Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. August 2012
Es gibt keinen besseren Sprecher für dieses hörbuch als Christoph Maria Herbst. Es ist einfach total genial, wie er mal ironisch mal knochentrocken die witzigen und skurrilen Erlebnisse aus der Servicewelt erzählt. Sehr beeindruckend fand ich, wie Herbst ganz plötzlich zwischen verschiedenen Figuren und Stimmen umschalten kann. Im nächsten Moment spricht er zum Beispiel wie ein bayrisch-gemütlicher Polizist, den so schnell nichts aus der Ruhe bringt, oder wie eine Telefonistin bei einer fränkischen Telefonhotline.

Über die Erlebnisse, die der Autor in dem Hörbuch schildert, können viele sicher selbst ein Lied singen, mich eingeschlossen. Da geht es um Problemen mit der Telekom oder Internetanbietern, um unfähige Taxifahrer, um den Tarifdschungel beim Kauf einer Fahrkarte uvm. Kann ich nur empfehlen!
11 Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2012
Der Inhalt/das Thema ist bekannt: Ärger mit Hotlines, Ärger mit Dienstleister, Ärger mit Anbietern. Vieles hat man schonmal irgendwo gehört oder gelesen, aber trotzdem ist diese geballte Ansammlung höchst amüsant und man hat mehr als einmal den "Jepp-das-kenn-ich-auch"-Effekt.
Die Art und Weise wie Christoph Maria Herbst das ganze vorliest, trägt eindeutig ebenfalls zum Genuss dazu. Ich kann den Kauf nur empfehlen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2012
Der Kunde ist König - nun, wo ist das denn heute noch so? Hier bei uns in der BRD mal sicher nicht – in anderen Ländern allerdings durchaus noch. In meinem letzten Urlaub in Lateinamerika konnte ich diesbezüglich wirklich nur staunen; da leben wir hier wirklich in einer Service-Wüste.

Und genau das beschreibt der Autor hier – sein Leben als Kunde….mehr oder weniger werden wir uns alle so oder so ähnlich in den Szenen wiederfinden. Anfangs habe ich wirklich noch herzlich gelacht , aber mit der Zeit wurde es mir ein wenig zu viel. Sicher, jeden von uns nervt etwas anderes, aber das Kapitel über 1 & 1 – das war schon arg lang …und am liebsten hätte ich dem Autor zugerufen“guck mal auf die letzten Seiten, da steht wie man sich wehrt“ …*g*

Diese Tipps „der Kunde schlägt zurück“ beinhalteten jetzt für mich persönlich nichts Neues; ich habe mich schon immer gewehrt, wenn ich dumm-dreist behandelt wurde….allerdings weder per Facebook oder Twitter; das ist nicht unbedingt so mein Ding. Für andere mag es aber durchaus eine Anleitung sein, sich nicht alles gefallen zu lassen.
Und manche Dinge, die Tom König nerven – die berühren mich nun wiederum gar nicht….einfach weil es mir nicht wichtig genug ist (Teebeutel) oder ich das anders sehe (Das Haus der traurigen Bücher).

Gut gefallen haben mir die Karikaturenzu einigen Kapiteln. Überhaupt ist es leicht und schnell zu lesen, dieses Büchlein, aber ich befürchte: ich habs auch genauso schnell wieder vergessen….
11 Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2013
Ich mag die Art, wie Christoph Maria Herbst den ständig von jedem und allem genervten Protagonisten darstellt. Schon in anderen Hörbüchern (z.B. Vollidiot, Millionär etc.) verkörpert er diese Art Mensch mit einer Glaubwürdigkeit, die schlicht und ergreifend beeindruckend ist. Auch die Darstellung anderer, in den Hörbüchern vorkommender Personen, ist so vielschichtig und überzeugend, dass ich häufig vergesse, dass es nur einen einzigen Sprecher gibt.
Auch in diesem Hörspiel überzeugt er durch seine brillante Art, den Zuhörer auf seine Reise mitzunehmen.

Die dargestellten Supportfälle sind durchaus lustig und schön anzuhören und jeder kann sich mit dem ein oder anderen Fall identifizieren bzw. hat selbiges in der ein oder anderen Form bereits erlebt. An einem direkten Realismusbezug fehlt es daher auf keinen Fall.

Alleine die Tatsache, dass dieses Hörbuch sehr kurzweilig ist und nicht wie andere Hörbücher dazu anregen, es öfters hören zu wollen reduziert meine Produktbewertung. Während ich "Vollidiot", "Millionär", "Resturlaub" oder auch das aktuelle "Er ist wieder da..." bereits unzählige Male gehört habe, kennt man das vorliegende Hörbuch nach einmaligem hören ganz und gar und ist nicht dazu geneigt, es ein weiteres mal hören zu wollen. Dazu ist die Thematik CallCenter Support in vielen Bereichen bereits zu ausgelaugt und überall vertreten.

Dennoch komme ich zu dem Schluss, dass ich jedem, der Christoph Maria Herbst als Vorleser mag, dieses Hörbuch nur empfehlen kann. Denn mindestens einmal zu hören ist toll und ich habe an vielen Stellen herzlich gelacht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2013
Der Autor hat sich sehr intensiv mit den Problemen der Kunden im täglichen Kampf um guten Service aus einander gesetzt. Mit C. M. Herbst wird das Ganze dann zum absoluten Hörvergnügen.
Unbedingt hörenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2012
Ich habe das Buch gelesen auf meinem Kindle.
Ich denke mal, dass der Inhalt des Buches mit dem des Hörbuchs identisch ist – wissen tue ich es nicht.
Liest man aber das Buch, oder hört sich das Hörbuch an – es ist bestimmt ein anderes Erlebnis, die Dinge kommen jeweils anders an.
Sicher versteht jeder, was einem das Buch sagen will, solche Bücher, wo der leid geplagte Kunde seine Abendteuer erzählt gibt es viele. Manches in dem Buch ist "etwas übertrieben" geschrieben, und manchmal auch etwas flapsig daher geschrieben.
Manche Erzählungen wie zum Schluss, wo der Autor in einen Laden geht, um sich abseits vom Online Shopping mal im Laden sich richtig beraten zu lassen, der Verkäufer dann sagt "in schwarz gibt es das nicht", der Autor findet es sehr wohl im Internet in schwarz – das sind eigentlich genau die praxisnahen Geschichten, genau so läuft die Sache.
Oder wo er in den Schuhladen geht, weil seine Treter total hinüber sind. Da erzählt man ihm dann in dem tollen Flagship Store, dass seine Schuhe- die gebe es nicht mehr. – Und dann bestellt er sie sich im Internet, und da gab es die sehr wohl.
Genau so ist das Leben.
Insgesamt ist das Buch sehr leicht zu lesen, man ist schnell durch damit.
Ich beziehe mich auf das Leseerlebnis, das Hörbuch Erlebnis kenne ich nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Nicht lustig - mit diesen zwei Worten ist eigentlich alles gesagt.

Tom König ist bekannt durch seine Kolumnen bei Spiegel Online. Auch dort stößt er mit seinen Beiträgen regelmäßig auf ein sehr geteiltes Echo. Ich wollte mir aber selber ein Bild machen und habe mir daher das Hörbuch zugelegt. Um es kurz zu machen. Ich möchte niemandem das (Hör-)Buch schlecht reden, aber über die vielen positiven Kritiken hier kann ich mich wirklich nur wundern.

Gestört haben mich vor allem zwei Dinge: Die Themen und die Erzählweise.

Wohl die meisten von uns haben schon mal ihren Strom- oder Telefonanbieter gewechselt. Dass dabei nicht alles glatt geht, ist hinreichend bekannt. Aber ist das auch in irgendeiner Weise lustig? Nein, es ist vielleicht unnötig, ärgerlich, nerven- und zeitraubend - aber definitiv nicht lustig. Und es wird auch nicht dadurch lustiger, dass Tom König das nacherzählt, was man selbst schon zur Genüge kennt. Das Gleiche gilt für die Episoden über ignorante DHL-Paketzusteller sowie fürs Reisen mit der Deutschen Bahn. Man denkt sich, so oder so ähnlich ist es mir auch mal ergangen - aber dafür muss ich mir kein Hörbuch kaufen.

All diese pannenbehafteten Erlebnisse könnten ja durchaus ihre komische Seite haben, wenn sie mit etwas augenzwinkernder Distanz und Humor erzählt werden würden. Stattdessen übertreibt Tom König bei der Darstellung aber gar zu arg, reichert seine Erzählungen mit einem Übermaß an Ironie, Sarkasmus und grammatikalischen Verrenkungen an, so dass jeder zweite Satz überdreht und gezwungen wirkt. Auf mich macht König den Eindruck eines Querulanten, ihm gehts ums Rechthaben aus Prinzip. Wie er genüsslich die Pressestellen der Unternehmen zu Stellungnahmen auffordert, ist einfach nur peinlich, aber - wie gesagt - nicht lustig.

Den alltäglichen Irrsinn mit seinen manchmal bizarren Augenblicken bekommt man anderswo wesentlich humorvoller und eleganter serviert, z.B. bei Horst Evers, Axel Hacke, Wladimir Kaminer, um nur einige zu nennen.

Selbst die vermeintlich günstigen 8,60 EUR, die ich für dieses Hörbuch gezahlt habe, sind noch überteuert. Die 2 CDs hat man ruckzuck durch und es bleibt nichts zurück, an was es sich zu erinnern lohnte.

Die 2 Sterne gibts alleine für den Sprecher Christoph Maria Herbst - aber selbst da hatte ich den Eindruck, dass auch ihm nicht gefiel, was er da vorlesen musste, wirkte er doch eher routiniert gelangweilt und im Vergleich mit anderen von ihm eingelesenen Hörbüchern hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibend.

-> Fazit: Nicht lustig! Kaufen auf eigene Gefahr ...
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2013
Der Autor gibt für meinen Geschmack etwas zu individuell zugeschnttene Anekdoten aus seinem Alltagsleben als Kunde in der deutschen Servicewüste zum Besten - man kann sich damit teilweise auch identifizieren - aber lernfähig scheint der Autor auch nicht unbedingt zu sein - sonst würde er es z.B. nach der x-ten Taxi-Irrfahrt durch Hamburg auch mal mit der U- oder S-Bahn versuchen. Will heißen - man kann sich auch selbst zum Opfer der Servicewüste Deutschland machen - da hilft dann auch die witzige Vortragsweise von Christoph Maria Herbst nicht mehr weiter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2012
Also, hierzu muß man gar nicht so viel sagen... Wer als Kunde - und das sind wir ja hin und wieder einmal alle - wirklich immer nur gute Erlebnisse hatte, wird mit diesen CDs nichts anfangen können! Allerdings glaube ich, daß das nur auf sehr wenige von uns zutrifft... Tom König trifft den Nagel auf den Kopf! Und mit Christoph Maria Herbst, den ich wirklich klasse finde, hat er für diese CDs den richtigen Vorleser gefunden! Für jeden, der mal über die Service-Wüste Deutschland lachen möchte, oder sich wiedererkennen will, sind diese CDs eine absolute EMPFEHLEUNG!!! Super!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Bis auf meine Arbeit, da ich auch im weitesten Sinne in der Service Branche arbeite.
Gut geschrieben, witzig, nachvollziehbar und toll gelesen von Christoph Maria Herbst, begnadeter Darsteller. Seine Stimme gefällt mir außerordentlich gut, zu einem guten Teil für mich eine Kaufentscheidung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden