Kundenrezensionen


17 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


154 von 157 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein viel versprechender neuer Ansatz
Ich habe schon zahlreiche Bücher über Selbstliebe/Aufbau des Selbstwertgefühls gelesen, aber dieses hebt sich auf einzigartige Weise von den anderen ab. Der Autor führt auf liebevolle und leicht verständliche Weise in die Themen Selbstliebe und Selbstakzeptanz ein. Die Übungen (u.a. Metta- u. Achtsamkeitsmeditation) sind sehr hilfreich...
Veröffentlicht am 21. Januar 2011 von Optimistin

versus
22 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Meditationskurs statt Selbstmitgefühl-Ratgeber
Es gibt Bücher, die sich sehr wichtigen Themen widmen, was wundervoll ist. Es gibt leider auch Bücher, die sich sehr wichtigen Themen widmen und sich dann in einem Teilaspekt von bzw. einer speziellen Zugangsweise zu diesem Thema verlieren. Darüber geht dann immer viel vom eigentlichen Inhalt verloren und vor allem werden unnötigerweise all diejenigen...
Vor 10 Monaten von Kai von Hirschfeld veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5.0 von 5 Sternen Umwerfend, 21. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der achtsame Weg zur Selbstliebe: Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit (Broschiert)
Dieses Buch hat mein Leben und meine Sichtweise komplett verändert. Es hat mir aus dem größten Loch geholfen und gibt mir täglich Kraft. Vielen Dank
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr lesenswertes Buch, 26. April 2011
Von 
umm sarah (Frankfurt, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Der achtsame Weg zur Selbstliebe: Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit (Broschiert)
Ich bin ziemlich begeistert von der sensiblen und professionellen Darstellung. Mir sind einige Dinge klar geworden, die für mich früher sehr verwirrend waren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr hilfreich, 17. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der achtsame Weg zur Selbstliebe: Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit (Broschiert)
Für Menschen mit ensthaftem Interesse sehr hilfreich für das tägliche Leben bzw. die Probleme des täglichen Lebens.Kann ich n ur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der achtsame Weg zur Selbstliebe kann helfen, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der achtsame Weg zur Selbstliebe: Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit (Broschiert)
Das Buch beschreibt sehr einfühlsam, wie man es schaffen kann zu sich selbst zu finden und sich zu mögen. Es erklärt anschaulich und Schritt für Schritt das Neue, achtsam mit sich selbst zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Weniger wäre mehr, 28. Januar 2014
Von 
Charlotte Hölling - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der achtsame Weg zur Selbstliebe: Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit (Broschiert)
Das Thema Selbstmitgefühl sprach mich sehr an, weil ich bei mir nach einem Hinweis in einem anderen Werk diesbezüglich zumindest ein Manko wahrnahm. Deshalb bestellte ich das Buch.
Aber ich habe mich selten durch eine Lektüre dieser thematischen Art so hindurchgequält. Dass ich das Buch trotzdem bis zum Ende las, lag daran, dass man eben hier und da in dem endlosen Textgeschwafel auch gute Gedanken und Anregungen findet. Aber dafür muss man sich durch ein fürchterliches Gemisch und Durcheinander quälen. Selbst im Anhang kann der Autor es nicht lassen, endlos zu schwafeln. Sogar seine Danksagung erstreckt sich über mehrere Seiten – also die habe ich nicht mehr gelesen, insofern ist sein Dank verpufft.
Hundert Seiten wären völlig ausreichend gewesen statt dreihundertfünzig.
Man fragt sich, was der Autor wollte. Ein wissenschaftlich belegtes Sachbuch schreiben mit dem Thema und Fazit, dass Meditation praktisch bei allen psychischen und sonstigen Problemen hilft?
Oder ein Meditationsanleitungsbuch schreiben?
Oder möglichst viele Menschen zu Meditation und fernöstlicher Denkweise zu bekehren?

Mir hätte es gefallen, wenn der Autor nach einer aber ganz kurzen und auch neutralen Einführung einfach die verschiedenen Achtsamkeitsmeditationen beschrieben hätte. Ohne jedes Mal gleich alle möglichen Fehlentwicklungen, Abweichungen, wissenschaftlichen Belege, Beispiele und, und, und rein zu bringen.
Wenn seine Übungen wirken, dann wirken sie auch ohne das ganze erklärende, teilweise widersprüchliche und konfus machende Geschwafel dazu.
Stattdessen diese ungeordnete Weise, einfach in den Textschwall hinein unregelmäßig hier und da eine Meditationsanleitung zu setzen. Die Übungen findet man auch nicht in einem Verzeichnis aufgeführt. Manchmal gibt es eine Anweisung nach je einer halben oder einer Seite. Man weiß nicht, soll man lesen oder soll man meditieren. Und vor allem will man ja nun nicht alle paar Minuten eine andere Meditation machen.
Der Autor verhindert eine wirkliche Konzentration durch diesen schlechten bzw. überhaupt nicht vorhandenen Aufbau des Themas.

Gedanklich-inhaltlich kann ich auch Vielem nicht zustimmen. Nicht alle Probleme lassen sich vordringlich durch Selbstmitgefühls-Meditationen beheben. Es ist fast schon komisch, wenn der Autor beschreibt, wie er der lärmenden Nachbarin „liebende Güte“ schickt, anstatt entweder sie anzusprechen oder sich einfach Lärmschützer zu besorgen. Oder „liebende Güte und Achtsamkeit“ für sich selbst und seine Frau zu meditieren, weil sie wegen Hitzewallungen die Decke wegwirft und damit seinen Schlaf stört. Ja meine Güte, da nimmt man sich eine eigene Decke oder schläft in einem getrennten Bett.
Sowieso ist es m.E. ein gefährlicher Gedanke, man könne durch irgendwelche selbsthypnotischen Techniken alle Gefühlsprobleme beseitigen. Das hieße ja, dass man alles klaglos hinnimmt bzw. es der eigene Fehler ist, wenn man unter irgendwas leidet. Oh nein! Es gibt Umstände im eigenen Umfeld oder auch generell in der Gesellschaft, die geändert werden sollten oder die man zumindest kritisch betrachten muss. Unsere westliche Gesellschaft ist nicht – wie vom Autor zu Beginn seines Buches unterschwellig ausgedrückt – die Beste aller Gesellschaften. Ich fände es gut, wenn er dieser Tatsache Rechnung tragen könnte und einmal Mitgefühl für die Menschen unserer Industrienationen aufbringen könnte. Zum Beispiel, weil unser Leben von zahlreichen äußeren Zwängen bestimmt ist, angefangen von der Dressur der Kinder, täglich stundenlang still sitzen zu müssen und währenddessen weder essen noch schlafen noch reden zu dürfen – nur mal so als gedankliche Anregung.

Und grundsätzlich meine ich auch nicht, dass man immerzu meditieren sollte. Das Thema Selbstmitgefühl kann man auch anders und kürzer angehen. Bestimmte Vorstellungen (durchaus im Buch vorhanden) erhellen oft blitzartig das eigentliche Problem.
Diese Verquickung von einerseits Selbsthilfe durch mehr Selbstmitgefühl und andererseits eindringliches Bekehren zu täglichen Meditationspraktiken halte ich für fragwürdig. Und was man in Tibet gemacht hat oder was der Dalai Lama macht, muss nicht unbedingt auch für uns gut sein. Diese für mich unkritische Schwärmerei im Buch berührt mich eher unangenehm.
Ein zufriedener, in sich ruhender Mensch mit einem natürlichen Selbstbewusstsein braucht m. E. keine Meditation.

Ich bin unsicher, ob ich das Buch empfehlen soll. Es liest sich nicht gut, was schlecht ist für einen ratsuchenden Leser. Doch enthält es einige gute Übungen und Anregungen - die muss man aber mühsam aufspüren. Vielleicht gibt es zum Thema ein besseres Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spiritualität, 22. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der achtsame Weg zur Selbstliebe: Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit (Broschiert)
Das Buch hat mich sehr berührt und inspiriert, ich kann es nur weiterempfehlen.
Ich bin von dem Buch total begeistert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kein Kommentar, 27. Dezember 2013
Von 
Frank Merla (Ashausen bei Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der achtsame Weg zur Selbstliebe: Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit (Broschiert)
Ich sehe gar nicht ein, eine Rezension zu schreiben. Die Gängelei stößt mich doch eher ab. Eine Sternevergabe muss reichen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der achtsame Weg zur Selbstliebe: Wie man sich von destruktiven Gedanken und Gefühlen befreit
EUR 22,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen