent Roy Grace von der Polizei in Brighton. In seinen Zuständigkeitsbereich fallen die Mordopfer aus dem Kanal, denen Organe entnommen wurden. Mit seinem Team kommt er mühsam auf eine Person deren Name bei den Ermittlungen öfter auftaucht. Schließlich hilft ihm die Zusammenarbeit mit einem Kollegen aus dem Bundeskriminalamt in Deutschland noch ein großes Stück weiter...
Für 20% aller Menschen die mit einem Spenderorgan gerettet werden könnten, kommt jede Hilfe zu spät. So zumindest schildert Peter James die Lage in England.) - Wie weit geht Caitleens Mutter, Lynn Beckett, um das Leben ihrer Tochter zu retten?

UND MORGEN BIST DU TOT ist ein packender Thriller bei dem Handlung, Dramatik, Ermittler-Gespür, Ermittlungs-Techniken, Verbrechens-Motive, Bösewichte und die spannende Lesung sehr gut geschildert werden und keineswegs überkonstruiert wirken. Die Hörbuch-Lesung ist durchgehend spannend. Hans Jürgen Stockerl interpretiert die Lesung mit Temperament und Hingabe und schafft es mühelos die Aufmerksamkeit nicht abreißen zu lassen und dabei auch nicht ins Überzogene abzudriften.

Von mir eine 100%ige Empfehlung...
...für Fans von realitätsnahen, gut recherchierten Thrillern die ohne blutige Massaker oder hellseherische, überzogen-gezeichnete Ermittler-Genies auszukommen in der Lage sind.

Die Roy Grace - Serie in Reihenfolge der Erscheinung (verlinkt sind die ausgaben als Hörbuch-Lesungen):
1 - Stirb ewig
2 - Stirb schön
3 - Nicht tot genug
4 - So gut wie tot
5 - Und morgen bist du tot

Ich finde übrigens, dass sich alle ROY GRACE Thriller unabhängig voneinander lesen lassen. Das Privat-Leben von Roy Grace spielt in seinen Fällen eine m.E. eher nebensächliche Rolle. Obwohl es in diesem 5. Teil eine Andeutung auf seine vermisst geglaubte Ex-Freundin gibt.

Tipp: Eine Klassik Radio Krimi Edition gibt's als Box: Klassik Radio Krimi-Edition-Box - Die besten Ermittler aller Zeiten: Das fünfte Zeichen / Mord auf Raten / Die falsche Fährte / Ausgelöscht / Flucht / Haut, 36 CDs
..
PS. Wenn die Rezension gefallen / geholfen hat, würde ich mich über eine Bewertung sehr freuen. Auf diese Art kann der Rezensent erfahren, ob die Mühe sich gelohnt hat. Dankeschön! ;-)
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2013
Bis dahin kannte ich "Roy Grace" nur aus Buchromanen und fand ihn recht unterhaltsam. Daher konnte ich mit einem Hörbuch nicht viel falsch machen.
Leider fand ich das Hörbuch nur durchschnittlich.
Ein werdender Vater und Arzt wird bei einem Motorradunfall so schwer verletzt, dass er später stirbt. Bei Kiesarbeiten vor der Küste wird zufällig eine Leiche zu Tage befördert, bei der sämtliche lebenswichtigen Organe entfernt wurden. Die bei der geschiedenen Ex-Frau lebende Tochter eines Schiffsingenieurs, die die Leiche gefunden haben leidet unter einer unheilbaren Leberkrankheit und benötigt eine Transplantation.
Aus dieser Startaufstellung entwickelt sich ein ziemlich langwieriger und ohne große Spannungsmomente enthaltende Geschichte zum Thema Organhandel mit einigen sehr unglaubwürdigen Entwicklungen. Letzteres wäre zu verkraften wenn dadurch echte Spannung entstehen würde. Tut es aber kaum. Wesentliche Teile der Handlung bestehen aus Krankheitsschilderungen und Begebenheiten um die kranke Tochter und ihre Mutter.
Zusammengefasst: Kein Highlight.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2011
Nun, Organhandel mag einem oder dem anderen etwas morbide erscheinen, aber der Thriller sensibilisiert für ein Thema mit dem sich die meisten noch nie befasst hätten.
Die Erzählung auch verschiedenen Sichtweisen ist gut gelungen.
Noch einen Tick (aber wirklich nur einen Tick) mehr Spannung und er hätte 5 Sternchen von mir erhalten.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2012
Die Geschichte war prima, aber der Ermittler hat sich in einigen Dingen nicht clever angestellt und einige Fehler gemacht.
Interessant ist die Frage, was man selber machen würde um ein Spenderorgan zu erhalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden